Hinzufügen von Unterdatenblättern

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie zwei Tabellen ein oder mehrere Felder gemeinsam haben, können Sie das Datenblatt aus einer Tabelle in einer anderen einbetten. Eine eingebettete Datenblatt, die einem Unterdatenblatt bezeichnet wird, ist nützlich, wenn Sie verwandte oder verknüpfte Daten in einer Tabelle oder Abfrage anzeigen und bearbeiten möchten.

Inhalt dieses Artikels

Einführung in Unterdatenblättern

Öffnen oder Schließen einer Unterdatenblatt

Hinzufügen von einem Unterdatenblatt

Einführung in Unterdatenblätter

Ein Unterdatenblatt ist praktisch, wenn Informationen aus verschiedenen Datenquellen in einer Datenblattansicht angezeigt werden sollen. In der Beispieldatenbank "Nordwind" weist beispielsweise die Tabelle "Bestellungen" eine 1:n-Beziehung zur Tabelle "Bestelldetails" auf.

Beziehung zwischen zwei Tabellen

Wenn die Tabelle "Bestelldetails" der Tabelle "Bestellungen" als Unterdatenblatt hinzugefügt wird, können Sie die Daten, d. h. die in einer bestimmten Bestellung (einer Zeile) enthaltenen Produkte, anzeigen und bearbeiten, indem Sie das entsprechende Unterdatenblatt für die Bestellung öffnen.

Datenblatt mit geöffnetem Unterdatenblatt

Wenn Sie Tabellen Unterdatenblätter hinzufügen, sollten Sie deren Verwendung auf die Anzeige wichtiger Geschäftsdaten beschränken und sie nicht zum Bearbeiten benutzen. Sollen Daten in einer Tabelle bearbeitet werden, ist es empfehlenswert, anstelle von Unterdatenblättern Formulare zu verwenden, da in der Datenblattansicht eher Fehler bei der Dateneingabe entstehen, wenn der Benutzer nicht sorgfältig auf die Auswahl der richtigen Zelle achtet. Außerdem kann bei einer großen Tabelle ein hinzugefügtes Unterdatenblatt die Leistung beeinträchtigen.

In Microsoft Office Access wird automatisch ein Unterdatenblatt erstellt, wenn Sie eine Tabelle generieren, die eine der folgenden Bedingungen erfüllt:

  • Die Tabelle ist eine 1:1-Beziehung.

  • Die Tabelle ist "eine" Seite einer 1:n-Beziehung, bei der die Eigenschaft "Unterblattdatenname" der Tabelle auf "Auto" eingestellt ist.

Eine Beziehung wird durch Übereinstimmung der Felder Primärschlüssel und Fremdschlüssel in den entsprechenden Tabellen definiert.

Ein Unterdatenblatt kann einer beliebigen Tabelle, Abfrage oder einem Formular in einer Datenbank hinzugefügt werden. In der Datenblattansicht kann in einem Formular jeweils nur ein Unterdatenblatt angezeigt werden.

Seitenanfang

Öffnen und Schließen von Unterdatenblättern

Wenn Sie feststellen möchten, ob eine Tabelle, Abfrage oder ein Formular bereits ein Unterdatenblatt enthält, öffnen Sie das Objekt in der Datenblattansicht. Wird ein Pluszeichen (+) als Erweiterungssymbol angezeigt, enthält die Tabelle, Abfrage oder das Formular ein Unterdatenblatt. Ist das Unterdatenblatt geöffnet, wird ein Minuszeichen (-) als Reduzierungssymbol eingeblendet. In einem Hauptunterdatenblatt können weitere Unterdatenblätter auf bis zu acht Ebenen eingebettet sein.

Ansicht eines Unterdatenbaltts

  • Klicken Sie zum Öffnen des Unterdatenblatts neben dem Wert, dessen Datensätze Sie anzeigen möchten, auf das Pluszeichen.

  • Zum Schließen des Unterdatenblatts klicken Sie auf das Minuszeichen.

Tipp : Sollen alle Unterdatenblätter in einem Datenblatt gleichzeitig erweitert oder reduziert werden, klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Datensätze auf Weitere. Wählen Sie dann Unterdatenblatt aus, und klicken Sie auf die gewünschte Option.

Sie können auch entfernen oder ein Unterdatenblatt ausblenden. Informationen dazu, wie Sie einem Unterdatenblatt entfernen finden Sie im Artikel, die einem Unterdatenblatt entfernen.

Tipp : Soll ein Unterdatenblatt ausgeblendet werden, öffnen Sie die Tabelle in der Entwurfsansicht, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Eigenschaftenblatt. Suchen Sie nach der Zeile mit dem Namen des Unterdatenblatts, ändern Sie den Namen in [Keine], und speichern Sie dann die Änderung.

Seitenanfang

Hinzufügen von Unterdatenblättern

  1. Öffnen Sie in der Datenblattansicht die Tabelle oder Abfrage, der das Unterdatenblatt hinzugefügt werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Datensätze auf Weitere, zeigen Sie auf Unterdatenblatt, und klicken Sie dann auf Unterdatenblatt.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Unterdatenblatt einfügen auf die Registerkarte (Tabellen, Abfragen oder Beide), die dem Objekttyp entspricht, den Sie als Unterdatenblatt einfügen möchten.

  4. Klicken Sie im Feld Verknüpfen von auf das Feld, das als Fremdschlüssel verwendet werden soll, oder auf das entsprechende Feld, das Daten für das Unterdatenblatt enthält.

  5. Klicken Sie im Feld Verknüpfen nach auf das Feld, das als Primärschlüssel verwendet werden soll, oder auf das entsprechende Feld für die Haupttabelle oder -abfrage, und klicken Sie dann auf OK.

    Wenn Sie beispielsweise ein Unterdatenblatt erstellen möchten, um für jeden Kundendatensatz in der Kundentabelle die entsprechenden Bestellungen anzuzeigen, wählen Sie zuerst die Tabelle "Bestellungen" aus. Wählen Sie dann im Feld Verknüpfen von die Option Kunden-ID und im Feld Verknüpfen nach den Eintrag ID aus.

    Auswählen des Primärschlüssels für das Unterdatenblatt

    Hinweis : Mit den Werten in den Feldern Verknüpfen von und Verknüpfen nach wird eine 1:n-Verknüpfung für die angegebenen Felder erzeugt.

  6. Wenn Sie das Datenblatt, das Sie der Tabelle, Abfrage oder dem Formular hinzugefügt haben, anzeigen möchten, klicken Sie auf das Erweiterungssymbol (+).

    Hinweis : Das Feld, von dem aus die Verknüpfung erfolgt (Fremdschlüssel), wird nicht als Spalte im Unterdatenblatt angezeigt. Wird dem Unterdatenblatt ein neuer Datensatz hinzugefügt, fügt Access automatisch den Primärschlüsselwert der ausgewählten Basistabelle ein.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×