Markieren einer E-Mail als "Privat"

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie können eine E-Mail als "Privat" markieren, um die Empfänger darüber zu informieren, dass die darin enthaltenen Informationen privat sind und als solche zu behandeln sind. Aber es gibt nichts, was die Empfänger daran hindern könnte, eine Nachricht dennoch weiterzuleiten oder zu drucken. Um einzuschränken, was die Benutzer mit einer von Ihnen gesendeten E-Mail machen können, steht Ihnen die Verwaltung von Informationsrechten (IRM) zur Verfügung.

Ihr Systemadministrator muss IRM installieren, bevor Sie Einschränkungen auf eine E-Mail anwenden können. Wenn Sie die Schaltfläche Berechtigung (auf der Registerkarte Optionen) nicht sehen, ist IRM möglicherweise nicht eingerichtet.

Wichtig :  Durch IRM geschützte E-Mail-Nachrichten können in Outlook 2013 RT angezeigt, aber nicht gesendet werden. Möchten Sie wissen, welche Office-Version Sie verwenden?

Klicken Sie in Ihrer E-Mail auf der Registerkarte Optionen auf Berechtigung.

Option 'Berechtigung' auf der Registerkarte 'Optionen'

Outlook legt die Berechtigung Nicht weiterleiten (mit der auch das Drucken verhindert wird) fest und fügt oben in der E-Mail folgende Nachricht hinzu:

Nachricht 'Nicht weiterleiten' in einer E-Mail

Wichtig : Dass Inhalt gelöscht, gestohlen, beschädigt oder durch Malware oder Computerviren aufgezeichnet und übertragen wird, kann IRM nicht verhindern. Ebenso wenig kann IRM verhindern, dass Inhalt per Hand abgeschrieben oder abgetippt wird oder ein digitales Foto oder eine Bildschirmaufnahme der Nachricht gemacht wird.

Tipp : Outlook enthält eine Reihe von Berechtigungseinstellungen, zwischen denen Sie wählen können. Um die Liste anzuzeigen, klicken Sie auf den Pfeil unter der Schaltfläche Berechtigung.

Berechtigungseinstellungen auf der Registerkarte 'Optionen'

Markieren einer Nachricht als "Privat" (verhindert weder Freigabe noch Drucken)

Wenn Sie die Empfänger Ihrer Nachricht einfach nur bitten möchten, Ihre E-Mail als privat zu behandeln, können Sie sie entsprechend markieren. Dadurch können Sie natürlich nicht verhindern, dass sie weitergeleitet oder gedruckt wird. Oben in der E-Mail wird lediglich die Nachricht "Bitte als private Angelegenheit behandeln" angezeigt:

Beim Öffnen Ihrer E-Mail wird eine Nachricht mit der Datenschutzeinstellung angezeigt.

  1. Klicken Sie in Ihrer E-Mail auf Nachricht, und klicken Sie dann auf den Pfeil in der rechten unteren Ecke der Gruppe Kategorien.

Klicken Sie auf den Pfeil unten in der Gruppe 'Kategorien'.

  1. Klicken Sie im Feld Eigenschaften auf den Pfeil Vertraulichkeit, und klicken Sie dann auf Privat.

Klicken Sie neben 'Vertraulichkeit' auf 'Privat'.

An Ihrer E-Mail stellen Sie keine Änderungen fest, nachdem Sie die E-Mail als privat markiert haben. Aber der Empfänger sieht oben in Ihrer E-Mail die Nachricht Bitte als private Angelegenheit behandeln.

Tipps : Sicherlich sind Ihnen auch die anderen Optionen für Vertraulichkeit aufgefallen, die Ihnen zur Verfügung stehen, u. a. Persönlich und Vertraulich.

Die Person, die Ihre E-Mail liest, sieht je nach Option, die Sie auswählen, eine leicht abgewandelte Nachricht.

Persönlich    Oben in der E-Mail erscheint die Nachricht Bitte als persönliche Angelegenheit behandeln.

Privat    Oben in der E-Mail erscheint die Nachricht Bitte als private Angelegenheit behandeln.

Vertraulich    Oben in der E-Mail erscheint die Nachricht Bitte vertraulich behandeln.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×