Erweiterte Inhaltsverzeichnisse

Hinzufügen von benutzerdefinierten Einträgen zu einem Inhaltsverzeichnis

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

In diesem Video wird ein Inhaltseintragfeld zum Hinzufügen von benutzerdefinierten Einträgen zum Inhaltsverzeichnis verwendet. Sie erfahren, wie beschreibender Text für das Inhaltsverzeichnis erstellt und in der Feldfunktion ausgeblendet wird, sodass er nur im Inhaltsverzeichnis und nicht im Hauptteil des Dokuments angezeigt wird.

Weitere Tipps gefällig?

Einführung in Inhaltsverzeichnisse

Formatieren oder Anpassen eines Inhaltsverzeichnisses

Optimieren von Inhaltsverzeichnissen

Feldfunktionen in Word

Im ersten Video haben wir eine benutzerdefinierte Formatvorlage zum Kennzeichnen von Text verwendet, der in das Inhaltsverzeichnis einbezogen werden soll.

Durch die Verwendung des Felds 'TC' erhalten Sie jedoch viel mehr Flexibilität.

Sie können beschreibenden Text speziell für das Inhaltsverzeichnis erstellen und in der Feldfunktion ausblenden,

sodass er im Verzeichnis, aber nicht im Textkörper des Dokuments angezeigt wird.

Klicken Sie in diesem Abschnitt am Anfang des ersten Absatzes. Klicken Sie dann auf die Registerkarte 'Einfügen', auf 'Schnellbausteine' und auf 'Feld'.

Über dieses Dialogfeld können Sie jedes gewünschte Feld einfügen.

Führen Sie einen Bildlauf nach unten durch, und klicken Sie auf 'TC'. Dann werden diese Optionen angezeigt, die den für 'TC' verfügbaren Schaltern entsprechen.

Geben Sie Ihren beschreibenden Text im Feld 'Texteintrag' ein.

Dieser Text wird im Inhaltsverzeichnis angezeigt, aber nicht im Textkörper des Dokuments.

Aktivieren Sie anschließend unter 'Feldoptionen', das Kontrollkästchen 'Gliederungsebene', und geben Sie '8' ein.

Damit wird dem Text die Inhaltsverzeichnisebene 8 zugewiesen und er so mit der Formatvorlage 'Verzeichnis 8' formatiert.

Sie können jede beliebige Formatvorlage für Inhaltsverzeichnisse verwenden. Ich wähle die '8', weil sie wahrscheinlich für keinen weiteren Inhaltsverzeichniseintrag verwendet wird.

Aktivieren Sie schließlich 'Seitennummer unterdrücken', damit die Seitenzahl nicht angezeigt wird. Klicken Sie auf 'OK'. Dann wird die Feldfunktion hinzugefügt.

Wenn Sie sich die Funktion ansehen möchten, wechseln Sie zur Registerkarte 'Start', und klicken Sie auf das Symbol zum Ein- oder Ausblenden von Absatzmarken.

Hier stehen die Feldfunktion, der Text und die Schalter, die über das Dialogfeld hinzugefügt wurden.

Klicken Sie wieder auf das Symbol zum Ein- oder Ausblenden von Absatzmarken, um das Feld mit dem Text auszublenden.

Kehren Sie zum Schluss zum Inhaltsverzeichnis zurück, und drücken Sie ALT+F9, um die Feldfunktion 'TOC' anzuzeigen.

Wenn Sie Word anweisen möchten, TC-Feldeinträge im Inhaltsverzeichnis anzuzeigen,

klicken Sie vor den Schalter 't', und geben Sie einen umgekehrten Schrägstrich, 'f' und ein Leerzeichen ein.

Das war's. Aktualisieren Sie noch das Feld. Und drücken Sie ALT+F9. Nun können Sie die Beschreibung unter 'Lebenspartner' sehen.

Als letzten Schritt möchten Sie den Text vielleicht noch formatieren.

Wechseln Sie zur Registerkarte 'Start', und öffnen Sie den Bereich 'Formatvorlagen'.

Da wir dem Eintrag 'TC' vorhin die Ebene 8 zugewiesen haben, wählen Sie die Formatvorlage 'Verzeichnis 8' aus, und klicken Sie auf 'Ändern'.

Klicken Sie auf 'Format', dann auf 'Absatz', und ziehen Sie den linken und rechten Seitenrand genauso wie bei der Formatvorlage 'Zusammenfassung' ein.

Klicken Sie auf 'OK', und fügen Sie 'Kursiv' hinzu. Klicken Sie wieder auf 'OK'.

Nun kennen Sie eine weitere Methode, mit der Sie einem Inhaltsverzeichnis eigene Inhalte hinzufügen können.

Feldfunktionen sehen vielleicht zuerst ein bisschen erschreckend aus, bieten Ihnen aber eine große Vielfalt an Möglichkeiten.

Im nächsten Video verwenden wir Feldfunktionen, um unserem Dokument mehrere Inhaltsverzeichnisse hinzuzufügen.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×