Manuelles Eingeben von Ist-Kosten

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Sie möchten Ist-Kosten eingeben, stellen jedoch fest, dass das nicht möglich ist. Der Grund ist, dass Microsoft Project die Ist-Kosten automatisch auf der Grundlage der kumulierten Ist-Arbeit oder des für Vorgänge verbrauchten Materials berechnet.

Sie können Ist-Kosten für bereits abgeschlossene zugeordnete Vorgänge (deren verbleibende Arbeit also Null ist) in jeder Ansicht eingeben, auf die eine Kostentabelle angewendet wird.

Zum manuellen Eingeben oder Bearbeiten von Ist-Kosten für Vorgänge, die noch nicht abgeschlossen sind, müssen Sie die automatische Berechnung der Ist-Kosten deaktivieren.

  1. Klicken Sie auf Datei> Optionen.

  2. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Zeitplan unter Berechnungsoptionen für dieses Projekt im Feld ist-Kosten werden immer von Microsoft Office Project berechnet.

    Registerkarte 'Terminplanung' im Dialogfeld 'Project-Optionen'

Weitere Informationen zu Kosten

Eingeben von satzbasierten Kosten für Personen und Material

Eingeben von Gerätekosten und anderen Kostenressourcen

Eingeben von Fixkosten für Vorgänge

Anzeigen der Projektgesamtkosten

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×