Hinzufügen eines Webbrowser-Steuerelements zu einem Formular

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Access enthält ein neues Webbrowser-Steuerelement, mit dem Sie Webseiten auf einem Formular anzeigen können. Sie können das Steuerelement mit Feldern oder Steuerelementen in der Datenbank verknüpfen, um dynamisch festzulegen, welche Seite angezeigt wird. So können Sie beispielsweise die Adressinformationen in einer Datenbank verwenden, um benutzerdefinierte Karten auf einer Internet-Kartenwebsite zu erstellen, oder Sie können anhand der Produktinformationen in einer Datenbank auf der Website des Lieferanten nach Artikeln suchen.

Hinweis : Dieser Artikel gilt nicht für Access-Web Apps, d. h. für Datenbanken, die Sie mit Access entwerfen und online veröffentlichen.

Hinzufügen eines Webbrowser-Steuerelements zu einem Formular

Ändern der Position und Größe des Webbrowser-Steuerelements

Ändern des Inhalts eines Webbrowser-Steuerelements

Hinzufügen eines Webbrowser-Steuerelements zu einem Formular

Das Hinzufügen eines Webbrowser-Steuerelements zu einem Formular verläuft ähnlich wie das Hinzufügen anderer Steuerelemente wie Textfelder oder Befehlsschaltflächen. Der Hauptunterschied besteht in der Art und Weise, wie Sie den Steuerelementinhalt für das Steuerelement erstellen, denn anstelle eines Ausdrucks oder eines Objektnamens wird als Steuerelementinhalt für ein Webbrowser-Steuerelement die URL einer Webseite verwendet. Im folgenden Verfahren werden die ersten Schritte aufgeführt.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf das Formular, dem Sie ein Webbrowser-Steuerelement hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf Layoutansicht.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Steuerelemente auf Webbrowser-Steuerelement.

  3. Setzen Sie den Mauszeiger an die Position, an der das Steuerelement eingefügt werden soll, und klicken Sie dann, um es zu platzieren.

    Access öffnet das Dialogfeld Link einfügen.

    Dialogfeld 'Link einfügen'

    Sie können die Basis-URL, Pfade und Parameter direkt in die Felder eingeben; die einfachste Methode zur Eingabe der URL besteht jedoch darin, auf die gewünschte Website zu wechseln, die Adresse zu kopieren und diese dann von Access in ihre einzelnen Komponenten zerlegen zu lassen. Gehen Sie hierfür wie folgt vor:

  4. Klicken Sie rechts des Felds Adresse auf die Schaltfläche Web durchsuchen.

  5. Navigieren Sie im Webbrowser zu der Seite, die im Steuerelement angezeigt werden soll. Wenn es sich bei der anzuzeigenden Seite um die Ergebnisseite eines Suchmoduls handelt, zeigen Sie diese Seite an, indem Sie einen typischen Suchbegriff eingeben und danach suchen lassen.

  6. Wenn die gewünschte Seite im Browser angezeigt wird, kopieren Sie die URL in der Adressleiste, und schließen Sie den Browser.

  7. Fügen Sie im Dialogfeld Link einfügen die URL in das Feld Adresse ein, und drücken Sie dann die TAB-TASTE.

    Access löscht das Feld Adresse und verteilt die Teile der URL auf die geeigneten Felder: Basis-URL, Pfade und Parameter. Die vollständige URL wird im Feld unterhalb der Listen Pfade und Parameter angezeigt.

  8. Wenn Sie immer die gleiche Webseite anzeigen möchten, ganz gleich, welche Daten im Formular angezeigt werden, klicken Sie im Dialogfeld Link einfügen auf OK, und fahren Sie mit den Schritten im nächsten Abschnitt fort. Gehen Sie andernfalls wie nachstehend beschrieben vor:

  9. Wenn Sie das Webbrowser-Steuerelement so einstellen möchten, dass sich dessen URL basierend auf den im Formular angezeigten Daten ändert, müssen Sie die entsprechenden URL-Komponenten durch Ausdrücke ersetzen, die sich auf die jeweiligen Steuerelemente im Formular beziehen. Gehen Sie für jede zu ersetzende Komponente wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf den Pfad oder Parameter, den Sie ersetzen möchten, und klicken Sie dann auf die Generator-Schaltfläche  Schaltflächensymbol .

    2. Klicken Sie im Dialogfeld "Ausdrucks-Generator" auf Erweitern >>, um die Elementlisten anzuzeigen, falls diese nicht angezeigt werden.

    3. Suchen Sie in den Elementliste das Steuerelement, das die Daten enthält, die für diesen Pfad oder Parameter ersetzt werden sollen, und doppelklicken Sie dann darauf, um es dem Feld "Ausdruck" hinzuzufügen.

    4. Wenn es andere Berechnungen gibt, die mit diesem Wert angestellt werden müssen, fügen Sie die notwendigen Operatoren und Ausdruckselemente hinzu, und klicken Sie dann auf OK, um den Ausdrucks-Generator zu schließen.

  10. Klicken Sie im Dialogfeld Link einfügen auf OK.

Wenn Sie Probleme mit der Zusammenstellung der korrekten URL für eine bestimmte Website haben, finden Sie möglicherweise auf den Hilfe- oder Supportseiten dieser Website weitere Informationen zur Zusammenstellung einer URL.

Weitere Informationen zum Erstellen eines Ausdrucks finden Sie unter den Artikeln Erstellen eines Ausdrucks oder Verwenden des Ausdrucks-Generators.

Seitenanfang

Ändern der Position und Größe des Webbrowser-Steuerelements

Bei der eigentlichen Positionierung des Webbrowser-Steuerelements auf einem Formular nimmt es ggf. nur eine einzige Zelle im Layout ein. In den meisten Fällen müssen Sie das Layout anpassen, damit möglichst viel von der Webseite angezeigt wird. Im ersten Schritt besteht eine gute Methode darin, die Zelle, die das Steuerelement enthält, mit benachbarten leeren Zellen zu verbinden:

  1. Markieren Sie die Zelle, die das Webbrowser-Steuerelement enthält.

  2. Halten Sie die STRG-TASTE gedrückt, und markieren Sie alle benachbarten leeren Zellen, die das Steuerelement beanspruchen soll.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Anordnen in der Gruppe Zusammenführen/Teilen auf Zusammenführen.

  4. Ändern Sie die Größe der sich ergebenden Zelle, indem Sie diese markieren und die Ränder ziehen, bis sie die gewünschte Größe aufweist.

Seitenanfang

Ändern des Inhalts eines Webbrowser-Steuerelements

Nachdem Sie einem Formular ein Webbrowser-Steuerelement hinzugefügt haben, müssen Sie ggf. weitere Änderungen an dessen Steuerelementinhalt (URL) vornehmen. Mit dem folgenden Verfahren öffnen Sie das Dialogfeld Link einfügen, damit Sie diese Änderungen vornehmen können.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf das Formular, das das Webbrowser-Steuerelement enthält, und klicken Sie dann auf Layoutansicht.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Webbrowser-Steuerelement, und klicken Sie dann auf Hyperlink erstellen.

  3. Nehmen Sie im Dialogfeld Link einfügen die notwendigen Änderungen an den URL-Komponenten vor, und klicken Sie dann auf OK.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×