Hinzufügen einer Signatur zu Nachrichten

In Outlook 2013 und Outlook 2016 können Sie persönliche angepasste Signaturen für Ihre E-Mail-Nachrichten erstellen, die aus Text, Bildern, Ihrer elektronischen Visitenkarte, einem Logo oder sogar der Abbildung Ihrer handschriftlichen Unterschrift bestehen können. Sie können Outlook so einrichten, dass Signaturen allen ausgehenden Nachrichten automatisch hinzugefügt werden, oder Sie können wählen, welche Nachrichten eine Signatur enthalten sollen.

Wichtig   Wenn Sie über ein Microsoft Office 365-Konto verfügen und Sie Outlook und Outlook Web App verwenden, müssen Sie in jeder der beiden eine Signatur erstellen. Informationen, wie E-Mail-Signaturen in Outlook Web App erstellt und verwendet werden, finden Sie unter Erstellen und Hinzufügen einer E-Mail-Signatur in Outlook Web App.

Hinzufügen und Einrichten einer Signatur, die automatisch in jeder von Ihnen gesendeten E-Mail angezeigt wird

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Start die Option Neue E-Mail aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einfügen die Optionen Signatur > Signaturen.

    Befehl "Signatur"

  3. Wählen Sie unter Signatur zum Bearbeiten auswählen die Option Neu aus, und geben Sie im Dialogfeld Neue Signatur einen Namen für die Signatur ein.

  4. Gehen Sie unter Standardsignatur auswählen wie folgt vor:

    • Wählen Sie in der Liste E-Mail-Konto ein E-Mail-Konto aus, dem die Signatur zugeordnet werden soll.

    • Wählen Sie in der Liste Neue Nachrichten die Signatur aus, die allen neuen E-Mails automatisch hinzugefügt werden soll. Wenn Sie Ihren E-Mails nicht automatisch eine Signatur hinzufügen möchten, übernehmen Sie die Standardoption (ohne).

    • Wählen Sie in der Liste Antworten/Weiterleitungen die Signatur aus, die automatisch hinzugefügt werden soll (automatische Signatur), wenn Sie Nachrichten beantworten oder weiterleiten. Übernehmen Sie andernfalls die Standardoption (ohne).

  5. Geben Sie unter Signatur bearbeiten die Signatur ein, und wählen Sie dann OK aus.

    Geben Sie eine neue Signatur ein, die in Ihren E-Mails verwendet werden soll.

    Hinweise   Sie können einen Signaturblock wie den im Screenshot dargestellten erstellen. Fügen Sie unter Ihrem Namen (Signatur) weitere Informationen hinzu, z. B. eine Berufsbezeichnung oder Ihre Position und eine Telefonnummer.

    Sie können die Darstellung aller von Ihnen hinzugefügten Textelemente mithilfe der Miniformatsymbolleiste über dem Textfeld ändern. Weitere Ideen für das Anpassen Ihrer Signatur finden Sie unter Erstellen einer benutzerdefinierten E-Mail-Signatur in Outlook.

Verwenden von mehreren Signaturen

Ihnen stehen Optionen zur Verfügung, wenn Sie nicht möchten, dass in jeder E-Mail automatisch dieselbe Signatur eingefügt wird. Sie können die Einstellungen für die aktuelle Standardsignatur ändern und sie nicht für die automatische Signatur Ihrer E-Mails verwenden. Die Alternative besteht darin, die Signatur manuell in eine E-Mail einzufügen. Oder Sie können die Einstellungen für die aktuelle Standardsignatur aktiviert lassen und die Signatur ggf. aus einer geöffneten Nachricht entfernen. Sie können auch eine andere Signatur erstellen, die nach Bedarf in Ihren E-Mails verwendet wird.

  • Um eine Signatur manuell einzufügen, wählen Sie auf der Registerkarte Einfügen den Eintrag Signatur aus, und wählen Sie dann die Signatur aus, die in der Nachricht angezeigt werden soll.

  • Um eine Signatur aus einer geöffneten Nachricht zu entfernen, wählen Sie die Signatur im Nachrichtentext aus, und drücken Sie ENTF.

Mehr Möglichkeiten mit Ihrer Signatur

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um eine Signatur für Ihre E-Mails attraktiver zu gestalten. Sie können beispielsweise eine gesonderte Signatur hinzufügen, die Links zu Ihren sozialen Netzwerkkonten enthält. Oder Sie können eine Signatur hinzufügen und diese einem Briefpapier zuordnen, das ausschließlich beim Senden einer E-Mail zu einem speziellen Geschäft, einer Community oder einem gesellschaftlichen Ereignis verwendet wird. Außerdem können Sie eine Signatur hinzufügen, bei der es sich um eine elektronischen Visitenkarte handelt, und diese an Ihre E-Mails anfügen.

Hinzufügen eines Links zu Ihrem Facebook- oder Twitter-Konto

Sie können praktisch alles in Ihre E-Mail-Signatur aufnehmen, was Sie möchten, einschließlich z.. B. Symbolen mit Links zu Ihrem Facebook- oder Twitter-Profil. Sie benötigen lediglich eine Grafikdatei und die Webadresse Ihrer Profilseite, um eine Signatur zu erstellen, die der unten gezeigten ähnelt.

Ralf Riethmüller
Twitter-Symbol Facebook-Symbol

Besorgen der Dienstsymbole sozialer Netzwerke

  1. Klicken Sie in Internet Explorer mit der rechten Maustaste auf jedes Symbol, das Sie verwenden möchten.

    Twitter-Symbol Facebook-Symbol LinkedIn-Symbol YouTube-Symbol

  2. Wählen Sie Bild speichern unter aus, und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Akzeptieren Sie den vorgegebenen Dateinamen.

      Oder

    • Ändern Sie den Dateinamen in den Namen (z. B. Facebook) des sozialen Netzwerkdiensts, dem er entspricht.

  3. Wählen Sie in der Ordnerliste Desktop aus, und wählen Sie dann Speichern aus.

Hinzufügen von Links zu sozialen Netzwerken zu Ihrer E-Mail-Signatur

  1. Wählen Sie in Outlook auf der Registerkarte Start die Option Neue E-Mail aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einfügen die Optionen Signatur > Signaturen.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte E-Mail-Signatur die Option Neu aus.

  4. Geben Sie einen Namen für die Signatur ein, und wählen Sie OK aus.

  5. Geben Sie in das Feld Signatur bearbeiten den Text ein, der für diese neue Signatur angezeigt werden soll, und verwenden Sie die Miniformatsymbolleiste, um Ihren Eintrag nach Ihren Wünschen zu formatieren.

    Tipp   Drücken Sie nach der Eingabe des Texts für die neue Signatur die EINGABETASTE, um sicherzustellen, dass die Symbole, die Sie hinzufügen, auf einer einzelnen Linie ausgerichtet sind.

  6. Wählen Sie Grafik Schaltfläche 'Bilder' aus, wechseln Sie zum Ordner Desktop, und wählen Sie dann das soziale Netzwerkdienstsymbol aus, das Sie gespeichert haben.

  7. Klicken Sie auf Einfügen > Link  Schaltfläche "Link"

  8. Geben Sie in das Feld Adresse die Webadresse, z. B. „http://www.facebook.com/Benutzername“, für Ihr Facebook-, Twitter- oder sonstiges soziales Netzwerkkonto ein, das dem Symbol entspricht, und wählen Sie dann OKaus.

    Hinweis   Wenn Sie mehr als ein Symbol hinzufügen möchten, wiederholen Sie die Schritte 6 bis 8 für jedes Symbol, das Sie hinzufügen möchten.

  9. Wählen Sie OK aus, um die Erstellung der neuen Signatur abzuschließen.

  10. Wählen Sie, während Sie sich im Textbereich der Nachricht befinden, auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einfügen die Option Signatur aus, und wählen Sie ihre neu erstellte Signatur aus.

Hinzufügen Ihrer elektronischen Visitenkarte zu Nachrichten

Wenn Sie einer Nachricht eine elektronische Visitenkarte anfügen, kann der Empfänger sie zu seiner Kontaktliste hinzufügen. Wenn Sie E-Mail-Signaturen eine Elektronische Visitenkarte hinzufügen, können Empfänger mit der rechten Maustaste auf die Karte in der Signatur klicken (oder mit der rechten Maustaste auf die VCF-Dateianlage (virtuelle Kontaktdatei) klicken) und die Informationen direkt in ihrer Kontaktliste speichern.

Erstellen Ihrer persönlichen elektronischen Visitenkarte

Wenn Sie selbst noch keine elektronische Visitenkarte besitzen, können Sie eine einfache Version erstellen, indem Sie die unten aufgeführten Schritte befolgen. Sie können sie dann später noch verschönern, indem Sie beispielsweise ein Bild hinzuzufügen und ein Layout sowie einen Hintergrund auswählen. Informationen zum Erstellen einer elektronischen Visitenkarte wie der unten abgebildeten finden Sie im Abschnitt Erstellen einer neuen elektronischen Visitenkarte oder Ändern einer vorhandenen von Erstellen und Freigeben von Kontakten als elektronische Visitenkarten.

Beispiel für E-Mail-Signatur mit Facebook- und Twitter-Symbolen

  1. Öffnen Sie Outlook, und wählen Sie auf der Registerkarte Start nacheinander Neue Elemente > Kontakt aus.

  2. Gehen Sie im Formular „Kontakt“ wie folgt vor:

    • Füllen Sie die Informationen aus, die Sie mit anderen Personen teilen möchten. Geben Sie mindestens Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an.

    • Fügen Sie Ihr Bild hinzu, indem Sie auf das Bildfeld doppelklicken und die Datei öffnen, in der das Bild gespeichert ist.

    • Ändern Sie das Format der Visitenkarte, indem Sie auf das Bild der Karte doppelklicken. Verwenden Sie die Optionen im Dialogfeld Visitenkarte bearbeiten, um das Design der Karte zu ändern, und wählen Sie dann OK aus, wenn Sie fertig sind.

  3. Wählen Sie Speichern und schließen aus.

Anfügen einer Visitenkarte an eine Nachricht

  1. Wählen Sie in einer neuen Nachricht auf der Registerkarte Nachricht in der Gruppe Einfügen die Option Element anfügen > Visitenkarte aus, und wählen Sie dann einen Namen in der Liste aus.

  2. Wenn Sie den gewünschten Namen in der Liste nicht finden, wählen Sie Andere Visitenkarten aus.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Visitenkarte einfügen in der Spalte Abgelegt unter den Namen des Kontakts aus, den Sie Ihrer Nachricht hinzufügen möchten, und wählen Sie dann OK aus.

    Befehl "Andere Visitenkarten" im Menüband

    Hinweise   

    • Die Liste Visitenkarte enthält die Namen der letzten 10 Kontakte, die als elektronische Visitenkarten in Nachrichten eingefügt wurden.

    • Sie können mehrere elektronischen Visitenkarte in eine Nachricht einfügen.

    • Um besser zwischen doppelten Namen im Menü Visitenkarte unterscheiden zu können, wählen Sie Andere Visitenkarten aus. Es werden weitere Informationen angezeigt, einschließlich einer Vorschau der Karte im Dialogfeld Visitenkarte einfügen.

    • Wenn Sie eine Visitenkarte aus der Ansicht „Visitenkarten“ in eine neue Nachricht ziehen, wird beim Senden der Nachricht nur eine VCF-Datei eingefügt. Diese angefügte VCF-Datei öffnet das Kontaktformular mit allen Informationen, die der Empfänger in einer Kontaktliste speichern kann.

Siehe auch

Erstellen einer E-Mail-Signatur in Outlook

Ändern einer E-Mail-Signatur

Senden automatischer Abwesenheitsantworten aus Outlook für Windows

Microsoft Outlook 2010

Microsoft Office Outlook 2007

Gilt für: Outlook 2016, Outlook 2013



War diese Information hilfreich?

Ja Nein

Wie können wir es verbessern?

255 Zeichen verfügbar

Um Ihre Privatsphäre zu schützen, geben Sie bitte keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback an. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Sprache ändern