Installieren des Windows-Faxtreibers oder -diensts zur Verwendung von Internetfax in Office 2010

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Microsoft Office 2010 enthält ein Feature, das Sie Outlook, Word, Excel und PowerPoint-Dateien als Internet Fax senden kann. Dieses Feature hängt davon ab, mit dem Windows-Druckertreiber Fax oder Fax-Dienste auf dem Computer installiert, das Fax senden. Das Windows-Fax-Feature ist standardmäßig für alle Editionen von Windows nicht aktiviert. Wenn Ihre Edition von Windows der Treiber oder Dienst enthält, müssen Sie es installieren, bevor Sie Internet von Faxnachrichten senden können.

Welches Betriebssystem verwenden Sie?

Windows 7

Windows Vista

Windows XP

Windows Server 2008

Windows Server 2003

Windows 7

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und dann auf Programme und Funktionen.

    Hinweis : Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Programme und Funktionen.

  2. Klicken Sie auf Windows-Funktionen ein- oder ausschalten.

  3. Aktivieren Sie im Dialogfeld Windows-Funktionen unter Druck- und Dokumentdienste das Kontrollkästchen Windows-Fax und -Scan.

  4. Klicken Sie auf OK.

Seitenanfang

Windows Vista

Der Windows-Faxdruckertreiber ist in den folgenden Editionen von Windows Vista enthalten: Business, Enterprise und Ultimate.

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und dann auf Programme und Funktionen.

    Hinweis : Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Programme und Funktionen.

  2. Klicken Sie auf Windows-Funktionen ein- oder ausschalten.

  3. Aktivieren Sie im Dialogfeld Windows-Funktionen das Kontrollkästchen Windows-Fax und -Scan.

  4. Klicken Sie auf OK.

Seitenanfang

Windows XP

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Software, und klicken Sie dann auf Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen.

    Hinweis : Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Software.

  2. Aktivieren Sie im Assistenten für Windows-Komponenten das Kontrollkästchen Faxdienste.

  3. Klicken Sie auf Weiter.

Seitenanfang

Windows Server 2008

Damit Sie einen Faxserver erstellen können, müssen Sie die Faxserverrolle installieren. Dadurch werden die Seite Faxserverrolle, der Faxdienst-Manager, Windows-Fax und -Scan (nur mit Faxfunktionen), der Faxdienst und der Faxdrucker installiert.

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung unter Programme auf Windows-Funktionen ein- oder ausschalten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Rollen, und klicken Sie dann auf Rollen hinzufügen.

  3. Klicken Sie im Assistenten zum Hinzufügen von Rollen unter Serverrollen auswählen auf Faxserverrolle.

    Hinweis : Wenn die Druckdienste nicht installiert sind, werden Sie zur Installation aufgefordert.

  4. Klicken Sie auf die Benutzer oder Gruppen, denen Sie Faxe senden möchten.

  5. Klicken Sie auf die Benutzer, denen Sie Zugriff auf den Faxservereingang gewähren möchten.

  6. Klicken Sie auf Installieren.

Seitenanfang

Windows Server 2003

Der Faxdienst ist mit Ausnahme der Web Edition in allen anderen Editionen von Windows Server 2003 enthalten.

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Software.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Software auf Windows-Komponenten hinzufügen oder entfernen.

  3. Aktivieren Sie im Assistenten für Windows-Komponenten das Kontrollkästchen Faxdienste, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wenn Sie den Faxdrucker freigeben möchten, damit alle Benutzer im Netzwerk Faxe senden und empfangen können, klicken Sie auf Ja.

  5. Klicken Sie auf Fertig stellen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×