Meine Datensammlungsantworten werden nicht automatisch verarbeitet

Symptom

Sie verwenden Microsoft Office Access 2007 und Microsoft Office Outlook 2007, um eine E-Mail-Nachricht zu generieren und zu senden, die ein Dateneingabeformular enthält. Empfänger melden, dass sie die Formulare ausgefüllt und als Antworten an Sie zurückgeschickt haben. Sie sehen jedoch nicht die erwarteten Ergebnisse in Office Access 2007 oder Office Outlook 2007. Beispiel:

  • Sie sehen die Daten in den Zieltabellen in Access nicht. Neue Datensätze werden nicht hinzugefügt, oder vorhandene Datensätze werden nicht aktualisiert.

  • In der Datensammlungsstatus-Spalte für die Nachricht in Outlook wird eine Fehlermeldung oder Die Nachricht wurde nicht verarbeitet angezeigt. Darüber hinaus wird in der Kategorien-Spalte für die Nachricht ein rotes Quadrat angezeigt, oder sie ist leer.

    Tipp : In den Spalten Kennzeichnung, Datensammlungsstatus und Kategorien in Outlook wird der Status des Verarbeitungsvorgangs angezeigt. Um der Ansicht diese Spalten hinzuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenüberschrift, und klicken Sie im Kontextmenü auf Feldauswahl. Ziehen Sie im Dialogfeld Feldauswahl die einzelnen Felder, und fügen Sie sie rechts oder links einer vorhandenen Spaltenüberschrift ein.

    Wenn eine Antwort erfolgreich verarbeitet wird, ist die Datensammlungsstatus-Spalte in Outlook leer, und in der Kategorien-Spalte wird ein grünes Quadrat angezeigt. Darüber hinaus wird in der Kennzeichnung-Spalte die Meldung Der Datensammlungsvorgang war erfolgreich angezeigt.

Lösung

Wenn Sie vermuten, dass eine Antwort nicht automatisch verarbeitet werden konnte, versuchen Sie die vorgeschlagenen Lösungen in der folgenden Tabelle. Bei einem Großteil dieser Lösungen müssen Sie zunächst das Problem beseitigen und anschließend die Antwort manuell exportieren. Weitere Informationen zum manuellen Verarbeiten von Antworten finden Sie im Artikel Manuelle Verarbeitung von Datensammlungsantworten.

Problem

Ursache

Lösung

Im Outlook-Ordner ist zwar eine Antwort vorhanden, sie wurde aber nicht verarbeitet. In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Die Nachricht wurde nicht verarbeitet angezeigt.

Überprüfen Sie die Nachrichtenoptionen im Dialogfeld Optionen zum Sammeln von Daten per E-Mail. Sie haben entweder ausgewählt, dass Antworten manuell verarbeitet werden, oder dass verhindert werden soll, dass bestimmte Antworten automatisch verarbeitet werden.

Tipp : Klicken Sie auf der Registerkarte Externe Daten in der Gruppe Daten sammeln auf Antworten verwalten, um die Optionen anzuzeigen. Wählen Sie im Dialogfeld die gewünschte Nachricht aus, und klicken Sie dann auf Nachrichtenoptionen.

Exportieren Sie die Antwort manuell.

Um sicherzustellen, dass noch nicht empfangene Antworten automatisch verarbeitet werden, ändern Sie die Einstellungen im Dialogfeld für die Optionen. Weitere Informationen finden Sie im Artikel E-Mail-Optionen für die Datensammlung.

Ich antwortete auf eine meiner Nachrichten, aber sie wird nicht verarbeitet.

Das Antworten auf Ihre eigene Nachricht läuft geringfügig anders ab.

Statt das Formular in der empfangenen Nachricht auszufüllen, füllen Sie das Formular in der gesendeten Nachricht im Ordner Gesendete Objekte aus. Wechseln Sie zum Ordner Gesendete Objekte, und öffnen Sie die Nachricht. Klicken Sie auf Antworten, füllen Sie das Formular aus, und klicken Sie dann auf Senden.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Datenbank wurde nicht gefunden. Suchen Sie die Datenbank, und exportieren Sie die Daten manuell.

Die Datenbank wurde entweder in einen anderen Speicherort verschoben, sie wurde umbenannt oder gelöscht, oder sie wurde beschädigt.

Stellen Sie die Datenbank im ursprünglichen Speicherort wieder her, und exportieren Sie die Antwort manuell.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Datenbank kann zum Exportieren von Daten nicht geöffnet werden, da die Datenbank bereits verwendet wird. Verarbeiten Sie die Antworten manuell, wenn die Datenbank wieder zur Verfügung steht.

Die Datenbank ist im exklusiven Modus geöffnet, und Änderungen an der Datenbank sind erst möglich, nachdem die exklusive Sperre aufgehoben wurde.

Bitten Sie den Benutzer, der die Datenbank im exklusiven Modus geöffnet hat, die Datenbank zu schließen und im normalen Modus zu öffnen. Versuchen Sie dann die Antwort manuell zu exportieren.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Die Access-Datenbank ist mit einem Kennwort geschützt. Exportieren Sie die Daten manuell nach Microsoft Access.

Die Zieldatenbank ist kennwortgeschützt. Bei der automatischen Verarbeitung wird ein Fehler erzeugt, wenn die Datenbank ein Kennwort erfordert.

Exportieren Sie die Antwort manuell. Wenn zukünftige Antworten automatisch verarbeitet werden sollen, entfernen Sie den Kennwortschutz für die Datenbank.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird eine Meldung angezeigt, dass eine Tabelle, eine Abfrage oder ein Feld fehlt.

Die Zieltabelle oder die Abfrage wurde gelöscht oder umbenannt, oder die Struktur wurde derart geändert, dass der Inhalt des Formulars nicht den Tabellen hinzugefügt werden kann.

Erstellen Sie die Zieltabellen und Abfragen neu, oder erstellen Sie eine neue Datensammlungsnachricht, und senden Sie diese.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Die E-Mail-Nachricht kann nicht verarbeitet werden. Das Formular in der E-Mail-Nachricht ist beschädigt oder wurde geändert.

Das Formular in der Antwort ist beschädigt, oder ein Benutzer (der Empfänger oder Absender) hat das Formular geändert.

Wenn der Empfänger das Formular geändert hat, bitten Sie den Empfänger das Formular erneut an Sie zu senden, und exportieren Sie dann die Antwort manuell.

Wenn das Formular in der ursprünglichen Nachricht beschädigt oder ungültig ist, müssen Sie eine neue Nachricht erstellen und senden.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Die zum Abschließen der Verarbeitung in der angegebenen Datenbank erforderlichen Informationen wurden nicht gefunden.

Zum Zuordnen der Antwort zum vorhandenen Datensatz, der aktualisiert werden muss, wurden die erforderlichen Informationen nicht gefunden.

Die Nachrichteineinstellungen müssen mit Outlook synchronisiert werden. Wechseln Sie zu Access, und wählen Sie im Dialogfeld Antworten verwalten die Nachricht aus. Unter Nachrichtendetails wird ein Warnungsfeld angezeigt. Klicken Sie auf die Nachricht im Warnungsfeld, um die Einstellungen zu synchronisieren, und schließen Sie dann das Dialogfeld. Wechseln Sie zurück zu Outlook, und versuchen Sie dann die Antwort manuell zu exportieren.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Die Daten können nicht hinzugefügt oder aktualisiert werden, da die Daten in einem Feld, das nur eindeutige Werte akzeptiert, zu doppelten Werten führen würden.

Ein Feld, dessen Indiziert-Eigenschaft auf Ja (Ohne Duplikate) festgelegt ist, kann keine doppelten Werte enthalten. Wenn der dem Formularfeld zugewiesene Wert bereits im entsprechenden Feld in der Tabelle vorhanden ist, wird für den Vorgang ein Fehler erzeugt.

Bitten Sie den Empfänger erneut eine Antwort zu senden, und zwar mit einem anderen Wert im Formularfeld.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Der eingegebene Wert ist kein Element der Auswahlliste...

Entweder das Formular enthält ein erforderliches Feld, mit dem Werte nachgeschlagen werden, aber der Benutzer hat keinen Wert für das Feld angegeben, oder die NurListeneinträge-Eigenschaft ist auf Ja festgelegt, aber der Benutzer hat einen Wert angegeben, der nicht in der Liste vorhanden ist.

Bitten Sie den Empfänger die Antwort erneut zu senden, nachdem er alle Felder ausgefüllt hat. Oder füllen Sie das Formular selbst aus, und speichern Sie es, und wiederholen Sie den Exportvorgang.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird eine Meldung angezeigt, dass der in einem Formularfeld angegebene Wert ungültig ist.

Der Empfänger hat in mindestens ein Feld ungültige Daten eingegeben.

Bitten Sie den Empfänger die Antwort erneut zu senden, nachdem er alle Felder ausgefüllt hat. Oder füllen Sie das Formular selbst aus, und speichern Sie es, und wiederholen Sie den Exportvorgang.

In der Datensammlungsstatus-Spalte wird Folgendes angezeigt:

Die Nachricht enthält ein Formular, das Sie ausfüllen müssen. Senden Sie das Formular anschließend an den Absender der E-Mail-Nachricht.

Der Empfänger hat das Formular nicht ausgefüllt.

Bitten Sie den Empfänger erneut eine Antwort zu senden, nachdem er das Formular ausgefüllt hat.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×