Möglichkeiten des Anpassens eines Textfelds

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Nachdem Sie ein Textfeld in eine Formularvorlage eingefügt haben, können Sie das Feld anpassen, indem Sie das Dialogfeld Eigenschaften für Textfeld öffnen und dort die Eigenschaften und Einstellungen bearbeiten. Um das Dialogfeld zu öffnen, doppelklicken Sie in der Formularvorlage auf das Textfeld, dessen Eigenschaften Sie ändern möchten.

In der folgenden Tabelle werden einige Möglichkeiten des Anpassens eines Textfelds beschrieben sowie Gründe für ein eventuelles Anpassen gegeben. Zwar enthält die Tabelle keine detaillierten Informationen zu Vorgehensweisen in Bezug auf die Optionen im Dialogfeld Eigenschaften für Textfeld, aber Sie erhalten einen Eindruck von den zur Verfügung stehenden Optionen.

Hinweise : 

  • Beim Entwerfen einer Browserkompatible Formularvorlage sind bestimmte Features im Dialogfeld Eigenschaften für Textfeld nicht verfügbar. So werden z. B. Absatzumbrüche nicht unterstützt.

  • Wenn Ihre Formularvorlage auf einer Datenbank, einem Schema oder einer anderen vorhandenen Datenquelle basiert, können Sie möglicherweise nicht alle Aspekte eines Steuerelements anpassen. Beispielsweise können Sie evtl. die Größe des Steuerelements ändern, aber nicht dessen Feld- oder Gruppennamen, die von der vorhandenen Datenquelle abgeleitet werden.

Registerkarte

Vorgang

Details

Daten

Ändern des zugeordneten Feldnamens

Wenn Sie eine neue, leere Formularvorlage entwerfen, können Sie das Standardfeld ändern oder Gruppennamen für ein Steuerelement auf einen anderen Wert, der leicht zu identifizieren, bei der Arbeit mit der Datenquelle. Beträgt beispielsweise ein Feld mit dem Namen "Verkäufer" leichter verständlich als die eines Felds mit dem Namen "Feld1".

Hinweis : Das Ändern des Feldnamens hat keine Auswirkung auf die Bindung zwischen einem Textfeld und dem Feld in der Datenquelle. Wenn Sie ein Textfeld an ein anderes Feld binden müssen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Textfeld und klicken dann im Kontextmenü auf Bindung ändern.

Daten

Ändern des Datentyps

Beim Entwerfen einer neuen, leeren Formularvorlage können Sie den Standarddatentyp für ein Steuerelement ändern. Der Standardtyp für ein Textfeld lautet Text (string), kann aber geändert werden. Wenn die Benutzer z. B. Pfund Sterling in ein Textfeld mit der Bezeichnung Überweisungsbetrag eingeben sollen, müssen Sie den Datentyp für ganze Zahlen (integer) auswählen und die Formatierungsoptionen so einrichten, dass Werte in diesem Textfeld mit dem Währungssymbol für Pfund (£) angezeigt werden.

Weitere Informationen über Datentypen

Die folgende Tabelle enthält die Datentypen für Textfelder.

Datentyp

Beschreibung

Text (string)

Für Daten wie Namen, Adressen, Telefonnummern, Sozialversicherungsnummern usw.

Ganze Zahl (integer)

Für positive oder negative ganze Zahlen, z. B. 1234, -1234 oder $1.234

Dezimalzahl (double)

Für Zahlen mit Dezimalstellen, z. B. 1234,12; -1234,12 oder $1234,12

Wahr/Falsch (boolean)

Für Daten, die entweder 1 (Wahr) oder 0 (Falsch) sein können

Hyperlink (anyURI)

Für Hyperlinks, z. B. ein UNC-Pfad (Universal Naming Convention) oder URL (Uniform Resource Locator)

Datum (date)

Für Datumsangaben, z. B. 14.3.2007 oder 14. März 2007

Zeit (time)

Für Uhrzeiten, z. B. 9:46:55 oder 09:46

Datum und Zeit (dateTime)

Für Datumsangaben und die Uhrzeit, z. B. 14.3.2007 11:30

Daten

Einen Standardwert eingeben

Wenn Sie möchten Standardtext in einem Steuerelement angezeigt werden, wenn ein Benutzer zuerst das Formular geöffnet wird, können Sie diesen Text in das Feld Wert eingeben. Sie können auch den Wert eines anderen Felds in der Datenquelle als den Standardwert für ein Steuerelement verwenden. Standardwerten unterscheiden sich von Platzhaltertext (die später in diesem Artikel beschrieben), dass sie immer als Daten in der Formulardatei (XML) gespeichert werden.

Daten

Ergebnisse einer Berechnung anzeigen

Um die Ergebnisse einer Berechnung in einem Steuerelement anzuzeigen, können Sie die Formel einfügen Schaltflächensymbol neben dem Feld Wert zu Formeln und Funktionen mit dem Steuerelement verknüpfen klicken. Beispielsweise können Sie eine Formel erstellen, die eine Spalte mit Zahlen in einer wiederholten Tabelle mithilfe eines Textfelds in Verbindung mit der Funktion Summe addiert. Oder Sie können ein bestimmtes Textfeld, damit das aktuelle Datum im Textfeld angezeigt wird, wenn der Benutzer das Formular geöffnet wird, die heute -Funktion zuordnen.

Daten

Das Textfeld muss ausgefüllt werden

Um Benutzer visuell daran zu erinnern, dass in ein Steuerelement Daten eingegeben werden müssen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Darf nicht leer gelassen werden. Beim Öffnen des Formulars wird in dem Steuerelement als Erinnerung, dass dieses Feld ausgefüllt werden muss, ein rotes Sternchen angezeigt. Daten können erst gesendet werden, wenn in dieses Steuerelement ein Wert eingegeben wurde.

Daten

Hinzufügen einer Datenüberprüfung

Klicken Sie auf Datenüberprüfung um Datenüberprüfungsregeln für das Steuerelement anzugeben. Wenn benötigten Teil von Zahlen in einem bestimmten Format eingegeben werden beispielsweise – drei Zahlen, und klicken Sie dann einen Gedankenstrich, und klicken Sie dann zwei weitere Zahlen – Sie können datenüberprüfung verwenden, um sicherzustellen, dass Benutzer diese Muster entsprechen.

Daten

Regeln anwenden

Wenn Sie auf Regeln klicken, können Sie Regeln erstellen, durch die automatisch eine oder mehrere Aktionen ausgeführt werden, wenn Benutzer den Wert in einem Steuerelement ändern. So können Sie z. B. in einem Bestellformular eine Regel verwenden, um die Meldung Bei Bestellungen von mehr als 10 unterschiedlichen Artikeln kann sich der Versand verzögern anzuzeigen, wenn ein Benutzer im Textfeld Betrag einen Wert größer als 10 eingibt. Sie können auch eine Regel verwenden, um von einer externen Datenquelle automatisch alle aktualisierten Informationen abzurufen. In einem Formular zum Ankaufen von Aktien können Sie z. B. den aktuellen Stand der Aktienkurse mithilfe einer Regel in einem Textfeld anzeigen, wobei die Anzeige entweder beim Öffnen des Formulars erfolgt oder wenn der Benutzer auf Informationen zugreift.

Anzeige

Platzhaltertext anzeigen

Wenn Sie Ihren Benutzern Informationen zu den Daten bereitstellen möchten, die in das Textfeld eingegeben werden sollen, können Sie im Feld Platzhalter einen Hinweistext eingeben. In einem Textfeld mit der Bezeichnung Anzahl der Nächte im Hotel kann der Platzhaltertext angeben, welcher Datentyp in das Feld eingegeben werden muss.

Ähnlich wie Standardwerte wird Platzhaltertext in Texteingabe-Steuerelementen angezeigt, wenn das Formular zum ersten Mal von einem Benutzer geöffnet wird. Platzhaltertext unterscheidet sich aber in dreierlei Hinsicht von Standardwerten:

  • Platzhaltertext wird in der Formulardatei (XML) nicht als Daten gespeichert.

  • Anders als Standardwerte, die als regulärer Text in einem Steuerelement angezeigt werden, ist Platzhaltertext immer abgeblendet.

  • Im Unterschied zu Standardwerten wird Platzhaltertext in browserkompatiblen Formularvorlagen nicht unterstützt.

Anzeige

Festlegen, dass das Textfeld schreibgeschützt ist

Um zu verhindern, dass Benutzer den Inhalt eines Steuerelements zu ändern, wählen Sie das schreibgeschützte Kontrollkästchen. Beispielsweise, wenn Sie ein Textfeld zum Anzeigen der Ergebnisse einer Formel verwenden, können Sie das Textfeld schreibgeschützt, um zu verhindern, dass Benutzer über das Ergebnis dann mit der Eingabe vornehmen. Zwar ein Textfeld schreibgeschützt nicht im Formular abgeblendet angezeigt wird, werden Benutzer daran gehindert werden Informationen in das Textfeld eingeben.

Anzeige

Deaktivieren von Rechtschreibprüfung und AutoVervollständigen

Damit Benutzer keine Rechtschreibprüfung in einem Steuerelement für Texteingabe oder automatisch vorherige Einträge, die im Formular in diesem Steuerelement vorgenommen wurden, wiederverwenden können, deaktivieren Sie die Kontrollkästchen Rechtschreibprüfung aktivieren und AutoVervollständigen aktivieren, die standardmäßig beide aktiviert sind. So können Sie z. B. die Rechtschreibprüfung für Textfelder deaktivieren, in denen Eigennamen angezeigt werden. Aus Gründen des Datenschutzes kann es erforderlich sein, das Feature AutoVervollständigen für ein Formular zu deaktivieren, das von mehreren Personen verwendet wird.

Anzeige

Zulassen, das Benutzer mehrere Zeilen von Text eingeben können

Wenn in einem Textfeld mehr als eine Textzeile angezeigt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mehrzeilig. Dann können Sie entscheiden, ob in dem Textfeld Absatzumbrüche zulässig sein sollen.

Anzeige

Absatzumbrüche aktivieren

Wenn Sie das Kontrollkästchen Mehrzeilig aktivieren und Benutzer in der Lage sein sollen, Abätze mit Informationen einzugeben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Absatzumbrüche. Dies ist z. B. hilfreich, wenn Benutzer eine ausführliche Antwort in ein Textfeld eingeben sollen, aber die Daten als normaler Text formatiert werden müssen, da das Formular zum Abschluss an eine Datenbank gesendet wird. Wenn Sie das Kontrollkästchen Mehrzeilig in einer browserkompatiblen Formularvorlage aktivieren, kann das Kontrollkästchen Absatzumbrüche nicht deaktiviert werden.

Anzeige

Aktivieren von Textumbruch

Wenn Sie das Kontrollkästchen Mehrzeilig aktivieren, aktiviert InfoPath automatisch das Kontrollkästchen Text umbrechen, sodass der Text bei der Eingabe im Textfeld von einer Zeile in die nächste fließt. Wenn das Umbrechen von Text aktiviert ist, können Sie in der Liste Bildlauf Bildlaufoptionen auswählen. So können Sie z. B. auswählen, dass im Textfeld Bildlaufleisten angezeigt werden, wenn der Benutzer mehr Text eingibt, als im Textfeld standardmäßig angezeigt werden kann. Damit Bildlaufoptionen ordnungsgemäß funktionieren können, muss das Textfeld eine feste Höhe und Breite aufweisen. Wenn Sie das Kontrollkästchen Mehrzeilig in einer browserkompatiblen Formularvorlage aktivieren, können Sie das Kontrollkästchen Text umbrechen nicht deaktivieren und keine Optionen in der Liste Bildlauf angeben.

Anzeige

Zeichenanzahl beschränken

Um einem Textfeld eine Zeichenbeschränkung zuzuweisen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Textfeld auf "x" Zeichen beschränken, und geben Sie die zulässige Anzahl von Zeichen an. So können Sie beispielsweise in einer Formularvorlage für die Personalabteilung mithilfe dieses Features verhindern, dass Benutzer mehr als 5 Zeichen in ein Textfeld Mitarbeiter-ID eingeben. Wenn Sie Formularvorlage mit einer Datenbank oder einem externen XML-Schema verbunden ist und es für diese Datenquelle eine Vorgabe für die Zeichenlänge gibt, zeigt Microsoft Office InfoPath automatisch einen Fehler bei der Datenüberprüfung, wenn die Benutzer diese Vorgabe beim Ausfüllen eines auf dieser Formularvorlage basierenden Formulars missachten. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatisch in das nächste Steuerelement verschieben, wenn das Limit erreicht wird, damit der Cursor automatisch in das nächste Steuerelement auf dem Formular verschoben wird, wenn der Benutzer das Limit für das Steuerelement erreicht hat. In browserkompatiblen Formularvorlagen wird das automatische Verschieben des Cursors in das nächste Steuerelement nicht unterstützt.

Anzeige

Hinzufügen einer bedingten Formatierung

Klicken Sie auf Bedingte Formatierung, um das Dialogfeld Bedingte Formatierung öffnen, in dem Sie die Darstellung eines Steuerelements, einschließlich dessen Sichtbarkeit, basierend auf Werten, die Benutzer in das Formular eingeben ändern können. Angenommen, in einer Formularvorlage Umsatzbericht können Sie bedingte Formatierung auf die Benutzer darauf hinzuweisen, dass der Betrag aufgewendet größer ist als der Betrag budgetierte.

Größe

Größe, Textabstand und Ränder anpassen

Sie können manuell die Größe eines Steuerelements angeben, indem Sie in die Felder Höhe und Breite Werte eingeben. Sie können ebenso den Abstand in und außerhalb von Steuerelementen optimieren, indem Sie den Textabstand, d. h. den Pufferplatz um den Inhalt des Steuerelements, oder die Ränder ändern. Als Ränder wird der Platz zwischen dem Rahmen des Steuerelements und beliebigen umgebenden Texten oder Steuerelementen in der Formularvorlage bezeichnet.

Größe

Textfeld und Beschriftung ausrichten

Wenn Sie den Text in einem Steuerelement mit Bezeichnungsfeld besser ausrichten zu können, klicken Sie auf die Schaltfläche Ausrichten. InfoPath passt die Höhe, unteren Textabstand und unteren Randeinstellungen des Steuerelements automatisch nach Bedarf an.

Erweitert

QuickInfo angeben

Wenn ein erläuternder Hinweis angezeigt werden soll, wenn der Mauszeiger über ein Steuerelement bewegt wird, geben Sie den Text ein, der dann im Feld QuickInfo angezeigt wird. Eingabehilfen, z. B. Lesehilfen, mit denen Informationen auf dem Bildschirm als synthetische Sprache oder aktualisierbare Brailleanzeige verfügbar gemacht werden, nutzen häufig QuickInfos zum Interpretieren von Informationen.

Erweitert

Aktivierreihenfolge ändern

Sie können die Position eines Steuerelements in der Steuerelementreihenfolge einer Formularvorlage ändern. Die Steuerelementreihenfolge ist die Reihenfolge, in der in einem Formular der Fokus von einem Feld oder Objekt zum nächsten wechselt, wenn der Benutzer die TAB-TASTE oder UMSCHALT+TAB drückt. Die Standardeinstellung für den Aktivierindex in einer Formularvorlage ist für alle Steuerelemente 0, die Steuerelementreihenfolge beginnt jedoch mit 1. Das bedeutet, dass ein Steuerelement, dessen Feld Aktivierreihenfolge die Zahl 1 enthält, zuerst aktiviert wird, wenn Benutzer die TAB-TASTE drücken. Das Steuerelement, dessen Feld Aktivierreihenfolge die Zahl 2 enthält, wird als zweites aktiviert usw. Alle Steuerelemente, deren Feld Aktivierreihenfolge die Zahl 0 enthält, werden zuletzt aktiviert. Wenn Sie Steuerelemente in der Steuerelementreihenfolge überspringen möchten, geben Sie im Feld Aktivierreihenfolge die Zahl -1 ein.

Erweitert

Zuweisen einer Tastenkombination

Sie können im Feld Zugriffstaste einen Buchstaben oder eine Zahl eingeben, um eine Tastenkombination festzulegen. Die Benutzer können diese Tastenkombination dann anstelle der Maus verwenden, um zu einem Steuerelement zu wechseln. Wenn Sie Tastenkombinationen in einer Formularvorlage verwenden, müssen Sie die Benutzer über das Vorhandensein dieser Tastenkombinationen informieren. Sie können beispielsweise (ALT+S) im Anschluss an die Bezeichnung eines Textfelds eingeben, sodass die Benutzer wissen, dass eine Tastenkombination für das Textfeld Verkäufer/in vorhanden ist.

Erweitert

Angeben und Anpassen von Einstellungen für das Zusammenführen

Klicken Sie auf Einstellungen Zusammenführen, um anzugeben, wie Daten, die Benutzer im Steuerelement eingegeben angezeigt werden soll, wenn Sie mehrere Formulare kombiniert werden. Sie können beispielsweise den Text in ein Textfeld, ein bestimmtes Wort oder Trennen von Text im Feld Elemente mit einem Semikolon Präfix.

Erweitert

Abrufen des ViewContext-Bezeichners für das Textfeld

Den Wert ViewContext können um das Steuerelement im Code zu identifizieren. Beispielsweise wenn Sie den Wert ViewContext kennen, können Sie diesen Wert mit der ExecuteAction-Methode des View-Objekts programmgesteuert eines Bearbeitungsvorgangs der XML-Daten ausführen möchten, die an das Steuerelement gebunden ist.

Erweitert

Angeben und Anpassen eines Eingabeumfangs

Klicken Sie auf Eingabeumfang, um den für das Steuerelement zutreffenden Typ der Benutzereingabe anzugeben. Dadurch kann die Erkennung von handschriftlichen und Spracheingaben für das Steuerelement verbessert werden. Wenn Sie z. B. als Eingabeumfang URL für das Steuerelement verwenden, weiß InfoPath, dass Leerzeichen zwischen den Wörtern ignoriert werden können.

Browserformulare

Anpassen der Einstellungen zum Zurücksenden von Daten an den Server

Die Registerkarte Browser Formulare wird nur wenn Sie eine browserkompatible Formularvorlage entwerfen. Hiermit können Sie steuern, ob die Daten auf dem Server gesendet werden, wenn Benutzer Daten in das Textfeld ändern.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×