In keinem Bausteinkatalog werden Bausteine angezeigt.

Symptome

Sie können keine Bausteine in den Bausteinkatalogen, z. B. Kopf- oder Fußzeilenkataloge, sehen, oder Sie können keine Bausteinvorlage öffnen.

Grund

Möglicherweise stehen die Baustein-Add-Ins wegen einer beschädigten Bausteinvorlage nicht zur Verfügung.

Lösung

Durch Aktivieren im Dialogfeld Word-Optionen können Sie die Baustein-Add-Ins verfügbar machen.

Wenn Sie immer noch Probleme haben, auf Bausteine zuzugreifen, müssen Sie den Sprachenordner für die Sprache, in der Sie gerade arbeiten, verschieben.

Aktivieren von Bausteinen

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Word-Optionen.

  2. Klicken Sie auf Add-Ins.

  3. Wählen Sie in der Liste Verwalten die Option Deaktivierte Elemente aus, und klicken Sie dann auf Wechseln zu.

  4. Klicken Sie auf Bausteine.dotx und anschließend auf Aktivieren.

  5. Starten Sie erneut Microsoft Office Word 2007.

Verschieben des Sprachenordners

  1. Beenden Sie Office Word 2007.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie in Windows Vista auf die Schaltfläche Start Schaltflächensymbol , und geben Sie in das Feld Suche starten den Text %appdata% ein. Klicken Sie dann auf Roaming.

    • Klicken Sie im Menü Start von Microsoft Windows XP auf Ausführen, und geben Sie danach %appdata% ein.

  3. Doppelklicken Sie auf den Ordner Microsoft, und doppelklicken Sie dann auf Dokumentbausteine.

  4. Suchen Sie nach Ihrem Sprachenordner.

    Der deutsche Sprachenordner wird zum Beispiel als 1031 bezeichnet.

  5. Verschieben Sie den Sprachenordner auf den Desktop.

  6. Starten Sie Word erneut, und klicken Sie zum Anzeigen der Bausteine auf einen Katalog, z. B. den Kopfzeilenkatalog.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×