Negative Pufferzeit (Vorgangsfeld)

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Datentyp    Dauer

Eintragstyp    Berechnet

Beschreibung    Das Feld Negative Pufferzeit zeigt im Gantt-Diagramm die negative Pufferzeit für einen Vorgang an, d. h., die Zeit, die eingespart werden muss, damit Nachfolgervorgänge nicht verzögert werden. Negative Pufferzeit bedeutet, dass für den Vorgang nicht ausreichend Zeit eingeplant ist. In der Regel wird dies durch Einschränkungstermine oder Anordnungsbeziehungen verursacht. Dieses Feld ist nur im Dialogfeld Balkenarten verfügbar und wird im Gantt-Diagramm als Balken dargestellt.

Berechnungsweise    Wenn Sie das Feld Negative Pufferzeit für einen Vorgangsbalken verwenden, zeigt Project basierend auf dem Wert im Feld Gesamte Pufferzeit eine grafische Darstellung der negativen Pufferzeit des Vorgangs an. Die gesamte Pufferzeit ergibt sich, indem die Differenz zwischen den Werten in den Feldern Spätestes Ende und Frühestes Ende sowie die Differenz zwischen den Werten in den Feldern Spätester Anfang und Frühester Anfang berechnet und der jeweils kleinere Wert verwendet wird. Wird als gesamte Pufferzeit eine negative Zahl angezeigt, handelt es sich um negative Pufferzeit. Im Gantt-Diagramm gibt die negative Pufferzeit daher das Datum an, bis zu dem ein Vorgang beginnen muss, damit sich Nachfolgervorgänge nicht verzögern.

Optimale Verwendung    Fügen Sie das Feld Negative Pufferzeit als Vorgangsbalkenart hinzu, wenn die negative Pufferzeit für Vorgänge im Gantt-Diagramm grafisch angezeigt werden soll.

Beispiel    Sie möchten grafisch anzeigen, wie viel Zeit in Ihrem Terminplan für verschiedene Vorgänge eingespart werden muss. Sie fügen dem Gantt-Diagramm das Feld Negative Pufferzeit hinzu. Sie fügen einen Vorgangsbalken hinzu, der die negative Pufferzeit bezogen auf den Anfangstermin anzeigt.

Hinweise    Den Balken Negative Pufferzeit im Gantt-Diagramm können Sie im Dialogfeld Balkenarten festlegen.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×