Karten in Power View

Karten in Power View dienen dazu, Daten im geografischen Kontext anzuzeigen. Für Karten in Power View werden Bing-Kartenkacheln verwendet, sodass die Karten wie jede andere Bing-Karte gezoomt und geschwenkt werden können. Damit die Kartenansicht funktioniert, müssen die Daten von Power View über eine sichere Internetverbindung zum Geocoding an Bing gesendet werden. Sie werden folglich aufgefordert, den Inhalt zu aktivieren. Wenn Sie Orte und Felder hinzufügen, werden auf der Karte Punkte angezeigt. Je größer der Wert, desto größer ist der Punkt. Wenn Sie eine mehrwertige Reihe hinzufügen, erhalten Sie Kreisdiagramme auf der Karte, wobei die Größe des Kreisdiagramms der Gesamtgröße entspricht.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren von Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Erstellen einer Karte

  1. Ziehen Sie ein geografisches Feld, z. B. für Land/Region, Bundesland/Kanton oder Stadt, auf das Power View-Blatt bzw. die Power View-Sicht, um eine Tabelle zu erstellen.

    Tipp :  Geografische Felder sind möglicherweise mit einem kleinen Globussymbol gekennzeichnet. Dadurch werden sie als geografisches Feld ausgewiesen.

  2. Ziehen Sie ein numerisches Feld, z. B. für den Umsatz, auf die Tabelle.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf auf Karte.

  4. Klicken Sie auf Inhalt aktivieren, um die Daten über eine gesicherte Webverbindung zur Geocodierung an Bing zu senden.

Power View erstellt eine Karte, auf der jeder Wert, z. B. jede Stadt, durch einen Punkt dargestellt wird. Der Wert wird durch die Größe des Punkts repräsentiert.

  1. Um die Punkte in Kreisdiagramme zu konvertieren, fügen Sie dem Feld Farbe ein Kategoriefeld für die Karte hinzu.

    Power View-Karte der USA mit Kreisdiagrammen

Über Karten werden Diagramme und andere Power View-Visualisierungen kreuzgefiltert und umgekehrt. Wenn Sie z. B. auf einen Datenpunkt auf einer Karte klicken, werden die anderen Diagramme nach diesem Datenpunkt gefiltert. Wenn Sie auf einen Balken in einem Balkendiagramm klicken, wird die Karte entsprechend nach den Daten gefiltert, die sich auf diesen Balken beziehen.

Hinweise : 

  • Sie können Karten in Power View nicht soweit vergrößert darstellen, wie dies in Bing möglich ist.

  • Der in Power View integrierte Bing-Kartendienst, ist in manchen Gebietsschemas derzeit nicht verfügbar. In nicht unterstützten Gebietsschemas stellt Power View Kartendatenpunkte auf einer generischen Karte dar.

Eindeutige Kartendaten in Power View

Power View-Karte von Europa mit der Umsatzhöhe in Blasen

Kartendaten können mehrdeutig sein. Paris ist beispielsweise ein Ort, den es einmal in Frankreich und ein weiteres Mal in Texas, USA, gibt. Die geografischen Daten sind vermutlich in getrennten Spalten gespeichert– eine Spalte für die Städtenamen und eine Spalte für die Namen von Bundesländern/Kantonen; deshalb kann Bing möglicherweise nicht unterscheiden, welches Paris gemeint ist. Dieses Problem können Sie mithilfe eindeutiger geografischer Werte umgehen.

Sie führen die erforderlichen Schritte im Datenmodell und nicht in Power View aus. Wenn das Datenmodell eine Excel-Datei (XLSX) ist, erstellen Sie in Power Pivot eine berechnete Spalte, in der die Werte aus den beiden Spalten verkettet werden, um einen eindeutigen Wert zu erhalten.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren von Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.
  1. Klicken Sie in Excel auf die Registerkarte Power Pivot und dann in "Datenmodell" auf Verwalten.

Es wird keine Registerkarte Power Pivot angezeigt? Starten Sie Power Pivot in Microsoft Excel 2013.

  1. Klicken Sie auf das Register für die Tabelle, in der die geografischen Daten enthalten sind.

  2. Klicken Sie in der Spalte rechts von der Tabelle auf Spalte hinzufügen, und geben Sie eine Formel ein, die mit der Formel in der Bearbeitungsleiste oberhalb des Arbeitsblatts vergleichbar ist:

    = [ StateProvinceName ] & ", " & [ Reg ionCountryName ]

  3. Drücken Sie die EINGABETASTE.

Power Pivot füllt die Spalte mit Werten aus den einzelnen Zeilen und trennt die Werte durch ein Komma:

StateProvinceName, RegionCountryName

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Spalte, um sie umzubenennen.

  2. Wechseln Sie zum Power View-Blatt in Excel zurück. Aktualisieren Sie die Daten, und verwenden Sie die neue Spalte in den Karten.

Die zugrunde liegenden Daten werden dadurch nicht geändert. Die neue berechnete Spalte ist im Datenmodell und nicht in den Quelldaten angelegt.

Tipp :  Von dieser Formel wird die Programmiersprache DAX (Data Analysis Expression) verwendet. Weitere Informationen zu DAX finden Sie unter Schnellstart: DAX-Grundlagen in 30 Minuten .

Hinweise :  Urheberrechte an dem Video:

  • Olympics Dataset © Guardian News & Media Ltd.

  • Flaggenbilder mit freundlicher Genehmigung von CIA Factbook (cia.gov)

  • Bevölkerungsdaten mit freundlicher Genehmigung der UNData (data.un.org ) auf Microsoft Azure Marketplace.

  • Piktogramme für olympische Sportarten von Thadius856 und Parutakupiu, bereitgestellt entsprechend der Lizenz auf Wikimedia Commons (creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)

Seitenanfang

Siehe auch

Diagramme und andere Visualisierungen in Power View

Power View: Auswerten, Visualisieren und Präsentieren von Daten

Power View und Power Pivot-Videos

Lernprogramm: PivotTable-Datenanalyse mithilfe eines Datenmodells in Excel 2013

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×