NOMINAL (Funktion)

In diesem Artikel werden die Formelsyntax und die Verwendung der Funktion NOMINAL in Microsoft Excel beschrieben.

Beschreibung

Gibt die jährliche Nominalverzinsung zurück, ausgehend vom effektiven Zinssatz sowie der Anzahl der Verzinsungsperioden innerhalb eines Jahres.

Syntax

NOMINAL(Effektiver_Zins;Perioden)

Die Syntax der Funktion NOMINAL weist die folgenden Argumente auf:

  • Effektiver_Zins    Erforderlich. Der effektive Zinssatz (Effektivverzinsung)

  • Perioden    Erforderlich. Die Anzahl der Verzinsungsperioden innerhalb eines Jahres

Hinweise

  • Perioden wird zu einer ganzen Zahl gekürzt, indem die Nachkommastellen abgeschnitten werden.

  • Ist eines der Argumente kein numerischer Ausdruck, gibt NOMINAL den Fehlerwert #WERT! zurück.

  • Ist Effektiver_Zins ≤ 0 oder ist Perioden < 1, gibt NOMINAL den Fehlerwert #ZAHL! zurück.

  • Die Funktion NOMINAL(Effektiver_Zins;Perioden) steht mit der Funktion EFFEKTIV(Nominalzins;Perioden) über Effektiver_Zins=(1+(Nominalzins/Perioden))*Perioden -1 in Zusammenhang.

  • Die Beziehung zwischen NOMINAL und EFFEKTIV ist in der folgenden Gleichung dargestellt:

    Gleichung

Beispiel

Kopieren Sie die Beispieldaten in der folgenden Tabelle, und fügen Sie sie in Zelle A1 eines neuen Excel-Arbeitsblatts ein. Um die Ergebnisse der Formeln anzuzeigen, markieren Sie sie, drücken Sie F2 und dann die EINGABETASTE. Im Bedarfsfall können Sie die Breite der Spalten anpassen, damit alle Daten angezeigt werden.

Daten

Beschreibung

0,053543

Effektiver Zinssatz

4

Die Anzahl der Verzinsungsperioden innerhalb eines Jahres

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=NOMINAL(A2;A3)

Nominalzinssatz bei den oben genannten Bedingungen

0,05250032

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×