Importieren von E-Mails, Kontakten und Kalendern aus einer Outlook-PST-Datei

Wenn eine Outlook-App, wie z. B. Outlook 2016, auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie damit E-Mails, Kontakte und Kalenderelemente aus einem E-Mail-Konto in ein anderes verschieben.

Nehmen wir beispielsweise an, Sie haben ein Office 365-Postfach und ein Gmail-Konto. Sie können beides zu Outlook 2016 hinzufügen. Anschließend können Sie Outlook 2016 verwenden, um Elemente aus Ihrem Gmail-Konto zu exportieren und in Ihr Office 365-Postfach zu importieren.

Importieren von E-Mails, Kontakten und Kalendern in Outlook aus einer PST-Datei

Wählen Sie aus der nachstehenden Liste von Importanweisungen aus. Wenn Sie eine PST-Datei erstellen möchten, lesen Sie die Anweisungen zum Exportieren Ihrer E-Mail-Daten aus Outlook.

Sie können Ihr Office 365-Postfach zu einer Outlook-App, wie z. B. Outlook 2016 oder 2013, hinzufügen. Anschließend können Sie Outlook verwenden, um E-Mails, Kontakte und Kalenderelemente in Ihr Office 365-Postfach zu verschieben. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Fügen Sie Ihr "Quell"-E-Mail-Konto in Outlook hinzu. Sie können beispielsweise Ihr Gmail-Konto in Outlook 2016 hinzufügen. Warten Sie eine Weile, bis alle Ihre E-Mails und Kontakte angezeigt werden.

  2. Fügen Sie Ihr Office 365-E-Mail-Konto in Outlook hinzu. Anschließend wird Outlook automatisch mit Office 365 synchronisiert. Die Inhalte Ihres Office 365-Postfachs werden in Outlook angezeigt.

  3. Wählen Sie aus den Exportanweisungen die geeignete Anweisung aus, um Ihre E-Mails aus dem Quellkonto in eine PST-Datei zu exportieren.

    Wenn beispielsweise Outlook 2010 installiert ist, wählen Sie "Outlook 2010: Exportieren von Outlook-Elementen in eine PST-Datei" aus.

  4. Wählen Sie aus den Importanweisungen (siehe unten) in diesem Artikel die geeignete aus, um Ihre E-Mails in Office 365 zu importieren.

    Wenn beispielsweise Outlook 2016 installiert ist, wählen Sie "Outlook 2013 und Outlook 2016: Importieren von Outlook-Elementen aus einer PST-Datei" aus.

    Da Outlook mit Ihrem Office 365-E-Mail-Konto synchronisiert wird, wenn Sie Ihre E-Mails mithilfe der Anweisungen importieren, gelangen die E-Mails direkt in Ihr Office 365-E-Mail-Konto.

Bei diesen Anweisungen wird davon ausgegangen, dass Sie Ihre Outlook-E-Mails, Kontakte und Kalender aus der anderen Instanz von Outlook bereits exportiert haben und diese nun in Outlook 2013, Outlook 2016 oder Ihr Office 365-Postfach importieren möchten.

  1. Wählen Sie in Outlook 2016 oder 2013 oben im Menüband die Option Datei aus.

    Wenn das Menüband in der oberen linken Ecke keine Option Datei aufweist, verwenden Sie keine Outlook-App, die auf Ihrem Computer installiert ist. Lesen Sie Über welche Outlook-Version verfüge ich?, um Ihre Outlook-Version herauszufinden und zu den richtigen Importschritten zu gelangen.

    So sieht das Menüband in Outlook 2016 aus.
  2. Wählen Sie Öffnen und exportieren > Importieren/Exportieren aus. Dadurch wird der Assistent gestartet.

    Wählen Sie "Öffnen und Exportieren" und dann "Importieren/Exportieren" aus.

  3. Wählen Sie Aus anderen Programmen oder Dateien importieren aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Import/Export-Assistent

  4. Wählen Sie Outlook-Datendatei (PST) aus, und klicken Sie auf Weiter.

  5. NavigierenSie zu der PST-Datei, die Sie importieren möchten. Wählen Sie unter Optionen aus, wie E-Mails und Kontakte gehandhabt werden sollen, und wählen Sie dann Weiter aus.

    Wählen Sie die PST-Datei aus, die Sie importieren möchten.

  6. Wenn der Outlook-Datendatei (PST) ein Kennwort zugewiesen wurde, geben Sie das Kennwort ein, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Wenn Sie den Inhalt der PST-Datei in Ihr Office 365-Postfach importieren, wählen Sie dieses Postfach hier aus.

    Wenn Sie NICHT in Ihr Office 365-Postfach importieren, wählen Sie Importieren von Elementen in den aktuellen Ordner aus. Hiermit werden die Daten in den aktuell ausgewählten Ordner importiert.

    Zum Importieren Ihrer E-Mails, Kontakte und Kalender in Ihr Office 365-Postfach wählen Sie dieses Postfach hier aus.

  8. Wählen Sie Fertig stellen aus. Outlook beginnt sofort mit dem Importieren des Inhalts Ihrer PST-Datei. Dieser Vorgang ist abgeschlossen, sobald das Statusfeld nicht mehr angezeigt wird.

    Wenn Sie die PST-Datei in Ihr Office 365-Postfach importieren, wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, das versucht wird, eine Verbindung mit Office 365 herzustellen. Dies geschieht, wenn die Verbindung mit dem Internet unterbrochen wird, auch wenn dies nur für einen kurzen Moment der Fall ist. Sobald die Internetverbindung wieder hergestellt ist, setzt Outlook das Importieren der PST-Datei fort.

Tipp :  Wenn Sie nur wenige E-Mails oder Kontakte aus einer Outlook-Datendatei (PST) abrufen möchten, können Sie die Outlook-Datendatei öffnen und dann die E-Mails und Kontakte im Navigationsbereich aus der PST-Datei mit Drag & Drop in die vorhandenen Outlook-Ordner verschieben.

Wenn Sie davon ausgehen, dass Ihre PST-Datei beschädigt ist, lesen Sie Reparieren von Outlook-Datendateien (PST und OST).

Bei diesen Anweisungen wird davon ausgegangen, dass Sie Ihre Outlook-E-Mails, Kontakte und Kalender aus der anderen Instanz von Outlook bereits exportiert haben und diese nun in Outlook 2010 oder Ihr Office 365-Postfach importieren möchten.

  1. Wählen Sie oben im Outlook-Menüband die Registerkarte Datei aus.

    Wenn das Menüband in der oberen linken Ecke keine Option Datei aufweist, verwenden Sie keine Outlook-Version, die auf Ihrem Computer installiert ist. Lesen Sie Über welche Outlook-Version verfüge ich?, um Ihre Outlook-Version herauszufinden und zu den richtigen Importschritten zu gelangen.

    In Outlook 2010: Wählen Sie die Registerkarte "Datei" aus.

  2. Wählen Sie Öffnen > Importieren aus. Dadurch wird der Assistent gestartet.

    Wählen Sie "Öffnen" und dann "Importieren" aus.

  3. Klicken Sie im Import/Export-Assistenten auf Aus anderen Programmen oder Dateien importieren, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Wählen Sie das Importieren aus anderen Programmen oder Dateien aus.

  4. Wählen Sie Outlook-Datendatei (PST) aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Auswählen des PST-Imports

  5. Klicken Sie auf Durchsuchen, wählen Sie dann die PST-Datei aus, die Sie importieren möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Hinweise :  Wenn die importierten Informationen die bereits in Outlook vorhandenen Duplikate ersetzen sollen, wählen Sie unter Optionen die entsprechende Option aus. Wählen Sie andernfalls Keine Duplikate importieren aus.

    Wählen Sie die PST-Datei aus, die Sie importieren möchten.

  6. Wenn der Outlook-Datendatei (PST) ein Kennwort zugewiesen wurde, werden Sie aufgefordert, das Kennwort einzugeben, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Legen Sie die Optionen für das Importieren von Elementen fest. Wählen Sie Filter aus, wenn Sie nur bestimmte E-Mails importieren möchten. Wählen Sie die Registerkarte Weitere Optionen aus, wenn nur gelesene oder ungelesene E-Mails importiert werden sollen.

    In der Regel müssen die Standardeinstellungen nicht geändert werden. Der Ordner der obersten Ebene – normalerweise Persönliche Ordner, Outlook-Datendatei oder Ihre E-Mail-Adresse – ist automatisch ausgewählt.

    Wählen Sie "Filter" aus, wenn Sie nur bestimmte E-Mails importieren möchten.

  8. Unterordner einbeziehen ist standardmäßig ausgewählt. Alle Ordner unterhalb des ausgewählten Ordners werden importiert.

  9. Wählen Sie eine der Zieloptionen:

    • Importieren von Elementen in den aktuellen Ordner – Hiermit werden die Daten in den aktuell ausgewählten Ordner importiert.

    • Importieren von Elementen in denselben Ordner in – Hiermit werden die Daten in den Zielordner importiert, der den gleichen Namen wie der Quellordner trägt, z. B. aus "Posteingang" in "Posteingang". Wenn ein Ordner in Outlook nicht vorhanden ist, wird er erstellt.

  10. Wählen Sie Fertig stellen aus. Outlook beginnt sofort mit dem Importieren der Daten. Dieser Vorgang ist abgeschlossen, sobald das Statusfeld geschlossen wird.

Tipp :  Wenn Sie nur wenige E-Mails oder Kontakte aus einer Outlook-Datendatei (PST) abrufen möchten, können Sie die Outlook-Datendatei öffnen und dann die E-Mails und Kontakte im Navigationsbereich aus der PST-Datei mit Drag & Drop in die vorhandenen Outlook-Ordner verschieben.

Wenn Sie davon ausgehen, dass Ihre PST-Datei beschädigt ist, lesen Sie Reparieren von Outlook-Datendateien (PST und OST).

Bei diesen Anweisungen wird davon ausgegangen, dass Sie die Outlook 2007-Elemente bereits als Datensicherungsdatei exportiert haben und diese nun wiederherstellen möchten. Vielleicht möchten Sie diese auch in Ihr Office 365-Postfach importieren.

  1. Wählen Sie oben im Outlook 2007-Menüband die Option Datei aus.

    Wenn das Menüband in der oberen linken Ecke keine Option Datei aufweist, verwenden Sie keine Outlook-Version, die auf Ihrem Computer installiert ist. Lesen Sie Über welche Outlook-Version verfüge ich?, um Ihre Outlook-Version herauszufinden und zu den richtigen Importschritten zu gelangen.

    In Outlook 2007: Wählen Sie die Registerkarte "Datei" aus.

  2. Wählen Sie Importieren und exportieren aus. Dadurch wird der Assistent gestartet.

    Wählen Sie "Importieren und exportieren" aus.

  3. Klicken Sie im Import/Export-Assistenten auf Aus anderen Programmen oder Dateien importieren und dann auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf Persönliche Ordner-Datei (PST), und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf Durchsuchen, und wählen Sie dann die zu importierende Datei aus.

    Hinweis :  Es wird empfohlen, dass Sie unter Optionen auf Keine Duplikate importieren klicken, es sei denn, Sie möchten, dass die importierten Informationen bereits in Outlook vorhandene Elemente ersetzen oder duplizieren.

  6. Klicken Sie auf Weiter.

  7. Wenn der Persönliche Ordner-Datei (PST) ein Kennwort zugewiesen wurde, werden Sie aufgefordert, das Kennwort einzugeben. Klicken Sie dann auf OK.

  8. Legen Sie die Optionen für den Import von Elementen fest. Im Normalfall müssen die Standardeinstellungen nicht geändert werden.

    • Der Ordner der obersten Ebene – normalerweise Persönliche Ordner oder Ihre E-Mail-Adresse – ist automatisch ausgewählt.

    • Unterordner einbeziehen ist standardmäßig ausgewählt. Alle Ordner unterhalb des ausgewählten Ordners werden importiert.

  9. Wählen Sie eine der Zieloptionen:

    • Importieren von Elementen in den aktuellen Ordner – Hiermit werden die Daten in den aktuell ausgewählten Ordner importiert.

    • Importieren von Elementen in denselben Ordner in – Hiermit werden die Daten in den Zielordner importiert, der den gleichen Namen wie der Quellordner trägt, z. B. aus "Posteingang" in "Posteingang". Wenn ein Ordner in Outlook nicht vorhanden ist, wird er erstellt.

  10. Klicken Sie auf Fertig stellen.

Tipp : Wenn Sie nur wenige Elemente aus einer Persönliche Ordner-Datei (PST) abrufen möchten, können Sie die PST-Datei öffnen und dann die E-Mails und Kontakte im Navigationsbereich aus den Ordnern in der Persönliche Ordner-Datei (PST) mit Drag & Drop in die vorhandenen Outlook-Ordner verschieben.

Wann sollte ich eine PST-Datei importieren/exportieren?

PST-Dateien werden beim Exportieren oder Sichern von E-Mails, Kontakten und Kalendern in einer Outlook-PST-Datei erstellt. In folgenden Fällen sollten Sie eine PST-Datei exportieren/importieren:

  • Sie möchten E-Mails von einem E-Mail-Konto in ein anderes E-Mail-Konto verschieben.

    Nehmen wir beispielsweise an, Sie verfügen über ein altes Yahoo!-E-Mail-Konto, "Jansachweh77@yahoo.com". Sie möchten Ihre E-Mails in ein neues Office 365-E-Mail-Konto ("Jansachweh78@contoso.com") verschieben.

    Mit Outlook auf dem Desktop können Sie beide Konten zu Outlook hinzufügen. Warten Sie eine Weile, bis alle Ihre E-Mails angezeigt werden (je nach Menge kann dies längere Zeit dauern). Verwenden Sie dann Outlook, um die E-Mails aus Ihrem Yahoo!-Konto in eine PST-Datei zu exportieren. Importieren Sie anschließend die PST-Datei in Ihr Office 365-Konto.

  • Wenn Sie von einem PC zu einem anderen wechseln: Sie verschieben Ihre E-Mail-Daten von einem Computer mit Outlook auf einen anderen Computer mit Outlook.

    Angenommen, auf Ihrem alten Computer ist Outlook 2007 installiert, und Sie haben sich gerade einen neuen Computer mit Outlook 2016 angeschafft. Exportieren Sie Ihre E-Mail-Daten aus Outlook 2007, und importieren Sie sie (wie in diesem Artikel beschriebenen) in Outlook 2016.

  • Wenn Sie von einem PC auf einen Mac wechseln: Beispielsweise beim Verschieben Ihrer E-Mail-Daten von Outlook auf einem PC und Importieren in Outlook 2016 auf einem Mac.

  • Wenn Sie nur Ihre Kontakte (E-Mail-Adressen) sichern oder verschieben möchten, müssen Sie keinen PST-Export/Import durchführen. Lesen Sie in diesem Fall Exportieren von Kontakten aus Outlook. Hier wird erläutert, wie Sie Ihre Kontakte in eine CSV-Datei exportieren (also eigentlich eine Kopie erstellen) und sie anschließend in Outlook, Gmail oder das Konto eines anderen E-Mail-Anbieters importieren.

  • Wenn Sie aus einer PST-Datei nur ein paar E-Mails oder Kontakte abrufen möchten, öffnen Sie die Datei. Verschieben Sie dann die E-Mails mit Drag & Drop in aktuelle Outlook-Ordner. Wenn Sie damit fertig sind, können Sie die PST-Datei wieder schließen.

Welche Daten werden importiert?

PST-Dateien werden beim Exportieren oder Sichern von E-Mails, Kontakten und Kalendern in einer Outlook-PST-Datei erstellt. Outlook erstellt eine Kopie Ihrer E-Mails in der PST-Datei.

  • Wenn Outlook E-Mails in eine PST-Datei exportiert, enthält diese auch etwaige Anlagen. Wenn Sie also eine PST-Datei importieren, werden die Anlagen angezeigt.

  • Metadaten, z. B. Ordnereigenschaften (wie Ansichten, Berechtigungen und Einstellungen für die AutoArchivierung), Nachrichtenregeln sowie Listen mit blockierten Absendern werden von Outlook jedoch nicht exportiert. Daher werden sie auch nicht importiert.

  • Wenn Outlook E-Mails, Kontakte und Kalenderinformationen in eine PST-Datei exportiert, wird eine Kopie der Informationen erstellt. Nichts wird aus Outlook gelöscht. Sie können Ihre E-Mails, Kontakte und Kalender in Outlook weiterhin anzeigen und haben auch weiterhin Zugriff darauf.

Probleme?

Eine Liste häufig auftretender Probleme und deren Lösungen finden Sie unter Beheben von Problemen beim Importieren einer PST-Datei in Outlook.

Weitere Artikel zum Importieren in Outlook

Artikel zum Exportieren aus Outlook

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×