Importieren eines Microsoft Excel-Arbeitsblatts oder -Diagramms

Importierte Daten können bis zu 4.000 Zeilen lang und 4.000 Spalten breit sein, jedoch können nicht mehr als 255 Datenreihen im Diagramm angezeigt werden.

Wenn Sie das Kontrollkästchen Bestehende Zellen überschreiben aktivieren, ersetzen die importierten Daten alle bereits im Datenblatt vorhandenen Daten.

  1. Wechseln Sie zur Tabelle.

    So wird's gemacht

  2. Wenn Sie ein Microsoft Excel-Arbeitsblatt importieren und die Eingabe der importierten Daten in einer anderen als der linken oberen Zelle im Datenblatt beginnen soll, markieren Sie die gewünschte Zelle.

  3. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Datei importieren.

  4. Klicken Sie im Feld Suchen in auf das Laufwerk, den Ordner oder den Internet-Speicherort mit der Datei.

    Um eine in einem anderen Programm erstellte Datei zu öffnen, klicken Sie im Feld Dateityp auf das gewünschte Dateiformat. Sie können die Dateinamenerweiterung auch im Feld Dateiname eingeben, z. B. *.txt für die Suche nach Textdateien. Doppelklicken Sie in der Ordnerliste auf die Ordner, bis der Ordner mit der gewünschten Datei geöffnet wird.

  5. Doppelklicken Sie auf die zu importierende Datei.

  6. Handelt es sich um eine Microsoft Excel-Arbeitsmappe, die in der Version 5.0 oder höher erstellt wurde, wählen Sie das gewünschte Blatt aus. Sie können lediglich ein Blatt importieren.

    Um alle Daten im Arbeitsblatt zu importieren, klicken Sie unter Daten importieren auf Gesamtes Blatt.

    Um lediglich einen Teil der Daten zu importieren, klicken Sie auf Bereich, und geben Sie dann den gewünschten Datenbereich ein. Um z. B. die Zellen A1 bis B5 zu importieren, geben Sie A1:B5 im Feld Bereich ein.

    Wenn Sie in Schritt 2 eine Zelle markiert haben, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Bestehende Zellen überschreiben.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×