Internationalisierung (Power Query)

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Hinweis : Power Query ist in Excel 2016 als Abrufen und Transformieren bekannt. Die hier bereitgestellten Informationen gelten für beides. Weitere Informationen finden Sie unter Abrufen und Transformieren von Daten in Excel 2016.

Power Query bietet verschiedene Internationalisierung Funktionen zur Visualisierung von Daten für das Gebietsschema. In der Windows-Betriebssysteme ist ein Gebietsschema eine Reihe von Preference Benutzerinformationen im Zusammenhang mit der Sprache des Benutzers, Umgebung und/oder Kultur Konventionen.

Inhalt dieses Artikels

Visualisierung von Daten in einem lokalisierten Format

Importieren einer CSV- oder Text-Datei von verschiedenen Dateiursprüngen

Definieren einer Standardeinstellung für das Gebietsschema

Verwenden einer nicht standardmäßigen Gebietsschemaeinstellung bei einem Typänderungsvorgang

Visualisierung von Daten in einem lokalisierten Format

Power Query verwendet die Gebietsschema- und Regionseinstellungen des Betriebssystems für die Darstellung der Datenvorschau im Abfrage-Editor und benutzt dabei das für Ihr Gebietsschema zu erwartende Format. So können beispielsweise Datumsangaben im Power Query-Editor im Format "TT.MM.JJ" anstelle von "TT.MM.JJJJ" angezeigt werden.

Importieren einer CSV- oder Text-Datei von verschiedenen Dateiursprüngen

Mit Power Query können Sie den Dateiursprung einer importierten CSV- oder Textdatei anpassen.

So importieren Sie Text- oder CSV-Dateien von verschiedenen Dateiursprüngen

  1. Importieren Sie eine CSV- oder Textdatei.

  2. Klicken Sie neben Quelle auf das Zahnradsymbol ( Symbol "Einstellungen" ).

  3. Wählen Sie im Dialogfeld "Durch Trennzeichen getrennte Werte" ein Gebietsschema aus.

  4. Klicken Sie auf OK.

Definieren einer Standardeinstellung für das Gebietsschema

Wenn Sie eine neue Excel-Arbeitsmappe erstellen, die Power Query-Abfragen enthält, legt Power Query das aktuelle Gebietsschema des Betriebssystems als Standardgebietsschema fest. Diese Einstellung bestimmt, wie Power Query aus Textquellen importierte sowie numerische, Datums- und Uhrzeitwerte interpretiert. Wenn Sie eine Excel-Arbeitsmappe, die Power Query-Abfragen enthält, an einen anderen Benutzer senden, wird die Einstellung Gebietsschema auf das vom Autor (oder von der letzten Person, die das Dokument gespeichert hat) verwendete Gebietsschema eingestellt. Dadurch sind in Power Query konsistente Ergebnisse unabhängig von den Gebietsschemaeinstellungen des Betriebssystems gewährleistet.

So ändern Sie die Gebietsschema-Einstellung einer Abfrage

  1. Wählen Sie in der Menübandgruppe Arbeitsmappeneinstellungen in der Dropdownliste ein Gebietsschema aus.

Gebietsschemaeinstellungen

Verwenden einer nicht standardmäßigen Gebietsschemaeinstellung bei einem Typänderungsvorgang

Über die standardmäßige Gebietsschema-Einstellung in einer Arbeitsmappe hinaus können Sie eine nicht standardmäßige Gebietsschemaeinstellung angeben, die beim Ausführen einer bestimmten Typ ändern-Operation (über eine ober mehrere Spalte(n) in einer Tabelle) angewendet wird. Dies ist beim Importieren von Daten mit unterschiedlichen Regionseinstellungen aus mehreren Abfragen nützlich, wenn eine gewollte Standardeinstellung das Verhalten aller Abfragen in der Arbeitsmappe steuern soll.

Mithilfe der Typ ändern-Operation können Sie den Zieldatentyp sowie die für die Konvertierung zu verwendende Gebietsschemaeinstellung angeben.

So legen Sie eine nicht standardmäßige Gebietsschemaeinstellung fest

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Abfragespalte.

  2. Klicken Sie auf Typ ändern > Mit Gebietsschema.

  3. Führen Sie im Dialogfeld Typ mit Gebietsschema ändern die folgenden Aktionen aus:

    • Um den Zieldatentyp zu ändern, wählen Sie einen Datentyp aus.

    • Um das Gebietsschema zu ändern, wählen Sie eine Kultur aus.

  4. Klicken Sie auf OK.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×