Importieren von Elementen aus einem benutzerdefinierten Formulartool der Version 2007

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie können Elemente in ein benutzerdefiniertes Formulartool von Version 2007 importieren. Dazu verwenden Sie folgende Arten von Dateien:

Hinweis : Wenn auf der Registerkarte Arbeitsbereich die Option Importieren deaktiviert ist, bedeutet dies, dass das benutzerdefinierte Tool die Importfunktion nicht unterstützt. Benutzerdefinierte Tools, die in Microsoft InfoPath entwickelt wurden, unterstützen das Importieren von Elementen nicht. Wenn Sie feststellen möchten, ob ein Tool mit Microsoft InfoPath entwickelt wurde, klicken Sie auf die Registerkarte Arbeitsbereich und dann auf Eigenschaften. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Allgemein, und lesen Sie dann den Text neben Beschreibung.

Importierte Elemente können nur dann angezeigt werden, wenn das benutzerdefinierte Tool entsprechende Felder und Anzeigespalten umfasst. Beispiel: Sie importieren eine Datei, die aus einer Anwendung exportiert wurde, die mit einem benutzerdefinierten Tool erstellt wurde. Das Quelltool hat die Felder Name und Adresse. Sie sehen die importierten Elemente in der Datenansicht nur dann, wenn die gleichen Felder auch im benutzerdefinierten Zieltool vorhanden sind.

Wenn in der ausgewählten Datenansicht der Sortiertyp Flach oder Hierarchisch festgelegt ist, dann werden importierte Elemente abhängig von der aktuellen Sortierreihenfolge ganz oben oder ganz unten in der Datenansicht angezeigt.

Wenn in der ausgewählten Datenansicht der Sortiertyp Gruppiert ausgewählt ist, dann werden importierte Elemente in kategorisierte Gruppen eingefügt. Sie werden in jeder Gruppe abhängig von der Sortierreihenfolge sortiert, die für die Ansicht definiert ist.

Seitenanfang

Importieren einer Formularbinär-XML-Datei

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Datei zu importieren, die entweder im Format Binäres XML oder XML (ohne Anlagen) exportiert wurde:

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Arbeitsbereich, klicken Sie auf Importieren und dann auf Formularbinär-XML.

  2. Wählen Sie im Dropdownmenü ein Formular aus, das für das Importieren von Elementen verwendet werden soll.

  3. Wählen Sie die XML-Datei aus, die importiert werden soll. Klicken Sie auf Öffnen.

Seitenanfang

Importieren einer durch Kommas getrennten CSV-Datei

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Datei zu importieren, die als mit Kommas getrennte CSV-Datei exportiert wurde:

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Arbeitsbereich, klicken Sie auf Importieren, und klicken Sie dann auf Durch Komma getrennte Datei (CSV).

  2. Führen Sie im Dialogfeld Importoptionen die folgenden Aktionen aus, und klicken Sie dann auf OK:

    • Wählen Sie in der Dropdownliste das Formular aus, das für das Importieren von Elementen verwendet werden soll.

      Stellen Sie sicher, dass Sie ein Formular auswählen, das Felder und Datentypen enthält, die den Spaltenüberschriften und Datentypen in der CSV-Datei entsprechen.

    • Wenn die CSV-Datei in Microsoft Excel gespeichert wurde, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Microsoft Excel.

    • Wählen Sie in der Dropdownliste den Zeichensatz aus, mit dem die CSV-Datei erstellt wurde, die Sie importieren möchten.

      Sie müssen hier den Zeichensatz auswählen, in dem die CSV-Datei gespeichert wurde.

    • Wählen Sie in der Dropdownliste das Gebietsschema aus, mit dem die CSV-Datei erstellt wurde, die Sie importieren möchten.

      Sie müssen hier das Gebietsschema auswählen, mit dem die CSV-Datei gespeichert wurde.

  3. Wählen Sie die CSV-Datei aus, die Sie importieren möchten, und klicken Sie auf Öffnen.

Seitenanfang

Importieren von Dateien, die in anderen Anwendungen erstellt und als CSV-Datei gespeichert wurden

Sie können Dateien erstellen und speichern als CSV-DATEI in anderen Programmen wie Microsoft Excel importieren. Beachten Sie beibehalten dieser Spalte, die Überschriften formatiert werden müssen, entsprechen die Feldnamen und Feld Typen in den benutzerdefinierten Tool.

Beachten Sie darüber hinaus die folgenden Detailinformationen beim Importieren von CSV-Dateien, die in Microsoft Excel gespeichert wurden:

  • Spaltenüberschriften für Werte, die in numerische Felder (z. B. Felder für Zahlen oder Währungen) importiert werden sollen, müssen mit dem Datentyp "Double" qualifiziert werden. Hier ein Beispiel:

    Kosten:Double
    35,95 €

  • Spaltenüberschriften für Werte, die in Textfelder importiert werden sollen, können optional mit dem Datentyp "String" qualifiziert werden. Hier ein Beispiel:

    Ort:String
    Neustadt

  • Spaltenüberschriften für Werte, die in Datums- und Datums-/Zeitfelder importiert werden sollen, müssen mit dem Datentyp "Date" qualifiziert werden. Hier ein Beispiel:

    Startdatum:Date
    14. März 2005

    Darüber hinaus müssen Dateneinträge in Excel das Datumsformat MM/TT/JJ verwenden. Bei englischen Gebietsschematas müssen Einträge für das Datum und die Uhrzeit die Zeitformatierung mit 12 Stunden verwenden:

    3/14/05
    03/14/05
    3/14/2005
    März 14, 2005
    3/14/05 1:30 PM

    Nicht-englische Gebietsschemata können die Zeitformatierung mit 24 Stunden verwenden.

Seitenanfang

Abstimmen von Feldnamen für den CSV-Import

Weiter oben wurde bereits erwähnt, dass Folgendes beachtet werden muss, wenn eine in Excel (oder in einer anderen Quellanwendung) gespeicherte CSV-Datei in ein benutzerdefiniertes Tool importiert wird: Damit die Feldwerte richtig importiert werden, müssen die Spaltenüberschriften in der CSV-Datei genau mit den Namen und verknüpften Feldern im benutzerdefinierten Tool übereinstimmen.

Um eine genaue Übereinstimmung zu erreichen, müssen Sie wissen, wie im benutzerdefinierten Tool Feldnamen richtig angegeben werden. Außerdem müssen Sie beachten, dass Feldnamen in der Regel NICHT identisch mit den zugeordneten Feldbeschriftungen sind.

In einem benutzerdefinierten Tool können Sie die Liste der Feldnamen prüfen, indem Sie die Eigenschaften von Elementen anzeigen.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein vorhandenes Element, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Datensatzeigenschaften auf die Registerkarte Felder.

  3. Prüfen Sie die Felderliste, um die Feldnamen herauszufinden, die den Spaltenüberschriften in der Ansicht entsprechen.

Im folgenden Beispiel entsprechen die Spaltenüberschriften Booth#, Event Start und Event End den Feldern Booth_35, Event_32Start und Event_32End.

Anzeigen von Feldnamen in den Datensatzeigenschaften

Seitenanfang

Probleme beim Importieren von CSV-Dateien aus Excel in unterschiedliche Gebietsschemata

In einigen Gebietsschemata, die sich vom Gebietsschema Englisch (USA) unterscheiden, werden in Excel-Dateien, die im CSV-Format gespeichert werden, nicht Kommas als Trennzeichen verwendet. Diese Dateien können nicht korrekt in ein Groove-Formulartool importiert werden, weil nur CSV-Dateien mit Kommas als Trennzeichnen für dieses Verfahren zulässig sind.

Wenn Sie Probleme beim Importieren des CSV-Formats haben und nicht sicher sind, ob das Problem mit dem Gebietsschema zusammenhängt, können Sie Folgendes probieren: Öffnen Sie die exportierte Datei in einem Texteditor (z. B. WordPad), und ändern Sie die Trennzeichen in Kommas. Achten Sie beim Aktualisieren der Datei darauf, dass Sie keine anderen Satzzeichen ändern. Im folgenden Beispiel sind alle Kommas Trennzeichen, mit Ausnahme der Kommas, die Teil der Datenwerte sind. Beachten Sie, dass Werte, die das Trennzeichen enthalten, in Anführungszeichen stehen müssen.

CSV-Datei, die in einem Texteditor geöffnet wurde

Importieren von Elementen aus einem 2.5-Formulartool

Groove-Formulare erstellt 2,5 Groove-Tools in dieser Version nicht unterstützt werden. Wenn Sie ein Groove-2,5 Formulare Tool in dieser Groove-Version auswählen, werden Sie aufgefordert, so exportieren Sie die Tools – Entwurf und Elemente für den Import in ein neues Formulartool. Informationen finden Sie unter Migrieren von einem Groove-2,5 Formulare-Tool.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×