Hinzufügen von Überwachungsausdrücken zu einem Visual Basic-Projekt

Sie können einen Überwachungsausdruck, d. h. einen benutzerdefinierten Ausdruck, hinzufügen, mit dem Sie das Verhalten einer Variablen, einer Eigenschaft, eines Funktionsaufrufs oder jedes anderen gültigen Ausdrucks beobachten können. Überwachungsausdrücke werden im Überwachungsfenster des Visual Basic-Editors angezeigt und beim Wechsel in den Unterbrechungsmodus automatisch aktualisiert. Überwachungsausdrücke werden nicht mit dem Code gespeichert.

  1. Wählen Sie einen Ausdruck aus, und klicken Sie dann im Menü Debuggen auf Überwachung hinzufügen.

    Tipp : Sie können einen markierten Ausdruck aus dem Codefenster in das Überwachungsfenster ziehen.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um den Umfang der zu beobachtenden Variablen im Ausdruck festzulegen:

Auswertungsziel

Aktion

Prozedur

Klicken Sie unter Kontext im Popupmenü Prozedur auf die gewünschte Prozedur.

Modul

Klicken Sie unter Kontext im Popupmenü Modul auf das gewünschte Modul.

  1. Führen Sie einen den folgenden Schritte aus, um festzulegen, wie Visual Basic auf den Überwachungsausdruck reagieren soll:

Ziel

Aktion

Aktualisieren der Werte des Überwachungsausdrucks beim Wechsel in den Unterbrechungsmodus

Klicken Sie unter Art der Überwachung auf Überwachungsausdruck.

Wechsel in den Unterbrechungsmodus, wenn der Ausdruck den Wert "True" oder einen anderen Wert ungleich Null aufweist

Klicken Sie unter Art der Überwachung auf Unterbrechen, wenn der Wert "True" ist.

Wechsel in den Unterbrechungsmodus, wenn sich der Wert des Ausdrucks innerhalb des angegebenen Kontexts ändert

Klicken Sie unter Art der Überwachung auf Unterbrechen bei Wertänderung.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×