MAXWENNS (Funktion)

In diesem Artikel werden die Formelsyntax und die Verwendung von MAXWENNS, einer der Statistikfunktionen in Microsoft Excel, beschrieben.

Wichtig : Diese Funktion ist verfügbar, wenn Sie Office 365-Abonnent sind und auf Ihrem PC die neueste Office-Version installiert haben. Sie steht auch in Excel Online, Excel Mobile, Excel für iOS und Excel für Android-Smartphones und -Tablets zur Verfügung.

Beschreibung

Die Funktion MAXWENNS gibt den Maximalwert aus Zellen zurück, die mit einem bestimmten Satz Bedingungen oder Kriterien angegeben wurden.

Syntax

MAXWENNS(Max_Bereich; Kriterienbereich1; Kriterien1; [Kriterienbereich2; Kriterien2]; ...)

Argument

Beschreibung

Max_Bereich
(erforderlich)

Der tatsächliche Zellenbereich, in dem das Maximum ermittelt wird.

Kriterienbereich1
(erforderlich)

Die Reihe der Zellen, die anhand der Kriterien ausgewertet werden sollen.

Kriterien1
(erforderlich)

Sind die Kriterien, die in Form einer Zahl, eines Ausdrucks oder eines Texts festgelegt werden und beschreiben, welche Zellen als Maximum ausgewertet werden. Der gleiche Kriteriensatz kann auch für die Funktionen MINWENNS, SUMMEWENNS und MITTELWERTWENNS verwendet werden.

Kriterienbereich2;
Kriterien2;...(optional)

Zusätzliche Bereiche und zugehörige Kriterien. Sie können bis zu 126 Bereich/Kriterien-Paare eingeben.

Anmerkungen

  • Größe und Form der Argumente "Max_Bereich" und "KriterienbereichN" müssen gleich sein, ansonsten geben diese Funktionen den Fehler #WERT! zurück.

Beispiele

Kopieren Sie die Beispieldaten in jeder der folgenden Tabellen, und fügen Sie sie in Zelle A1 eines neuen Excel-Arbeitsblatts ein. Um die Ergebnisse der Formeln anzuzeigen, markieren Sie sie, drücken Sie F2 und dann die EINGABETASTE. Im Bedarfsfall können Sie die Breite der Spalten anpassen, damit alle Daten angezeigt werden.

Beispiel 1

Punktzahl

Gewichtung

89

1

93

2

96

2

85

3

91

1

88

1

Formel

Ergebnis

=MAXWENNS(A2:A7;B2:B7;1)

91

In "Kriterienbereich1" entsprechen die Zellen B2, B6 und B7 dem Kriterium "1". Von den entsprechenden Zellen in "Max_Bereich" weist A6 den Maximalwert auf. Das Ergebnis ist daher 91.

Beispiel 2

Gewichtung

Punktzahl

10

b

1

a

100

a

1

b

1

a

1

a

Formel

Ergebnis

=MAXWENNS(A2:A5;B3:B6;"a")

10

Hinweis : Kriterienbereich und Maximalbereich sind nicht ausgerichtet, weisen aber die gleiche Form und Größe auf.

In "Kriterienbereich1" entsprechen die erste, zweite und vierte Zelle dem Kriterium "a". Von den entsprechenden Zellen in "Max_Bereich" weist A2 den Maximalwert auf. Das Ergebnis ist daher 10.

Beispiel 3

Gewichtung

Punktzahl

Klasse

Ebene

10

b

Unternehmen

100

1

a

Technisch

100

100

a

Unternehmen

200

1

b

Technisch

300

1

a

Technisch

100

50

b

Geschäftlich

400

Formel

Ergebnis

=MAXWENNS(A2:A7;B2:B7;"b";D2:D7;">100")

50

In "Kriterienbereich1" entsprechen B2, B5 und B7 dem Kriterium "b". Von den entsprechenden Zellen in "Kriterienbereich2" entsprechen D5 und D7 dem Kriterium ">100". Von den entsprechenden Zellen in "Max_Bereich" weist A7 den Maximalwert auf. Das Ergebnis ist daher 50.

Beispiel 4

Gewichtung

Punktzahl

Klasse

Ebene

10

b

Unternehmen

8

1

a

Technisch

8

100

a

Unternehmen

8

11

b

Technisch

0

1

a

Technisch

8

12

b

Geschäftlich

0

Formel

Ergebnis

=MAXWENNS(A2:A7;B2:B7;"b";D2:D7;A8)

12

Das Argument "Kriterien2" ist A8. Da aber A8 leer ist, wird es als 0 (null) behandelt. Die Zellen in "Kriterienbereich2", die 0 (null) entsprechen, sind D5 und D7. Von den entsprechenden Zellen in "Max_Bereich" weist A7 den Maximalwert auf. Das Ergebnis ist daher 12.

Beispiel 5

Gewichtung

Punktzahl

10

b

1

a

100

a

1

b

1

a

1

a

Formel

Ergebnis

=MAXWENNS(a2:a5;B2:C6;"a")

#WERT!

Da Größe und Form von "Max_Bereich" und "Kriterienbereich" nicht übereinstimmen, gibt MAXWENNS den Fehler #WERT! zurück.

Beispiel 6

Gewichtung

Punktzahl

Klasse

Ebene

10

b

Unternehmen

100

1

a

Technisch

100

100

a

Unternehmen

200

1

b

Technisch

300

1

a

Technisch

100

1

a

Unternehmen

400

Formel

Ergebnis

=MAXWENNS(A2:A6;B2:B6;"a";D2:D6;">200")

0

Es gibt keine Zellen, die den Kriterien entsprechen.

Siehe auch

MINWENNS (Funktion)

SUMMEWENNS (Funktion)

MITTELWERTWENNS (Funktion)

ZÄHLENWENNS (Funktion)

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×