Hinzufügen oder Ändern eines Nachschlagefelds

Es kommt vor, dass ein gesuchter Wert in einer anderen Tabelle enthalten ist. Angenommen, Sie möchten den Kunden für eine Bestellung in die Tabelle Bestellungen aufnehmen, aber alle Kundendaten sind in der Tabelle Kunden enthalten. Sie können ein Nachschlagefeld erstellen, in dem die Kundendaten in einem Kombinationsfeld- oder Listenfeld-Steuerelement angezeigt werden. Wenn Sie dann den Kunden in diesem Steuerelement auswählen, wird ein entsprechender Wert, z. B. der Primärschlüsselwert des Kunden, im Bestelldatensatz gespeichert.

In diesem Artikel wird erklärt, was ein Nachschlagefeld ist und wie es erstellt wird.

Informationen zum programmgesteuerten Suchen nach einem Wert in einer Tabelle finden Sie im Referenzartikel DLookup-Funktion. Informationen zum Erstellen eines mehrwertigen Nachschlagefelds bietet der Artikel Hinzufügen oder Ändern eines Nachschlagefelds, in dem Sie mehrere Werte speichern können.

Inhalt dieses Artikels

Was ist ein Nachschlagefeld?

Erstellen eines Nachschlagefelds in der Datenblattansicht

Erstellen eines Nachschlagefelds mithilfe des Bereichs "Feldliste"

Erstellen eines Nachschlagefelds in der Entwurfsansicht

Grundlegendes zu gebundenen Werten und Anzeigewerten in einem Nachschlagefeld

Einführung in die Eigenschaften von Nachschlagefeldern

Verwenden des Nachschlage-Assistenten

Ändern eines Nachschlagefelds

Ändern eines Felds in ein Nachschlagefeld

Was ist ein Nachschlagefeld?

Ein Nachschlagefeld ist ein Feld in einer Tabelle, dessen Wert aus einer anderen Tabelle oder einer Wertliste abgerufen wird. Mithilfe eines Nachschlagefelds können Sie eine Auswahlliste in einem Kombinations- oder Listenfeld anzeigen. Die Auswahlmöglichkeiten können aus einer Tabelle oder Abfrage stammen oder von Ihnen bereitgestellte Werte sein. Sie können ein Nachschlagefeld manuell erstellen, indem Sie die Eigenschaften eines Nachschlagefelds festlegen, oder automatisch, indem Sie den Nachschlage-Assistenten ausführen. Wenn möglich, sollten Sie zum Erstellen eines Nachschlagefelds den Nachschlage-Assistenten verwenden. Dieser vereinfacht den Vorgang, da er automatisch die entsprechenden Feldeigenschaften auffüllt und die richtigen Tabellenbeziehungen erstellt.

Nachschlagefeld

Sie können ein Nachschlagefeld in der Datenblattansicht oder in der Entwurfsansicht erstellen.

Seitenanfang

Erstellen eines Nachschlagefelds in der Datenblattansicht

Standardmäßig wird eine Tabelle in der Datenblattansicht geöffnet. Sie können ein Nachschlagefeld hinzufügen, indem Sie in der Gruppe Felder und Spalten auf der Registerkarte Datenblatt auf Nachschlagespalte klicken. Damit starten Sie den Nachschlage-Assistenten, mit dem Sie schrittweise ein Nachschlagefeld erstellen.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  3. Doppelklicken Sie im Navigationsbereich auf die Tabelle, in der Sie das Nachschlagefeld erstellen möchten. Daraufhin wird die Tabelle in der Datenblattansicht geöffnet.

  4. Klicken Sie in der Gruppe Felder und Spalten auf der Registerkarte Datenblatt auf Nachschlagefeld.

    Abbildung der Access-Multifunktionsleiste

    Der Nachschlage-Assistent wird gestartet.

    Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie eine Tabelle/Abfrage oder Wertliste auswählen können

  5. Geben Sie auf der ersten Seite des Nachschlage-Assistenten an, ob das Nachschlagefeld auf den Werten einer Tabelle oder Abfrage basieren soll oder auf einer Liste mit Werten, die Sie selbst eingeben.

    Meistens bezieht das Nachschlagefeld seine Werte aus einer verbundenen Tabelle oder Abfrage.

  6. Klicken Sie auf Weiter, und befolgen Sie die Anweisungen zum Abschließen des Assistenten. Weitere Informationen zum Ausführen des Assistenten erhalten Sie im Abschnitt Verwenden des Nachschlage-Assistenten.

Wenn Sie auf Fertig stellen klicken, wird ein Nachschlagefeld erstellt, dessen Feldeigenschaften auf den Optionen basieren, die Sie im Nachschlage-Assistenten ausgewählt haben.

Seitenanfang

Erstellen eines Nachschlagefelds mithilfe des Bereichs "Feldliste"

Wenn Sie eine Datenbank verwenden, die mehrere Tabellen enthält, können Sie die Erstellung eines Nachschlagefelds starten, indem Sie ein Feld aus dem Bereich Feldliste ziehen. Im Bereich Feldliste werden Felder angezeigt, die in anderen Tabellen der Datenbank verfügbar sind. Wenn Sie auf diese Weise ein Nachschlagefeld erstellen, wird der Nachschlage-Assistent automatisch gestartet, und das Feld, das Sie in das Datenblatt ziehen, wird zu einem Feld in der Nachschlagespalte.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  3. Doppelklicken Sie im Navigationsbereich auf die Tabelle, in der Sie das Nachschlagefeld erstellen möchten. Daraufhin wird die Tabelle in der Datenblattansicht geöffnet.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Datenblatt in der Gruppe Felder und Spalten auf Vorhandene Felder hinzufügen.

    Abbildung der Access-Multifunktionsleiste

    Der Bereich Feldliste wird angezeigt.

  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben einer Tabelle, um die Liste der Felder in dieser Tabelle anzuzeigen.

  6. Ziehen Sie das gewünschte Feld aus dem Bereich Feldliste in die Datenblattansicht.

  7. Wenn die Einfügelinie angezeigt wird, legen Sie das Feld an der gewünschten Position ab.

    Einfügelinie zum Einfügen eines Felds aus dem Bereich 'Feldliste'

    Der Nachschlage-Assistent wird gestartet.

  8. Befolgen Sie die Anweisungen zum Abschließen des Assistenten. Weitere Informationen zum Ausführen des Assistenten erhalten Sie im Abschnitt Verwenden des Nachschlage-Assistenten.

    Nach Abschluss des Assistenten wird in der Tabelle das Nachschlagefeld in der Datenblattansicht angezeigt.

Seitenanfang

Erstellen eines Nachschlagefelds in der Entwurfsansicht

Sie können ein Nachschlagefeld nicht nur in der Datenblattansicht, sondern auch in der Entwurfsansicht erstellen. In beiden Ansichten verwenden Sie denselben Nachschlage-Assistenten zum Erstellen eines Nachschlagefelds. In der Entwurfsansicht können Sie allerdings uneingeschränkt auf sämtliche Feldeigenschaften zugreifen und diese direkt bearbeiten.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  3. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, in der Sie das Nachschlagefeld hinzufügen möchten, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.

  4. Suchen Sie im Tabellenentwurfsbereich die erste leere verfügbare Zeile.

  5. Klicken Sie in der ersten leeren Zeile auf eine Zelle in der Spalte Feldname, und geben Sie anschließend einen Feldnamen für das Nachschlagefeld ein.

  6. Klicken Sie anschließend auf eine Zelle in der Spalte Datentyp für diese Zeile, klicken Sie auf den Dropdownpfeil, und wählen Sie dann die Option Nachschlage-Assistent aus.

    Der Nachschlage-Assistent wird gestartet.

    Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie eine Tabelle/Abfrage oder Wertliste auswählen können

  7. Geben Sie auf der ersten Seite des Nachschlage-Assistenten an, ob das Nachschlagefeld auf den Werten einer Tabelle oder Abfrage basieren soll oder auf einer Liste mit Werten, die Sie selbst eingeben.

    Meistens bezieht das Nachschlagefeld seine Werte aus einer verbundenen Tabelle oder Abfrage.

  8. Klicken Sie auf Weiter, und befolgen Sie die Anweisungen zum Abschließen des Assistenten. Weitere Informationen zum Ausführen des Assistenten erhalten Sie im Abschnitt Verwenden des Nachschlage-Assistenten.

Wenn Sie auf Fertig stellen klicken, wird ein Nachschlagefeld erstellt, dessen Feldeigenschaften auf den Optionen basieren, die Sie im Nachschlage-Assistenten ausgewählt haben. Sie können die Feldeigenschaften im unteren Bereich der Entwurfsansicht unter Feldeigenschaften anzeigen. Klicken Sie auf die Registerkarte Nachschlagen.

Grundlegendes zu gebundenen Werten und Anzeigewerten in einem Nachschlagefeld

Ein Nachschlagefeld dient dazu, die Anzeige einer Zahl, z. B. einer ID oder eines anderen Schlüsselwerts, durch einen Wert zu ersetzen, der eine Bedeutung vermittelt, z. B. einen Namen. So könnte Access z. B. statt der Nummer eines Kontakts dessen Namen anzeigen. Die Kontakt-Nr. ist der gebundene Wert, nach dem automatisch in einer Quelltabelle oder Abfrage gesucht wird, um den Kontaktnamen zu finden. Der Kontaktname ist der Anzeigewert.

Gebundener Wert und Anzeigewert in einem Nachschlagefeld

1. Anzeigewert

2. Gebundener Wert

Ein Nachschlagefeld verfügt über einen Anzeigewert, der auf der Benutzeroberfläche angezeigt wird, und über einen gebundenen Wert, der im Steuerelement gespeichert ist. Der Anzeigewert wird auf Basis des gebundenen Wert "nachgeschlagen". In Access wird also oft ein nachgeschlagener Anzeigewert angezeigt, der nicht dem gebundenen Wert entspricht, der in diesem Feld gespeichert ist. So wird beispielsweise in einer Tabelle mit Bestellungen eine Kundennummer aus der Kundentabelle in der Tabelle Bestellungen im Feld Kunde gespeichert. Dies ist der gebundene Wert. Da das Feld Kunde ein Nachschlagefeld ist, zeigt Access den nachgeschlagenen Wert an, also hier den Namen des Kunden, der somit den Anzeigewert darstellt.

Es ist wichtig, den Unterschied zwischen dem Anzeigewert eines Nachschlagefelds und dessen gebundenem Wert zu verstehen. Der Anzeigename wird standardmäßig automatisch in der Datenblattansicht angezeigt. Der gebundene Wert ist der Wert, der gespeichert, in Abfragekriterien verwendet und von Access standardmäßig in Verknüpfungen mit anderen Tabellen verwendet wird.

Seitenanfang

Einführung in die Eigenschaften von Nachschlagefeldern

Die Eigenschaften des Nachschlagefelds können Sie im unteren Bereich der Entwurfsansicht unter Feldeigenschaften anzeigen. Klicken Sie auf die Registerkarte Nachschlagen, um die Eigenschaften speziell für das Nachschlagefeld anzuzeigen.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  3. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, in der Sie das Nachschlagefeld hinzufügen möchten, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.

  4. Klicken Sie in eine Zelle in der Spalte Feldname für das Nachschlagefeld.

  5. Klicken Sie unter Feldeigenschaften auf die Registerkarte Nachschlagen.

    Die Eigenschaften des Nachschlagefelds werden angezeigt.

Wenn Sie die erste Eigenschaft (Steuerelement anzeigen) festlegen, ändert sich die Liste verfügbarer Eigenschaften und zeigt Ihre Auswahl an. Sie können die Eigenschaften des Nachschlagefelds so einrichten, dass sie das Verhalten einer Nachschlagespalte ändern. Wenn Sie mithilfe des Nachschlage-Assistenten das Nachschlagefeld erstellen, werden dessen Eigenschaften durch den Assistenten festgelegt.

Eigenschaften des Nachschlagefelds

Festlegen dieser Eigenschaft

Aktion

Steuerelement anzeigen

Legen Sie den Steuerelementtyp auf Kontrollkästchen, Textfeld, Listenfeld oder Kombinationsfeld fest. Kombinationsfeld ist die häufigste Option für ein Nachschlagefeld.

Herkunftstyp

Wählen Sie, ob das Nachschlagefeld mit Werten aus einer anderen Tabelle bzw. Abfrage oder aus einer Liste mit von Ihnen angegebenen Werten aufgefüllt werden soll. Sie können die Liste auch mit den Namen der Felder in einer Tabelle oder Abfrage auffüllen.

Datensatzherkunft

Geben Sie die Tabelle, Abfrage oder Wertliste an, die die Werte für das Nachschlagefeld bereitstellt. Wenn die Eigenschaft Herkunftstyp auf Tabelle/Abfrage oder Feldliste festgelegt ist, sollte diese Eigenschaft auf den Namen einer Tabelle oder Abfrage oder auf eine SQL-Anweisung festgelegt sein, die die Abfrage darstellt. Ist die Eigenschaft Herkunftstyp auf Wertliste festgelegt, sollte sie eine Liste mit Werten enthalten, die durch ein Semikolon getrennt sind.

Gebundene Spalte

Geben Sie die Spalte in der Datensatzherkunft an, die den im Nachschlagefeld gespeicherten Wert bereitstellt. Dieser kann zwischen 1 und der Anzahl von Spalten in der Datensatzherkunft liegen.

Hinweis : Die Spalte, die den zu speichernden Wert bereitstellt, muss nicht mit der Anzeigespalte identisch sein.

Spaltenanzahl

Geben Sie die Anzahl der Spalten in der Datensatzherkunft an, die im Nachschlagefeld angezeigt werden können. Zum Auswählen der anzuzeigenden Spalten geben Sie in der Eigenschaft Spaltenbreiten eine Spaltenbreite an.

Spaltenüberschriften

Geben Sie an, ob Spaltenüberschriften angezeigt werden sollen.

Spaltenbreiten

Geben Sie für jede Spalte die Spaltenbreite ein. Soll eine Spalte nicht angezeigt werden, z. B. diejenige mit der ID, geben Sie für die Breite den Wert 0 an.

Zeilenanzahl

Geben Sie die Anzahl der Zeilen an, die angezeigt werden, wenn Sie das Nachschlagefeld öffnen.

Listenbreite

Geben Sie die Breite des Steuerelements an, das angezeigt wird, wenn Sie das Nachschlagefeld öffnen.

Nur Listeneinträge

Geben Sie an, ob ein Benutzer einen Wert eingeben kann, der nicht in der Liste enthalten ist.

Mehrere Werte zulassen

Geben Sie an, ob das Nachschlagefeld ein mehrwertiges Feld verwendet und die Auswahl mehrerer Werte zulässt.

Weitere Informationen zu mehrwertigen Feldern finden Sie im Artikel Anleitung zu Mehrfachwertfeldern.

Wertlistenbearbeitung zulassen

Geben Sie an, ob die Elemente in einem Nachschlagefeld bearbeitet werden können, das auf einer Wertliste basiert. Wenn diese Eigenschaft auf Ja festgelegt ist und Sie mit der rechten Maustaste auf ein Nachschlagefeld klicken, das auf der Wertliste einer einzelnen Spalte basiert, wird die Menüoption Listenelemente bearbeiten angezeigt. Hat das Nachschlagefeld mehrere Spalten, wird die Eigenschaft ignoriert.

Bearbeitungsformular für Listenelemente

Geben Sie ein vorhandenes Formular an, mit dem Sie die Listenelemente in einem Nachschlagefeld bearbeiten können, das auf einer Tabelle oder Abfrage basiert.

Nur Datensatzherkunftswerte anzeigen

Zeigt nur Werte an, die der aktuellen Datensatzherkunft entsprechen, wenn Mehrere Werte zulassen auf Ja festgelegt ist.

Der gebundene Wert in einem Nachschlagefeld ist von der Eigenschaft Gebundene Spalte abhängig. Der Anzeigewert in einem Nachschlagefeld ist die Spalte bzw. sind die Spalten, für die in der Eigenschaft Spaltenbreiten ein Wert ungleich Null festgelegt ist.

Seitenanfang

Verwenden des Nachschlage-Assistenten

Der Nachschlage-Assistent wird in den folgenden Fällen gestartet: wenn Sie ein Nachschlagefeld in der Datenblattansicht erstellen, wenn Sie ein Feld aus dem Bereich Feldliste in eine Tabelle ziehen, die in der Datenblattansicht geöffnet wird, und wenn Sie in der Entwurfsansicht die Option Nachschlage-Assistent in der Spalte Datentyp auswählen. Der Assistent führt Sie durch die Schritte zum Erstellen eines Nachschlagefelds und legt die entsprechenden Feldeigenschaften automatisch so fest, dass sie Ihrer Auswahl entsprechen. Der Assistent erstellt Tabellenbeziehungen und ggf. Indizes, um das Nachschlagefeld zu unterstützen.

Beim Starten des Assistenten müssen Sie entscheiden, ob das Nachschlagefeld auf einer Tabelle oder Abfrage basieren soll oder auf einer Liste mit von Ihnen eingegebenen Werten. Unter der Voraussetzung, dass die Datenbank fehlerfrei entworfen wurde und die Daten in themenbasierte Tabellen aufgeteilt sind, wählen Sie in der Regel eine Tabelle oder Abfrage als Datenquelle für das Nachschlagefeld aus.

Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie eine Tabelle/Abfrage oder Wertliste auswählen können

Nachschlagefeld, das auf Tabelle oder Abfrage basiert

Wenn Sie Das Nachschlagefeld soll die Werte einer Tabelle oder Abfrage entnehmen aktiviert haben, wird beim Klicken auf Weiter im Nachschlage-Assistent eine Liste von Tabellen angezeigt, aus denen die Werte für das Feld entnommen werden können. Um nur Tabellen anzuzeigen, klicken Sie auf Tabellen. Um nur Abfragen anzuzeigen, klicken Sie auf Abfragen. Um beides anzuzeigen, klicken Sie auf Beide. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie eine Tabelle oder Abfrage ausgewählt haben.

Seite des Nachschlage-Assistenten mit Tabellen und Abfragen zur Auswahl

Im Nachschlage-Assistenten werden die verfügbaren Felder aus der Tabelle oder Abfrage aufgeführt. Klicken Sie auf jedes Feld, das im Nachschlagefeld enthalten sein soll, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Größer als (>), um die gewünschten Felder in die Liste Ausgewählte Felder zu verschieben. Achten Sie darauf, neben den anzuzeigenden Feldern auch das Feld auszuwählen, aus dem der Wert entnommen werden soll, der gespeichert wird, wenn Sie eine Auswahl im Nachschlagefeld treffen. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.

Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie Felder auswählen

Der Nachschlage-Assistent zeigt eine Seite an, auf der Sie ein Feld oder mehrere Felder angeben können, um das Nachschlagefeld danach zu sortieren. Das Sortieren ist jedoch optional. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.

Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie die Sortierreihenfolge festlegen

Sie können die Breite der im Nachschlagefeld angezeigten Spalten anpassen. Wenn Sie die Breite eines Felds so verringern, dass es nicht mehr sichtbar ist, wird es im Nachschlagefeld nicht angezeigt. Mit diesem Feature können Sie beispielsweise verhindern, dass eine ID-Spalte angezeigt wird. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.

Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie die Spaltenbreite anpassen

Wenn Sie eine Zeile im Nachschlagefeld auswählen, können Sie einen Wert aus dieser Zeile in der Datenbank speichern oder den Wert zu einem späteren Zeitpunkt zum Ausführen einer Aktion verwenden. Auf dieser Seite des Assistenten, die in der folgenden Abbildung angezeigt wird, können Sie das Feld auswählen, dem dieser Wert entnommen wird. Wählen Sie möglichst ein Feld aus, das die Zeile eindeutig identifiziert. Das Primärschlüsselfeld der Quelltabelle ist in der Regel eine gute Wahl. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.

Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie den gebundenen Wert wählen

Geben Sie auf der letzten Seite des Nachschlage-Assistenten einen Namen für das Nachschlagefeld ein. Dieser wird dann zum Namen des Felds in der Tabelle.

Letzte Seite des Nachschlage-Assistenten

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mehrere Werte zulassen, wenn Sie beim Anzeigen des Nachschlagefelds die Auswahl mehrerer Werte zulassen und diese dann speichern möchten. Beim Aktivieren dieses Kontrollkästchens ändert sich das Nachschlagefeld in ein mehrwertiges Feld.

Weitere Informationen zu mehrwertigen Feldern finden Sie in den Artikeln Anleitung zu Mehrfachwertfeldern und Hinzufügen oder Ändern eines Nachschlagefelds, in dem Sie mehrere Werte speichern können.

Auf Wertliste basierendes Nachschlagefeld

Wenn Sie nach dem Klicken auf Weiter die Option Ich möchte selbst Werte in die Liste eingeben auswählen, zeigt der Nachschlage-Assistent ein Raster an, in das Sie die Werte für das Nachschlagefeld eingeben können.

Raster des Nachschlage-Assistenten zum Eingeben von Werten

Geben Sie als Erstes die Anzahl der Spalten für das Nachschlagefeld ein. Geben Sie danach Ihre Werte in das Raster ein. Sie können die Breite der im Nachschlagefeld angezeigten Spalten anpassen. Wenn Sie die Breite eines Felds so verringern, dass es nicht mehr sichtbar ist, wird es im Nachschlagefeld nicht angezeigt. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.

Wenn Sie eine Zeile im Nachschlagefeld auswählen, können Sie einen Wert aus dieser Zeile in der Datenbank speichern oder den Wert zu einem späteren Zeitpunkt zum Ausführen einer Aktion verwenden. Auf dieser Seite des Assistenten, die in der folgenden Abbildung angezeigt wird, können Sie das Feld auswählen, dem dieser Wert entnommen wird. Wählen Sie möglichst ein Feld aus, das die Zeile eindeutig identifiziert. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.

Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie den gebundenen Wert wählen

Geben Sie auf der letzten Seite des Nachschlage-Assistenten einen Namen für das Nachschlagefeld ein. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mehrere Werte zulassen, wenn Sie beim Anzeigen des Nachschlagefelds die Auswahl mehrerer Werte zulassen und diese dann speichern möchten. Beim Aktivieren dieses Kontrollkästchens ändert sich das Nachschlagefeld in ein mehrwertiges Feld.

Letzte Seite des Nachschlage-Assistenten

Weitere Informationen zu mehrwertigen Feldern finden Sie in den Artikeln Anleitung zu Mehrfachwertfeldern oder Hinzufügen oder Ändern eines Nachschlagefelds, in dem Sie mehrere Werte speichern können.

Seitenanfang

Ändern eines Nachschlagefelds

Zum Ändern eines Nachschlagefelds können Sie die Tabelle in der Entwurfsansicht öffnen und dort die Eigenschaften des Nachschlagefelds ändern. Informationen über die Eigenschaften des Nachschlagefelds finden Sie im Abschnitt Einführung in die Eigenschaften von Nachschlagefeldern. Basiert das Nachschlagefeld auf einer Wertliste, und ist die Eigenschaft Wertlistenbearbeitung zulassen auf Ja festgelegt, können Sie die Listenelemente in der Datenblatt- oder der Formularansicht bearbeiten. So bearbeiten Sie die Listenelemente in der Datenblatt- oder der Formularansicht:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  3. Doppelklicken Sie im Navigationsbereich auf die Tabelle oder das Formular mit dem mehrwertigen Feld.

    Die Tabelle wird in der Datenblattansicht geöffnet bzw. das Formular in der Formularansicht.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Nachschlagefeld, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Listenelemente bearbeiten.

  5. Ändern Sie die Werteliste, und klicken Sie dann auf OK.

Seitenanfang

Ändern eines Felds in ein Nachschlagefeld

Öffnen Sie zum Ändern eines vorhandenen Felds in ein Nachschlagefeld in der Entwurfsansicht die Tabelle, die das zu ändernde Feld enthält, klicken Sie in die Spalte Datentyp des Felds, klicken Sie auf die Dropdownliste, und wählen Sie dann Nachschlage-Assistent aus. Befolgen Sie anschließend die Anweisungen im Nachschlage-Assistenten zum Erstellen des Nachschlagefelds.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf Neu.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.

  3. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, in der Sie das Nachschlagefeld hinzufügen möchten, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.

  4. Suchen Sie das Feld, das Sie in ein Nachschlagefeld ändern möchten.

  5. Klicken Sie anschließend auf die Zelle in der Spalte Datentyp für diese Zeile, klicken Sie auf den Dropdownpfeil, und wählen Sie dann die Option Nachschlage-Assistent aus.

    Der Nachschlage-Assistent wird gestartet.

    Seite des Nachschlage-Assistenten, auf der Sie eine Tabelle/Abfrage oder Wertliste auswählen können

  6. Geben Sie auf der ersten Seite des Nachschlage-Assistenten an, ob das Nachschlagefeld auf den Werten einer Tabelle oder Abfrage basieren soll oder auf einer Liste mit Werten, die Sie selbst eingeben.

    Meistens bezieht das Nachschlagefeld seine Werte aus einer verbundenen Tabelle oder Abfrage.

  7. Klicken Sie auf Weiter, und befolgen Sie die Anweisungen zum Abschließen des Assistenten. Weitere Informationen zum Ausführen des Assistenten erhalten Sie im Abschnitt Verwenden des Nachschlage-Assistenten.

Wenn Sie auf Fertig stellen klicken, wird ein Nachschlagefeld erstellt, dessen Feldeigenschaften auf den Optionen basieren, die Sie im Nachschlage-Assistenten ausgewählt haben. Sie können die Feldeigenschaften im unteren Bereich der Entwurfsansicht unter Feldeigenschaften anzeigen. Klicken Sie auf die Registerkarte Nachschlagen.

Seitenanfang

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×