Konfigurieren der Websitesammlungsversion und der Upgradeeinstellungen

Wenn Office 365-Upgrades verfügbar werden, hört der SharePoint Online-Administrator (auch als "globaler Administrator" bezeichnet) als Erster davon. Weil SharePoint Online hierarchisch strukturiert ist, werden die Upgrades per Weitergabe ausgeliefert, beginnend mit der obersten Ebene (oder "Mandantenebene") der Hierarchie und dann abwärts zu den Websitesammlungen und Websites darunter.

Hierarchie, die zeigt, wie Upgrades oben im Mandanten beginnen und sich nach unten bewegen

Der SharePoint Online-Administrator bestimmt, wer Websitesammlungen aktualisieren darf, und kann die Upgradeberechtigungen auf eine ausgewählte Gruppe beschränken oder Upgradezuständigkeiten an Websitesammlungs-Administratoren delegieren. Jede Methode hat ihre Vorteile.

Eine Beschränkung der Upgradefunktionen ist sinnvoll, wenn Sie einen koordinierten Rollout neuer Features planen oder wenn Sie hochgradig benutzerdefinierte Websites haben, die vor dem Upgrade gründlich getestet werden müssen. Alternativ ist es hilfreich, Upgradeaufgaben zu delegieren, wenn Ihr Abonnement zahlreiche Websitesammlungen umfasst. Wenn Sie beispielsweise über Teamwebsites, persönliche Websites, Veröffentlichungswebsites, Projektwebsites usw. verfügen, wird die Arbeit per Delegierung verteilt und es Websitesammlungs-Administratoren ermöglicht zu bestimmen, wann es an der Zeit ist, die Upgrades für ihre einzelnen Websites zu implementieren.

Hinweis : In diesem Artikel wird erläutert, wie die Möglichkeit zum Aktualisieren von Websites und Websitesammlungen erteilt oder eingeschränkt wird. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie ein Upgrade durchführen können, lesen Sie Aktualisieren Ihrer Teamwebsites auf SharePoint Online 2013.

Informationen zu Websitesammlungsversionen

Eine der besten Optionen von SharePoint ist die Möglichkeit zum einfachen Erstellen von Teamwebsites und anderen Arten von Websites, wenn geschäftliche Anforderungen dies erfordern. Wenn Sie ein Upgrade bereitstellen möchten, sollen dadurch die tagtäglichen Aufgaben nicht beeinträchtigt oder Benutzer daran gehindert werden, Websites zu erstellen, wann und wo sie sie benötigen. Daher das Konzept der Versionen. Bei Versionen können Sie Ihr Abonnement auf die neue Umgebung aktualisieren, es Ihren Benutzern aber erlauben, weiterhin Websites zu erstellen, deren Aussehen und Verhalten der alten Version entspricht. Warum sollten Sie das tun? Nehmen Sie folgendes Szenario an:

Ralf, der SharePoint Online-Administrator bei Contoso, hat sein Abonnement gerade auf der Mandantenebene aktualisiert, arbeitet aber noch den Plan aus, die Hunderte von Websitesammlungen innerhalb seines Mandanten zu aktualisieren. Gleichzeitig bereitet das Marketingteam die Ankündigung einiger neuer Produkte vor und muss mit Partnern in verschiedenen geografischen Regionen zusammenarbeiten. Da es nicht bis zum Abschluss des Upgradevorgangs warten kann, erstellt es eine 2010-Projektwebsite, die es bis zum Abschluss seines Projekts nutzen wird.

Sie können auswählen, ob Sie im Rahmen Ihres Abonnements Versionen zulassen möchten. An dieser Stelle entscheiden Sie auch, ob es Benutzern möglich sein soll, ihre eigenen Websitesammlungen zu aktualisieren. Hier ist eine Erläuterung Ihrer Optionen.

Option

Verwendungszweck

Erstellung von Websitesammlungen mit der alten Version zulassen, mit der neuen Version jedoch verhindern. Abonnementupgrade auf Websitesammlungen mit der neuen Version verhindern.

Sie möchten den Upgradevorgang straff steuern und Benutzer bis zu einem späteren Zeitpunkt daran hindern, die neuen Features zu verwenden.

Erstellen von Websitesammlungen mit der alten Version und mit der neuen Version zulassen. Abonnementupgrade auf Websitesammlungen mit der neuen Version erlauben.

Benutzer sollen selbst entscheiden, was sie in der aktualisierten Umgebung am besten tun können.

Erstellen von Websitesammlungen mit der alten Version verhindern, mit der neuen Version jedoch zulassen. Abonnementupgrade auf Websitesammlungen mit der neuen Version erlauben. (Dies ist die Standardoption.)

Jetzt können Ihre Benutzer die neue Oberfläche einsetzen.

So konfigurieren Sie die Versions- und Upgradeeinstellungen für alle Websitesammlungen
  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum SharePoint Admin Center. Sie müssen als SharePoint Online-Administrator angemeldet sein, um auf das Admin Center zugreifen zu können.

  3. Wählen Sie Einstellungen aus.

  4. Wählen Sie in Globale Benutzeroberfläche - Versionseinstellungen die gewünschte Option aus.

  5. Wählen Sie OK aus.

    Hinweis : Die Optionen sind abgeblendet (nicht verfügbar), wenn es sich um ein neues Abonnement handelt oder wenn die Stammebene (Mandant) eines vorhandenen Abonnements noch nicht aktualisiert wurde.

So aktivieren oder deaktivieren Sie Upgrades auf "Websitesammlung auswählen"
  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum SharePoint Admin Center.

  3. Wechseln Sie zu Websitesammlungen, und wählen Sie die gewünschte Option aus.

  4. Wählen Sie im Menüband Upgrade > Upgradeeinstellungen der Websitesammlung aus.

  5. Wählen Sie bei Upgrade zulassen die Option Ja oder Nein aus.

  6. Wählen Sie Speichern aus.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×