Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Zusätzlich zu Regeln für die Überprüfung und Formatierung können Sie auch Regeln zum Formularvorlagen zum Ausführen anderer Aktionen, wie z. B. Ansichten wechseln, legen Sie den Wert eines Felds oder Abfragen oder Senden an eine Datenverbindung hinzufügen. Beispielsweise könnten Sie ein Formular entwerfen, damit die Daten, die Benutzer darin eingeben automatisch in SharePoint gespeichert ist, ohne Sie durch Klicken auf Senden oder aus einer Ansicht zu einer anderen wechseln, wenn auf eine Schaltfläche geklickt wird.

Diese Regeln können wie folgt aktiviert werden: Durch Änderungen an einem Formularfeld, durch das Klicken auf eine Schaltfläche, durch das Einfügen eines wiederholten Abschnitts oder einer Zeile in eine wiederholte Tabelle bzw. durch das Öffnen oder Absenden eines Formulars. Diese Regeln überprüfen Bedingungen auf Grundlage der Daten im Formular, der Benutzerrolle oder dem Wert eines Felds. Sie können auch ohne festgelegte Bedingungen ausgeführt werden.

Sie können auch mehrere Aktionen für jede Regel hinzufügen. Sie können z. B. eine Regel zu einer Schaltfläche hinzufügen, die die eingegebenen Daten sendet und dann zu einer Ansicht wechselt, in der eine Nachricht zur Bestätigung angezeigt wird, dass die Daten abgesendet wurden.

Inhalt dieses Artikels

Aktionsregeltypen und Beispiele

Anzeigen einer Nachricht

Anzeigen des Werts eines Felds oder einer Formel

Ansichten wechseln

Legen Sie den Wert eines Felds

Abfragen von Daten

Absenden von Daten

Öffnen eines neuen Formulars zum Ausfüllen

Schließen des Formulars

Senden von Daten an Webparts

Signieren von Signaturzeilen

Datenverbindungen

Hinzufügen einer Aktionsregel

Verwenden der Schaltfläche „Regel hinzufügen“

Verwenden des Aufgabenbereichs „Regeln“

Festlegen von Parametern zum Abrufen oder Absenden von Daten

Dateneingabemuster

Szenarien mit erweiterten Bedingungen

Aktionsregeltypen und Beispiele

Anzeigen einer Nachricht

Sie können eine Regel hinzufügen, um ein Dialogfeld zu öffnen, wenn im Formular eine bestimmte Bedingung erfüllt ist. Es kann z. B. eine Nachricht in einem Ausgabenberichtformular angezeigt werden, wenn der Benutzer einen Wert eingibt, der einen bestimmten Betrag übersteigt. Aktionen zum Anzeigen von Nachrichten werden nur in InfoPath Filler-Formularen unterstützt.

Anzeigen des Werts eines Felds oder einer Formel

Mithilfe dieser Aktion können Sie eine Regel hinzufügen, um den Wert in einem Feld oder eine auf den Werten verschiedener Felder basierende Berechnung auf dem Formular anzeigen. Ein Benutzer kann z. B. darauf hingewiesen werden, dass das Ankunftsdatum für eine Hotelabrechnung vor dem Abreisedatum liegen muss, indem die vom Benutzer eingegebenen Daten verwendet werden. Die Aktionen zum Anzeigen des Werts eines Felds oder einer Formel wird nur in InfoPath Filler-Formularen unterstützt.

Wechseln von Ansichten

Ansichten können gewechselt werden, wenn auf eine Schaltfläche geklickt wird. Auf diese Weise können Benutzer durch zwei oder mehr Ansichten navigieren, indem Sie auf "Zurück" oder "Weiter" klicken. Sie können auch eine Regel hinzufügen, um die Ansicht zu wechseln, wenn das Formular geöffnet wird. Ansichten können z. B. auf Basis der Rolle gewechselt werden, die dem Benutzer zugeordnet ist, der das Formular öffnet. Die Aktionen zum Wechseln von Ansichten sind nur auf Schaltflächen und beim Formularladevorgang verfügbar.

Festlegen eines Feldwerts

Durch die Verwendung einer Regel zum Festlegen eines Feldwerts können Sie die Werte in einem Formular dynamisch ändern. In einem Formular zur Ausgabenverwaltung, in dem Benutzer einen Ausgabenposten sowie den entsprechenden Betrag eingeben, kann z. B. das Feld Summe die Summe der eingegebenen Ausgaben verfolgen. Die Benutzer müssen die Summe aller Ausgaben nicht manuell eingeben, sondern die Aktion zum Festlegen eines Feldwerts kann den Wert des Felds Summe automatisch festlegen.

Abfragen von Daten

Mithilfe der Aktion zum Abfragen von Daten können Sie Informationen von einer externen Datenquelle abfragen. Sie können z. B. eine Aktion zum Abfragen von Daten hinzufügen, die eine Abfrage bei einer Datenbank startet, um Mitarbeiterdaten abzurufen, wenn ein Benutzer seine Mitarbeiternummer in einem Formular eingibt.

Absenden von Daten

Bei der Aktion zum Absenden von Daten werden sämtliche Daten in einem Formular gesendet. Mithilfe der Aktion zum Absenden von Daten können Sie z. B. eine Regel zu einer Formularvorlage für einen Genehmigungsantrag hinzufügen, die die Daten in dem Formular sowohl an einen Webdienst als auch an eine Datenbank sendet, wenn der Benutzer auf dem Formular auf die Schaltfläche Absenden klickt.

Öffnen eines neuen Formulars zum Ausfüllen

Mithilfe der Aktion zum Öffnen eines neuen Formulars zum Ausfüllen können Sie eine Regel hinzufügen, die eine neue Kopie eines Formulars öffnet, die auf dieser oder einer anderen Formularvorlage basiert. Sie können diese eine Regel z. B. zu einer Formularvorlage für einen Genehmigungsantrag hinzufügen, der Folgendes ausführt: Wenn der Wert in einem Ausgabenfeld einen festen Betrag überschreitet, wird durch die Regel ein neues Formular geöffnet, das die aufgeschlüsselte Eingabe der Ausgaben erfordert. Die Aktionen zum Öffnen eines neuen Formulars zum Ausfüllen werden nur in InfoPath Filler-Formularen unterstützt.

Schließen des Formulars

Mithilfe der Aktion zum Schließen des Formulars können Sie eine Regel hinzufügen, die das Formular schließt, wenn auf dem Formular ein angegebenes Ereignis auftritt. Sie können z. B. eine Regel hinzufügen, die ein Formular schließt, nachdem der Benutzer das Formular gesendet hat und die externe Datenquelle bestätigt, dass das Formular erfolgreich gesendet wurde. Aktionen zum Schließen von Formularen sind nur auf Schaltflächen verfügbar.

Senden von Daten an Webparts

Sie können Ihr Formular zum Senden von Daten an SharePoint-Webparts aktivieren, indem Sie die Aktion zum Senden von Daten an Webparts hinzufügen. Wenn ein InfoPath-Webbrowserformular innerhalb des Webparts "InfoPath-Formular" auf einer SharePoint-Website gehostet wird und eine Verbindung mit einem anderen Webpart konfiguriert wurde, dann leitet diese Regel das Senden der Daten im InfoPath-Formular an das verbundene Webpart ein. Damit diese Regelaktion ordnungsgemäß funktioniert, müssen Felder im Formular als Verbindungsparameter für das Webpart eingesetzt werden. In SharePoint-Listenformularen werden alle Felder automatisch als Verbindungsparameter eingesetzt.

Signieren von Signaturzeilen

Mithilfe der Aktion zum Signieren von Signaturzeilen können Sie eine Regel hinzufügen, die nach dem Auslösen ein angegebenes Signaturzeilensteuerelement öffnet, das vom Benutzer signiert werden kann. Wenn Sie z. B. auf dem Formular über ein Signaturzeilensteuerelement verfügen und Sie die Aktion zum Signieren von Signaturzeilen zur Schaltfläche "Absenden" hinzufügen, dann wird der Benutzer aufgefordert das Signaturzeilensteuerelement zu signieren, nachdem er auf die Schaltfläche "Absenden" geklickt hat.

Datenverbindungen

Wenn Sie eine Aktivitätsregel zum Abfragen von Daten, Daten senden oder Senden von Daten mit einem Webpart hinzugefügt haben, wird am besten, haben die gewünschten Datenverbindung bereits direkte vor dem Hinzufügen der Regel ist. Weitere Informationen zu Verbindungen mit externen Daten finden Sie unter Übersicht zu datenverbindungen.

Hinzufügen einer Aktionsregel

Verwenden der Schaltfläche „Regel hinzufügen“

Im Lieferumfang enthaltene, vordefinierte Regeln können mithilfe der Schaltfläche Regel hinzufügen hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf das Steuerelement, dem die Aktion hinzugefügt werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Regeln auf Regel hinzufügen.

Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

  1. Klicken Sie in der Spalte Wenn auf den Typ der Bedingung, der die Regel entsprechen muss, z. B. Ist leer.

  2. Klicken Sie in der Spalte Aktionen auf eine Aktion, z. B. Daten senden. In Abhängigkeit der gewählten Bedingung werden möglicherweise zusätzliche Informationen angefordert.

  3. Gehen Sie in Abhängigkeit vom Typ der Aktion, die Sie aus dem Fenster Regeldetails hinzufügen, wie folgt vor:

Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

  • Anzeigen einer Nachricht

    • Geben Sie in das Feld Nachricht den Text für die Nachricht ein, und klicken Sie dann auf OK.

  • Anzeigen des Werts eines Felds oder einer Formel

    1. Entweder Geben Sie den Ausdruck in das Feld Ausdruck oder klicken Sie auf die Funktion Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen neben dem Ausdrucksfeld, um den Ausdruck zu erstellen, und klicken Sie dann auf OK.

      Weitere Informationen zu Formeln finden Sie unter Hinzufügen von Funktionen und Formeln.

  • Wechseln von Ansichten

    • Klicken Sie im Dialogfeld Regeldetails auf die Ansicht, zu der der Benutzer wechselt, wenn die Aktion über das Feld Ansicht eingeleitet wird.

  • Festlegen eines Feldwerts

    1. Klicken Sie auf Feld Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen neben dem Feld Feld.

    2. Klicken Sie auf das Feld, um es auszuwählen.

    3. Klicken Sie auf OK.

    4. Geben Sie im Feld Wert den Wert ein, oder klicken Sie auf die Funktion Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen neben dem Eintrag eine Formel eingeben.

      Hinweis : Weitere Informationen zu Formeln finden Sie unter Hinzufügen von Funktionen und Formeln.

  • Abfragen von Daten

    • Klicken Sie im Feld Datenverbindung auf eine Verbindung zum Abrufen von Daten, oder klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Datenverbindung hinzuzufügen.

      Weitere Informationen zu datenverbindungen finden Sie unter Übersicht zu datenverbindungen.

  • Absenden von Daten

    • Klicken Sie im Feld Datenverbindung auf eine Verbindung zum Absenden von Daten, oder klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Datenverbindung hinzuzufügen.

      Weitere Informationen zu datenverbindungen finden Sie unter Übersicht zu datenverbindungen.

  • Öffnen eines neuen Formulars zum Ausfüllen

    • Geben Sie die Vorlagen-ID oder den Speicherort der Formularvorlage in das Feld ID oder Speicherort der Formularvorlage ein, und klicken Sie dann auf OK.

  • Schließen des Formulars

    • Klicken Sie auf OK, wenn dies ein Webbrowserformular ist. Wenn dies ein Filler-Formular ist, können Sie optional das Kontrollkästchen Benutzer zum Speichern auffordern, falls noch nicht gespeicherte Änderungen vorliegen aktivieren, um Benutzer vor dem Schließen des Formulars zum Speichern aufzufordern.

  • Senden von Daten an Webparts

    1. Klicken Sie auf Eigenschaftenheraufstufung, um die Felder auszuwählen, die als Webpart-Verbindungsparameter heraufgestuft werden sollen.

    2. Klicken Sie neben der Liste der Verbindungsparameter für SharePoint-Webparts auf Hinzufügen, um das Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen anzuzeigen.

    3. Klicken Sie auf ein Feld.

    4. Geben Sie im Feld Parametername den Namen des Parameters ein.

    5. Klicken Sie auf OK.

    6. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, um weitere Felder heraufzustufen.

  • Signieren von Signaturzeilen

    Wichtig :  Stellen Sie vor dem Hinzufügen einer Regel zum Signieren von Signaturzeilen sicher, dass Sie ein Signaturzeilensteuerelement zum Formular hinzugefügt haben, damit es für die Regel auch etwas zu signieren gibt.

    1. Klicken Sie unter Erste Signaturzeile signieren, wobei Folgendes gilt in der Liste auf die Methode zum Anzeigen, welche Signaturzeile des Formulars signiert werden soll.

      Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

    2. Geben Sie im Feld ist gleich die Kriterien ein, oder klicken Sie auf die Funktion Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen um eine Funktion für das Kriterium verwenden.

    3. Geben Sie an, ob eine Standardsignaturabbildung verwendet werden soll und sich die Signaturzeile im Hostdokument befindet, und klicken Sie dann auf OK.

      Weitere Informationen zu digitalen Signaturen finden Sie unter Digitale Signaturen in InfoPath 2010.

  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verbleibende Regeln nicht ausführen, wenn die Bedingung dieser Regel erfüllt ist, wenn Sie die Verarbeitung weiterer Regeln beenden möchten.

Verwenden des Aufgabenbereichs "Regeln"

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Aktionsregel aus dem Aufgabenbereich Regeln hinzuzufügen:

  1. Klicken Sie auf das Steuerelement, dem eine Aktionsregel hinzugefügt werden soll.

  2. Wenn der Aufgabenbereich Regeln nicht angezeigt wird, klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Regeln auf Regeln verwalten.

Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

  1. Klicken Sie auf Neu.

Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

  1. Klicken Sie auf Aktion.

  2. Geben Sie im Textfeld Details für einen Namen für die Regel ein.

Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

  1. Klicken Sie unter Bedingung auf Keine.

  2. Wählen Sie die richtigen Optionen folgendermaßen aus:

    • Wenn die Bedingung für Ihre Regel auf einem Feld basiert:

      1. Klicken Sie auf ein Feld, oder klicken Sie auf Feld oder Gruppe auswählen.

      2. Klicken Sie auf den Operator, z. B. ist gleich.

      3. Geben Sie die Kriterien für den Operator ein.

    • Wenn die Bedingung für Ihre Regel auf einem Ausdruck basiert:

      1. Klicken Sie auf Der Ausdruck.

      2. Geben Sie den Ausdruck ein.

        Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Funktionen und Formeln.

Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen

  1. Klicken Sie auf Und, um eine weitere Bedingung hinzuzufügen, und wiederholen Sie Schritt 7, oder klicken Sie auf OK, wenn Sie keine weiteren Bedingungen hinzufügen möchten.

Hinweis :  Nach dem Hinzufügen einer zweiten Bedingung wird die Schaltfläche Und durch ein Feld ersetzt. Behalten Sie die Auswahl von und bei, wenn sowohl die erste als auch die zweite aufeinander folgende Bedingung erfüllt sein muss, damit die Gültigkeitsprüfung angewendet wird. Andernfalls, wenn nur eine der Bedingungen für die Anwendung der Gültigkeitsprüfung erfüllt sein muss, klicken Sie auf oder.

  1. Klicken Sie im Aufgabenbereich Regeln auf Hinzufügen, und klicken Sie dann auf den Typ der hinzuzufügenden Aktionsregel.

  2. Gehen Sie in Abhängigkeit vom hinzuzufügenden Aktionstyp wie folgt vor:

    • Anzeigen einer Nachricht

      • Geben Sie in das Feld Nachricht den Text für die Nachricht ein, und klicken Sie dann auf OK.

    • Anzeigen des Werts eines Felds oder einer Formel

      • Geben Sie den gewünschten Ausdruck in das Feld Ausdruck ein, oder klicken Sie auf die Funktion Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen neben dem Ausdrucksfeld, um den Ausdruck zu erstellen, und klicken Sie dann auf OK.

        Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Funktionen und Formeln.

    • Wechseln von Ansichten

      • Klicken Sie im Dialogfeld Regeldetails auf die Ansicht, zu der der Benutzer wechselt, wenn die Aktion über das Feld Ansicht eingeleitet wird.

    • Festlegen eines Feldwerts

      1. Klicken Sie neben dem Feld auf Feld Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen .

      2. Klicken Sie auf das gewünschte Feld, um es auszuwählen.

      3. Klicken Sie auf OK.

      4. Geben Sie im Feld Wert den gewünschten Wert ein, oder klicken Sie auf die Funktion Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen , um eine Formel eingeben.

        Weitere Informationen zu Formeln finden Sie unter Hinzufügen von Funktionen und Formeln.

    • Abfragen von Daten

      • Klicken Sie im Feld Datenverbindung auf die entsprechende Verbindung zum Abrufen von Daten, oder klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Datenverbindung hinzuzufügen.

        Weitere Informationen zu datenverbindungen finden Sie unter Übersicht zu datenverbindungen.

    • Absenden von Daten

      • Klicken Sie im Feld Datenverbindung auf die entsprechende Verbindung zum Absenden von Daten, oder klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Datenverbindung hinzuzufügen.

        Weitere Informationen zu datenverbindungen finden Sie unter Übersicht zu datenverbindungen.

    • Öffnen eines neuen Formulars zum Ausfüllen

      • Geben Sie die Vorlagen-ID oder den Speicherort der Formularvorlage in das Feld ID oder Speicherort der Formularvorlage ein, und klicken Sie dann auf OK.

    • Schließen des Formulars

      • Klicken Sie auf OK, wenn dies ein Webformular ist. Wenn dies ein Filler-Formular ist, können Sie das Kontrollkästchen Benutzer zum Speichern auffordern, falls noch nicht gespeicherte Änderungen vorliegen aktivieren, um Benutzer vor dem Schließen des Formulars zum Speichern aufzufordern.

    • Senden von Daten an Webparts

      1. Klicken Sie auf Eigenschaftenheraufstufung, um die Felder auszuwählen, die als Webpart-Verbindungsparameter heraufgestuft werden sollen.

      2. Klicken Sie neben der Liste der Verbindungsparameter für SharePoint-Webparts auf Hinzufügen, um das Dialogfeld Feld oder Gruppe auswählen anzuzeigen.

      3. Klicken Sie auf das Feld.

      4. Geben Sie einen Namen für den Parameter in das Feld Parametername ein.

      5. Klicken Sie auf OK.

      6. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, um weitere Felder heraufzustufen.

    • Signieren von Signaturzeilen

      Hinweis :  Stellen Sie vor dem Hinzufügen einer Regel zum Signieren von Signaturzeilen sicher, dass Sie ein Signaturzeilensteuerelement zum Formular hinzugefügt haben, damit es für die Regel auch etwas zu signieren gibt.

      1. Klicken Sie unter Erste Signaturzeile signieren, wobei Folgendes gilt in der Liste auf die Methode zum Anzeigen, welche Signaturzeile des Formulars signiert werden soll.

      2. Geben Sie im Feld ist gleich die Kriterien ein, oder klicken Sie auf die Funktion Hinzufügen von Regeln zum Ausführen anderer Aktionen , um eine Funktion für das Kriterium verwenden.

      3. Geben Sie an, ob eine Standardsignaturabbildung verwendet werden soll und sich die Signaturzeile im Hostdokument befindet, und klicken Sie dann auf OK.

        Weitere Informationen zu digitalen Signaturen finden Sie unter Digitale Signaturen in InfoPath 2010.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verbleibende Regeln nicht ausführen, wenn die Bedingung dieser Regel erfüllt ist, wenn Sie die Verarbeitung weiterer Regeln beenden möchten, nachdem die ausgewählte Regel verarbeitet wurde.

Festlegen von Parametern zum Abrufen oder Absenden von Daten

Die Aktionen zum Absenden und Abfragen von Daten aktivieren die Datenverbindung entweder zum Senden oder Empfangen von Daten. Bei der Abfrage von Daten können Sie angeben, welche Daten abgefragt werden, indem Sie einer Gruppe die Wertaktionsregel eines Felds hinzufügen, um den Wert des gewünschten Abfragefelds festzulegen.

Dateneingabemuster

Aktionsregeln können auf den eines Textmusters basiert, die ein Benutzer in ein Textfeld eingibt. Beispielsweise, wenn Sie eine Postleitzahl sammeln möchten, empfiehlt klicken Sie dann um sicherzustellen, dass der Benutzer im richtigen Format eingegeben hat. Ebenso Wenn Sie einen Benutzer eine e-Mail-Adresse eingeben möchten, können Sie Sie ihre Eingabe in ein Muster vergleichen, die Text, ein Symbol @ , eine Domäne und Domänensuffix wie .comenthält.

Klicken Sie dazu beim Erstellen der Bedingung in der Liste Operator auf Entspricht dem Muster, und klicken Sie dann auf Muster auswählen. Dadurch wird das Dialogfeld Dateneingabemuster, in dem Sie aus verschiedenen vordefinierten Standardmustern auswählen können. Wenn keines dieser Muster Ihren Anforderungen entspricht, können Sie ein benutzerdefiniertes Muster verwenden.

Szenarien mit erweiterten Bedingungen

Nachfolgend werden erweiterte Szenarien beschrieben, die beim Festlegen der Bedingung einer Aktionsregel verwendet werden können.

  • Aufbauen einer Regel auf einem Ausdruck

Ein Ausdruck ist ein Satz von Werten, Feldern oder Gruppen, Funktionen und Operatoren. Verwenden Sie Ausdrücke zum Festlegen der Werte von Feldern in Szenarien wie dem automatischen Einschließen des aktuellen Datums auf einem Formular oder dem Hinzufügen der Kosten von eingegebenen Posten in einem Spesenbericht zum Ermitteln der Summe.

  1. Klicken Sie auf Der Ausdruck.

  2. Geben Sie den Ausdruck in das zweite Feld ein.

Weitere Informationen zu Funktionen und Formeln, finden Sie unter Hinzufügen von Funktionen und Formeln.

  • Bauen Sie eine Regel auf einer signierbaren Datengruppe auf.

Wenn für ein Formular eine digitale Signatur erforderlich ist, kann es sinnvoll sein, die Schaltfläche "Absenden" zu deaktivieren, wenn das Formular noch nicht signiert wurde. Oder Sie möchten z. B. die Aktion zum Absenden von Daten aktivieren, nachdem ein Benutzer eine digitale Signatur hinzugefügt hat. Diese Bedingung wird nur in InfoPath Filler-Formularen unterstützt.

  1. Klicken Sie auf Signierbare Datengruppe auswählen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Signierbare Datengruppe auswählen auf die signierbare Datengruppe, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Klicken Sie im zweiten Feld auf die gewünschte Bedingung, und klicken Sie dann im dritten Feld auf alle erforderlichen Kriterien.

Weitere Informationen zu digitalen Signaturen finden Sie unter Digitale Signaturen in InfoPath 2010.

  • Aufbauen einer Regel auf der Rolle eines Benutzers

Wenn das Formular über mehrere Ansichten verfügt, z. B. eine Administratoransicht und eine schreibgeschützte Ansicht, dann können Sie einen Formularladevorgang erstellen, bei dem auf Basis der Rolle des aktuellen Benutzers zu einer Ansicht gewechselt wird.

  1. Klicken Sie auf Derzeitige Rolle des Benutzers.

  2. Klicken Sie auf den Operator, z. B. ist gleich.

  3. Klicken Sie auf die Rolle, oder klicken Sie auf Rollen verwalten, um Benutzerrollen zu verwalten.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×