Ich habe eine E-Mail, die jemand mir gesendet hat, nicht erhalten

Wenn Ihnen jemand eine E-Mail gesendet hat, die Sie nicht empfangen haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Sie ausprobieren können, um das Problem zu beheben.

Überprüfen des Ordners "Junk-E-Mail"

Wählen Sie in Ihrer Outlook.com-Ordnerliste den Ordner Junk oder Junk-E-Mail aus, und suchen Sie nach fehlenden E-Mails.

Bei Nachrichten, die nicht als Junk-E-Mail gekennzeichnet werden sollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die E-Mail und wählen dann Keine Junk-E-Mail. Die E-Mail wird automatisch in Ihren Posteingang verschoben.

Überprüfen des Posteingangsfilters und der Sortiereinstellungen

Wenn Ihr Posteingang nach Kategorien gefiltert wird oder die Sortierreihenfolge anders als gewohnt ist, werden die Nachrichten ggf. nicht wie erwartet angezeigt. Auf die Filter- und Sortierfunktionen können Sie oben in Ihrer Nachrichtenliste zugreifen.

Überprüfen Sie für die Filterung die Einstellung Anzeigen:. Wenn sie nicht Anzeigen: Alle lautet, klicken Sie auf den Pfeil neben Anzeigen, und wählen Sie Alle aus.

Wählen Sie für die Sortierung die Option Anordnen nach. Unterhaltung ist die Standardoption. Um jedoch nach den neuesten Nachrichten zu suchen, wählen Sie Datum. Wenn Sie Nachrichten einer bestimmten Person suchen möchten, wählen Sie Von aus. Bei allen diesen Optionen gilt, dass Sie bei zweiten Wählen der Option die Sortierreihenfolge umkehren.

Auswählen Ihrer Version zum Anzeigen weiterer Schritte zur Problembehandlung

Es gibt bald Verbesserungen für Outlook.com. Tatsächlich genießen einige Kunden bereits die neue Outlook-Mail-Oberfläche. Die restlichen Schritte zur Problembehandlung hängen davon ab, ob Sie bereits ein Upgrade auf die neue Oberfläche erhalten haben. Anleitungen finden Sie nachstehend unter dem Link, der Ihrem Postfach entspricht.

Wenn Ihr Postfach wie folgt aussieht...

Wenn Ihr Postfach wie folgt aussieht...

Outlook.com-Menüleiste

Siehe Schritte zur Problembehandlung für das klassische Outlook.com.

Outlook-Mail-Menüleiste

Siehe Schritte zur Problembehandlung für das neue Outlook.com.

Schritte zur Problembehandlung für das klassische Outlook.com

Hinzufügen eines Absenders zu Ihrer Kontaktliste

Nachrichten von Personen in Ihrer Kontaktliste gehen stets in Ihrem Posteingang ein.

  1. Öffnen Sie eine Nachricht des Absenders.

  2. Wählen Sie in der Kopfzeile der Nachricht neben dem Namen des Absenders Zu Kontakten hinzufügen aus.

Überprüfen der Listen sicherer und blockierter Absender

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Junk-E-Mail verhindern nacheinander Sichere und blockierte Absender > Blockierte Absender aus.

  3. Wenn die Adresse des Absenders unter Blockierte Absender aufgelistet ist, wählen Sie die Adresse und dann Aus Liste entfernen aus.

Wenn die Adresse des Absenders nicht in Ihrer Liste Blockierte Absender vorhanden ist, können Sie sie der Liste Sichere Absender hinzufügen.

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Junk-E-Mail verhindern nacheinander Sichere und blockierte Absender > Sichere Absender aus.

  3. Geben Sie im Feld Absender oder Domäne, der bzw. die als sicher markiert werden soll die E-Mail-Adresse des Absenders ein, und wählen Sie Zur Liste hinzufügen.

Um zu Ihrem Posteingang zurückzukehren, wählen Sie oben auf dem Bildschirm Outlook.com aus.

Überprüfen der Junk-E-Mail-Einstellungen

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Junk-E-Mail verhindern die Option Filter und Berichte aus.

  3. Wählen Sie unter "Auswählen eines Junk-E-Mail-Filters" den Grad des gewünschten Schutzes und anschließend Speichern aus.

    • Bei Wahl von Standard können einige Junk-E-Mails in Ihren Posteingang gelangen. Sie müssen diese Nachrichten dann manuell als Junk-E-Mail markieren.

    • Bei Wahl von Exklusiv können auch erwünschte E-Mails in Ihrem Ordner Junk-E-Mail landen. Sie müssen den Ordner regelmäßig überprüfen.

Um zu Ihrem Posteingang zurückzukehren, wählen Sie oben auf dem Bildschirm Outlook.com aus.

Überprüfen der Antwortadressen

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter E-Mail schreiben die Option Antwortadresse aus.

  3. Wählen Sie Absenderadresse > Speichern aus.

Um zu Ihrem Posteingang zurückzukehren, wählen Sie oben auf dem Bildschirm Outlook.com aus.

Überprüfen der E-Mail-Regeln

E-Mail-Regeln können helfen, Ihren Posteingang übersichtlich zu halten, indem Nachrichten basierend auf dem Absender, Betreff oder anderen Kriterien gelöscht, verschoben, kategorisiert oder gekennzeichnet werden. Möglicherweise gilt eine Regel, die verhindert, dass bestimmte E-Mails in Ihrem Posteingang angezeigt werden.

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Outlook.com anpassen die Option Regeln zum Sortieren neuer Nachrichten aus.

  3. Wenn eine oder mehrere Regeln gelten, die verhindern, dass Sie die gewünschte E-Mail angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor.

    • Wählen Sie die zu löschende Regel und dann Löschen aus.

    • Wählen Sie neben der Regel Bearbeiten aus, und ändern Sie die Regeleinstellungen so, dass Sie die Nachrichten einfacher finden können. Sie können z. B. die Aktion in der Regel von "Löschen" in "Kategorisieren" oder "Kennzeichnen" ändern.

Um zu Ihrem Posteingang zurückzukehren, wählen Sie oben auf dem Bildschirm Outlook.com aus.

Überprüfen der E-Mail-Weiterleitung

Wenn Sie ein anderes E-Mail-Konto für eine Weiterleitung zu Ihrem Outlook.com-Posteingang eingerichtet haben, stellen Sie sicher, dass die Weiterleitung nicht abgelaufen ist und dass sie ordnungsgemäß eingerichtet ist. Bitten Sie den Support Ihrer anderen E-Mail-Dienste um weitere Informationen.

Prüfen, ob der Posteingang voll ist

Personen, die Ihnen E-Mails senden, erhalten ggf. die Fehlermeldung, dass Ihr Posteingang voll ist. Falls ja, lesen Sie Speicherlimits in Outlook.com.

Schritte zur Problembehandlung für das neue Outlook.com

Überprüfen des Ordners "Clutter"

Die Funktion "Clutter" hilft Ihnen, E-Mails mit niedriger Priorität herauszufiltern, indem Sie diese Nachrichten in einen Ordner namens "Clutter" verschieben. Nicht für jedes Outlook.com-Postfach ist Clutter aktiviert. Wenn Clutter für Sie aktiviert ist, ist in Ihrer Ordnerliste der Ordner "Clutter" vorhanden. Wählen Sie diesen Ordner aus, und überprüfen Sie die enthaltenen Nachrichten. Sie können auf alle E-Mails in Ihrem Posteingang mit der rechten Maustaste klicken, und In Posteingang verschieben wählen. Das Feature "Clutter" lernt, welche E-Mails stets in Ihren Posteingang eingehen sollen.

Hinzufügen eines Absenders zu Ihrer Kontaktliste

Nachrichten von Personen in Ihrer Kontaktliste gehen stets in Ihrem Posteingang ein.

  1. Öffnen Sie eine Nachricht des Absenders.

  2. Zeigen Sie auf den Namen des Absenders, und wählen Sie dann auf der angezeigten Visitenkarte Hinzufügen aus.

Überprüfen der Listen sicherer und blockierter Absender

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Junk-E-Mail den Eintrag Blockierte Absender aus.

  3. Wenn die Adresse des Absenders unter Blockierte Absender aufgelistet ist, wählen Sie die Adresse und dann Aus Liste entfernen Verwerfen >Speichern aus.

Wenn die Adresse des Absenders nicht in Ihrer Liste Blockierte Absender vorhanden ist, können Sie sie der Liste Sichere Absender hinzufügen.

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Junk-E-Mail den Eintrag Sichere Absender aus.

  3. Geben Sie im Feld Absender oder Domäne hier eingeben die E-Mail-Adresse des Absenders ein, und wählen Sie dann Hinzufügen Hinzufügen einer Posteingangsregel > Speichern aus.

Um zu Ihrem Posteingang zurückzukehren, wählen Sie oben auf dem Bildschirm Outlook-Mail aus.

Überprüfen der Junk-E-Mail-Einstellungen

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Junk-E-Mail die Option Filter und Berichte aus.

  3. Wählen Sie unter "Auswählen eines Junk-E-Mail-Filters" den Grad des gewünschten Schutzes und anschließend Speichern aus.

    • Bei Wahl von Standard können einige Junk-E-Mails in Ihren Posteingang gelangen. Sie müssen diese Nachrichten dann manuell als Junk-E-Mail markieren.

    • Bei Wahl von Exklusiv können auch erwünschte E-Mails in Ihrem Ordner Junk-E-Mail landen. Sie müssen den Ordner regelmäßig überprüfen.

Um zu Ihrem Posteingang zurückzukehren, wählen Sie oben auf dem Bildschirm Outlook-Mail aus.

Überprüfen der E-Mail-Regeln

E-Mail-Regeln können helfen, Ihren Posteingang übersichtlich zu halten, indem Nachrichten basierend auf dem Absender, Betreff oder anderen Kriterien gelöscht, verschoben, kategorisiert oder gekennzeichnet werden. Möglicherweise gilt eine Regel, die verhindert, dass bestimmte E-Mails in Ihrem Posteingang angezeigt werden.

  1. Wählen Sie Optionen > Optionen Optionen aus.

  2. Wählen Sie unter Mail die Option Posteingang- und Aufräumregeln aus.

  3. Wenn eine oder mehrere Regeln gelten, die verhindern, dass Sie die gewünschte E-Mail angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor.

    • Wählen Sie die zu löschende Regel und dann Löschen Verwerfen aus.

    • Wählen Sie die Regel und dann Bearbeiten Bearbeiten aus, und ändern Sie die Regeleinstellungen so, dass Sie die Nachrichten einfacher finden können. Sie können z. B. die Aktion in der Regel von "Löschen" in "Kategorisieren" oder "Kennzeichnen" ändern.

  4. Wählen Sie Speichern aus.

Um zu Ihrem Posteingang zurückzukehren, wählen Sie oben auf dem Bildschirm Outlook-Mail aus.

Überprüfen der E-Mail-Weiterleitung

Wenn Sie ein anderes E-Mail-Konto für eine Weiterleitung zu Ihrem Outlook.com-Posteingang eingerichtet haben, stellen Sie sicher, dass die Weiterleitung nicht abgelaufen ist und dass sie ordnungsgemäß eingerichtet ist. Bitten Sie den Support Ihrer anderen E-Mail-Dienste um weitere Informationen.

Prüfen, ob der Posteingang voll ist

Personen, die Ihnen E-Mails senden, erhalten ggf. die Fehlermeldung, dass Ihr Posteingang voll ist. Falls ja, lesen Sie Speicherlimits in Outlook.com.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×