Informationen zu Systemmodellen in der UML-Modelldiagramm-Vorlage

Wenn Sie die UML-Modelldiagramm-Vorlage öffnen, öffnen Sie eine Modellierungsumgebung, in der bereits ein grundlegendes Modell vorhanden ist.

"The Model Explorer displays a hierarchical view of a UML model, from the entire system to packages to data types"

Die Strukturansicht im UML-Modell-Explorer stellt Ihr gesamtes Systemmodell dar. Die von Ihnen erstellten Diagramme sind Ansichten dieses Modells.

  • Stellt das System dar, das Sie aktuell modellieren. Wenn Sie ein Modell hinzufügen möchten, klicken Sie im Menü UML auf Modelle.

  • Stellt ein Modell oder eine Abstraktion Ihres Systems dar, in diesem Fall ein statisches Strukturmodell. Wenn Sie in der Strukturansicht ein Symbol umbenennen möchten, klicken Sie einmal auf den Text des Symbols, und klicken Sie dann noch einmal auf diesen Text. Geben Sie den neuen Namen ein.

  • Stellt das oberste Paket in dem statischen Strukturmodell dar. Ein Paket ist ein Container, der alle Elemente des statischen Strukturmodells enthält.

  • Stellt ein Diagramm dar und entspricht einem Zeichenblatt mit demselben Namen wie das Symbol. Wenn Sie das Zeichenblatt anzeigen möchten, doppelklicken Sie auf das Symbol.

  • Standardmäßig enthält ein neues Modell Pakete, die die gängigen Datentypen enthalten. Sie können Pakete erstellen, die Ihre eigenen Datentypen enthalten.

  • Klicken Sie auf ein Pluszeichen (+), um den Paketinhalt anzuzeigen. Klicken Sie auf ein Minuszeichen (-), um den Paketinhalt auszublenden.

    Wenn Sie mit der UML-Modelldiagramm-Vorlage ohne Ansicht des Systemmodells arbeiten möchten, blenden Sie den Modell-Explorer aus. Wenn Sie den UML-Modell-Explorer ein- bzw. ausblenden möchten, zeigen Sie im Menü UML auf Ansicht, und klicken Sie dann auf Modell-Explorer.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×