In einigen Zellen wird anstelle des Inhalts #NV angezeigt

Ursache: In der Funktion fehlen ein oder mehr Argumente.

Lösung:    Geben Sie alle Argument in die Funktion ein.

  1. Markieren Sie die Zelle.

  2. Klicken Sie Auf der Registerkarte Formelnunter Funktion auf Formel-Generator.

    Registerkarte "Formeln", Gruppe "Funktion"

  3. Bearbeiten Sie im Fenster Formel-Generator die Formel im Abschnitt Argumente.

Ursache: In der Formel wird eine benutzerdefinierte Formel verwendet, die nicht verfügbar ist.

Lösung:    Stellen Sie sicher, dass die Arbeitsmappe, die die benutzerdefinierte Funktion enthält, geöffnet ist und dass die benutzerdefinierte Funktion ordnungsgemäß funktioniert.

  1. Markieren Sie die Zelle.

  2. Klicken Sie Auf der Registerkarte Formelnunter Funktion auf Formel-Generator.

    Registerkarte "Formeln", Gruppe "Funktion"

  3. Bearbeiten Sie im Fenster Formel-Generator die Formel im Abschnitt Argumente.

    Hinweis : Einige der in Excel für Windows integrierten Funktionen sind in Excel für Mac nicht verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Eine Funktion kann nicht ausgeführt werden

Ursache: Ein Argument in einer Matrixformel verweist nicht auf dieselbe Anzahl von Zeilen oder Spalten wie der Bereich, der die Matrixformel enthält.

Lösung:    Passen Sie die Verweise in der Matrixformel entsprechend an, oder geben Sie die Matrixformel in weniger Zellen ein.

Wenn die Matrixformel beispielsweise in einen Bereich eingegeben wurde, der 15 Zeilen hoch ist (C1:C15), und die Formel auf einen Bereich verweist, der 10 Zeilen hoch ist (A1:A10), wird im Bereich C11:C15 der Fehlerwert #NV angezeigt. Um diesen Fehler zu beheben, geben Sie die Formel in einen kleineren Bereich ein (z. B. C1:C10), oder ändern Sie den Bereich, auf den die Formel verweist, sodass er dieselbe Anzahl von Zeilen aufweist (z. B. A1:A15).

Ursache: In den Funktionen WVERWEIS, VERWEIS, VERGLEICH oder SVERWEIS wurde ein ungeeigneter Wert als Argument für das Suchkriterium eingegeben.

Lösung:    Stellen Sie sicher, dass für Suchkriterium Argument der richtige Wertetyp verwendet wird  – beispielsweise ein Wert oder ein Zellverweis, jedoch kein Bereichsverweis.

  1. Markieren Sie die Zelle.

  2. Klicken Sie Auf der Registerkarte Formelnunter Funktion auf Formel-Generator.

    Registerkarte "Formeln", Gruppe "Funktion"

  3. Klicken Sie unter Beschreibung auf Weitere Hilfe für diese Funktion, und überprüfen Sie dann die zulässigen Werte in der Argumentbeschreibung für Suchkriterium.

  4. Bearbeiten Sie im Fenster Formel-Generator die Formel im Abschnitt Argumente.

Ursache: Die Funktion SVERWEIS, WVERWEIS oder VERGLEICH wurde verwendet, um einen Wert in einer unsortierten Tabelle zu suchen.

Lösung:    Legen Sie Bereich_Verweis Argument auf FALSCH fest.

Wenn Funktionen zum Auffinden von Informationen in einer Tabelle verwendet werden sollen, müssen die Werte standardmäßig in aufsteigender Reihenfolge sortiert sein. Die Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS enthalten jedoch ein Argument Bereich_Verweis, das die Funktion anweist, auch dann nach einem exakt übereinstimmenden Wert zu suchen, wenn die Tabelle nicht sortiert ist. Um einen exakt übereinstimmenden Wert zu suchen, legen Sie das Argument Bereich_Verweis auf FALSCH fest. Die Funktion VERGLEICH enthält ein Argument Vergleichstyp, das die Reihenfolge angibt, in der die Liste zum Auffinden der Übereinstimmung sortiert sein muss. Falls von der Funktion keine Übereinstimmung gefunden wird, versuchen Sie, das Argument Vergleichstyp zu ändern.

Ursache: In einer Zelle, auf die verwiesen wird, wurde #NV oder =NV() eingegeben.

Lösung:    Ersetzen Sie #NV durch neue Daten.

Sie können #NV in die Zellen eingeben, in denen noch keine Daten verfügbar sind. Nachdem Sie #NV eingegeben haben, zeigen Formeln, die sich auf diese Zellen beziehen, #NV an und führen keine Berechnung eines Werts durch.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×