Importieren einer Access 2.0-Datenbank in eine Access 2007-Datei

Wenn Sie eine vorhandene Datenbank im Format Access 2.0 (MDB) verwenden, können Sie die Tabellen, Abfragen und Makros aus dieser Datenbank in eine Microsoft Office Access 2007-Datenbank (ACCDB) importieren.

Zum Importieren von Formularen, Berichten oder Modulen in Office Access 2007 müssen Sie zuerst die Datenbank mithilfe einer älteren Access-Version konvertieren. Dann öffnen Sie die Datenbank in Access 2007 und konvertieren die Datenbank in das Access 2007-Datenbankformat.

In den folgenden Abschnitten dieses Artikels wird die Vorgehensweise für jede dieser Aufgaben erläutert.

Was möchten Sie tun?

Öffnen einer Access 2.0-Datenbank in Access 2007

Importieren von Daten aus einer Access 2.0-Datenbank

Konvertieren einer Access 2.0-Datenbank mithilfe von Access 2003, Access 2002 oder Access 2000

Öffnen einer Access 2.0-Datenbank in Access 2007

Beim Öffnen einer Access 2.0-Datenbank in Access 2007 werden von Access mehrere Aufforderungen angezeigt, die, wenn sie befolgt werden, mit der Meldung Diese Datenbank wurde im Microsoft Access 2.0-Dateiformat gespeichert enden.

Dialogfeld

Sie können Tabellen, Abfragen und Makros in eine Office Access 2007-Datenbank (ACCDB) importieren. Zum Importieren von Formularen, Berichten oder Modulen in eine Access 2007-Datenbank konvertieren Sie zuerst die Datenbank mithilfe einer älteren Access-Version. Dann öffnen Sie die konvertierte Datenbank mithilfe von Access 2007 und konvertieren die Datenbank in eine Access 2007-Datenbank. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Konvertieren einer Access 2.0-Datenbank mithilfe von Access 2003, Access 2002 oder Access 2000.

Seitenanfang

Importieren von Daten aus einer Access 2.0-Datenbank

Beim Importieren von Objekten aus einer anderen Datenbank werden in der Zieldatenbank von den Objekten, die Sie importieren, Kopien erstellt. Die Quelle wird nicht geändert. Um Daten aus einer Access 2.0-Datenbank zu importieren, öffnen Sie zuerst die Datenbank, in die die Daten importiert werden sollen. Dann setzen Sie mithilfe der Befehle auf der Registerkarte Externe Daten den Importvorgang fort, wozu auch das Aufrufen des Import-Assistenten gehört.

Hinweis : Sie können Tabellen, Abfragen und Makros aus einer Access 2.0-Datenbank in eine Office Access 2007-Datenbank (ACCDB) importieren. Zum Importieren von Formularen, Berichten oder Modulen konvertieren Sie die Datenbank mithilfe einer älteren Access-Version, öffnen die konvertierte Datenbank mit Access 2007 und konvertieren dann die Datenbank in eine Access 2007-Datenbank. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Konvertieren einer Access 2.0-Datenbank mithilfe von Access 2003, Access 2002 oder Access 2000.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank, in die die Tabellen, Abfragen oder Makros importiert werden sollen, aus, und öffnen Sie die Datenbank.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Externe Daten in der Gruppe Importieren auf Access. Schaltflächensymbol

    Hinweis : Die Registerkarte Externe Daten steht nur zur Verfügung, wenn eine Datenbank geöffnet ist.

  4. Geben Sie im Assistenten zum Abrufen externer Daten in das Textfeld Dateiname den Namen der Quelldatenbank ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um das Dialogfeld Datei öffnen anzuzeigen, und wählen Sie dann den Namen der Quelldatenbank auf, oder geben Sie ihn ein.

  5. Klicken Sie auf Importieren Sie Tabellen, Abfragen, Formulare, Berichte, Makros und Module in die aktuelle Datenbank, und klicken Sie dann auf OK.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Objekte importieren auf jede Registerkarte, und wählen Sie die gewünschten Objekte aus. Denken Sie daran, dass Sie aus einer Access 2.0-Datenbank nur Tabellen, Abfragen und Makros importieren können.

    Dialogfeld 'Objekte importieren'

    Klicken Sie zum Aufheben der Auswahl eines Objekts erneut auf das betreffende Objekt.

  7. Klicken Sie auf Optionen, um weitere Einstellungen anzugeben.

    In der folgenden Tabelle wird erläutert, wie jede Option die Ergebnisse des Vorgangs beeinflusst.

Element

Beschreibung

Kontrollkästchen Beziehungen

Import der Beziehungen zwischen den ausgewählten Tabellen.

Kontrollkästchen Menüs und Symbolleisten

Import aller in der Quelldatenbank vorhandenen, benutzerdefinierten Menüs und Symbolleisten. Die Menüs und Symbolleisten werden auf einer Registerkarte mit der Bezeichnung Add-Ins angezeigt.

Kontrollkästchen Import/Export-Spez.

Import aller in der Quelldatenbank vorhandenen, gespeicherten Import- und Exportspezifikationen.

Kontrollkästchen Navigationsbereichsgruppen

Import aller in der Quelldatenbank vorhandenen, benutzerdefinierten Navigationsbereichsgruppen.

Schaltfläche Definitionen und Daten

Import der Struktur und der Daten aller ausgewählten Tabellen.

Schaltfläche Nur Definitionen

Nur Import der Felder in den ausgewählten Tabellen. Die Quelldatensätze werden nicht importiert.

Schaltfläche Als Abfragen

Import der ausgewählten Abfragen als Abfragen. Denken Sie in diesem Fall daran, alle zugrunde liegenden Tabellen zusammen mit den Abfragen zu importieren.

Schaltfläche Als Tabellen

Import der Abfragen als Tabellen. In diesem Fall brauchen die zugrunde liegenden Tabellen nicht mit importiert werden.

  1. Klicken Sie auf OK, um den Vorgang zu beenden.

    Access kopiert die Daten und zeigt Fehlermeldungen an, wenn irgendwelche Probleme auftreten sollten. Wenn der Datenimport glückt, können Sie auf der letzten Seite des Assistenten Einzelheiten des Vorgangs als Importspezifikation für künftige Fälle speichern. Im folgenden Abschnitt wird dargelegt, wie die Einzelheiten des Importvorgangs als Spezifikation gespeichert werden.

Speichern der Importspezifikation

Einzelheiten des Importvorgangs können als Spezifikation gespeichert werden, damit der Vorgang zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden kann, ohne die Informationen im Assistenten erneut eingeben zu müssen. Als zusätzliche Option können Sie eine Aufgabe in Microsoft Office Outlook 2007 erstellen, damit Sie daran erinnert werden, die Importspezifikation auszuführen. Für erhöhten Bedienkomfort sorgt eine Schaltfläche, die Sie mit der Office Outlook 2007-Aufgabe erstellen und mit der der Vorgang ausgeführt werden kann, ohne dass Sie die Access-Datenbank öffnen. Um dieses Feature nutzen zu können, muss auf Ihrem Computer Office Outlook 2007 installiert und konfiguriert sein.

  1. Klicken Sie zum Speichern der Einzelheiten des Importvorgangs auf Importschritte speichern.

  2. Geben Sie in das Feld Speichern unter einen Namen für die Importspezifikation ein. Geben Sie optional eine Beschreibung in das Feld Beschreibung ein.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Outlook-Aufgabe erstellen, wenn dieser Vorgang in festgelegten Abständen, z. B. wöchentlich oder monatlich, ausgeführt werden soll.

    Dadurch wird eine Office Outlook 2007-Aufgabe erstellt, die Sie an das Ausführen der Spezifikation erinnert.

  4. Klicken Sie auf Import speichern.

    Wenn Sie das Kontrollkästchen Outlook-Aufgabe erstellen nicht aktiviert haben, speichert Access die Importspezifikation und importiert die von Ihnen angegebenen Objekte. Sie können jetzt die importierten Tabellen und anderen Objekte überprüfen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß importiert wurden.

Wenn Sie das Kontrollkästchen Outlook-Aufgabe erstellen aktiviert haben, wird Outlook von Access gestartet. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die noch folgenden Aktionen durchzuführen.

Hinweis : Wenn Outlook nicht installiert ist, wird in Access eine Fehlermeldung angezeigt. Wenn Outlook nicht ordnungsgemäß konfiguriert ist, wird der Start-Assistent für Outlook gestartet. Befolgen Sie die Anweisungen im Assistenten, um Outlook zu konfigurieren.

  1. Überprüfen und ändern Sie in Outlook die Einstellungen für Aufgaben, z. B. Fällig am und Erinnerung

    Klicken Sie zum Erstellen einer wiederkehrenden Aufgabe auf Serie. Diese Abbildung zeigt den Taskplaner mit einigen typischen Einstellungen.

    Outlook-Taskplaner

    Informationen zum Planen von Outlook-Aufgaben finden Sie im Artikel Planen von Import- und Exportvorgängen.

  2. Klicken Sie auf Speichern und Schließen.

    Um die Spezifikation zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen, öffnen Sie die Aufgabe in Outlook, und klicken Sie später auf der Registerkarte Aufgabe in der Gruppe Microsoft Office Access auf Import ausführen Schaltflächensymbol .

  3. Überprüfen Sie in Access die importierten Tabellen und anderen Objekte, um sicherzustellen, dass alle Daten und Objekte kopiert wurden.

Seitenanfang

Konvertieren einer Access 2.0-Datenbank mithilfe von Access 2003, Access 2002 oder Access 2000

Sie können eine Access 2.0-Datenbank in das Access 2000 oder Access 2002 - 2003-Dateiformat mithilfe einer der in der folgenden Liste aufgeführten Access-Versionen konvertieren. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie diese Access-Version käuflich erworben und auf Ihrem Computer installiert haben. Je nach Ihrer Access-Version ist der Access 2.0-Konverter bereits installiert, oder Sie müssen ihn von Microsoft Office Online herunterladen.

Version

Access 2.0-Konverter

Microsoft Office Access 2003

Laden Sie den Access 2.0-Konverter für Access 2003 herunter, und installieren Sie ihn. Klicken Sie auf die Verknüpfung im Abschnitt Siehe auch in diesem Artikel, oder suchen Sie im Microsoft Download Center nach dem Konverter, falls die Verknüpfung nicht zur Verfügung steht.

Microsoft Access 2002

Im Lieferumfang enthalten

Microsoft Access 2000

Im Lieferumfang enthalten

Sie sollten die Access 2.0-Datei in das MDB-Dateiformat von Access 2000 oder Access 2002 - 2003 konvertieren. Anschließend können Sie mithilfe von Access 2007 die resultierende Datei in das Access 2007-Dateiformat konvertieren. Je nach Ihrer Access-Version führen Sie folgende Aktionen durch:

Microsoft Office Access 2003    

  1. Laden Sie den Access 2.0-Konverter für Access 2003 herunter, und installieren Sie ihn.

  2. Starten Sie Access 2003.

  3. Klicken Sie im Menü Datei auf Öffnen, und klicken Sie anschließend auf den Dateinamen für die Access 2.0-Datenbank, die Sie konvertieren möchten.

    Das Dialogfeld Datenbank konvertieren/öffnen wird angezeigt.

  4. Wählen Sie Datenbank konvertieren aus, und klicken Sie dann auf OK.

  5. Im Dialogfeld Datenbank konvertieren in geben Sie einen Dateinamen für die neue Datei ein und klicken dann auf Speichern.

    Möglicherweise wird der Information halber eine Warnmeldung eingeblendet, die besagt, dass die konvertierte Datenbank nicht mehr in älteren Access-Versionen verwendet werden kann. Wenn diese Meldung angezeigt wird, klicken Sie auf OK.

    Die Datei wird im Dateiformat von Access 2000 oder Access 2002 - 2003 gespeichert.

  6. Starten Sie Access 2007.

  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  8. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die konvertierte Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  9. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche , und klicken Sie anschließend auf Konvertieren.

  10. Geben Sie im Dialogfeld Speichern unter einen Dateinamen für die Access 2007-Datei an, oder übernehmen Sie den vorgeschlagenen Dateinamen, und klicken Sie anschließend auf Speichern.

    Die Datei wird im Access 2007-Dateiformat gespeichert.

Microsoft Access 2002 oder Access 2000    

  1. Starten Sie Access 2002 oder Access 2000.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Öffnen, und klicken Sie anschließend auf den Dateinamen für die Access 2.0-Datenbank, die Sie konvertieren möchten.

    Das Dialogfeld Datenbank konvertieren/öffnen wird angezeigt.

  3. Wählen Sie Datenbank konvertieren aus, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Wenn das Dialogfeld Datenbank konvertieren in geöffnet wurde, geben Sie einen Dateinamen für die neue Datei ein und klicken dann auf Speichern.

    Möglicherweise wird der Information halber eine Warnmeldung eingeblendet, die besagt, dass die konvertierte Datenbank nicht mehr in älteren Access-Versionen verwendet werden kann. Wenn diese Meldung angezeigt wird, klicken Sie auf OK.

    Die Datei wird in dem von Ihnen angegebenen Dateiformat gespeichert, also Access 2002 oder Access 2000.

  5. Starten Sie Access 2007.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  7. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die konvertierte Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  8. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche , und klicken Sie anschließend auf Konvertieren.

  9. Geben Sie im Dialogfeld Speichern unter einen Dateinamen für die Access 2007-Datei an, oder übernehmen Sie den vorgeschlagenen Dateinamen, und klicken Sie anschließend auf Speichern.

    Die Datei wird im Access 2007-Dateiformat gespeichert.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×