Korrekturen oder Problemumgehungen für aktuelle Probleme in OneDrive

Korrekturen oder Problemumgehungen für aktuelle Probleme in OneDrive

Letzte Aktualisierung: September 2017

Aktuelle Probleme

Wenn Sie Probleme beim Onlinezugriff auf OneDrive haben, können Sie den Status von Microsoft Online-Diensten im Dienststatusportal anzeigen.

Letzte Aktualisierung: 19. April 2017

PROBLEM

Wenn Sie OneNote unter Windows Phone verwenden, insbesondere unter Windows Phone 8.1, kann die Synchronisierung Ihrer Notizbücher mit OneDrive unterbrochen werden. Die dienstseitige Unterbrechung wirkt sich seit der Woche vom 10. April 2017 auf Kunden aus und beeinträchtigt möglicherweise auch andere mobile Office-Apps.

Das häufigste von Kunden gemeldete Problem ist, dass OneNote die Synchronisierung mit OneDrive beendet hat und den Fehlercode 80070005 mit einer Variation der folgenden Meldungen anzeigt: "Diese Aufgabe konnte nicht abgeschlossen werden. Versuchen Sie es erneut" oder "Die Synchronisierung dieser Datei wurde beendet, da Sie nicht zum Bearbeiten dieser Datei berechtigt sind. Wenden Sie sich an den Eigentümer."

STATUS: BEHOBEN

Wir haben am 18. April 2017 einen Fix zu diesem Problem für alle Windows Phone-Kunden veröffentlicht. Wenn Sie die OneNote-App öffnen, sollten Ihre Notizbücher mit OneDrive und auf allen Geräten synchronisiert werden.

Sollte weiterhin ein Problem auftreten, können Sie einen Beitrag in der Microsoft Answers-Community posten, um zusätzliche Unterstützung und den Rat von Experten zu erhalten.

Letzte Aktualisierung: 4. April 2017

PROBLEM

Beim Erstellen großer Office-Dateien (mit einer Größe von mehr als 3,5 MB), die erstmals in OneDrive, OneDrive for Business oder einer SharePoint-Dokumentbibliothek gespeichert werden, erhalten Sie ggf. eine Fehlermeldung zu Problemen beim Hochladen bzw. Sperren während des Speichervorgangs.

Dieses Problem betrifft die folgenden Office-Versionen:

Abonnenten von Office 365 für Windows: 16.0.7870.2013 oder höher
Office 2016 für Windows als Einmalkauf: Version 1702 (Build 7870.2013) oder höher
Office für Windows Mobile: 17.7830.1009 oder höher
Office für Android: 16.0.7830.1002 oder höher

Upload ausstehend: Server nicht verfügbar

Fehler beim Hochladen: Von einem anderen Benutzer gesperrt


PowerPoint-Fehler: Datei wurde nicht auf den Server hochgeladen.

STATUS: BEHOBEN

Dieses Problem wurde mit den Builds 16.0.7870.2031 oder höher behoben, die automatisch bereitgestellt werden, Sie können das Update aber auch manuell installieren, um den Fix sofort zu erhalten.

Öffnen Sie eine beliebige der Office-Anwendungen, wechseln Sie dann zu Datei > Konto, (oder Office-Konto in Outlook) > Updateoptionen > Jetzt aktualisieren.

Weitere Informationen zum manuellen Herunterladen von Updates finden Sie unter Installieren aller Office-Updates.

Letzte Aktualisierung: April 2017

PROBLEM

Wenn Sie eine E-Mail von Outlook.com senden, können Sie keine OneDrive-Datei an die E-Mail anhängen.

STATUS: PROBLEMUMGEHUNG

Überprüfen Sie Ihr outlook.com-Konto erneut.

Letzte Aktualisierung: April 2017

PROBLEM

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihnen Speicherplatz fehlt, kann dies daran liegen, dass ein Speicherplatzbonus abläuft.

STATUS: PROBLEMUMGEHUNG

Abgelaufene Boni können Sie auf der Seite Speicher verwalten anzeigen. Sie können weitere Informationen zur Vorgehensweise erhalten, wenn Sie Ihre OneDrive-Speichergrenze überschritten haben.

Letzte Aktualisierung: April 2017

PROBLEM

Eine Datei namens "Symbol" wird im Dokument angezeigt, oder es wird ein Synchronisierungsfehler angezeigt (da "Symbol" ein nicht unterstützter Dateiname ist).

STATUS: PROBLEMUMGEHUNG

Sie können alle Dateien im Stammordner (höchste Ebene der Ordnerhierarchie) Ihrer OneDrive-Ordner aktualisieren, löschen, umbenennen oder hinzufügen.

Letzte Aktualisierung: April 2017

PROBLEM

Sie können auf Ihrem Gerät über die OneDrive-App keine Käufe abschließen.

STATUS: BEHOBEN

Führen Sie ein Update durch, um die neueste Version von OneDrive für Android zu erhalten. Laden Sie die App aus Google Play herunter, oder laden Sie die App aus dem Amazon Appstore herunter.

Letzte Aktualisierung: Mai 2017

PROBLEM

Sie können sich nicht bei OneDrive anmelden, und die Fehlermeldung "Sie synchronisieren ein anderes Konto" wird angezeigt. Dies kann vorkommen, nachdem Sie das Kennwort Ihres Microsoft-Kontos geändert haben.

STATUS: PROBLEMUMGEHUNG

Windows:

  1. Wählen Sie Start aus, geben Sie "Anmeldeinformationen" ein, und wählen Sie dann Anmeldeinformations-Manager aus.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Windows-Anmeldeinformationen aus.

  3. Suchen Sie unter Generische Anmeldeinformationen nach Einträgen, die "Zwischengespeicherte OneDrive-Anmeldeinformationen" enthalten, und entfernen Sie sie.

  4. Starten Sie OneDrive erneut.

Mac

  1. Geben Sie unter Spotlight den Suchtyp "Schlüsselbund" ein, und wählen Sie Schlüsselbundzugriff aus. Wenn der Eintrag in Spotlight nicht angezeigt wird, wechseln Sie zum Order Hilfsprogramme, und öffnen Sie den Schlüsselbundzugriff von dort.

  2. Suchen Sie nach "OneDrive".

  3. Löschen Sie "Zwischengespeicherte OneDrive-Anmeldeinformationen".

  4. Führen Sie OneDrive aus.

Wenn sich das Problem mit diesen Problemumgehungen nicht lösen lässt, deinstallieren Sie OneDrive, und installieren Sie die Anwendung erneut.

Hinweis:Wenn Sie OneDrive auf Ihrem Computer deaktivieren oder deinstallieren, gehen keine Dateien oder Daten verloren. Sie können immer auf Ihre Dateien zugreifen, indem Sie sich bei OneDrive.com anmelden.

Letzte Aktualisierung: Mai 2017

PROBLEM

OneDrive stürzt beim dem Versuch einer Synchronisierung oder Anmeldung ab, oder hängt sich beim Verarbeiten von Änderungen auf.

STATUS: PROBLEMUMGEHUNG

Das am häufigsten gemeldete Problem ist, dass OneDrive versucht hat, eine Datei oder einen Ordner mit einem ungültigen Namen oder ungültige Zeichen zu synchronisieren. Hier finden Sie die vollständige Liste der Einschränkungen und Begrenzungen beim Synchronisieren von Dateien und Ordnern.

Abstürze oder Einfrieren kann auch auftreten, wenn eine neue Datei noch geöffnet ist oder eine Dateigröße von 0 KB aufweist. Um dies zu überprüfen, schauen Sie sich Ihre aktuellen Dateien an, und sortieren Sie diese nach Bytegröße. Weitere Informationen zu Problemen bei der Synchronisieren finden Sie unter Beheben von Problemen beim Hochladen von Dateien auf die OneDrive-Website.

Abschließend müssen Sie OneDrive möglicherweise zurücksetzen oder erneut installieren. Wechseln Sie zu OneDrive-Synchronisierungsprobleme synchronisieren, und wählen Sie OneDrive zurücksetzen oder OneDrive Neu installieren für die von Ihnen verwendete Version von OneDrive aus. Wenn Sie OneDrive auf Ihrem Computer deaktivieren oder deinstallieren, gehen keine Dateien oder Daten verloren. Sie können immer auf Ihre Dateien zugreifen, indem Sie sich bei OneDrive.com anmelden.

Am 5. Juni 2017 hat Apple eine neue Hauptversion von Mac OS 10.13 High Sierra angekündigt. Zwar ist das neue Betriebssystem nicht sofort für alle Benutzer allgemein verfügbar, doch können Entwickler und Betatester auf Betaversionen zugreifen. Einige Office-Anwendungen werden zwar installiert und ausgeführt, OneDrive gehört aber nicht dazu.

Während der Betaphase von Mac OS 10.13 High Sierra ist keine formeller Support für diese Office-Konfiguration verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Office-Support für Mac OS 10.13 High Sierra

Durch kürzlich vorgenommene Änderungen an den OneDrive-Systemanforderungen können Benutzer jetzt nur noch Synchronisierungen mit NTFS-Laufwerken vornehmen. Die meisten Benutzer werden von dieser Änderung nicht betroffen sein, aber wenn Sie eine Synchronisierung mit einer SD-Karte oder einem externen USB-Laufwerk durchführen, müssen Sie die Karte oder das Laufwerk möglicherweise mit NTFS neu formatieren.

Hinweis: Wenn Sie OneDrive auf Ihrem Computer deaktivieren oder die Verknüpfung entfernen, gehen keine Dateien oder Daten verloren. Sie können immer auf Ihre Dateien zugreifen, indem Sie sich bei "OneDrive.com" anmelden.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine SD-Karte oder ein USB-Laufwerk mit NTFS neu zu formatieren:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das weiße OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich ganz rechts in der Taskleiste. OneDrive-App auf der Taskleiste
    (Möglicherweise müssen Sie auf den Pfeil Ausgeblendete Symbole einblenden Die Schältfäche "Ausgeblendete Symbole einblenden" neben dem Infobereich klicken, um das OneDrive-Symbol anzuzeigen.) Wenn das Symbol nicht im Benachrichtigungsbereich angezeigt wird, wird OneDrive möglicherweise nicht ausgeführt. Klicken Sie auf Start, geben Sie OneDrive in das Suchfeld ein, und klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf OneDrive.)
    Klicken Sie auf Einstellungen, und klicken Sie dann auf Verknüpfung mit diesem PC aufheben.

    Beenden Sie OneDrive.

  2. Öffnen Sie den Datei-Explorer, klicken Sie auf Computer oder Dieser PC, um Ihr USB-Laufwerk oder Ihre SD-Karte anzuzeigen.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die SD-Karte oder das USB-Laufwerk, und wählen Sie Formatieren aus.

  4. Klicken Sie auf das Dropdownmenü "Dateisystem", wählen Sie NTFS aus, und klicken Sie auf Starten.

  5. Setzen Sie OneDrive durch Drücken der Windows-Taste Windows key_C3_201761019599 +R zurück.

  6. Geben Sie im Fenster "Ausführen" Folgendes ein: %localappdata%\Microsoft\OneDrive\onedrive.exe /reset

  7. Klicken Sie auf OK.

Ihre Dateien von OneDrive werden nun mit der SD-Karte oder dem USB-Laufwerk synchronisiert.

Wenn Sie das Fall 2017 Creators Update für Windows 10 , installiert haben und OneDrive-Inhalte mit einem externen Laufwerk synchronisieren, können Sie die OneDrive-Inhalte möglicherweise nicht öffnen, wenn Sie das externe Laufwerk an einen Computer mit einem älteren Betriebssystem als das Fall 2017 Creators Update für Windows 10 anschließen.

Wenn die Fehlermeldung "Das System kann auf die Datei nicht zugreifen" angezeigt wird, laden Sie den Inhalt von onedrive.com oder OneDrive for Business online herunter. Um die Onlineversion Ihres OneDrive anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das OneDrive-Symbol, und wählen Sie Online anzeigen aus.

Weitere Informationen finden Sie unter Inhalte auf einem OneDrive-Ordner, die mit einem externen Laufwerk synchronisiert wurden, können nicht geöffnet werden.

Nach dem Öffnen einer in OneDrive, OneDrive for Business oder SharePoint gespeicherten Datei können Sie feststellen, dass AutoSpeichern fälschlicherweise deaktiviert oder abgeblendet ist.

Dieses Problem betrifft Microsoft Excel mit dem Update für Office 2016 von August 2017, Version 1708 (Build 8431.2079) und höher.

STATUS: IN BEARBEITUNG

Unser Entwicklungsteam arbeitet derzeit an einer Lösung. Bitte entschuldigen Sie diese Unannehmlichkeit. In der Zwischenzeit können Sie folgende Schritte ausführen, um AutoSpeichern zu aktivieren:

  • Öffnen Sie die Office-App, klicken Sie auf Datei > Öffnen, und navigieren Sie zum Serverspeicherort (OneDrive oder SharePoint).

  • Öffnen Sie in einem Webbrowser die Datei direkt aus SharePoint oder OneDrive, je nachdem, wo die Datei gespeichert ist.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu, dass AutoSpeichern für OneDrive-, OneDrive for Business- und SharePoint-Speicherorte deaktiviert ist.

Allgemeine Probleme

Letzte Aktualisierung: April 2017

PROBLEM

Probleme beim Synchronisieren Ihrer Dateien mit OneDrive.

LÖSUNG

Versuchen Sie die folgenden Tipps, wenn eine Datei nicht synchronisiert wird:

Letzte Aktualisierung: April 2017

PROBLEM

Sie können einige Ihrer OneDrive-Dateien nicht finden.

LÖSUNG

Wenn Sie eine Datei oder einen Ordner in OneDrive nicht finden können, probieren Sie diese Tipps aus:

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Online

Aufrufen der Onlinehilfe
Weitere Informationen finden Sie auf den Supportseiten für OneDrive oder in der Hilfe zu OneDrive for Business.

Symbol "E-Mail an Support senden"

E-Mail an Support senden
Wenn Sie weiterhin Hilfe benötigen, senden Sie eine E-Mail an das OneDrive-Supportteam.

Office 365-Communityforen

Fragen Sie die Community
Fordern Sie Hilfe von Experten in unseren Foren an:
OneDrive-Communityforum

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×