IsMissing-Funktion

Gibt einen booleschen Wert zurück, der angibt, ob ein optionales Variant-Argument an eine Prozedur übergeben wurde.

Syntax

IsMissing( Argumentname )

Das erforderliche Argumentname-Argument enthält den Namen eines optionalen Variant-Prozedurarguments.

Hinweise

Verwenden Sie die IsMissing-Funktion, um zu ermitteln, ob optionale Variant-Argumente beim Aufrufen einer Prozedur zur Verfügung gestellt wurden oder nicht. IsMissing gibt True zurück, wenn kein Wert für das angegebene Argument übergeben wurde. Andernfalls wird False zurückgegeben. Wenn die IsMissing-Funktion für ein Argument True zurückgibt, kann die Verwendung des fehlenden Arguments in anderem Code einen benutzerdefinierten Fehler verursachen. Wenn IsMissing für ein ParamArray-Argument verwendet wird, wird immer False zurückgegeben. Um ein leeres ParamArray zu erkennen, prüfen Sie ob, die Obergrenze des Arrays unter seiner Untergrenze liegt.

Hinweis : IsMissing funktioniert nicht bei einfachen Datentypen (z. B. Integer oder Double), da sie im Gegensatz zu Varianten nicht über eine Bereitstellung für ein "fehlendes" Flagbit verfügen. Daher ermöglicht Ihnen die Syntax für eingegebene optionale Argumente die Angabe eines Standardwerts. Wenn das Argument beim Aufruf der Prozedur weggelassen wird, nimmt das Argument diesen Standardwert an, wie im folgenden Beispiel gezeigt:

Hinweis : Die folgenden Beispiele zeigen die Verwendung dieser Funktion in einem VBA-Modul (Visual Basic for Applications). Wenn Sie weitere Informationen zum Arbeiten mit VBA wünschen, wählen Sie Entwicklerreferenz in der Dropdownliste neben Suchen aus, und geben Sie einen oder mehrere Begriffe in das Suchfeld ein.

Sub MySub(Optional MyVar As String = "specialvalue")
If MyVar = "specialvalue" Then
' MyVar was omitted.
Else
...
End Sub

In vielen Fällen können Sie den If MyVar-Test komplett weglassen, indem Sie als Standardwert den gleichen Wert wählen, den MyVar enthalten soll, wenn der Benutzer ihn im Funktionsaufruf auslässt. Dadurch wird der Code präziser und effizienter.

Beispiel

In diesem Beispiel wird mithilfe der IsMissing-Funktion überprüft, ob ein optionales Argument an eine benutzerdefinierte Prozedur übergeben wurde. Beachten Sie, dass Argumente vom Typ Optional jetzt Standardwerte und andere Typen als Variant aufweisen können.

Dim ReturnValue
' The following statements call the user-defined
' function procedure.
ReturnValue = ReturnTwice() ' Returns Null.
ReturnValue = ReturnTwice(2) ' Returns 4.
' Function procedure definition.
Function ReturnTwice(Optional A)
If IsMissing(A) Then
' If argument is missing, return a Null.
ReturnTwice = Null
Else
' If argument is present, return twice the value.
ReturnTwice = A * 2
End If
End Function
Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×