Komprimieren und Reparieren von Datenbankdateien

Access-Desktopdatenbankdateien, die in einem Netzwerk freigegeben sind, können gelegentlich beschädigt werden. Dies betrifft in der Regel den Datenbankentwurf und nicht die eigentlichen Daten. Wenn trotzdem Daten verloren gehen, beschränkt sich der Verlust in der Regel auf die letzte Aktion eines Benutzers. Eine beschädigte Access-Desktopdatenbankdatei kann möglicherweise mithilfe des Komprimier- und Reparaturprozesses repariert werden. Mit Komprimieren ist hier das Verdichten der Daten gemeint, d. h. die Datenbank wird durch Freigeben von nicht verwendetem Speicherplatz verkleinert. Mit dem Befehl Datenbank reparieren und komprimieren können Sie außerdem die Leistung Ihrer Datenbank verbessern.

Hinweis : Dieser Artikel gilt nicht für Access-Web Apps, d. h. für Datenbanken, die Sie mit Access entwerfen und online veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Access-App.

Wenn Sie versuchen, eine beschädigte Datenbankdatei zu öffnen, fordert Access Sie auf, eine automatische Dateireparatur durchzuführen. Wenn dieser Vorgang nur teilweise erfolgreich ist, protokolliert Access die Objekte, die nicht repariert wurden, in der Tabelle "MSysCompactErrors". Wenn vor der Beschädigung der Datenbank eine Sicherungskopie erstellt wurde, können Sie anhand der Tabelle "MSysCompactErrors" entscheiden, welche Objekte in die reparierte Datenbank importiert werden sollen.

Das Teilen einer Datenbank kann dabei helfen, eine Beschädigung von Datenbankdateien zu vermeiden und den Datenverlust zu beschränken. Dabei werden die Daten in einer separaten Datei gespeichert, auf welche die Benutzer nicht direkt zugreifen.

Hinweis : Wenn Sie eine bereits veröffentlichte Access-Webdatenbank komprimieren und reparieren, müssen Sie sie nach dem Komprimier- und Reparaturvorgang mit dem Server synchronisieren.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Schützen von Daten mit Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgängen.

Aktionen vor einem Komprimier- und Reparaturvorgang

  • Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Datenbank.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Datei auf Speichern.

  • Klicken Sie unter Dateitypen auf Datenbank speichern als.

  • Klicken Sie unter Erweitert auf Datenbank sichern.

    Hinweis :  Falls mehrere Benutzer vorhanden sind, sollten Sie die Benutzer entsprechend informieren, damit die Datenbank während des Komprimier- und Reparaturvorgangs nicht verwendet wird.

  • Für das Komprimieren und Reparieren sind spezielle Berechtigungen erforderlich.    Wenn Sie eine Datenbankdatei einer früheren Version verwenden und Sie Teil einer Arbeitsgruppe sind, dann können Sie die Datenbank möglicherweise nicht selbst komprimieren und reparieren. Wenn Sie nicht über ausreichende Berechtigungen verfügen und eine Datenbank komprimieren und reparieren müssen, dann wenden Sie sich an den Arbeitsgruppenadministrator, um Hilfe zu erhalten.

Festlegen einer automatischen Komprimierung und Reparatur beim Schließen der Datenbank

Sie können auch festlegen, dass der Komprimier- und Reparaturvorgang beim Schließen automatisch durchgeführt wird. Bei Datenbanken mit mehreren Benutzern sollten Sie diese Option nicht festlegen, da sie möglicherweise vorübergehend die Verfügbarkeit der Datenbank stören kann. Dieser Vorgang betrifft nur die momentan geöffnete Datenbank.

Hinweis :  Diese Option steht bei einer Access-Web App nicht zur Verfügung.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Datei auf Optionen.

  2. Klicken Sie im Feld Access-Optionen auf Aktuelle Datenbank.

  3. Aktivieren Sie unter Anwendungsoptionen das Kontrollkästchen Beim Schließen komprimieren.

Manuelles Komprimieren und Reparieren einer geöffneten Datenbank

Wichtig : Sorgen Sie vor dem Komprimier- und Reparaturvorgang dafür, dass die Datenbankdateien von keinem Benutzer verwendet werden.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Datei auf Informationen > Datenbank komprimieren und reparieren.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×