Links in Word Web App

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Die Funktionsweise von Links ist unabhängig davon, ob Sie Ihr Dokument in Word oder Word Online lesen, genau gleich. Klicken Sie auf den Link, um zu einer Internetadresse oder anderen Stelle im selben Dokument zu gelangen oder um eine E-Mail zu senden

In Word Online können Sie Links einfügen und bearbeiten, die den Benutzer an Internetadressen weiterleiten oder E-Mail-Adressen bereitstellen, Sie können jedoch keine Links erstellen, die auf eine andere Stelle im gleichen Dokument verweisen (so genannte Textmarken oder Querverweise). Wenn Sie solche Links einfügen möchten, klicken Sie auf In Word öffnen.

Um einen Link zu erstellen, klicken Sie auf Einfügen > Hyperlink.

Link einfügen

Geben Sie in das Feld Text anzeigen den Text ein, auf den die Benutzer klicken werden. Geben Sie für einen Link zu einer Internetadresse die Adresse in das Feld Adresse ein. Sie können die Adresse auch einfügen.

Link zu einer Internetadresse einfügen

Tipp :  Wenn Sie keinen Text anzeigen müssen, der besser verständlich als die eigentliche Internetadresse ist, geben Sie einfach die Internetadresse ein. Wenn Sie die LEERTASTE oder die EINGABETASTE drücken, formatiert Word Online die Adresse automatisch als Link.

Geben Sie für einen Link zu einer E-Mail-Adresse mailto: und dann die gewünschte E-Mail-Adresse in das Feld Adresse ein.

Link für E-Mail-Adresse einfügen

Wenn jemand auf den Link klickt, wird in seinem E-Mail-Programm eine Nachricht mit der Adresse erstellt, auf die Ihr Link verweist.

Tipp :  Wenn Sie einen Link ändern möchten, der schon im Dokument vorhanden ist, klicken Sie auf den Link und dann Einfügen > > Link. Wenn Sie die Maus verwenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link, und klicken Sie dann auf Hyperlink bearbeiten (auf einem Gerät mit Touchscreen tippen Sie auf den Link, und halten Sie ihn gedrückt, um die Kontextbefehle aufzurufen).

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×