Hinzufügen von Fehlerindikatoren oder pos./neg. Abweichungen zu einem Diagramm

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Welches Office-Programm verwenden Sie?

Word

PowerPoint

Excel

wort

Mit Fehlerindikatoren werden mögliche Fehlerbeträge ausgedrückt, die sich grafisch auf jeden Datenpunkt oder jede Datenpunktmarkierung in einer Datenreihe beziehen. In den Ergebnissen eines wissenschaftlichen Experiments können beispielsweise 5 Prozent positive und negative mögliche Fehlerbeträge angezeigt werden. Fehlerindikatoren können Datenreihen in 2D-Flächendiagrammen, Balken- und Säulendiagrammen, Linien- und Kursdiagrammen, Punkt (XY)-Diagrammen und Blasendiagrammen hinzugefügt werden. Bei Punkt (XY)- und Blasendiagrammen werden Fehlerindikatoren wahlweise für die X- oder Y-Werte (oder für beide) angezeigt.

Fehlerindikatoren in einem Diagramm

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Ausdrücken von Fehlern als Prozentsatz, Standardabweichung oder Standardfehler

  1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Drucklayout.

  2. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie Fehlerindikatoren hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout.

    Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  3. Klicken Sie unter Analyse auf Fehlerindikatoren.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Option

Zweck

Fehlerindikatoren mit Standardfehler

Der Standardfehler wird unter Verwendung der folgenden Formel angewendet:

Formel für Standardfehler

s = Nummer der Datenreihe
I = Datenpunktnummer in Datenreihe s
m = Anzahl der Datenreihen des Punkts y im Diagramm
n = Anzahl der Punkte pro Datenreihe
y is = Datenwert der Datenreihe s und des I-ten Punkts
n y = Gesamtzahl der Datenwerte aller Datenreihen

Fehlerindikatoren mit Prozentsatz

Verwenden eines Prozentsatzes des Werts für jeden Datenpunkt in der Datenreihe.

Fehlerindikatoren mit Standardabweichung

Anwendung eines Vielfachen der Standardabweichung unter Verwendung der folgenden Formel:

Formel für Standardabweichung

s = Nummer der Datenreihe
I = Datenpunktnummer in Datenreihe s
m = Anzahl der Datenreihen des Punkts y im Diagramm
n = Anzahl der Punkte pro Datenreihe
y is = Datenwert der Datenreihe s und des I-ten Punkts
n y = Gesamtzahl der Datenwerte aller Datenreihen
M = Arithmetisches Mittel

Ausdrücken von Fehlern als benutzerdefinierte Werte

  1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Drucklayout.

  2. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie Fehlerindikatoren hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout.

     Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  3. Klicken Sie unter Analyse auf Fehlerindikatoren und dann auf Fehlerindikatorenoptionen.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

    Wenn das Dialogfeld Fehlerindikatoren hinzufügen angezeigt wird, wählen Sie die Datenreihe aus, der Fehlerindikatoren hinzugefügt werden sollen.

  4. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Fehlerindikatoren.

  5. Klicken Sie unter Fehlerbetrag auf Benutzerdefiniert, und klicken Sie dann auf Wert angeben.

  6. Wechseln Sie zu Excel.

    Wenn Sie zu Excel wechseln, wird das Dialogfeld Benutzerdefinierte Fehlerindikatoren angezeigt.

  7. Geben Sie in den Feldern Positiver Fehlerwert und Negativer Fehlerwert die gewünschten Werte (durch Kommas getrennt) für die einzelnen Datenpunkte ein (z. B. 0,4, 0,3, 0,8), und klicken Sie anschließend auf OK.

    Hinweis : Sie können Fehlerwerte auch als Zellbereich aus derselben Excel-Arbeitsmappe definieren. Zum Auswählen des Zellbereichs löschen Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierte Fehlerindikatoren den Inhalt des Felds Positiver Fehlerwert oder Negativer Fehlerwert, und wählen Sie dann den zu verwendenden Zellbereich aus.

  8. Wechseln Sie zu Word.

  9. Klicken Sie im Dialogfeld Fehlerindikatoren formatieren auf OK.

Hinzufügen von pos./neg. Abweichungen

  1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Drucklayout.

  2. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie pos./neg. Abweichungen hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout

    Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  3. Klicken Sie unter Analyse auf Pos./Neg. Abweichung und dann auf die gewünschte pos./neg. Abweichung.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

    Je nach Diagrammtyp stehen einige Optionen möglicherweise nicht zur Verfügung.

Siehe auch

Erstellen eines Diagramms

Bearbeiten von Daten in einem Diagramm

Ändern eines Diagramms

PowerPoint

Mit Fehlerindikatoren werden mögliche Fehlerbeträge ausgedrückt, die sich grafisch auf jeden Datenpunkt oder jede Datenpunktmarkierung in einer Datenreihe beziehen. In den Ergebnissen eines wissenschaftlichen Experiments können beispielsweise 5 Prozent positive und negative mögliche Fehlerbeträge angezeigt werden. Fehlerindikatoren können Datenreihen in 2D-Flächendiagrammen, Balken- und Säulendiagrammen, Linien- und Kursdiagrammen, Punkt (XY)-Diagrammen und Blasendiagrammen hinzugefügt werden. Bei Punkt (XY)- und Blasendiagrammen werden Fehlerindikatoren wahlweise für die X- oder Y-Werte (oder für beide) angezeigt.

Fehlerindikatoren in einem Diagramm

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Ausdrücken von Fehlern als Prozentsatz, Standardabweichung oder Standardfehler

  1. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie Fehlerindikatoren hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout

    Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  2. Klicken Sie unter Analyse auf Fehlerindikatoren.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Option

Zweck

Fehlerindikatoren mit Standardfehler

Der Standardfehler wird unter Verwendung der folgenden Formel angewendet:

Formel für Standardfehler

s = Nummer der Datenreihe
I = Datenpunktnummer in Datenreihe s
m = Anzahl der Datenreihen des Punkts y im Diagramm
n = Anzahl der Punkte pro Datenreihe
y is = Datenwert der Datenreihe s und des I-ten Punkts
n y = Gesamtzahl der Datenwerte aller Datenreihen

Fehlerindikatoren mit Prozentsatz

Verwenden eines Prozentsatzes des Werts für jeden Datenpunkt in der Datenreihe.

Fehlerindikatoren mit Standardabweichung

Anwendung eines Vielfachen der Standardabweichung unter Verwendung der folgenden Formel:

Formel für Standardabweichung

s = Nummer der Datenreihe
I = Datenpunktnummer in Datenreihe s
m = Anzahl der Datenreihen des Punkts y im Diagramm
n = Anzahl der Punkte pro Datenreihe
y is = Datenwert der Datenreihe s und des I-ten Punkts
n y = Gesamtzahl der Datenwerte aller Datenreihen
M = Arithmetisches Mittel

Ausdrücken von Fehlern als benutzerdefinierte Werte

  1. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie Fehlerindikatoren hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout.

     Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  2. Klicken Sie unter Analyse auf Fehlerindikatoren und dann auf Fehlerindikatorenoptionen.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

    Wenn das Dialogfeld Fehlerindikatoren hinzufügen angezeigt wird, wählen Sie die Datenreihe aus, der Fehlerindikatoren hinzugefügt werden sollen.

  3. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Fehlerindikatoren.

  4. Klicken Sie unter Fehlerbetrag auf Benutzerdefiniert, und klicken Sie dann auf Wert angeben.

  5. Wechseln Sie zu Excel.

    Wenn Sie zu Excel wechseln, wird das Dialogfeld Benutzerdefinierte Fehlerindikatoren angezeigt.

  6. Geben Sie in den Feldern Positiver Fehlerwert und Negativer Fehlerwert die gewünschten Werte (durch Kommas getrennt) für die einzelnen Datenpunkte ein (z. B. 0,4, 0,3, 0,8), und klicken Sie anschließend auf OK.

    Hinweis : Sie können Fehlerwerte auch als Zellbereich aus derselben Excel-Arbeitsmappe definieren. Zum Auswählen des Zellbereichs löschen Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierte Fehlerindikatoren den Inhalt des Felds Positiver Fehlerwert oder Negativer Fehlerwert, und wählen Sie dann den zu verwendenden Zellbereich aus.

  7. Wechseln Sie zu PowerPoint.

  8. Klicken Sie im Dialogfeld Fehlerindikatoren formatieren auf OK.

Hinzufügen von pos./neg. Abweichungen

  1. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie pos./neg. Abweichungen hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout

    Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  2. Klicken Sie unter Analyse auf Pos./Neg. Abweichung und dann auf die gewünschte pos./neg. Abweichung.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

    Je nach Diagrammtyp stehen einige Optionen möglicherweise nicht zur Verfügung.

Siehe auch

Erstellen eines Diagramms

Bearbeiten von Daten in einem Diagramm

Ändern eines Diagramms

Excel

Mit Fehlerindikatoren werden mögliche Fehlerbeträge ausgedrückt, die sich grafisch auf jeden Datenpunkt oder jede Datenpunktmarkierung in einer Datenreihe beziehen. In den Ergebnissen eines wissenschaftlichen Experiments können beispielsweise 5 Prozent positive und negative mögliche Fehlerbeträge angezeigt werden. Fehlerindikatoren können Datenreihen in 2D-Flächendiagrammen, Balken- und Säulendiagrammen, Linien- und Kursdiagrammen, Punkt (XY)-Diagrammen und Blasendiagrammen hinzugefügt werden. Bei Punkt (XY)- und Blasendiagrammen werden Fehlerindikatoren wahlweise für die X- oder Y-Werte (oder für beide) angezeigt.

Fehlerindikatoren in einem Diagramm

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Ausdrücken von Fehlern als Prozentsatz, Standardabweichung oder Standardfehler

  1. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie Fehlerindikatoren hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout

    Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  2. Klicken Sie unter Analyse auf Fehlerindikatoren.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Option

Zweck

Fehlerindikatoren mit Standardfehler

Der Standardfehler wird unter Verwendung der folgenden Formel angewendet:

Formel für Standardfehler

s = Nummer der Datenreihe
I = Datenpunktnummer in Datenreihe s
m = Anzahl der Datenreihen des Punkts y im Diagramm
n = Anzahl der Punkte pro Datenreihe
y is = Datenwert der Datenreihe s und des I-ten Punkts
n y = Gesamtzahl der Datenwerte aller Datenreihen

Fehlerindikatoren mit Prozentsatz

Verwenden eines Prozentsatzes des Werts für jeden Datenpunkt in der Datenreihe.

Fehlerindikatoren mit Standardabweichung

Anwendung eines Vielfachen der Standardabweichung unter Verwendung der folgenden Formel:

Formel für Standardabweichung

s = Nummer der Datenreihe
I = Datenpunktnummer in Datenreihe s
m = Anzahl der Datenreihen des Punkts y im Diagramm
n = Anzahl der Punkte pro Datenreihe
y is = Datenwert der Datenreihe s und des I-ten Punkts
n y = Gesamtzahl der Datenwerte aller Datenreihen
M = Arithmetisches Mittel

Ausdrücken von Fehlern als benutzerdefinierte Werte

  1. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie Fehlerindikatoren hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout.

     Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  2. Klicken Sie unter Analyse auf Fehlerindikatoren und dann auf Fehlerindikatorenoptionen.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

    Wenn das Dialogfeld Fehlerindikatoren hinzufügen angezeigt wird, wählen Sie die Datenreihe aus, der Fehlerindikatoren hinzugefügt werden sollen.

  3. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Fehlerindikatoren.

  4. Klicken Sie unter Fehlerbetrag auf Benutzerdefiniert, und klicken Sie dann auf Wert angeben.

  5. Geben Sie in den Feldern Positiver Fehlerwert und Negativer Fehlerwert die gewünschten Werte (durch Kommas getrennt) für die einzelnen Datenpunkte ein (z. B. 0,4, 0,3, 0,8), und klicken Sie anschließend auf OK.

    Hinweis : Sie können Fehlerwerte auch als Zellbereich aus derselben Excel-Arbeitsmappe definieren. Zum Auswählen des Zellbereichs löschen Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierte Fehlerindikatoren den Inhalt des Felds Positiver Fehlerwert oder Negativer Fehlerwert, und wählen Sie dann den zu verwendenden Zellbereich aus.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Fehlerindikatoren formatieren auf OK.

Hinzufügen von pos./neg. Abweichungen

  1. Wählen Sie im Diagramm die Datenreihe aus, der Sie pos./neg. Abweichungen hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Diagrammlayout

    Wenn Sie beispielsweise in einem Liniendiagramm auf eine der Diagrammlinien klicken, werden alle Datenpunktmarkierungen dieser Datenreihe ausgewählt.

  2. Klicken Sie unter Analyse auf Pos./Neg. Abweichung und dann auf die gewünschte pos./neg. Abweichung.

    Registerkarte "Diagrammlayout", Gruppe "Analyse"

    Je nach Diagrammtyp stehen einige Optionen möglicherweise nicht zur Verfügung.

Siehe auch

Erstellen eines Diagramms

Bearbeiten von Daten in einem Diagramm

Ändern eines Diagramms

Ausblenden von Fehlerwerten und Fehlerindikatoren

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×