Importieren von E-Mail-Adressen in Junk-E-Mail-Filterlisten

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Listen mit E-Mail-Adressen vorhanden sind, die der Junk-E-Mail-Filter zur Auswertung eingehender E-Mail-Nachrichten verwenden soll, können Sie diese Listen in Microsoft Outlook 2013 importieren.

Hinweis : Jede Liste muss als TXT-Datei (Nur-Text) vorliegen und einen Eintrag pro Zeile enthalten.

  1. Klicken Sie in E-Mail auf Start.

  2. Klicken Sie in der Gruppe Löschen auf Junk-E-Mail, und klicken Sie dann auf Junk-E-Mail-Optionen.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Sichere Absender, Sichere Empfänger oder Blockierte Absender auf Importieren.

  4. Wählen Sie in der Liste Suchen in die zu importierende Textdatei aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.

    Wiederholen Sie diese Schritte für jede zu importierende Datei.

Wurden Regeln oder Filter in einer früheren Version von Outlook verwendet, um Junk-E-Mails zu verschieben, zu löschen oder farblich zu kennzeichnen, können Sie diese in Outlook mithilfe der in diesem Artikel beschriebenen Schritte importieren. Dies ist ebenso möglich, wenn Sie die Liste mit Absendern von Junk-E-Mails angepasst oder Ausnahmen dafür erstellt haben.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×