Hinzufügen eines Kontrollkästchens oder einer Optionsschaltfläche (Formularsteuerelemente)

Sie können Formularsteuerelemente wie Kontrollkästchen oder Optionsfelder einfügen, um die Dateneingabe zu vereinfachen. Kontrollkästchen funktionieren auf Formularen mit mehreren Optionen gut. Optionsfelder eigenen sich besser, wenn der Benutzer nur eine Wahlmöglichkeit hat.

Beispiel für Kontrollkästchen Beispiel für Optionsfeld-Steuerelemente

Zum Hinzufügen eines Kontrollkästchens oder eines Optionsfelds benötigen Sie die Registerkarte Entwicklertools auf dem Menüband.

Hinweise :  Gehen Sie wie folgt vor, um die Registerkarte "Entwicklertools" zu aktivieren:

  • Klicken Sie in Excel 2010 und höheren Versionen auf Datei > Optionen > Menüband anpassen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Entwicklertools, und klicken Sie auf OK.

  • Klicken Sie in Excel 2007 auf die Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche , und klicken Sie dann auf Excel-Optionen > Häufig verwendet > Entwicklerregisterkarte in der Multifunktionsleiste anzeigen.

  1. Klicken Sie zum Hinzufügen eines Kontrollkästchens auf die Registerkarte Entwicklertools, klicken Sie auf Einfügen, und klicken Sie dann unter Formularsteuerelemente auf Schaltflächensymbol .

    Das Kontrollkästchen-Steuerelement auf dem Menüband

    Klicken Sie zum Hinzufügen eines Optionsfelds auf die Registerkarte Entwicklertools, klicken Sie auf Einfügen, und klicken Sie dann unter Formularsteuerelemente auf Schaltflächensymbol .

    Das Optionsfeld-Steuerelement auf dem Menüband

  2. Klicken Sie in die Zelle, der Sie das Kontrollkästchen- oder Optionsschaltflächen-Steuerelement hinzufügen möchten.

    Tipp : Sie können jeweils nur ein Kontrollkästchen oder Optionsfeld hinzufügen. Um den Vorgang zu beschleunigen, klicken Sie nach dem Hinzufügen des ersten Steuerelements mit der rechten Maustaste darauf, und wählen Sie Kopieren > Einfügen aus.

  3. Zum Bearbeiten oder Entfernen des Standardtexts für ein Steuerelement klicken Sie auf das Steuerelement, und aktualisieren Sie dann den Text nach Bedarf.

    Bearbeiten von Text für ein Formularsteuerelement

Tipp :  Wenn Sie nicht den gesamten Text sehen können, klicken Sie auf einen der Ziehpunkte, und ziehen Sie ihn, bis der gesamte Text lesbar ist. Die Größe des Steuerelements und sein Abstand vom Text können nicht verändert werden.

Formatieren eines Steuerelements

Nachdem Sie ein Kontrollkästchen oder Optionsfeld eingefügt haben, möchten Sie vermutlich überprüfen, ob es wie gewünscht funktioniert. Vielleicht möchten Sie z. B. die Darstellungsweise oder die Eigenschaften bearbeiten.

Hinweis : Die Größe des Optionsfelds innerhalb des Steuerelements und dessen Abstand vom zugehörigen Text können nicht angepasst werden.

  1. Zum Ändern des Formats klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Steuerelement, und klicken Sie dann auf Steuerelement formatieren

    Optionen im Dialogfeld 'Steuerelement formatieren'

  2. Im Dialogfeld Steuerelement formatieren können Sie auf der Registerkarte Steuerelement die verfügbaren Optionen ändern:

    • Aktiviert: Zeigt ein aktiviertes Optionsfeld an.

    • Nicht aktiviert: Zeigt ein deaktiviertes Optionsfeld an.

    • Geben Sie im Feld Zellverknüpfung einen Zellbezug ein, der den aktuellen Status des Optionsfelds enthält.

      Die verknüpfte Zelle gibt die Nummer des aktivierten Optionsfelds in der Gruppe der Optionen zurück. Verwenden Sie für alle Optionen in einer Gruppe die gleiche verknüpfte Zelle. Das erste Optionsfeld gibt "1" zurück, das zweite Optionsfeld gibt "2" zurück und so weiter. Wenn auf dem gleichen Arbeitsblatt zwei oder mehr Optionsgruppen vorhanden sind, verwenden Sie für jede Optionsgruppe eine andere verknüpfte Zelle.

      Verwenden Sie die zurückgegebene Nummer (Zahl) in einer Formel, um auf die ausgewählte Option zu verweisen.

      Beispiel: Ein Mitarbeiterformular mit dem Gruppenfeld Stellentyp enthält zwei Optionsfelder mit den Bezeichnungen Vollzeit und Teilzeit, die mit Zelle C1 verknüpft sind. Nachdem ein Benutzer eine der beiden Optionen ausgewählt hat, wird die folgende Formel in Zelle D1 in "Vollzeit" ausgewertet, wenn das erste Optionsfeld aktiviert wurde, bzw. in "Teilzeit", wenn das zweite Optionsfeld aktiviert wurde.

      =IF(C1=1,"Full-time","Part-time")

      Wenn in der gleichen Gruppe von Optionen mindestens drei Optionen ausgewertet werden sollen, können Sie die Funktion WAHL oder VERWEIS auf ähnlicher Weise verwenden.

  3. Klicken Sie auf OK.

Löschen eines Steuerelements
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Steuerelement, und drücken Sie ENTF.

Siehe auch

Hinzufügen eines Kontrollkästchens, eines Optionsfelds oder einer Umschaltfläche (ActiveX-Steuerelemente)

Übersicht über Formulare, Formularsteuerelemente und ActiveX-Steuerelemente auf einem Arbeitsblatt

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×