Informationen zum periodischen Vorgang (Dialogfeld)

Verwenden Sie das Dialogfeld Informationen zum periodischen Vorgang um einen neuen Periodischer Vorgang hinzuzufügen oder um Details zu einem vorhandenen periodischen Vorgang zu überprüfen. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Angeben, wie häufig ein Vorgang auftritt, z. B jeden Montag oder immer am dritten Mittwoch eines Monats.

  • Festlegen, wann ein periodischer Vorgang beginnt und endet.

  • Anwenden eines Vorgangskalender auf einen periodischen Vorgang.

Ort des Dialogfelds

Zeigen Sie eine Vorgangsansicht an. Klicken Sie im Menü Einfügen auf Periodischer Vorgang.

Details

Allgemeine Vorgangsinformationen

Vorgangsname    Geben Sie den Namen des periodischen Vorgangs an. Für jedes Vorkommnis des periodischen Vorgangs wird dieser Name verwendet. Dabei wird der Name mit fortlaufenden Nummern versehen.

Dauer    Geben Sie die Dauer des periodischen Vorgangs ein. Diese Dauer hat die Länge eines einzelnen periodischen Vorgangs, nicht die Gesamtlänge aller periodischen Vorgänge.

Abschnitt Auftreten

Täglich, Wöchentlich, Monatlich, Jährlich    Wählen Sie die Häufigkeit für das Auftreten des Vorgangs aus. Der Standardwert ist Wöchentlich.

Optionen für Täglich

Diese Optionen werden angezeigt, wenn Sie die Option Täglich auswählen.

Jeden X Tage    Wählen Sie diese Option aus, um das Intervall von Tagen zwischen zwei Vorgängen anzugeben, z. B. jeden 3. Tag.

Jeden Arbeitstag    Wählen Sie diese Option aus, wenn der Vorgang an jedem Arbeitstag auftreten soll.

Optionen für Wöchentlich

Diese Optionen werden angezeigt, wenn Sie die Option Wöchentlich auswählen.

Jede(n) X Woche(n) am    Geben Sie das Intervall von Wochen zwischen zwei Vorgängen an, z. B. jede 4. Woche.

Wochentag    Wählen Sie den Wochentag aus, an dem der Vorgang auftreten soll.

Optionen für Monatlich

Diese Optionen werden angezeigt, wenn Sie die Option Monatlich auswählen.

Tag X jedes X. Monats    Wählen Sie diese Option aus, wenn der periodische Vorgang für ein bestimmtes Datum eines Monats geplant werden soll. Geben Sie das Datum des Monats und das Intervall von Monaten zwischen zwei Vorgängen ein, z. B. am 15. jedes zweiten Monats. Geben Sie in das erste Feld das Datum des Monats ein (z. B. 15). Klicken Sie im zweiten Feld auf die Anzahl von Monaten, um die Frequenz des periodischen Vorgangs anzugeben (z. B. 2).

Am X X jedes X Monate    Wählen Sie diese Option aus, wenn der periodische Vorgang an einem bestimmten Tag der Woche auftreten soll, z. B. jeden zweiten Mittwoch jedes dritten Monats. Geben Sie in das erste Feld ein, in welcher Woche des Monats (z. B. Zweiten) der periodische Vorgang eingeplant werden soll. Klicken Sie im zweiten Feld auf den Wochentag (z. B. Mittwoch). Klicken Sie im dritten Feld auf die Anzahl von Monaten, um das Intervall von Monaten zwischen zwei Vorgängen anzugeben (z. B. 3).

Optionen für Jährlich

Diese Optionen werden angezeigt, wenn Sie die Option Jährlich auswählen.

Am X    Wählen Sie diese Option aus, um ein bestimmtes Datum im Jahr festzulegen, für das der Vorgang eingeplant werden soll. Geben Sie in das Feld das Datum ein, an dem der Vorgang auftreten soll. Sie können z. B. angeben, dass der Vorgang im Verlauf des Projekts am 30. September jedes Jahrs auftreten soll.

Am X X im X    Wählen Sie diese Option aus, um den Tag des Jahrs anzugeben, für den der Vorgang eingeplant werden soll, z. B. der letzte Freitag im Juni. Geben Sie in das erste Feld ein, in welcher Woche des Monats (z. B. Letzten) der periodische Vorgang eingeplant werden soll. Klicken Sie im zweiten Feld auf den Wochentag, z. B. Freitag. Klicken Sie im dritten Feld auf den Monat, z. B. Juni.

Abschnitt Zeitraum

Anfang    Geben Sie einen Anfangstermin für den periodischen Vorgang ein. Geben Sie den Termin ein, oder klicken Sie auf den Pfeil nach unten, um den Termin im Kalender auszuwählen.

Beenden nach: X Vorkommnissen    Wählen Sie diese Option aus, wenn der periodische Vorgang nach einer bestimmten Anzahl von Vorkommnissen enden soll. Geben Sie die Anzahl in das Feld Vorkommnissen ein.

Ende    Wählen Sie diese Option aus, wenn der periodische Vorgang an einem bestimmten Termin enden soll. Geben Sie den Termin ein, oder klicken Sie auf den Pfeil nach unten, um den Termin im Kalender auszuwählen.

Abschnitt Kalender für die Planung dieses Vorgangs

Kalender    Wenn der periodische Vorgang für die Planung auf einem bestimmten Kalender basieren soll, wählen Sie ihn in diesem Feld aus. Standardmäßig ist für diese Option Ohne festgelegt, und Vorgänge werden basierend auf der Arbeitszeit des Projektkalender und der Ressourcen, die anhand ihrer Arbeitzeiten zugeordnet wurden, geplant. Wenn Sie einen Basiskalender auf einen Vorgang und Ressourcenkalender auf die dem Vorgang zugeordneten Ressourcen anwenden, wird der Vorgang während der Arbeitszeit geplant, die dem Vorgangskalender und dem Ressourcenkalender gemeinsam ist.

Basiskalender

Ohne     Auf den Vorgang wird kein Basiskalender angewendet. Dies ist die Standardeinstellung.

24 Stunden     Der Basiskalender ohne Arbeitsfreie Zeit. Die gesamte Zeit von Sonntag bis Samstag und von 24:00 Uhr bis 24:00 Uhr ist als Arbeitszeit festgelegt.

Nachtschicht     Der Basiskalender, der für eine Nachtschicht festgelegt ist. Arbeitszeiten sind von Montag Nacht bis Samstag Morgen von 23:00 Uhr bis 8:00 Uhr, wobei 3:00 Uhr bis 4:00 Uhr als arbeitsfreie Zeit festgelegt ist.

Standard     Der Basiskalender, dem ein Standardarbeitstag und eine Standardarbeitswoche von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr zugrunde liegt, wobei 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr als arbeitsfreie Zeit festgelegt ist.

Terminplanung ignoriert Ressourcenkalender    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn in Microsoft Office Project 2007 nur der Vorgangskalender und nicht die Ressourcenkalender zum Planen der ausgewählten Vorgänge verwendet werden soll. Dieses Kontrollkästchen steht nur zur Verfügung, wenn im Feld Kalender ein Vorgangskalender angegeben ist.

Hinweis : 

  • Periodische Vorgänge werden mit der EinschränkungAnfang nicht früher als geplant.

  • Die Priorität für alle periodischen Vorgänge ist auf die höchste Ebene von 1000 festgelegt. Dadurch wird sichergestellt, dass beim Abgleich zugeordneter Ressourcen die periodischen Vorgänge nicht unterbrochen oder verzögert werden.

  • Ressourcen können dem periodischen Sammelvorgang am einfachsten über das Dialogfeld Ressourcen zuordnen zugeordnet werden. In Office Project 2007 werden die Ressourcen dann den einzelnen Instanzen des periodischen Vorgangs zugeordnet.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×