Hinzufügen einer Bezeichnung oder eines Textfelds zu einem Arbeitsblatt

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie können Bezeichnungen zusammen mit Textfeldern zur einfachen Dateneingabe verwenden.

Was möchten Sie tun?

Informationen zu Bezeichnungen und Textfeldern

Hinzufügen einer Bezeichnung (Formularsteuerelement)

Hinzufügen einer Bezeichnung (Formularsteuerelement)

Hinzufügen eines Textfelds (ActiveX-Steuerelement)

Informationen zu Bezeichnungen und Textfeldern

Bei einer Bezeichnung handelt es sich um Text, mit dem der Zweck einer Zelle bzw. eines Textfelds angegeben wird, oder um beschreibenden Text wie einen Titel, eine Beschriftung oder eine kurze Anweisung. Darüber hinaus kann in einer Bezeichnung ein Bild angezeigt werden. Verwenden Sie eine Bezeichnung zur flexiblen Positionierung von Anweisungen, zur Hervorhebung von Text und wenn die Verwendung verbundener Zellen oder einer bestimmten Zellposition keine praktische Lösung darstellt.

Ein Textfeld ist ein rechteckiges Feld, in dem Sie an eine Zelle gebundene Texte oder Daten anzeigen, eingeben oder bearbeiten können. In statischen Textfelder werden schreibgeschützte Informationen angezeigt. Wenn ein frei bewegliches Objekt angezeigt werden soll, können Sie ein Textfeld als Alternative zur Eingabe von Text in einer Zelle verwenden. Darüber hinaus können Sie ein Textfeld verwenden, um Text unabhängig von Zeilen- und Spaltenbegrenzungen anzuzeigen und das Raster- bzw. Tabellenlayout im Arbeitsblatt beizubehalten.

Bezeichnung (Formularsteuerelement)

Beispiel für ein Formularsteuerelement 'Bezeichnung'

Bezeichnung (ActiveX-Steuerelement)

Beispiel für ein ActiveX-Steuerelement 'Bezeichnung'

Textfeld (ActiveX-Steuerelement)

Beispiel für ein ActiveX-Steuerelement 'Textfeld'

Seitenanfang

Hinzufügen einer Bezeichnung (Formularsteuerelement)

  1. Wenn die Registerkarte Entwicklertools nicht verfügbar ist, zeigen Sie sie an.

    Anzeigen der Registerkarte Entwicklertools

    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie auf Menüband anpassen.

    2. Aktivieren Sie unter Hauptregisterkarten das Kontrollkästchen Entwicklertools, und klicken Sie dann auf OK.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Einfügen, und klicken Sie dann unter Formularsteuerelemente auf Bezeichnung Schaltflächensymbol .

    Gruppe 'Steuerelemente'

  3. Klicken Sie im Arbeitsblatt auf die Stelle, an der die obere linke Ecke der Bezeichnung angezeigt werden soll.

  4. Klicken Sie zum Angeben der Steuerelementeigenschaften mit der rechten Maustaste auf das Steuerelement, und klicken Sie dann auf Steuerelement formatieren.

Seitenanfang

Hinzufügen einer Bezeichnung (Formularsteuerelement)

  1. Wenn die Registerkarte Entwicklertools nicht verfügbar ist, zeigen Sie sie an.

    Anzeigen der Registerkarte Entwicklertools

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Datei, klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie auf Menüband anpassen.

    2. Aktivieren Sie unter Hauptregisterkarten das Kontrollkästchen Entwicklertools, und klicken Sie dann auf OK.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Einfügen, und klicken Sie dann unter ActiveX-Steuerelemente auf Bezeichnung Schaltflächensymbol .

    Gruppe 'Steuerelemente'

  3. Klicken Sie im Arbeitsblatt auf die Stelle, an der die obere linke Ecke der Bezeichnung angezeigt werden soll.

  4. Zum Bearbeiten des ActiveX-Steuerelements müssen Sie sich im Entwurfsmodus befinden. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente die Option Entwurfsmodus Schaltflächensymbol .

  5. Klicken Sie im Arbeitsblatt auf die Stelle, an der die obere linke Ecke der Bezeichnung angezeigt werden soll.

  6. Klicken Sie zum Angeben der Steuerelementeigenschaften auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Eigenschaften Schaltfläche 'Code bearbeiten' .

    Tipp : Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die Bezeichnung klicken und dann auf Eigenschaften klicken.

    Das Dialogfeld Eigenschaften wird angezeigt. Wenn Sie weitere Informationen zu einzelnen Eigenschaften benötigen, wählen Sie die betreffende Eigenschaft aus, und drücken Sie dann F1, um das zugehörige Thema der Visual Basic-Hilfe anzuzeigen. Sie können auch den Eigenschaftsnamen in das Feld Suchen der Hilfe zu Visual Basic eingeben. Der folgende Abschnitt bietet einen Überblick über die verfügbaren Eigenschaften.

    Überblick über die Eigenschaften nach Funktionskategorien

Gewünschte Angabe

Eigenschaft

Allgemein:

Ob das Steuerelement beim Öffnen der Arbeitsmappe geladen wird. (Wird für ActiveX-Steuerelemente ignoriert.)

AutoLoad (Excel)

Ob das Steuerelement den Fokus erhalten und auf benutzerseitig generierte Ereignisse reagieren kann.

Enabled (Formular)

Ob das Feld bearbeitet werden kann.

Locked (Formular)

Der Name des Steuerelements.

Name (Formular)

Wie das Steuerelement an die darunter befindlichen Zellen angefügt wird (frei beweglich; verschieben, aber Größe nicht ändern; verschieben und Größe ändern).

Placement (Excel)

Ob das Feld gedruckt werden kann.

PrintObject (Excel)

Ob das Steuerelement sichtbar oder ausgeblendet ist.

Visible (Formular)

Text:

Zeichenformatierung (fett, kursiv, Schriftgrad, durchgestrichen, unterstrichen und Schriftbreite).

Bold, Italic, Size, StrikeThrough, Underline, Weight (Formular)

Beschreibender Text für das Steuerelement.

Caption (Formular)

Ausrichtung des Texts im Steuerelement (linksbündig, zentriert oder rechtsbündig).

TextAlign (Formular)

Ob der Inhalt des Steuerelements am Ende einer Zeile automatisch umbrochen wird.

WordWrap (Formular)

Größe und Position:

Ob die Größe des Steuerelements automatisch so angepasst wird, dass der gesamte Inhalt angezeigt wird.

AutoSize (Formular)

Die Höhe oder Breite in Punkten.

Height, Width (Formular)

Der Abstand zwischen dem Steuerelement und dem linken oder oberen Rand des Arbeitsblatts.

Left, Top (Formular)

Formatierung:

Die Hintergrundfarbe.

BackColor (Formular)

Das Hintergrundformat (transparent oder undurchsichtig).

BackStyle (Formular)

Rahmenfarbe

BorderColor (Formular)

Rahmentyp (kein oder einfache Linie).

BorderStyle (Formular)

Die Vordergrundfarbe.

ForeColor (Formular)

Ob das Steuerelement eine Schattierung aufweist.

Shadow (Excel)

Darstellung des Rahmens (flach, erhöht, vertieft, graviert oder erhoben).

SpecialEffect (Formular)

Bild:

Die im Steuerelement anzuzeigende Bitmap.

Picture (Formular)

Die Position des Bilds im Verhältnis zur dazugehörigen Beschriftung (links, oben, rechts usw.).

PicturePosition (Formular)

Tastatur und Maus:

Die Tastenkombination für das Steuerelement.

Accelerator (Formular)

Ein benutzerdefiniertes Maussymbol.

MouseIcon (Formular)

Der Zeigertyp, der angezeigt wird, wenn der Benutzer die Maus über einem bestimmten Objekt positioniert (z. B. Standard, Pfeil oder I-Balken).

MousePointer (Formular)

Seitenanfang

Hinzufügen eines Textfelds (ActiveX-Steuerelement)

  1. Wenn die Registerkarte Entwicklertools nicht verfügbar ist, zeigen Sie sie an.

    1. Anzeigen der Registerkarte Entwicklertools

    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie auf Menüband anpassen.

    2. Wählen Sie unter Hauptregisterkarten aktivieren Sie das Kontrollkästchen Entwicklertools, und klicken Sie dann auf OK

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Einfügen, und klicken Sie dann unter ActiveX-Steuerelemente auf Textfeld Schaltflächensymbol .

    Gruppe 'Steuerelemente'

  3. Klicken Sie im Arbeitsblatt auf die Stelle, an der die obere linke Ecke des Textfelds angezeigt werden soll.

  4. Zum Bearbeiten des ActiveX-Steuerelements müssen Sie sich im Entwurfsmodus befinden. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente die Option Entwurfsmodus Schaltflächensymbol .

  5. Klicken Sie zum Angeben der Steuerelementeigenschaften auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Eigenschaften Schaltfläche 'Code bearbeiten' .

    Tipp : Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die Bezeichnung klicken und dann auf Eigenschaften klicken.

    Das Dialogfeld Eigenschaften wird angezeigt. Wenn Sie weitere Informationen zu einzelnen Eigenschaften benötigen, wählen Sie die betreffende Eigenschaft aus, und drücken Sie dann F1, um das zugehörige Thema der Visual Basic-Hilfe anzuzeigen. Sie können auch den Eigenschaftsnamen in das Feld Suchen der Hilfe zu Visual Basic eingeben. Der folgende Abschnitt bietet einen Überblick über die verfügbaren Eigenschaften.

    Überblick über die Eigenschaften nach Funktionskategorien

Gewünschte Angabe

Eigenschaft

Allgemein:

Ob das Steuerelement beim Öffnen der Arbeitsmappe geladen wird. (Wird für ActiveX-Steuerelemente ignoriert.)

AutoLoad (Excel)

Ob das Steuerelement den Fokus erhalten und auf benutzerseitig generierte Ereignisse reagieren kann.

Enabled (Formular)

Ob das Feld bearbeitet werden kann.

Locked (Formular)

Der Name des Steuerelements.

Name (Formular)

Wie das Steuerelement an die darunter befindlichen Zellen angefügt wird (frei beweglich; verschieben, aber Größe nicht ändern; verschieben und Größe ändern).

Placement (Excel)

Ob das Feld gedruckt werden kann.

PrintObject (Excel)

Ob das Steuerelement sichtbar oder ausgeblendet ist.

Visible (Formular)

Text:

Ob ein Wort oder ein Zeichen die Grundeinheit für die Erweiterung einer Auswahl darstellt.

AutoWordSelect (Formular)

Zeichenformatierung (fett, kursiv, Schriftgrad, durchgestrichen, unterstrichen und Schriftbreite).

Bold, Italic, Size, StrikeThrough, Underline, Weight (Formular)

Ob markierter Text markiert bleibt, wenn ein Steuerelement den Fokus verliert.

HideSelection (Formular)

Der standardmäßige Laufzeitmodus des Eingabemethoden-Editors (IME).

IMEMode (Formular)

Ob die Größe des Steuerelements angepasst wird, um Textzeilen vollständig oder teilweise anzuzeigen.

IntegralHeight (Formular)

Die maximal zulässige Anzahl an Zeichen, die der Benutzer eingeben kann.

MaxLength (Formular)

Ob das Steuerelement mehrere Textzeilen unterstützt.

MultiLine-Eigenschaft

Platzhalterzeichen, die anstelle der eingegebenen Zeichen angezeigt werden, z. B. Sternchen (*).

PasswordChar (Formular)

Ob der Benutzer eine Textzeile markieren kann, indem er auf den Bereich links des Texts klickt.

SelectionMargin (Formular)

Der Text im Steuerelement.

Text (Formular)

Ausrichtung des Texts im Steuerelement (linksbündig, zentriert oder rechtsbündig).

TextAlign (Formular)

Ob der Inhalt des Steuerelements am Ende einer Zeile automatisch umbrochen wird.

WordWrap (Formular)

Daten und Bindung:

Der mit dem Wert des Steuerelements verknüpfte Bereich.

LinkedCell (Excel)

Der Inhalt oder Zustand des Steuerelements.

Value (Formular)

Größe und Position:

Ob die Größe des Steuerelements automatisch so angepasst wird, dass der gesamte Inhalt angezeigt wird.

AutoSize (Formular)

Die Höhe oder Breite in Punkten.

Height, Width (Formular)

Der Abstand zwischen dem Steuerelement und dem linken oder oberen Rand des Arbeitsblatts.

Left, Top (Formular)

Formatierung:

Die Hintergrundfarbe.

BackColor (Formular)

Das Hintergrundformat (transparent oder undurchsichtig).

BackStyle (Formular)

Rahmenfarbe

BorderColor (Formular)

Der Rahmentyp (kein Rahmen oder einfache Linie).

BorderStyle (Formular)

Die Vordergrundfarbe.

ForeColor (Formular)

Ob das Steuerelement eine Schattierung aufweist.

Shadow (Excel)

Darstellung des Rahmens (flach, erhöht, vertieft, graviert oder erhoben).

SpecialEffect (Formular)

Gibt an, ob automatisch fortgefahren wird, wenn der Benutzer die maximal zulässige Anzahl von Zeichen im Steuerelement eingibt.

AutoTab (Formular)

Tastatur und Maus:

Ob Drag & Drop aktiviert ist.

DragBehavior (Formular)

Das Auswahlverhalten beim Verschieben des Fokus auf das Steuerelement (alles auswählen oder keine Auswahl).

EnterFieldBehavior (Formular)

Das Verhalten beim Drücken der EINGABETASTE (neue Zeile erstellen oder Fokus wechseln).

EnterKeyBehavior (Formular)

Ein benutzerdefiniertes Maussymbol.

MouseIcon (Formular)

Der Zeigertyp, der angezeigt wird, wenn der Benutzer die Maus über einem bestimmten Objekt positioniert (z. B. Standard, Pfeil oder I-Balken).

MousePointer (Formular)

Ob Registerkarten im Bearbeitungsbereich zulässig sind.

TabKeyBehavior (Formular)

Speziell für Textfelder:

Ob das Steuerelement über vertikale und/oder horizontale Bildlaufleisten verfügt.

ScrollBars (Formular)

Hinweis : 

  • Verwenden Sie die Eigenschaft PasswordChar, um ein Textfeld mit Platzhalterzeichen zu erstellen, in dem ein Kennwort eingegeben werden kann. Stellen Sie sicher, dass Sie die verknüpfte Zelle bzw. den anderen Ort, an dem der verknüpfte Text gespeichert wird, schützen.

    Sicherheitshinweis : Verwenden Sie sichere Kennwörter, bei denen Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbole kombiniert sind. Unsichere Kennwörter weisen nicht diese Mischung auf. Sicheres Kennwort: Y6dh!et5. Unsicheres Kennwort: Haus27. Kennwörter sollten mindestens acht Zeichen umfassen. Ein Pass-Ausdruck mit mindestens 14 Zeichen ist besser geeignet.

    Es ist wichtig, dass Sie sich das jeweilige Kennwort merken. Wenn Sie das Kennwort vergessen, kann es nicht von Microsoft abgerufen werden. Bewahren Sie die notierten Kennwörter an einem sicheren Ort auf, damit sie nicht mit den zu schützenden Informationen in Verbindung gebracht werden können.

  • Gehen Sie wie folgt vor, um ein mehrzeiliges Textfeld mit Bildlauf und horizontaler und vertikaler Bildlaufleiste zu erstellen: Legen Sie MultiLine auf Wahr fest, AutoSize und WordWrap auf Falsch, ScrollBars auf 3 und LinkedCell auf die Zelladresse, die den Text enthalten soll (z. B. D1). Zum Eingeben einer neuen Zeile muss der Benutzer STRG+EINGABETASTE oder UMSCHALT+EINGABETASTE drücken, um ein Sonderzeichen zu erstellen, das in der verknüpften Zelle gespeichert wird.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×