Inhalts-Editor-Webpart

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Mithilfe des Inhalts-Editor-Webparts können Sie formatierten Text, Tabellen, Hyperlinks und Bilder zu einer Webpartseite hinzufügen.

Wichtig : 

  • Das Inhalts-Editor-Webpart dient zum Hinzufügen von HTML-Inhalten zu einer Webpartseite, die Hyperlinks enthalten kann. Es dient allerdings nicht zum Herstellen einer Verbindung mit einer Website. Wenn Sie ein Webpart mit einer Website verbinden müssen, sollten Sie das Seiten-Viewer-Webpart verwenden.

  • Das FORM-HTML-Element ist für das Inhalts-Editor-Webpart nicht zulässig. Wenn Sie ein Webpart hinzufügen müssen, das ein FORM-Element enthält, sollten Sie das Seiten-Viewer-Webpart oder das Formularwebpart verwenden.

  • Wenn Sie die Funktion mehrere Language User Interface (MUI) in SharePoint aktivieren, zeigt das Inhalts-Editor-Webpart Inhalt in der neuen alternative Sprache an. Inhalte in eine alternative Sprache vorgenommenen Änderungen werden jedoch nicht in der Standardsprache wiedergegeben.

Inhalt dieses Artikels

Verwendungsmöglichkeiten für das Inhalts-Editor-Webpart

Hinzufügen von Inhalt zum Inhalts-Editor-Webpart

Kombinieren bearbeiteter und verknüpfter Inhalte

Benutzerdefinierte Eigenschaften des Inhalts-Editor-Webparts

Allgemeine Eigenschaften von Webparts

Verwendungsmöglichkeiten für das Inhalts-Editor-Webpart

Mithilfe des Inhalts-Editor-Webparts können Sie Folgendes hinzufügen:

  • Einen einleitenden, formatierten Absatz zu einer Seite

  • Eine Tabelle mit Erläuterungen zu einem Diagramm auf einer Seite, zu den im Diagramm darin verwendeten Daten und zur Vorgehensweise beim Erstellen des Diagramms

  • Eine Gruppe von Hyperlinks zu weiteren Informationen

Seitenanfang

Hinzufügen von Inhalten zum Inhalts-Editor-Webpart

Es gibt drei Verfahren zum Hinzufügen von Inhalten zum Inhalts-Editor-Webpart:

  • Rich Text-Editor    Mit dem Rich Text-Editor können Sie formatierte Inhalte automatisch eingeben, und zwar ohne Kenntnisse der HTML-Syntax. Klicken Sie zum Eingeben und Formatieren von Inhalten einfach auf die Schaltflächen auf den Symbolleisten Standard und Format oben im Fenster. Klicken Sie auf der Symbolleiste Standard auf ?, um eine Übersicht über die Aufgaben, die Sie ausführen können, sowie die entsprechenden Schaltflächen anzuzeigen.

  • Quelltext-Editor    Mit dem Quelltext-Editor können Sie HTML-Quellcode eingeben und ändern. Der Quelltext-Editor ist ein Nur-Text-Editor und für Benutzer gedacht, die mit der HTML-Syntax vertraut sind.

  • Verknüpfung mit Inhalt    Anstatt Inhalte zu bearbeiten, können Sie auch eine Verknüpfung zu vorhandenen Inhalten herstellen, indem Sie einen Hyperlink zu einer Textdatei mit HTML-Quellcode eingeben. Es stehen zwei zulässige Hyperlinkprotokolle zur Verfügung:

    • Hypertext Transfer Protocol (http://)

    • Hypertext Transfer Protocol mit Sicherheitsfunktionen, bei dem die SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer) zum Einsatz kommt (https://)

      Sie können eine absolute URL oder eine relative URL verwenden. Einen Dateipfad können Sie dagegen nicht verwenden.

Hinweis : Wenn Sie eine URL in das Inhalts-Editor-Webpart als relativen Link eingeben, wird der Link in eine absolute URL umgewandelt, wenn der Eintrag gespeichert wird. Diese automatische Konvertierung kann ein Problem darstellen, wenn Sie Inhalt aus einer Stagingumgebung in der Produktion bereitstellen, in dem absolute URLs auf die Namen der Originalserver verweisen. Um dieses Problem der automatischen Konvertierung zu beheben, müssen Sie das Inhalts-Editor-Webpart auf dem Produktionsserver bearbeiten und die URLs manuell aktualisieren.

Wichtig : Wenn die Eigenschaft "Content Link" mit einer Datei verknüpft ist, die sich außerhalb der Website befindet, und für die Website kein anonymer Benutzerzugriff aktiviert ist, können Sie nicht auf die Datei zugreifen. Wenden Sie sich an den Websiteadministrator, um Unterstützung zu erhalten.

Seitenanfang

Kombinieren von bearbeiteten und verknüpften Inhalten

Sie können bearbeitete und verknüpfte Inhalte kombinieren, um primäre und sekundäre Informationen zur Verfügung zu stellen. So können Sie z. B. eine Fehlermeldung als sekundären Inhalt ausgeben lassen für den Fall, dass kein Zugriff auf die verknüpften Inhalte, also die primären Informationen, möglich ist. Wenn Sie bearbeitete und verknüpfte Inhalte kombinieren, werden die verknüpften Inhalte immer zuerst verwendet. Wenn der Zugriff auf die verknüpften Inhalte nicht möglich ist, werden die bearbeiteten Inhalte verwendet.

Seitenanfang

Benutzerdefinierte Eigenschaften des Inhalts-Editor-Webparts

Im Folgenden sind die benutzerdefinierten Eigenschaften des Inhalts-Editor-Webparts aufgelistet.

Hinweis : Diese benutzerdefinierten Eigenschaften können nicht in der persönlichen Ansicht angezeigt oder bearbeitet werden.

Eigenschaft

Beschreibung

Rich Text-Editor

Verwenden Sie diesen Editor zur Eingabe von formatiertem Text, Tabellen, Hyperlinks und Bildern. Kenntnisse der HTML-Syntax sind nicht erforderlich.

Quelltext-Editor

Verwenden Sie diesen Editor, wenn Sie HTML-Quellcode in einem Nur-Text-Editor eingeben möchten. Kenntnisse der HTML-Syntax sind erforderlich.

Verknüpfung mit Inhalt

Hiermit können Sie einen Hyperlink zu einer Textdatei mit HTML-Quellcode eingeben. Es stehen zwei zulässige Hyperlinkprotokolle zur Verfügung:

  • Hypertext Transfer Protocol (http://)

  • Hypertext Transfer Protocol mit Sicherheitsfunktionen, bei dem die SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer) zum Einsatz kommt (https://)

Sie können eine absolute URL oder eine relative URL verwenden. Einen Dateipfad können Sie dagegen nicht verwenden.

Wichtig : Wenn die Eigenschaft "Content Link" mit einer Datei verknüpft ist, die sich außerhalb der Website befindet, und für die Website kein anonymer Benutzerzugriff aktiviert ist, können Sie nicht auf die Datei zugreifen. Wenden Sie sich an den Websiteadministrator, um Unterstützung zu erhalten.

Seitenanfang

Allgemeine Eigenschaften von Webparts

Alle Webparts verwenden eine Gruppe von Eigenschaften gemeinsam, die ihr Erscheinungsbild, ihr Layout und erweiterte Merkmale steuern.

Hinweis : Die allgemeinen Webpart-Eigenschaften, die im Toolbereich angezeigt werden, unterscheiden sich möglicherweise aus folgenden Gründen von den in diesem Abschnitt gemachten Angaben:

  • Sie benötigen eine entsprechende Berechtigung, um den Abschnitt Erweitert im Toolbereich anzuzeigen.

  • Möglicherweise hat ein Entwickler für ein bestimmtes Webpart entschieden, dass eine oder mehrere dieser allgemeinen Eigenschaften nicht angezeigt werden oder dass zusätzliche Eigenschaften erstellt und angezeigt werden, die in den Bereichen Darstellung, Layout, und Erweitert des Toolbereichs unten aufgelistet sind.

  • Webpart-Eigenschaften werden möglicherweise durch manche Berechtigungs- und Eigenschafteneinstellungen deaktiviert oder versteckt.

Darstellung

Eigenschaft

Beschreibung

Titel

Gibt den Titel des Webparts an, der in der Webpart-Titelleiste angezeigt wird.

Höhe

Gibt die Höhe des Webparts an.

Breite

Gibt die Breite des Webparts an.

Chromzustand

Gibt an, ob das gesamte Webpart auf der Seite angezeigt wird, wenn ein Benutzer die Webpart-Seite öffnet. Standardmäßig ist der Chromzustand auf Normal festgelegt, und das gesamte Webpart wird angezeigt. Wenn der Zustand auf Minimiert festgelegt ist, wird nur die Titelleiste angezeigt.

Chromtyp

Gibt an, ob die Titelleiste und der Rand eines Webpart-Rahmens angezeigt werden.

Layout

Eigenschaft

Beschreibung

Ausgeblendet

Gibt an, ob das Webpart angezeigt wird, wenn ein Benutzer die Webpartseite öffnet. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, ist das Webpart nur sichtbar, wenn Sie die Seite entwerfen und dem Titel das Suffix (Ausgeblendet) angefügt ist.

Sie können ein Webpart ausblenden, wenn Sie es dazu verwenden möchten, über eine Webpart-Verbindung Daten an ein anderes Webpart bereitzustellen, das Webpart aber nicht anzeigen möchten.

Richtung

Gibt die Textrichtung im Webpartinhalt an. Arabisch wird beispielsweise von rechts nach links gelesen und die meisten europäischen Sprachen von links nach rechts. Diese Einstellung ist möglicherweise nicht für alle Arten von Webparts verfügbar.

Zone

Gibt die Zone auf der Webpartseite an, in der sich das Webpart befindet.

Hinweis : Wenn Sie nicht über die Berechtigungen zum Ändern von Zonen auf der Webpartseite verfügen, werden diese nicht im Listenfeld aufgeführt.

Zonenindex

Gibt die Position des Webparts in einer Zone an, wenn die Zone mehr als ein Webpart enthält.

Geben Sie zum Festlegen der Reihenfolge im Textfeld eine positive Ganzzahl ein.

Wenn die Webparts in der Zone von oben nach unten angeordnet sind, bedeutet ein Wert von 1, dass das Webpart am oberen Ende der Zone angezeigt wird. Wenn die Webparts in der Zone von links nach rechts angeordnet sind, bedeutet ein Wert von 1, das das Webpart links in der Zone angezeigt wird.

Wenn Sie beispielsweise ein Webpart einer leeren Zone hinzufügen, in der die Reihenfolge von oben nach unten erfolgt, lautet der Zonenindex 0. Wenn Sie ein zweites Webpart unten in der Zone hinzufügen, hat dieses den Zonenindex 1. Zum Verschieben des zweiten Webparts nach oben in der Zone geben Sie 0 ein, und geben Sie dann 1 für das erste Webpart ein.

Hinweis : Jedes Webpart in der Zone muss über einen eindeutigen Zonenindexwert verfügen. Deshalb wird durch das Ändern des Zonenindexwerts für das aktuelle Webpart möglicherweise auch der Zonenindexwert für andere Webparts in der Zone geändert.

Für Fortgeschrittene

Eigenschaft

Beschreibung

Minimieren zulassen

Gibt an, ob das Webpart minimiert werden kann.

Schließen zulassen

Gibt an, ob das Webpart von der Webpartseite entfernt werden kann.

Ausblenden zulassen

Gibt an, ob das Webpart ausgeblendet werden kann.

Zonenwechsel zulassen

Gibt an, ob das Webpart in eine andere Zone verschoben werden kann.

Verbindungen zulassen

Gibt an, ob das Webpart an Verbindungen mit anderen Webparts beteiligt sein kann.

Bearbeiten in persönlicher Ansicht zulassen

Gibt an, ob die Webparteigenschaften in einer persönlichen Ansicht bearbeitet werden können.

Exportmodus

Gibt die Ebene der Daten an, die für dieses Webpart exportiert werden kann. Je nach Konfiguration ist diese Einstellung u. U. nicht verfügbar.

Titel-URL

Gibt die URL einer Datei an, die zusätzliche Informationen zum Webpart enthält. Wenn Sie auf den Webpart-Titel klicken, wird die Datei wird in einem separaten Browserfenster angezeigt.

Beschreibung

Gibt die Quickinfo an, die angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger auf den Webpart-Titel oder das Webpart-Symbol bewegen. Der Wert dieser Eigenschaft wird verwendet, wenn Sie im Toolbereich im Menü Webparts finden mithilfe des Befehls Suchen in den folgenden Webpart-Galerien nach Webparts suchen: Site, Virtueller Server, und Webpartseite.

Hilfe-URL

Gibt den Speicherort einer Datei an, die Hilfeinformationen zum Webpart enthält. Wenn Sie im Webpart-Menü auf den Befehl Hilfe klicken, werden die Hilfeinformationen in einem separaten Browserfenster angezeigt.

Hilfemodus

Gibt an, wie ein Browser den Hilfeinhalt für ein Webpart anzeigt.

Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • Gebunden Öffnet ein separates Browserfenster, wenn der Browser dies ermöglicht. Dieses Fenster muss vor der Rückkehr zur Webseite geschlossen werden.

  • Ohne Modus Öffnet ein separates Browserfenster, wenn der Browser dies ermöglicht. Dieses Fenster muss vor der Rückkehr zur Webseite nicht geschlossen werden. Dies ist der Standardwert.

  • Navigieren Öffnet die Webseite im aktuellen Browserfenster.

Hinweis : Obwohl benutzerdefinierte Microsoft ASP.NET-Webparts diese Eigenschaft unterstützen, werden Windows SharePoint Services 3.0-Standardhilfethemen nur in einem eigenen Browserfenster geöffnet.

Katalogsymbolbild-URL

Gibt den Speicherort einer Datei an, die eine Abbildung enthält, die in der Webpartliste als Webpartsymbol verwendet wird. Die Bildgröße muss 16 mal 16 Pixel betragen.

Titelsymbolbild-URL

Gibt den Speicherort einer Datei an, die eine Abbildung enthält, die in der Webpart-Titelleiste verwendet wird. Die Bildgröße muss 16 mal 16 Pixel betragen.

Importfehlermeldung

Gibt eine Meldung an, die angezeigt wird, wenn beim Importieren des Webparts ein Problem auftritt.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×