Konfigurieren des Posteingangs mit Relevanz für jeden Benutzer in Ihrer Organisation

Mitwirkende: Giselle Faber
Letzte Aktualisierung: 29. Juni 2017

Ich habe den Benutzernamen oder das Kennwort für das Konto vergessen, das ich mit Office verwende.

Gefällt Ihnen der Posteingang mit Relevanz nicht? Sie können ihn entfernen. Mehr erfahren Sie unter DEAKTIVIEREN DES POSTEINGANGS MIT RELEVANZ. Oder bitten Sie den technischen Support für Ihre Organisation um Hilfe.

Wenn Sie dafür zuständig sind, die Funktion der E-Mail für JEDEN in einem Unternehmen zu konfigurieren, dann ist das genau der Artikel für Sie!

Wenn Sie sicher sein möchten, dass Ihre Benutzer geschäftsspezifische E-Mail-Nachrichten wie E-Mails von der Personalabteilung oder der Buchhaltung erhalten, können Sie den Posteingang mit Relevanz so konfigurieren, dass diese Nachrichten in der Ansicht "Relevant" angezeigt werden. Sie können außerdem steuern, ob den Benutzern in Ihrer Organisation der Posteingang mit Relevanz angezeigt wird.

Verwenden der Benutzeroberfläche, um für alle Benutzer eine Transportregel zum Weiterleiten von E-Mail-Nachrichten an die Ansicht "Relevant" zu erstellen

In diesem Beispiel wird zugelassen, dass alle Nachrichten mit dem Betreff "Personalabteilung" an den Posteingang mit Relevanz zugestellt werden.

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Office 365-Administratorkonto bei https://portal.office.com/adminportal/home#/homepage an.

  2. Navigieren Sie zu Admin Center > Exchange.

  3. Navigieren Sie im Exchange Admin Center zu Nachrichtenfluss > Regeln. Klicken Sie auf Screenshot: Symbol "BK hinzufügen", und wählen Sie dann Neue Regel erstellen aus.

  4. Wenn Sie mit dem Erstellen der Regel fertig sind, klicken Sie auf Speichern, um die Regel zu starten.

Screenshot: Erstellen und Speichern einer neuen Regel für den Posteingang mit Relevanz

Verwenden der Verwaltungsshell, um für alle Benutzer eine Transportregel zum Weiterleiten von E-Mail-Nachrichten an die Ansicht "Relevant" zu erstellen

In diesem Beispiel wird zugelassen, dass alle Nachrichten von der Personalabteilung an den Posteingang mit Relevanz zugestellt werden.

New-TransportRule -Name <name_of_the_rule> -SubjectContainsWords "Human Resources" -SetHeaderName "X-MS-Exchange-Organization-BypassFocusedInbox" -SetHeaderValue "true"

Wichtig : 

  • In diesem Beispiel wird sowohl bei "X-MS-Exchange-Organization-BypassFocusedInbox" als auch bei "true" die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt.

  • Der Posteingang mit Relevanz berücksichtigt den X-Header zur Umgehung von Clutter – wenn Sie diese Einstellung in "Clutter" verwenden, wird sie ebenfalls im Posteingang mit Relevanz verwendet.

Detaillierte Informationen zur Syntax und den Parametern finden Sie unter New-TransportRule.

Woher wissen Sie, ob dieser Vorgang erfolgreich war?

Sie können die Kopfzeilen der E-Mail-Nachrichten überprüfen, um zu sehen, ob die E-Mail-Nachrichten basierend auf der Transportregelumleitung für den Posteingang mit Relevanz im Postfach ankommen. Wählen Sie in einem Postfach in Ihrer Organisation eine E-Mail-Nachricht aus, auf die die Transportregel "Posteingang mit Relevanz" angewendet wird. Schauen Sie sich die Kopfzeilen der Nachricht an. Hier sollte X-MS-Exchange-Organization-BypassFocusedInbox: true angezeigt werden. Dies bedeutet, dass die Umleitung funktioniert. Informationen zum Anzeigen der Kopfzeileninformationen finden Sie unter Anzeigen der Internetkopfzeileninformationen einer E-Mail-Nachricht.

Aktivieren oder Deaktivieren von "Posteingang mit Relevanz" in Ihrer Organisation

In diesem Beispiel wird FocusedInbox in Ihrer Organisation auf Aus festgelegt. Dadurch wird die Verfügbarkeit der Funktion für Ihre Benutzer jedoch nicht blockiert. Auf Wunsch können sie den Posteingang mit Relevanz trotzdem wieder auf jedem ihrer Clients aktivieren.

Hinweis : Der Posteingang mit Relevanz wird jedoch erst nach dem Schließen und erneuten Starten von Outlook angezeigt.

Führen Sie das Cmdlet Get-OrganizationConfig aus.

Get-OrganizationConfig

Lesen Sie die Antwort, und suchen Sie nach den Antworten in "Posteingang mit Relevanz". Führen Sie das folgende Cmdlet aus, um "Posteingang mit Relevanz" zu deaktivieren.

Set-OrganizationConfig -FocusedInboxOn $false

Sie sollten eine Antwort erhalten, dass FocusedInbox deaktiviert wurde.

Hinweis : Wenn "Posteingang mit Relevanz" in Ihrer Organisation deaktiviert ist und Sie das Feature aktivieren möchten, führen Sie das Cmdlet OrganizationConfig mit -FocusedInboxOn $true aus.

Aktivieren oder Deaktivieren von "Posteingang mit Relevanz" für bestimmte Benutzer

In diesem Beispiel wird FocusedInbox für Tim Matthews in der Organisation Contoso auf Aus festgelegt. Dadurch wird die Verfügbarkeit der Funktion für Ihre Benutzer jedoch nicht blockiert. Auf Wunsch können sie den Posteingang mit Relevanz trotzdem wieder auf jedem ihrer Clients aktivieren.

Hinweis : Der Posteingang mit Relevanz wird jedoch erst nach dem Schließen und erneuten Starten von Outlook angezeigt.

Führen Sie das Cmdlet Get-FocusedInbox aus.

Get-FocusedInbox -Identity <tim@contoso.com>

Lesen Sie die Antwort, und suchen Sie nach den Antworten in "Posteingang mit Relevanz". Führen Sie das folgende Cmdlet aus, um "Posteingang mit Relevanz" zu deaktivieren.

Set-FocusedInbox -Identity <tim@contoso.com> -FocusedInboxOn $false

Sie sollten eine Antwort erhalten, dass FocusedInbox deaktiviert wurde.

Hinweis : Wenn FocusedInbox für Tim Matthews deaktiviert ist und Sie es aktivieren möchten, führen Sie das Cmdlet FocusedInbox mit -FocusedInboxOn $true aus.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Posteingang mit Relevanz

Dies sind Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Posteingang mit Relevanz. Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden können, lassen Sie es uns wissen, indem Sie einen Kommentar hinterlassen, den wir der Liste hinzufügen.

Letzte Aktualisierung: 7. April 2017

Kann ich steuern, wie "Posteingang mit Relevanz" in meiner Organisation implementiert wird?

Ja. Sie können "Posteingang mit Relevanz" für die gesamte Organisation aktivieren oder deaktivieren, oder Sie können das Feature für bestimmte Benutzer aktivieren oder deaktivieren.

Steht die Funktion "Posteingang mit Relevanz" NUR auf Office 2016-Clients zur Verfügung?

Ja, sie betrifft nur Benutzer mit Office 2016. Die Funktion wird nicht rückwirkend in Outlook 2013 und früheren Versionen implementiert.

Wie lange dauert es, bis Änderungen am Posteingang mit Relevanz in Outlook wirksam werden?

Nachdem Sie den Posteingang mit Relevanz aktiviert oder deaktiviert haben, werden die Einstellungen wirksam, sobald Ihre Benutzer Outlook schließen und erneut starten.

Was geschieht mit "Clutter", nachdem ich den Posteingang mit Relevanz aktiviert habe?

Nach dem Wechsel werden keine weniger wichtigen E-Mails mehr im Ordner "Clutter" abgelegt. Stattdessen werden die E-Mails auf die Registerkarten "Relevant" und "Sonstige" im Posteingang aufgeteilt. Der gleiche Algorithmus, mit dem Elemente in den Ordner "Clutter" verschoben wurden, bildet nun die Grundlage für den Posteingang mit Relevanz. Das bedeutet, dass alle E-Mails, für die das Verschieben in "Clutter" festgelegt wurde, jetzt in "Sonstige" verschoben werden. Alle Nachrichten, die sich bereits im Ordner "Clutter" befinden, verbleiben dort, bis sie gelöscht oder verschoben werden.

Lesen Sie dazu diesen Beitrag von Tony Redmond, Microsoft MVP: How the Focused Inbox Replaces Clutter Inside Office 365 (So ersetzt der Posteingang mit Relevanz den Ordner "Clutter" in Office 365).

Kann "Clutter" für Benutzer aktiviert bleiben? Was empfiehlt Microsoft hinsichtlich der Verwendung von Clutter gegenüber dem Posteingang mit Relevanz?

Ja, Sie können "Clutter" für Benutzer aktiviert lassen und den Posteingang mit Relevanz deaktivieren. Allerdings soll "Clutter" im Lauf der Zeit vollständig durch den Posteingang mit Relevanz ersetzt werden, daher empfiehlt Microsoft, jetzt auf den Posteingang mit Relevanz umzustellen.

Sollte "Clutter" für Endbenutzer deaktiviert werden, wenn wir die Umstellung aller Benutzer auf den Posteingang mit Relevanz planen?

Nein. "Clutter" kann für ein Postfach explizit durch Ausführen des Cmdlets "Set-Clutter" deaktiviert werden. Wenn dies erfolgt, werden dem Postfachbesitzer Nachrichten, die zuvor in den Ordner "Clutter" umgeleitet wurden, wieder im Posteingang angezeigt, sodass er diese Nachrichten verarbeiten muss, bis für seinen Client das Upgrade auf eine Version erfolgt, die den Posteingang mit Relevanz unterstützt. Es empfiehlt sich daher, den Ordner "Clutter" erst zu deaktivieren, wenn Clients mit Upgrade zur Verfügung stehen.

Warum gibt es zwei unterschiedliche Cmdlets für die Verwaltung von "Posteingang mit Relevanz"?

In Verbindung mit "Posteingang mit Relevanz" gibt es zwei Zustände.

  • Organisationsebene: Status "Posteingang mit Relevanz" und einen zugehörigen Zeitstempel mit der letzten Aktualisierung.

  • Postfachebene: Status "Posteingang mit Relevanz" und einen zugehörigen Zeitstempel mit der letzten Aktualisierung.

Das Cmdlet Get/Set-Organization gibt "Posteingang mit Relevanz" auf Organisationsebene zurück bzw. ändert den Eintrag, und das Cmdlet Get/Set-FocusedInbox gibt "Posteingang mit Relevanz" auf Postfachebene zurück bzw. ändert den Eintrag.

Wie kann Outlook entscheiden, ob die Benutzeroberfläche "Posteingang mit Relevanz" mit diesen beiden Zuständen angezeigt werden soll?

Outlook entscheidet basierend auf dem Cmdlet mit dem neuesten Zeitstempel, welche Benutzeroberfläche angezeigt wird. Standardmäßig sind beide Zeitstempel "null", und in diesem Fall ist die Funktion aktiviert.

Warum gibt das Cmdlet Get-FocusedInbox "true" zurück, wenn ich "Posteingang mit Relevanz" in meiner Organisation deaktiviert habe?

Es gibt zwei Cmdlets für die Steuerung von "Posteingang mit Relevanz". Wenn Sie Get-FocusedInbox für ein Postfach ausführen, wird der Zustand der Funktion auf Postfachebene zurückgegeben. Die Benutzeroberfläche in Outlook wird basierend darauf ausgewählt, welcher Zustand des jeweiligen Cmdlets zuletzt geändert wurde.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×