Leeren des Ordners "Gelöschte Elemente"

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Gelöschte Elemente werden zwar in den Ordner Gelöschte Elemente verschoben, jedoch erst dauerhaft gelöscht, wenn dieser Ordner geleert wird. Mit der Zeit kann der Ordner Gelöschte Elemente eine große Menge des Speicherkontingents für Datendateien oder des E-Mail-Servers belegen.

Der Ordner Gelöschte Elemente wird bei Verwendung der Ansicht E-Mail oder Ordnerliste im Ordnerbereich angezeigt. Sie können Outlook so konfigurieren, dass der Ordner Gelöschte Elemente beim Beenden von Outlook automatisch geleert wird. Alternativ können Sie den Ordner auch jederzeit manuell leeren.

Tipp : Zum Öffnen der Ansicht Ordnerliste klicken Sie im unteren Bereich des Ordnerbereich auf Ordnerliste. Alternativ können Sie STRG+6 drücken.

Automatisches Leeren des Ordners "Gelöschte Elemente"

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Optionen.

  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Erweitert unter Starten und Beenden von Outlook das Kontrollkästchen Bei Programmbeendigung Ordner "Gelöschte Elemente" leeren.

  4. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Erweitert unter Weitere das Kontrollkästchen Zur Bestätigung auffordern, bevor Elemente endgültig gelöscht werden, um vor dem automatischen Leeren des Ordners Gelöschte Elemente benachrichtigt zu werden.

Seitenanfang

Manuelles Leeren des Ordners "Gelöschte Elemente"

  1. Zum Öffnen der Ansicht Ordnerliste klicken Sie im unteren Bereich des Ordnerbereich auf Ordnerliste. Alternativ können Sie STRG+6 drücken.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Gelöschte Elemente, und klicken Sie anschließend auf Ordner leeren.

    Dieses Verfahren können Sie auch in E-Mail im Ordnerbereich verwenden.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×