Hinzufügen eines Felds zu einem Formular oder Bericht

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Mit der Feldliste können Sie einem Formular oder Bericht schnell Felder hinzufügen. Wenn Sie in der Feldliste auf ein Feld doppelklicken (oder ein Feld aus der Liste in das Formular oder den Bericht ziehen), erstellt Microsoft Access 2010 automatisch das richtige Steuerelement für die Anzeige des Felds (z. B. ein Textfeld oder Kontrollkästchen) und bindet das Steuerelement dann an dieses Feld.

Falls Sie über kein vorhandenes Formular bzw. keinen Bericht verfügen, dem Sie ein Feld hinzufügen können, finden Sie für den Anfang weitere Informationen unter Einführung in Formulare bzw. Einführung in Berichte.

Was möchten Sie tun?

Hinzufügen eines Felds zu einem Formular oder Bericht mithilfe der Feldliste

Informationen zur Feldliste

Hinzufügen eines Felds zu einem Formular oder Bericht ohne die Feldliste

Hinzufügen eines Felds zu einem Formular oder Bericht mithilfe der Feldliste

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf das zu ändernde Formular oder den zu ändernden Bericht, und klicken Sie dann auf Layoutansicht oder Entwurfsansicht.

    Wenn die Feldliste nicht angezeigt wird, führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Extras auf Vorhandene Felder hinzufügen.
      -ODER-

    • Drücken Sie ALT+F8.

  2. Suchen Sie in der Feldliste die Tabelle, die das hinzuzufügende Feld enthält. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) oder Minuszeichen (-) neben dem Tabellennamen, um die Liste der Felder in den einzelnen Tabellen ein- oder auszublenden.

    Hinweis : Enthält die Datenbank keine Tabellen, ist die Feldliste leer.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, wenn Sie das hinzuzufügende Feld gefunden haben, um es dem Formular oder Bericht hinzuzufügen:

    • Doppelklicken Sie auf das Feld.

    • Ziehen Sie das Feld aus der Feldliste in das Formular oder den Bericht.

    • Halten Sie die STRG-Taste gedrückt, und klicken Sie auf mehrere Felder. Ziehen Sie dann alle Felder gleichzeitig in das Formular oder den Bericht.

      Hinweis :  Dieses Verfahren kann nur bei Feldern im Abschnitt Für diese Ansicht verfügbare Felder der Feldliste verwendet werden.

    • Sie können dem Formular oder Bericht einen Feldbereich aus der Feldliste hinzufügen, indem Sie folgende Schritte ausführen:

    • Klicken Sie auf das erste Feld des Feldbereichs.

    • Halten Sie die UMSCHALT-Taste gedrückt, und klicken Sie dann auf das letzte Feld im Bereich.

      Access wählt die Felder, auf die Sie geklickt haben, und alle dazwischenliegenden Felder aus.

    • Ziehen Sie alle ausgewählten Felder in das Formular oder den Bericht.

      Hinweis :  Dieses Verfahren kann nur bei Feldern im Abschnitt Für diese Ansicht verfügbare Felder der Feldliste verwendet werden.

  4. Access erstellt das entsprechende Steuerelement für die Anzeige der einzelnen Felder und bindet das Steuerelement an das Feld. Darüber hinaus erstellt Access eine Bezeichnung für das Steuerelement und fügt diese an. Sie können die Bezeichnung bearbeiten, indem Sie einmal darauf klicken, um sie auszuwählen, und dann erneut klicken, um die Einfügemarke in der Bezeichnung zu platzieren. Anschließend können Sie die Beschriftung in der gleichen Weise wie Text in einem Dokument bearbeiten.

  5. Wenn ein Feld in einem anderen Steuerelementtyp angezeigt werden soll, als dem von Access automatisch erstellten, können Sie den Typ ändern. Sie können das Feld jedoch nur in einen Steuerelementtyp ändern, der sich für dieses Feld eignet. Beispielsweise kann ein Kombinationsfeld in ein Textfeld oder ein Listenfeld geändert werden. Sie können ein Kombinationsfeld jedoch nicht in eine Befehlschaltfläche ändern.

Ändern eines Steuerelementtyps

Hinweis :  Dieses Verfahren gilt nicht für Steuerelemente für Webobjekte (Objekte, die entwickelt wurden, um mit der Funktion "Veröffentlichen in Access Services" kompatibel zu sein).

  1. Öffnen Sie das Formular oder den Bericht in der Entwurfsansicht, indem Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste darauf klicken und anschließend auf Entwurfsansicht Schaltflächensymbol klicken.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu ändernde Steuerelement, und klicken Sie dann auf Ändern zu.

    Wenn das Menüelement Ändern zu nicht verfügbar ist, gibt es keine anderen Steuerelementtypen, die sich für dieses Feld eignen. Andernfalls zeigt Access eine Liste der Steuerelementtypen an.

  3. Klicken Sie auf einen der verfügbaren Steuerelementtypen, um das Steuerelement in diesen Typ zu ändern.

    Dieses Steuerelement bleibt an das Feld gebunden. Sie müssen jedoch möglicherweise einige Eigenschaften festlegen, damit das neue Steuerelement so funktionsfähig ist, wie Sie es sich vorstellen. Klicken Sie zum Anzeigen des Eigenschaftenblatts des Steuerelements auf das Steuerelement, um es auszuwählen. Drücken Sie anschließend F4.

Seitenanfang

Informationen zur Feldliste

Die folgende Liste enthält Tipps für die Arbeit mit der Feldliste, die beim Hinzufügen von Feldern zum Formular oder Bericht hilfreich sein können. Öffnen Sie ein Formular oder einen Bericht in der Layout- oder Entwurfsansicht, und drücken Sie ALT+F8, um die Feldliste anzuzeigen.

  • Wenn die Eigenschaft Datensatzquelle des Formulars oder Berichts leer ist und Sie ein Feld aus der Feldliste in das Formular oder den Bericht ziehen, füllt Access automatisch die Eigenschaft Datensatzquelle des Formulars oder Berichts aus.

  • Handelt es sich bei der Eigenschaft Datensatzquelle des Formulars oder Berichts um eine SELECT-Anweisung oder einen Tabellennamen, können Sie zwischen zwei Anzeigemodi der Feldliste wechseln:

    • Alle Datenbankfelder    Zeigt den Abschnitt Für diese Ansicht verfügbare Felder, den Abschnitt In verknüpften Tabellen verfügbare Felder (wenn solche Tabellen vorhanden sind) und den Abschnitt In anderen Tabellen verfügbare Felder (wenn solche Tabellen vorhanden sind) an.

    • Nur Datensatzquellenfelder    Zeigt nur den Abschnitt Für diese Ansicht verfügbare Felder an.

      Um zwischen den beiden Modi zu wechseln, klicken Sie oben in der Feldliste auf Nur Felder aus der aktuellen Datensatzquelle anzeigen oder auf Alle Tabellen anzeigen.

      Hinweis : Wenn Sie eine gespeicherte Abfrage für die Eigenschaft Datensatzquelle des Formulars oder Berichts festgelegt haben, wird in der Feldliste nur der Abschnitt Für diese Ansicht verfügbare Felder angezeigt (die Option Alle Tabellen anzeigen fehlt oben in der Feldliste). Klicken Sie zum Bearbeiten der Datensatzquelle mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Feld, und klicken Sie dann auf Datensatzquelle bearbeiten.

  • Wenn Sie die Eigenschaft Datensatzquelle des Formulars oder Berichts auf eine Tabelle festgelegt haben und dann ein Feld aus dem Abschnitt In verknüpften Tabellen verfügbare Felder der Feldliste in das Formular oder den Bericht ziehen, ändert Access die Datensatzquelle des Formulars oder Berichts in eine SELECT-Anweisung, die das hinzuzufügende Feld enthält. Da Access nicht ermitteln kann, wie die Tabellen in Beziehung gesetzt werden, wird das Dialogfeld Beziehung auswählen angezeigt, in dem Sie die geeignete Beziehung auswählen können.

  • Wenn Sie ein Feld aus dem Abschnitt In anderen Tabellen verfügbare Felder der Feldliste in ein Formular oder einen Bericht ziehen, zeigt Access das Dialogfeld Beziehung angeben an. Geben Sie in diesem Dialogfeld eine Beziehung zwischen der anderen Tabelle und der Datensatzquelle des Formulars oder Berichts an. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Felder Sie in diesem Dialogfeld eingeben sollen, können Sie auf Abbrechen klicken und anschließend die Tabellenbeziehungen überprüfen.

    Weitere Informationen zu Beziehungen finden Sie unter Leitfaden für Tabellenbeziehungen oder Erstellen, Bearbeiten oder Löschen einer Beziehung.

    Es kann sein, dass sich ein Feld im Abschnitt In anderen Tabellen verfügbare Felder der Feldliste indirekt über eine der Tabellen im Abschnitt In verknüpften Tabellen verfügbare Felder auf die Datensatzquelle des Formulars oder Berichts bezieht. Wenn dies der Fall ist und Sie ein Feld aus einer der verknüpften Tabellen in das Formular oder den Bericht ziehen, kann das dazu führen, dass eine oder mehrere Tabellen aus dem Abschnitt In anderen Tabellen verfügbare Felder in den Abschnitt In verknüpften Tabellen verfügbare Felder verschoben werden.

  • Wenn es sich bei der Datensatzquelle des Formulars oder Berichts um eine SELECT-Anweisung oder eine gespeicherte Abfrage handelt, können Sie die Datensatzquelle im Abfrage-Generator anzeigen und bearbeiten. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Feld in der Feldliste, und klicken Sie dann auf Datensatzquelle bearbeiten. Wenn die Datensatzquelle eine Tabelle ist, ruft dieser Befehl den Abfrage-Generator zur Tabelle auf. Sie werden von Access gefragt, ob Sie eine auf der Tabelle basierende Abfrage erstellen möchten. Klicken Sie auf Ja, um die Datensatzquelle in eine Abfrage zu ändern, oder klicken Sie auf Nein, um die Datensatzquelle unverändert beizubehalten.

  • Sie können eine Tabelle in der Datenblattansicht öffnen, indem Sie neben dem Tabellennamen auf Tabelle bearbeiten klicken oder in der Feldliste mit der rechten Maustaste auf den Tabellennamen klicken und dann auf Tabelle in Datenblattansicht öffnen klicken.

  • In einer Clientdatenbank können Sie einer Tabelle mithilfe der Feldliste ein Nachschlagefeld hinzufügen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

    Hinweis :  Dieses Verfahren gilt nicht für Tabellen in Webdatenbanken (Datenbanken, die entwickelt wurden, um mit der Funktion "Veröffentlichen in Access Services" kompatibel zu sein).

  • Klicken Sie neben der Tabelle, der Sie das Nachschlagefeld hinzufügen möchten, auf Tabelle bearbeiten.

    Die Tabelle wird in der Datenblattansicht angezeigt.

  • Ziehen Sie ein Feld aus der Feldliste in das Datenblatt.

  • Der Nachschlage-Assistent wird gestartet. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten. Klicken Sie auf der letzten Seite auf Fertig stellen.

  • Sie können den Aufgabenbereich mit der Feldliste von der rechten Seite des Access-Arbeitsbereichs abdocken, indem Sie den Zeiger auf die Titelleiste der Feldliste setzen, bis er sich in einen Zeiger zum Verschieben ändert Verschiebemauszeiger . Dann können Sie die Feldliste nach links ziehen und sie an einer beliebigen Stelle im Arbeitsbereich positionieren oder sie links im Arbeitsbereich andocken, indem Sie sie ganz nach links ziehen.

Seitenanfang

Hinzufügen eines Felds zu einem Formular oder Bericht ohne die Feldliste

In der Regel ist es die einfachste Möglichkeit, ein Feld mithilfe der Feldliste zu einem Formular oder Bericht hinzuzufügen. Sie können ein Feld jedoch auch hinzufügen, indem Sie zuerst ein Steuerelement erstellen und es dann an ein Feld binden. Das folgende Verfahren zeigt, wie Sie dazu vorgehen.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf das Formular oder den Bericht, und klicken Sie dann auf Layoutansicht oder Entwurfsansicht.

    Steuerelement-Assistenten    Mithilfe von Steuerelement-Assistenten können Sie Befehlsschaltflächen, Listenfelder, Unterformulare, Kombinationsfelder und Optionsgruppen erstellen. Ein Steuerelement-Assistent stellt Ihnen eine Reihe von Fragen dazu, wie das Steuerelement aussehen und funktionieren soll, und erstellt dann anhand Ihrer Antworten das Steuerelement und legt dessen Eigenschaften fest. Ist das Tool Steuerelement-Assistenten verwenden auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Steuerelemente nicht hervorgehoben, klicken Sie darauf, um es zu aktivieren.

    Schaltflächensymbol

    Wenn Sie Steuerelemente ohne Hilfe der Assistenten erstellen möchten, klicken Sie auf Steuerelement-Assistenten verwenden, um die Option zu deaktivieren.

    Schaltflächensymbol

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf im Katalog Steuerelemente auf das Tool für den Steuerelementtyp, den Sie hinzufügen möchten.

    Positionieren Sie den Zeiger auf dem Steuerelement, um den Namen eines Tools zu ermitteln. Access zeigt dann den Namen des Tools an.

  3. Klicken Sie im Formular oder Bericht auf die Stelle, an der Sie das Steuerelement einfügen möchten.

  4. Wenn Sie die Option Steuerelement-Assistenten verwenden aktiviert haben und wenn mit dem einzufügenden Steuerelement ein Assistent verknüpft ist, startet der Assistent und führt Sie durch die Einstellungen für das Steuerelement.

  5. Gehen Sie wie folgt vor, um das Steuerelement zu verschieben, wenn es beim ersten Versuch nicht richtig positioniert ist:

    1. Klicken Sie auf das Steuerelement, um es auszuwählen. Wenn dem Steuerelement eine Bezeichnung zugeordnet ist, halten Sie die STRG-Taste gedrückt, und klicken Sie dann auf die Bezeichnung, um diese ebenfalls auszuwählen.

    2. Positionieren Sie den Zeiger über dem Steuerelement, bis er sich in einen Zeiger zum Verschieben ändert Verschiebemauszeiger .

    3. Klicken Sie, und ziehen Sie das Steuerelement an die gewünschte Stelle.

Wenn Sie einen Steuerelement-Assistenten verwenden, enthält dieser möglicherweise Schritte, mit denen Sie das Steuerelement an ein Feld binden können. Wenn durch den Assistenten das Steuerelement nicht an ein Feld gebunden wird und der Steuerelementtyp Daten anzeigen kann (ein Textfeld oder ein Kontrollkästchen), müssen Sie einen Feldnamen oder einen Ausdruck im Eigenschaftenfeld Steuerelementinhalt für das Steuerelement eingeben, damit Daten angezeigt werden. Führen Sie das folgende Verfahren aus, um ein Steuerelement an ein Feld zu binden.

  1. Zeigen Sie das Eigenschaftenblatt für das Steuerelement an. Klicken Sie dazu auf das Steuerelement, und drücken Sie dann F4.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten des Eigenschaftenblatts auf den Dropdownpfeil neben der Eigenschaft Steuerelementinhalt, und wählen Sie dann das Feld aus, das im Steuerelement angezeigt werden soll. Sie können in das Feld Steuerelementinhalt auch einen Ausdruck eingeben.

    Weitere Informationen zu Ausdrücken finden Sie im Artikel Erstellen eines Ausdrucks.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×