Microsoft Software-Lizenzbedingungen für Microsoft OneNote

Vielen Dank, dass Sie sich für Microsoft OneNote entschieden haben. Dies ist ein Lizenzvertrag zwischen Ihnen und Microsoft Corporation (oder, sofern aufgrund des Ortes, an dem Sie die Software erworben haben, erforderlich, einer ihrer Tochtergesellschaften), in dem Ihre Rechte zur Nutzung der OneNote-Software beschrieben werden. Zu Ihrer Unterstützung haben wir diesen Vertrag in zwei Teilen organisiert: Die beiden ersten Seiten sind einleitende Bestimmungen. Sie sind in einem Frage-/Antwortformat formuliert und behandeln allgemeine Fragen zur Lizenz; daran schließen sich die "Zusätzlichen Bestimmungen" und "Beschränkte Garantie" mit mehr Einzelheiten an. Wir beziehen außerdem Bestimmungen unter Links ein, auf die in diesem Vertrag Bezug genommen wird. Sie sollten den gesamte Vertrag lesen, weil alle Bestimmungen wichtig sind und zusammen den für Sie geltenden Vertrag bilden. Sobald die Software ausgeführt wird, sollten Sie sich auch die verlinkten Bestimmungen anschauen. WENN SIE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ANSÄSSIG SIND, ENTHALTEN DIE ZUSÄTZLICHEN BEDINGUNGEN EINE VERBINDLICHE SCHIEDSSPRUCHKLAUSEL UND EINEN VERZICHT AUF SAMMELKLAGEN. DIESE HABEN EINFLUSS AUF IHRE RECHTE IN BEZUG AUF DIE VORGEHENSWEISE ZUR BEILEGUNG EINER STREITIGKEIT MIT MICROSOFT. BITTE LESEN SIE SIE.

MIT DEM DOWNLOAD ODER DER NUTZUNG DER SOFTWARE STIMMEN SIE ALLEN DIESEN BEDINGUNGEN ZU UND ERKLÄREN SICH MIT DER ÜBERTRAGUNG BESTIMMTER INFORMATIONEN WÄHREND DER ERSTEN VERWENDUNG, BEI UPDATES UND VON INTERNETBASIERTEN FEATURES DER SOFTWARE EINVERSTANDEN. DURCH DIE VERWENDUNG VON FEATURES, DIE DURCH BESTIMMUNGEN UNTER DEN LINKS IN DIESEM VERTRAG GEREGELT WERDEN, ERKLÄREN SIE SICH MIT DEN BESTIMMUNGEN UNTER DIESEN LINKS EINVERSTANDEN UND BESTÄTIGEN, DASS SIE DIESE BESTIMMUNGEN GELESEN HABEN. Wenn Sie diese Bestimmungen nicht akzeptieren und sie nicht beachten, haben Sie nicht das Recht, die Software oder die Features zu nutzen (und dürfen auch keinen Versuch unternehmen).

Wie kann ich die Software verwenden?    Wir verkaufen weder unsere Software noch Kopien davon, sondern lizenzieren sie nur. Unter der Lizenz können Sie eine Kopie der Anwendung auf bis zu fünfzehn (15) Windows 8-Geräten installieren und verwenden (oder auf der Anzahl Geräte, die andernfalls in den Windows Store-Nutzungsbedingungen an http://windows.microsoft.com/en-us/windows/store-terms-of-use angegeben sind) (die lizenzierten Geräte), die mit dem Microsoft-Konto verknüpft sind, das Sie Ihrem Windows Store-Konto zugeordnet haben. Diese Rechte enden, wenn Sie die Anwendung auf den lizenzierten Geräten deinstallieren. Außer wie unter "Remotezugriff" an späterer Stelle beschrieben gilt diese Lizenz nur für die direkte Nutzung der Software über die Eingabemechanismen der lizenzierten Geräte wie einer Touchscreen. Es ist Ihnen nicht gestattet, die Software auf einem Server zu installieren oder auf oder über Computer oder Geräte zu nutzen, die über ein internes oder externes Netzwerk mit einem Server verbunden sind. Die Software wird auch nicht für das kommerzielle Hosting lizenziert, d. h., Sie dürfen die Software nicht über ein Netzwerk für die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Benutzer bereitstellen. Weitere Informationen zu Szenarien mit mehreren Benutzern und zur Virtualisierung finden unter "Zusätzliche Bedingungen".

Was ist mit Upgrades der Software?    Wenn Sie die durch diesen Vertrag abgedeckte Software als Upgrade zu Ihrer vorhandenen Software installieren, ersetzt das Upgrade die ursprüngliche Software, für die Sie das Upgrade durchführen. Nach dem Upgrade verbleiben keine Rechte an der ursprünglichen Software bei Ihnen, und Sie dürfen diese weder weiter verwenden noch in irgendeiner Weise übertragen. Dieser Vertrag regelt Ihre Rechte zur Nutzung der Upgradesoftware und ersetzt den Vertrag für die Software, von der aus Sie das Upgrade durchgeführt haben.

Kann ich die Software auf ein anderes Gerät oder einen anderen Benutzer übertragen?    Die Lizenz enthält das Recht zur gleichzeitigen Installation und Nutzung der Software auf bis zu fünfzehn (15) lizenzierten Geräten (oder der möglicherweise in den Windows Store-Nutzungsbedingungen angegebenen Anzahl an Geräten). Wenn Sie versuchen, die Software auf mehr Geräten zu installieren, kann sie automatisch auf einem der anderen Geräte deaktiviert werden, d. h., dass zu keiner Zeit mehr als die maximale Anzahl an Instanzen aktiviert sein kann.

Gibt es Einschränkungen bei der Anzahl an Notizen, die ich mit OneNote erstellen, bearbeiten oder auf die ich zugreifen kann?    Es gibt keine spezifischen Einschränkungen bei der Anzahl an Notizen, die Sie erstellen, bearbeiten oder auf die Sie zugreifen können. Die Anzahl wird jedoch möglicherweise begrenzt durch die Hardwareeinschränkungen Ihres Geräts oder die Speichereinschränkungen auf dem Server, auf dem Ihre Notizen gespeichert sind.

Sammelt die Software meine persönlichen Informationen?    Wenn Sie Ihr Gerät mit dem Internet verbinden, stellen Features der Software möglicherweise eine Verbindung zu Computersystemen von Microsoft oder einem Dienstanbieter her, um Informationen zu senden oder zu empfangen. Bei der Verbindungsherstellung erhalten Sie möglicherweise nicht immer eine separate Benachrichtigung. Wenn Sie sich entscheiden, eines dieser Features zu verwenden, stimmen Sie zu, diese Informationen bei der Featureverwendung zu senden oder zu empfangen. Viele dieser Features können deaktiviert werden, oder Sie können sich entscheiden, sie nicht zu verwenden.

Wie verwenden wir Ihre Informationen?    Microsoft verwendet die über die Softwarefeatures gesammelten Informationen, um die Software upzugraden oder zu korrigieren und um unsere Produkte und Dienste anderweitig zu verbessern. Unter bestimmten Umständen sie auch an Dritte weitergegeben. So geben wir beispielsweise Fehlerberichte für relevante Hardware- und Softwareanbieter frei, damit diese die Informationen nutzen können, um die Ausführung ihrer Produkte in Verbindung mit Microsoft-Produkten zu verbessern. Sie stimmen zu, dass wir die Informationen entsprechend der Beschreibung in unseren Datenschutzbestimmungen unter Datenschutzbestimmungen für OneNote verwenden und offenlegen dürfen.

Für was gilt dieser Vertrag?    Dieser Vertrag gilt für die Software sowie alle Microsoft-Updates, -Ergänzungen und -Dienste zur Software, sofern dafür keine anderen Bedingungen gelten. Andere Bestimmungen gelten möglicherweise für die Nutzung anderer Dienste, einschließlich der Windows Store-Nutzungsbedingungen.

Gibt es Aktionen, die ich mit der Software nicht ausführen darf?    Ja. Weil die Software lizenziert und nicht verkauft wird, behält sich Microsoft alle Rechte vor (beispielsweise Rechte unter den Gesetzen über geistiges Eigentum), die mit diesem Vertrag nicht ausdrücklich gewährt werden. Diese Lizenz berechtigt Sie insbesondere nicht zu Folgendem, und es ist nicht gestattet: Features der Software separat zu verwenden oder zu virtualisieren, die Software zu veröffentlichen, zu kopieren (mit Ausnahme der gestatteten Sicherungskopie), zu vermieten oder zu verleihen; die Software zu übertragen (außer wie durch diesen Vertrag gestattet), zu versuchen, die technischen Schutzmaßnahmen in der Software zu umgehen, die Software zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren oder zu disassemblieren, es sei denn, dies ist im Rahmen der Gesetze des Lands, in dem Sie ansässig sind, zulässig – sogar entgegen unserem Vertrag. In diesem Fall dürfen Sie nur die nach Ihren Gesetzen zulässigen Aktionen ausführen. Wenn Sie die internetbasierten Features verwenden, dürfen Sie diese Features nicht auf eine Weise verwenden, die deren Verwendung durch andere Personen beeinträchtigen könnte, oder versuchen, unbefugt Zugriff auf einen beliebigen Dienst, auf Daten, Konten oder Netzwerke zu erlangen.

ZUSÄTZLICHE BEDINGUNGEN

  1. LIZENZRECHTE UND SZENARIEN MIT MEHREREN BENUTZERN

  2. Computer.    In diesem Vertrag ist "Computer" ein Hardwaresystem (physisch oder virtuell) mit einer Speichervorrichtung, auf dem die Software ausgeführt werden kann. Eine Hardwarepartition oder ein Blade wird als Computer betrachtet.

  3. Mehrere oder gepoolte Verbindungen.    Sie dürfen die Hardware oder Software nicht für Multiplex- oder Poolverbindungen verwenden oder aber mehreren Benutzern oder mehreren Computern oder Geräten erlauben, über das lizenzierte Gerät indirekt auf die Software zuzugreifen oder sie zu verwenden.

  4. Verwendung in einer virtualisierten Umgebung.    Wenn Sie Virtualisierungssoftware, darunter Hyper-V für Clients, verwenden, um einen oder mehrere virtuelle Computer auf einem einzelnen Computerhardwaresystem zu erstellen, wird jeder virtuelle Computer und der physische Computer im Sinne dieses Vertrags als separater Computer betrachtet. Wenn Sie die Software auf mehr als einem virtuellen Computer verwenden möchten, müssen Sie separate Kopien der Software und eine separate Lizenz für jede Kopie erwerben. Inhalt, der durch die Technologie zur Verwendung digitaler Rechte oder sonstige Verschlüsselungstechnologien für komplette Festplatten geschützt wird, ist in einer virtualisierten Umgebung möglicherweise weniger sicher.

  5. Remotezugriff.    Im Lieferumfang von Windows 8-Geräten sind möglicherweise die Technologien Remotedesktop und Remoteunterstützung enthalten. Sie ermöglichen den Remotezugriff von anderen Geräten aus auf die Software, die auf dem lizenzierten Gerät installiert ist.

    • Remotedesktop.    Remotedesktop oder ähnliche Technologien werden für die ausgehende Nutzung vom lizenzierten Gerät aus lizenziert. Sie dürfen auf die Software, die auf einem separat lizenzierten Host-PC ausgeführt wird, von diesem lizenzierten Gerät aus über Remotedesktop zugreifen.

    • Remoteunterstützung.    Sie dürfen die Remoteunterstützung oder ähnliche Technologien nutzen, um eine aktive Sitzung freizugeben, ohne irgendwelche zusätzlichen Lizenzen für die Software zu erwerben. Über die Remoteunterstützung kann ein Benutzer eine direkte Verbindung mit dem Computer eines anderen Benutzers herstellen, in der Regel zum Beheben von Problemen.

  6. VERBINDLICHER SCHIEDSSPRUCH UND VERZICHT AUF SAMMELKLAGEN

  7. Anwendung.    Dieser Abschnitt B gilt bei allen Streitigkeiten, MIT AUSNAHME VON STREITIGKEITEN IN BEZUG AUF DIE DURCHSETZUNG ODER WIRKSAMKEIT DER GEWERBLICHEN SCHUTZRECHTE VON IHNEN, MICROSOFT ODER EINEM UNSERER LIZENZGEBER. "Streitigkeiten" bedeutet jegliche Streitigkeiten, Aktionen oder Auseinandersetzungen zwischen Ihnen und Microsoft bezüglich der Software (einschließlich ihrem Preis) oder diesem Vertrag – ganz gleich, ob es um den Vertrag, Garantien, unerlaubte Handlungen, Satzungen, Vorschriften, Anordnungen oder eine sonstige rechtliche oder billigkeitsrechtlichen Grundlage geht. "Streitigkeiten" wird die breitest mögliche Bedeutung zugewiesen, die unter dem Gesetz zulässig ist.

  8. Mitteilung zu einer Streitfrage (Notice of Dispute)    Im Falle einer Streitigkeit müssen Sie oder Microsoft der anderen Partei eine "Notice of Dispute" senden. Dabei handelt es sich um eine schriftliche Erklärung, in der der Name, die Adresse und die Kontaktinformationen der ausstellenden Partei, die Fakten, die Grund für die Streitigkeit sind und die ersuchte Abhilfe dargelegt werden. Sie müssen eine Mitteilung zu einer Streitfrage (Notice of Dispute) per US-Mail senden an Microsoft Corporation, ATTN: LCA ARBITRATION, One Microsoft Way, Redmond, WA98052-6399. Ein Formular steht unter Notice of Dispute—Microsoft Software, Products, and Services with Arbitration Agreements (Mitteilung zu einer Streitfrage) zu Verfügung. Microsoft sendet Ihnen jede Mitteilung zu einer Streitfrage mit US-Post an Ihre Adresse, falls uns diese vorliegt, andernfalls an Ihre E-Mail-Adresse. Sie und Microsoft versuchen, jegliche Streitigkeit durch informelles Aushandeln innerhalb von 60 Tagen ab dem Datum des Versands der Mitteilung zu einer Streitfrage beizulegen. Nach Ablauf von 60 Tagen können Sie oder Microsoft ein Schiedsgerichtsverfahren einleiten.

  9. Gericht für Bagatellklagen (Small Claims Court).    Sie können Streitigkeiten auch bei einem Gericht für Bagatellklagen (Small Claims Court) im County Ihres Wohnsitzes oder in King County, Washington prozessieren, wenn die Streitigkeit die für eine Anhörung dort erforderlichen Anforderungen erfüllt. Sie können bei einem Gericht für Bagatellklagen unabhängig davon prozessieren, ob Sie zunächst informell verhandelt haben oder nicht.

  10. VERBINDLICHER SCHIEDSSPRUCH.   WENN SIE UND MICROSOFT EINE STREITIGKEIT DURCH INFORMELLES AUSHANDELN ODER BEIM GERICHT FÜR BAGATELLKLAGEN NICHT BEILEGEN KÖNNEN, ERFOLGT JEGLICHE WEITERE BEMÜHUNG ZUM BEILEGEN DER STREITIGKEIT AUSSCHLIESSLICH DURCH EINEN VERBINDLICHEN SCHIEDSSPRUCH. SIE VERZICHTEN AUF DAS RECHT ZUR GERICHTLICHEN VERHANDLUNG (ODER ZUR BETEILIGUNG DARAN ALS EINE PARTEI ODER MITGLIED DER SAMMELKLÄGERGRUPPE) ALLER STREITIGKEITEN VOR EINEM RICHTER ODER VOR GESCHWORENEN. Stattdessen werden sämtliche Streitigkeiten vor einem neutralen Schiedsgericht beigelegt, dessen Entscheidung endgültig ist, mit Ausnahme eines eingeschränkten Rechts auf Berufung unter dem Federal Arbitration Act. Jedes Gericht mit Zuständigkeit für die Parteien kann den Schiedsspruch des Schiedsgerichts erzwingen.

  11. VERZICHT AUF SAMMELKLAGEN.   ALLE VERFAHREN ZUM BEILEGEN ODER VERHANDELN JEGLICHER STREITIGKEIT BEI JEDEM BELIEBIGEN GERICHT FINDEN AUSSCHLIESSLICH AUF INDIVIDUELLER BASIS STATT. WEDER SIE NOCH MICROSOFT VERSUCHEN, STREITIGKEITEN ALS SAMMELKLAGE, ALS PRIVATKLAGE VOR DEM GENERALBUNDESANWALT ODER IN IRGENDEINEM ANDEREN VERFAHREN VORZULEGEN, IN DEM EINE DER PARTEIEN ALS VERTRETER FUNGIERT ODER DEN ANTRAG AUF VERTRETUNGSBEFUGNIS STELLT. SCHLICHTUNGEN UND VERFAHREN KÖNNEN OHNE DIE VORHERIGE SCHRIFTLICHE EINWILLIGUNG ALLER PARTEIEN ZU ALLEN BETROFFENEN SCHLICHTUNGEN ODER VERFAHREN NICHT KOMBINIERT WERDEN.

  12. Schiedsverfahren, Kosten, Gebühren und Anreize.    Jedes Schiedsverfahren wird von der American Arbitration Association (der "AAA") unter ihren "Commercial Arbitration Rules" (Regeln für Schiedssprüche) und in vielen Fällen unter ihren "Supplementary Procedures for Consumer-Related Disputes" (Ergänzenden Regelungen für verbraucherbezogene Streitigkeiten) durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der American Arbitration Association (amerikanische Schiedsstelle), oder rufen Sie 1-800-778-7879 an. Bei einer Streitigkeit im Rahmen von maximal 75.000 USD wird Microsoft Ihre Einreichungsgebühren unverzüglich erstatten sowie die Gebühren für die AAA und des Schiedsgerichts zahlen. Sie und Microsoft stimmen den Bedingungen zur Regelung von Verfahren, Gebühren und Anreizen auf der Website von Microsoft Legal and Corporate Affairs (LCA) zu. Zur Einleitung eines Schiedsverfahrens reichen Sie das unter Demand for Arbitration before the American Arbitration Association for Microsoft Software, Products, and Services with Arbitration Agreements (Antrag auf Schlichtungsverfahren) verfügbare Formular bei der AAA ein. Sie erklären sich damit einverstanden, das Schiedsverfahren nur im County Ihres Wohnsitzes oder in King County, Washington, einzuleiten. Microsoft erklärt sich damit einverstanden, das Schiedsverfahren nur im County Ihres Wohnsitzes einzuleiten.

  13. Ansprüche oder Streitigkeiten müssen innerhalb eines Jahrs geltend gemacht werden.    Soweit gesetzlich zulässig, müssen alle Ansprüche oder Streitigkeiten unter diesem Vertrag, auf die Abschnitt B anwendbar ist, innerhalb von einem Jahr beim Gericht für Bagatellklagen (Abschnitt B.3) oder bei einem Schiedsgericht (Abschnitt B.4) eingereicht werden. Die einjährige Frist beginnt mit dem Anspruch oder der Mitteilung einer Streitfrage, je nachdem, was als Erstes eingereicht werden kann. Wenn ein Anspruch oder eine Streitigkeit nicht innerhalb eines Jahrs geltend gemacht wird, ist er bzw. sie dauerhaft verjährt.

  14. Trennbarkeit.    Wenn der Verzicht auf Sammelklage in Abschnitt B.5 für alle oder einige Teile einer Streitigkeit als ungesetzlich oder nicht durchsetzbar angesehen werden muss, findet Abschnitt B (Schlichtung) für diese Teile keine Anwendung. Stattdessen werden diese Teile getrennt und vor einem ordentlichen Gericht verhandelt, wohingegen die verbleibenden Teile vor einem Schiedsgericht verhandelt werden. Sollte irgendeine andere Bestimmung in Abschnitt B als ungesetzlich oder nicht durchsetzbar angesehen werden, wird diese Bestimmung getrennt, und der Rest von Abschnitt B bleibt vollständig in Kraft und behält seine Gültigkeit.

  15. RECHTSWAHL

Für alle Ansprüche und Streitigkeiten im Rahmen dieses Vertrags gelten die Gesetze des Staats oder des Lands, in dem Sie beheimatet sind, wozu auch Ansprüche wegen Vertragsbruchs und Ansprüche gemäß dem staatlichen Verbraucherschutzgesetz, gemäß dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, gemäß dem Gesetz zur konkludenten Gewährleistung, dem Gesetz gegen ungerechtfertigte Bereicherung und gegen unerlaubte Handlungen gehören. Wenn Sie die Software in einem anderen Land erworben haben, gelten die Gesetze dieses Landes. Dieser Vertrag beschreibt bestimmte gesetzliche Rechte. Möglicherweise haben Sie gemäß den Gesetzen Ihres Lands, einschließlich der Verbraucherrechte, andere Rechte. Möglicherweise verfügen Sie außerdem über Rechte im Hinblick auf die Partei, von der Sie die Software erworben haben. Von diesem Vertrag werden diese anderen Rechte nicht berührt, wenn die Gesetzgebung Ihres Staats oder Lands dies nicht zulässt.

  1. ERSTE VERWENDUNG UND UPDATES

  2. Erste Verwendung.    Sie dürfen die Software nur im Windows Store beziehen. Sobald Sie die Software installiert haben, können Sie in der Software unter "Einstellungen" auf "Lizenzierungsoptionen" klicken, um Details zur Lizenz anzuzeigen.

  3. Updates.    Sie können Updates oder Upgrades der Software nur über den Microsoft Windows Store beziehen. Weitere Informationen finden Sie unter Windows Store-Nutzungsbedingungen.

  4. INTERNETBASIERTE FEATURES, DATENSCHUTZ

Bei den folgenden Softwarefeatures kommen Internetprotokolle zum Einsatz, über die Computerinformationen wie Ihre Internetprotokolladresse, der Typ Ihres Betriebssystems und Ihres Browsers, der Name und die Version der von Ihnen verwendeten Software sowie der Sprachcode des Computers, auf dem die Software installiert wurde, an Microsoft (oder deren Lieferanten oder Dienstanbieter) gesendet werden. Microsoft verwendet diese Informationen, um für Sie in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen (siehe Datenschutzbestimmungen für OneNote) internetbasierte Features bereitzustellen. Einige internetbasierte Features können zu einem späteren Zeitpunkt über den Windows Update-Dienst von Microsoft bereitgestellt werden.

  1. Zustimmung für internetbasierte Dienste.    Die im Folgenden sowie in unseren Datenschutzbestimmungen beschriebenen Softwarefeatures stellen eine Verbindung zu Computersystemen von Microsoft oder einem Dienstanbieter über das Internet her. In einigen Fällen erhalten Sie bei der Verbindungsherstellung keine separate Benachrichtigung. In einigen Fällen können Sie diese Features deaktivieren oder sie nicht verwenden. Weitere Informationen zu diesen Features finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen unter Datenschutzbestimmungen für OneNote. INDEM SIE DIESE FEATURES VERWENDEN, ERKLÄREN SIE SICH MIT DER ÜBERTRAGUNG DIESER INFORMATIONEN EINVERSTANDEN. Microsoft verwendet diese Informationen nicht, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

  2. Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.    Diese Software verwendet das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Mit diesem Programm werden Informationen zu Ihrer Hardware und zu Ihrer Verwendung dieser Software automatisch an Microsoft gesendet. Wir verwenden diese Informationen nicht, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren. Mit dem Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit wird außerdem in regelmäßigen Abständen eine kleine Datei auf Ihren Computer heruntergeladen. Mithilfe dieser Datei können wir Informationen zu Problemen sammeln, die während Ihrer Verwendung der Software auftreten. Sofern verfügbar, können auch neue Hilfeinformationen zu Fehlern automatisch heruntergeladen werden Weitere Informationen zum Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit finden Sie unter Datenschutzbestimmungen für das Microsoft-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

  3. Onlinefeatures und Inhalte.    Features in der Software können zugehörigen Inhalt von Microsoft abrufen und Ihnen bereitstellen. Beispiele für diese Features sind ClipArt, Vorlagen, Onlineschulungen, Onlineunterstützung und Hilfe. Diese Informationen werden verwendet, um Ihnen die angeforderten Inhalte bereitzustellen und unsere Dienste zu verbessern. Sie können diese Onlinefeatures und -inhalte wahlweise verwenden oder nicht. Weitere Informationen finden Sie in unseren "Datenschutzbestimmungen" unter dem Link am Ende dieses Vertrags.

  4. Cookies.    Wenn Sie wählen, dass Sie die Onlinefeatures in der Software, z. B. Onlineunterstützung und -hilfe sowie die Vorlagen, verwenden möchten, werden möglicherweise Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Anweisungen zum Blockieren, Steuern und Löschen dieser Cookies finden Sie im Abschnitt "Cookies" der OneNote-Datenschutzbestimmungen unter dem Link am Ende dieses Vertrags.

  5. OneNote unter Windows 8.    Wenn Sie die Software auf einem Windows 8-Gerät ausführen und die Onlinefeatures und -inhalte in der Software aktiviert haben, werden Sie, wenn Sie sich über ein Microsoft-Konto bei Windows 8 anmelden, automatisch bei der Software angemeldet, wobei dasselbe Microsoft-Konto verwendet wird. Dadurch können Sie Dateien online in OneDrive speichern und darauf zugreifen, ohne erneut zur Eingabe des Benutzernamens und Kennworts für Ihr Microsoft-Konto aufgefordert zu werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen (siehe den Link am Ende dieses Vertrags).

  6. Missbrauch internetbasierter Dienste.    Sie dürfen diese Dienste nicht auf irgendeine Weise verwenden, durch die sie beschädigt werden könnten oder durch deren Verwendung durch eine andere Person beeinträchtigt werden könnte. Sie dürfen diese Dienste nicht verwenden, um zu versuchen, auf irgendeine Weise nicht autorisierten Zugriff auf Dienste, Daten, Konten oder Netzwerke zu erlangen.

  • ZUSÄTZLICHE LIZENZANFORDERUNGEN UND/ODER NUTZUNGSRECHTE

    1. Drittanbieterprogramme.    Die Software enthält möglicherweise Programme von Drittanbietern, der von Microsoft, nicht dem Drittanbieter, an Sie unter diesem Vertrag lizenziert werden. Hinweise, falls vorhanden, auf Programme von Drittanbietern, dienen lediglich Informationszwecken.

    2. Schriftartkomponenten.    Bei laufender Software sind Sie berechtigt, mit deren Schriftarten Inhalt anzuzeigen. Sie dürfen Schriftarten nur in dem Ausmaß in Inhalt einbetten, das durch die Einbettungseinschränkungen in den Schriftarten gestattet ist.

    3. Medienelemente.    Microsoft gewährt Ihnen eine Lizenz zum Kopieren, Verteilen, Vorführen und Anzeigen von Medienelementen (Bilder, ClipArts, Animationen, Sounds, Musik, Videoclips, Vorlagen und andere Inhaltsarten), die Bestandteil der Software sind, in Projekten und Dokumenten; nicht gestattet ist jedoch: (i) der Verkauf, die Lizenzierung oder Verteilung von Kopien beliebiger Medienelemente als eigenständige Objekte oder als Produkt, wenn sich der primäre Wert des Produkts aus den Medienelementen ergibt; (ii) Ihren Kunden das Recht zu gewähren, die Medienelemente weiter zu lizenzieren oder zu verteilen; (iii) Medienelemente, die Darstellungen von identifizierbaren Personen, Regierungen, Logos, Marken oder Embleme enthalten, für kommerzielle Zwecke zu lizenzieren oder zu verteilen oder solche Abbildungen in einer Weise zu verwenden, die eine Befürwortung oder Verbindung mit Ihrem Produkt, Ihrer Entität oder Aktivität implizieren könnten; oder (iv) mithilfe der Medienelemente obszöne oder schockierende Produkte erstellen. Andere Medienelemente, die auf Office.com oder anderen Websites über Features der Software zur Verfügung stehen, unterliegen den Bestimmungen auf diesen Websites.

  • GEOGRAFISCHE EINSCHRÄNKUNGEN UND EXPORTBESCHRÄNKUNGEN

Wenn für Ihre Software eine geografische Region angegeben ist, dürfen Sie die Software ausschließlich in dieser Region verwenden. Sie sind auch verpflichtet, alle nationalen und internationalen Exportgesetze und -regelungen einzuhalten, die für die Software gelten. Zu diesen Gesetzen gehören Einschränkungen im Hinblick auf Bestimmungsorte, Endbenutzer und Endbenutzung. Weitere Informationen zu geografischen Einschränkungen und Exportbeschränkungen finden Sie auf der Website "How to Tell" und derMicrosoft Exporting-Website.

  1. VORGEHENSWEISE FÜR SUPPORT UND RÜCKERSTATTUNG DES KAUFPREISES

Microsoft stellt eingeschränkte Supportdienste für ordnungsgemäß lizenzierte Software bereit, wie unter Microsoft-Support beschrieben.

  1. VOLLSTÄNDIGER VERTRAG

Dieser Vertrag (in Verbindung mit den Bedingungen, die den jeweiligen Softwareergänzungen, Updates und Diensten zugrunde liegen, die von Microsoft bereitgestellt werden und die Sie nutzen) und die Bedingungen, die Sie unter den Weblinks in diesem Vertrag finden, stellen den gesamten Vertrag für die Software und alle zugehörigen Ergänzungen, Updates und Dienste dar (es sei denn, Microsoft legt für solche Ergänzungen, Updates oder Dienste andere Bedingungen zugrunde). Sie können diesen Vertrag anzeigen, sobald Ihre Software ausgeführt wird, indem Sie in der Software unter "Einstellungen" auf "Lizenzierungsoptionen" klicken. Sie können die Bedingungen unter jedem der Links in diesem Vertrag ebenfalls anzeigen, nachdem die Software ausgeführt wird und Sie dem zustimmen. Sie stimmen zu, dass Sie bei jedem Dienst oder enthaltenen App, der bzw. die durch diesen Vertrag und außerdem spezifische Bestimmungen im Vertrag geregelt werden, die Bestimmungen für diesen Dienst lesen, bevor Sie ihn nutzen. Sie verstehen, dass Sie diesen Vertrag und die nachstehend verlinkten Bestimmungen durch Nutzung des Diensts ratifizieren. Dabei handelt es sich um die folgenden Links:

KEINE GEWÄHRLEISTUNGEN

Die Software wird "wie besehen" lizenziert. Sie tragen die Risiken, die aus ihrer Verwendung entstehen. Microsoft gewährt keine ausdrücklichen Gewährleistungen , Garantien oder Bedingungen. Das gesamte Risiko im Hinblick auf die Qualität und die Leistungsfähigkeit der Software liegt bei Ihnen. Sollte die Software Mängel aufweisen, kommen Sie für alle Kosten einer notwendigen Wartung oder Reparatur auf. Möglicherweise haben Sie unter Ihrer lokalen Gesetzgebung weitere Verbraucherrechte, die von diesem Vertrag nicht geändert werden können. In dem durch die örtlich anwendbaren Gesetze gestatteten Umfang schließt Microsoft die konkludenten Garantien einschließlich der Handelsüblichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck und der Nichtverletzung von Rechten Dritter aus.

BESCHRÄNKUNG UND AUSSCHLUSS VON RECHTSMITTELN UND SCHADENERSATZ. Sie können von Microsoft und ihren Lieferanten ausschließlich einen Ersatz für direkte Schäden bis zu 5,00 USD erhalten. Sie können keinen Ersatz für andere Schäden erhalten, einschließlich Folgeschäden, Schäden aus entgangenem Gewinn, untypische, indirekte oder zufällig entstandene Schäden.

Diese Einschränkung gilt für

  • alle Elemente im Zusammenhang mit der Software, den Diensten, dem Inhalt (einschließlich Code) auf Internetsites von Dritten oder in Programmen von Dritten sowie für

  • Ansprüche aufgrund von Vertragsverletzungen, Verletzungen der Garantie oder Bedingung, verschuldensunabhängiger Haftung, Fahrlässigkeit, Fehlauslegung, Auslassung, Rechtsübertretung oder sonstigen Rechtsverletzungen, Verletzung von Grundrechten oder Vorschriften oder unrechtmäßiger Bereicherung, jeweils im maximalen durch das geltende Recht zulässigen Umfang.

Sie gilt auch, wenn Microsoft von der Möglichkeit der Schäden wusste oder hätte wissen müssen. Die oben genannte Einschränkung oder der oben genannte Ausschluss gilt möglicherweise für Sie nicht, weil in Ihrem Land die Einschränkung oder der Ausschluss von zufällig entstandenen, Folge- oder anderen Schäden nicht zulässig sind.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×