Konfigurieren von IIS für Relay mit Office 365

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie ein Multifunktionsgerät oder eine Anwendung für das Senden von E-Mails über Office 365 einrichten, gibt es einige Situationen, in denen das Gerät oder die Anwendung keine direkte Verbindung zu Office 365 herstellen kann. In diesen Fällen müssen Sie Internetinformationsdienste (IIS) einrichten, um als Zwischenoption zu fungieren.

Sie können dies in folgenden Szenarien verwenden:

  • Sie verfügen nicht länger über ein lokales Messaging-System

  • Sie verfügen über LOB-Programme oder Geräte in einer lokalen Umgebung

  • Ihre LOB-Programme und Geräte müssen E-Mails an Remotedomänen und Ihre Exchange Online-Postfächer senden

Symbol für LinkedIn Learning Neu bei Office 365?
Entdecken Sie kostenlose Videokurse für Office 365-Administratoren und IT-Experten, bereitgestellt von LinkedIn Learning.

Überprüfen Sie bevor Sie fortfahren wie möglicherweise eine verfügbare Option, die das Einrichten eines weiteren Servers Relay erfordern nicht wie ein Multifunktionsgerät oder eine Anwendung zum Senden von e-Mail mit Office 365 eingerichtet .

Hinweis : Diese Anweisungen können für andere SMTP-Relays geändert werden, über die Sie möglicherweise in Ihrem Unternehmen verfügen.

Wissenswertes, bevor Sie anfangen

  • Geschätzte Zeit zur Durchführung: 15 Minuten

  • Ihre lokale Domäne muss in Office 365 als akzeptierte Domäne hinzugefügt werden. Wenn z. B. das Konto für die Weiterleitung "bob@tailspintoys.com" ist, müssen Sie "tailspintoys.com" in Office 365 als akzeptierte Domäne hinzufügen.

  • Ihr lokales Konto muss zudem ein für Exchange Online lizenzierter Benutzer in Office 365 oder eine alternative E-Mail-Adresse eines für Exchange Online lizenzierten Benutzers sein. Wenn das Konto für die Weiterleitung z. B. "printer@tailspintoys.com" ist und Sie über "bob@contoso.com" (ein Office 365-Benutzer) weiterleiten möchten, müssen Sie "printer@tailspintoys.com" als alternative E-Mail-Adresse zu "bob@contoso.com" hinzufügen.

Einrichten von Exchange Online als SMTP-Relay mit dem Server-Manager

Die zu verwendenden Installationsschritte sind für Windows Server 2012 und Windows Server 2008 unterschiedlich. Installieren der Internetinformationsdienste (IIS) unter Windows Server 2012

Einrichten von Exchange Online als SMTP-Relay mit Windows Server 2012

  1. Installieren der Internetinformationsdienste (IIS)

    1. Wählen Sie im Server-Manager die Option Rollen hinzufügen.

    2. Wählen Sie auf der Seite "Vorbereitung" im Assistenten zum Hinzufügen von Rollen die Option Weiter aus.

    3. Wählen Sie auf der Seite "Installationstyp auswählen" die Option Rollenbasierte oder featurebasierte Installation aus.

    4. Wählen Sie auf der Seite "Zielserver auswählen" die Option Einen Server aus dem Serverpool auswählen und dann den Server aus, der die SMTP-Dienste ausführen wird. Wählen Sie Weiter aus.

    5. Wählen Sie auf der Seite "Serverrollen auswählen" die Option Webserver (IIS) und dann Weiter aus. Wenn eine Seite angezeigt wird, die zusätzliche Features fordert, wählen Sie Features hinzufügen und dann Weiter aus.

    6. Klicken Sie auf der Seite Rollendienste auswählen stellen Sie sicher, dass Standardauthentifizierung klicken Sie unter Sicherheit ausgewählt ist, und wählen Sie dann auf Weiter.

    7. Wählen Sie auf der Seite "Installationsschritte bestätigen" die Option Installieren aus.

  2. Installieren von SMTP

    1. Öffnen Sie den Server-Manager, und wählen Sie Rollen und Features hinzufügen aus.

    2. Wählen Sie Serverauswahl aus, und stellen Sie sicher, dass der Server, der den SMTP-Server ausführen wird, aktiviert ist. Wählen Sie dann "Features" aus.

    3. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Features auswählen" die Option SMTP-Server aus. Sie werden möglicherweise aufgefordert, zusätzliche Komponenten zu installieren. Wählen Sie in diesem Fall Erforderliche Features hinzufügen und dann Weiter aus.

    4. Wählen Sie Installieren aus. Nach Abschluss der Installation müssen Sie möglicherweise den SMTP-Dienst über das Snap-In "Dienste" für die Microsoft Management Console (MMC) starten.

  3. Einrichten von SMTP

    1. Öffnen Sie den Server-Manager, wählen Sie Tools und dann Internetinformationsdienste (IIS) 6.0 aus.

    2. Erweitern Sie den aktuellen Server, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den virtuellen SMTP-Server, und wählen Sie dann Eigenschaften aus.

    3. Wählen Sie auf der Registerkarte "Allgemein" die Option Erweitert > Hinzufügen aus.

    4. Geben Sie im Feld "IP-Adresse" die Adresse des Servers an, der den SMTP-Server hostet.

    5. Geben Sie in das Feld "Port" den Wert 587 ein, und wählen Sie OK aus.

    6. Führen Sie auf der Registerkarte "Zugriff" die folgenden Aktionen aus:

      1. Wählen Sie Authentifizierung aus, und stellen Sie sicher, dass Anonymer Zugriff aktiviert ist.

      2. Wählen Sie Verbindung > Nur Computer in der Liste unten aus, und geben Sie dann die IP-Adressen der Geräte an, die eine Verbindung mit dem SMTP-Server herstellen, z. B. Drucker.

      3. Wählen Sie Relay > Nur Computer in der Liste unten aus, und geben Sie dann die IP-Adresse der Geräte an, die über diesen SMTP-Server weiterleiten.

    7. Wählen Sie auf der Registerkarte "Übermittlung" die Option Ausgehende Sicherheit aus, und gehen Sie folgendermaßen vor:

      1. Wählen Sie Standardauthentifizierung aus.

      2. Geben Sie die Anmeldeinformationen für die Office 365-Benutzer ein, die Sie zum Weiterleiten von SMTP-E-Mails verwenden möchten.

      3. Wählen Sie TLS-Verschlüsselung aus.

      4. Wählen Sie Ausgehende Verbindungen aus, und geben Sie im Feld "TCP-Port" den Wert 587 ein, und wählen Sie dann OK aus.

      5. Wählen Sie Erweitert aus, und geben Sie SMTP.office365.com als Smarthost ein.

  4. Starten Sie den IIS-Dienst und den SMTP-Dienst neu.

Einrichten von Exchange Online als SMTP-Relay mit Windows Server 2008

  1. Installieren der Internetinformationsdienste (IIS)

    1. Wählen Sie im Server-Manager die Option Rollen hinzufügen.

    2. Wählen Sie auf der Seite "Vorbereitung" im Assistenten zum Hinzufügen von Rollen die Option Weiter aus.

    3. Wählen Sie auf der Seite "Serverrollen auswählen" die Option Webserver (IIS) und dann Installieren aus.

    4. Wählen Sie "Weiter" aus, bis Sie zur Seite "Rollendienste auswählen" gelangen.

    5. Stellen Sie zusätzlich zur aktuellen Auswahl sicher, dass ODBC-Protokollierung, IIS-Metabasiskompatibilität und IIS 6-Verwaltungskonsole aktiviert sind, und wählen Sie dann Weiter aus.

    6. Wenn Sie zum Installieren von IIS aufgefordert werden, wählen Sie "Installieren" aus. Sie müssen den Server möglicherweise neu starten, nachdem die Installation abgeschlossen ist.

  2. Installieren von SMTP

    1. Öffnen Sie den Server-Manager, und wählen Sie Rollen und Features hinzufügen aus.

    2. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Features auswählen" die Option SMTP-Server aus. Sie werden möglicherweise aufgefordert, zusätzliche Komponenten zu installieren. Wählen Sie in diesem Fall Erforderliche Features hinzufügen und dann Weiter aus.

    3. Wählen Sie Installieren aus. Nach Abschluss der Installation müssen Sie möglicherweise den SMTP-Dienst über das Snap-In "Dienste" für die Microsoft Management Console (MMC) starten.

  3. Einrichten von SMTP

    1. Wählen Sie Start > Verwaltung > Internetinformationsdienste (IIS) 6.0 aus.

    2. Erweitern Sie den aktuellen Server, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den virtuellen SMTP-Server, und wählen Sie dann Eigenschaften aus.

    3. Wählen Sie auf der Registerkarte "Allgemein" die Option Erweitert > Hinzufügen aus.

    4. Geben Sie im Feld "IP-Adresse" die Adresse des Servers an, der den SMTP-Server hostet.

    5. Geben Sie in das Feld "Port" den Wert 587 ein, und wählen Sie OK aus.

    6. Führen Sie auf der Registerkarte "Zugriff" die folgenden Aktionen aus:

      1. Wählen Sie "Authentifizierung" aus, und stellen Sie sicher, dass Anonymer Zugriff aktiviert ist.

      2. Wählen Sie Verbindung > Nur Computer in der Liste unten aus, und geben Sie dann die IP-Adressen der Geräte an, die eine Verbindung mit dem SMTP-Server herstellen, z. B. Drucker.

      3. Wählen Sie Relay > Nur Computer in der Liste unten aus, und geben Sie dann die IP-Adresse der Geräte an, die über diesen SMTP-Server weiterleiten.

    7. Wählen Sie auf der Registerkarte "Übermittlung" die Option Ausgehende Sicherheit aus, und gehen Sie folgendermaßen vor:

      1. Wählen Sie Standardauthentifizierung aus.

      2. Geben Sie die Anmeldeinformationen für die Office 365-Benutzer ein, die Sie zum Weiterleiten von SMTP-E-Mails verwenden möchten.

      3. Wählen Sie TLS-Verschlüsselung aus.

      4. Wählen Sie Ausgehende Verbindungen aus, und geben Sie im Feld "TCP-Port" den Wert 587 ein, und wählen Sie dann OK aus.

      5. Wählen Sie Erweitert aus, und geben Sie SMTP.office365.com als Smarthost ein.

  4. Starten Sie den IIS-Dienst und den SMTP-Dienst neu.

Woher wissen Sie, ob dieser Vorgang erfolgreich war?

Sie können die SMTP-Relay-Dienste testen, ohne eine separate LOB-Anwendung oder ein Gerät zu verwenden.

Verwenden Sie die folgenden Schritte, um SMTP-Relay-Dienste zu testen.

  1. Erstellen Sie mit Editor oder einem anderen Texteditor eine Textdatei. Die Datei sollte den folgenden Code enthalten. Ersetzen Sie die E-Mail-Adressen für Quelle und Ziel durch die Adressen, die Sie für die Weiterleitung von SMTP verwendet werden.

    FROM: <source email address>
    TO: <destination email address>
    SUBJECT: Test email
    
    This is a test email sent from my SMTP server
    
  2. Speichern Sie die Textdatei als "Email.txt".

  3. Kopieren Sie die Datei "Email.txt" in den folgenden Ordner: C:\InetPub\MailRoot\Pickup.

  4. Nach einer kurzen Zeit sollte die Datei automatisch in den Ordner "C:\InetPub\MailRoot\Queue" verschoben werden. Wenn der SMTP-Server die E-Mail übermittelt, wird die Datei automatisch aus dem lokalen Ordner gelöscht.

    Warnung : Wenn der SMTP-Server die Nachricht nicht übermitteln kann, wird ein Unzustellbarkeitsbericht (NDR) im Ordner "C:\InetPub\MailRoot\BadMail" erstellt. Mithilfe dieses Unzustellbarkeitsberichts können Sie Übermittlungsprobleme analysieren.

Verwandte Themen

Behandeln von Problemen mit e-Mail von Druckern und branchenanwendungen gesendete
zum Einrichten einer Multifunktionsgerät oder eine Anwendung e-Mails mit Office 365

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×