Verwalten Ihrer E-Mails auf einem Mac

Ein Exchange-oder Office 365-Konto hinzufügen am Mac

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Fügen Sie E-Mail-Konten hinzu, wenn Sie Outlook zum ersten Mal starten.

Hinzufügen eines E-Mail-Kontos
  1. Wählen Sie Extras aus, und wählen Sie dann Konten in der Symbolleiste für den Navigationsbereich aus.

  2. Wählen Sie Hinzufügen Schaltfläche "Hinzufügen" aus, und wählen Sie dann Exchange oderOffice 365 aus.

  3. Geben Sie eine E-Mail-Adresse in Exchange-Kontoinformationen ein.

  4. Wählen Sie Authentifizierung > Benutzername und Kennwort aus.

  5. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein, und wählen Sie dann Konto hinzufügen aus.

  6. Wählen Sie Weiter aus, wählen Sie Meine Antwort immer für diesen Server verwenden aus, und wählen Sie dann Zulassen aus.

Weitere Tipps gefällig?

Weitere Kurse wie diesen finden Sie unter den LinkedIn Learning

Einrichten eines E-Mail-Kontos in Outlook 2016 für Mac

Hilfe zu Outlook 2016 für Mac

Neuerungen in Outlook 2016 für Mac

Wie Ihr Bildschirm nach dem Öffnen von Outlook aussieht, hängt davon ab, welche Konten bereits eingerichtet wurden.

In diesem Video geht es um das Hinzufügen eines Exchange- oder Office 365-Kontos.

Wird bei Ihnen Microsoft Exchange und Outlook als Standard-E-Mail-Client genutzt, der mit dem Microsoft Exchange Server der Firma verbunden ist, dann hat Ihr Administrator wahrscheinlich bereits ein Exchange-Konto für Sie auf Ihrem Outlook-Client eingerichtet.

Wenn nicht, zeige ich Ihnen, wie Sie dieses Konto selbst hinzufügen können.

Oder vielleicht ist auf Ihrem Rechner das Outlook Ihres Office 365-Abos eingerichtet und Sie haben zusätzlich dafür einen Exchange-Zugang erworben.

Auch dann können Sie ein Exchange- bzw.

ein Office 365-Konto hinzufügen.

Das Prozedere ist in beiden Fällen dasselbe: Hier sehen Sie, Outlook ist geöffnet.

Der Posteingang ist markiert, aber Sie sehen kein Konto und Sie sehen auch keine E-Mails.

In der Form kann mit Outlook noch nicht gearbeitet werden.

Sie müssen erst ein Konto einrichten.

Dazu wähle ich im Menüband Extras, kann dann auf Konten klicken, oder alternativ dazu kann ich in der Menüleiste Extras öffnen und dann auf Konten klicken.

Dann wird das Fenster Konten geöffnet.

Links werden alle eingerichteten, aktivierten Konten angezeigt.

Dieser Bereich ist leer, weil noch kein Konto eingerichtet wurde.

Rechts sehen Sie, welche Möglichkeiten Sie haben.

Sie können ein Exchange- oder Office 356-Konto einrichten, Sie können ein Microsoft-Konto einrichten, mit outlook.com, hotmail.com oder live.com oder Sie können ein anderes E-Mail-Konto einrichten, z.B.

ein Gmail-Konto von Google.

Ich wähle Exchange oder Office 365.

Ich werde aufgefordert, meine E-Mail-Adresse einzugeben.

Darunter wähle ich eine Methode zur Authentifizierung.

Standardmäßig ist Kennwort und Benutzername eingestellt und das funktioniert auch in den meisten Fällen.

Sollte diese Methode nicht funktionieren, dann hat Ihr Systemverwalter wahrscheinliche eine andere Authentifizierungsmethode eingerichtet.

In diesem Fall müssten Sie bei Ihm nachfragen.

Dann geben Sie hier den Benutzernamen, sprich die E-Mail-Adresse, ein und darunter das Kennwort.

Ich schreibe die E-Mail-Adresse, klicke dann in das Feld Kennwort und gebe mein Kennwort ein.

Das Kontrollkästchen Automatische Konfiguration sollte aktiviert sein.

Es solle ein Häkchen enthalten.

Dann haben Sie alle nötigen Einstellungen vorgenommen und können auf Konto hinzufügen klicken.

Outlook blendet dann diese Meldung ein.

Outlook wird an den hier angegebenen Server - der steht hier - weitergeleitet.

Und der Server möchte die Konfiguration Ihrer Einstellungen vornehmen.

Sie können das zulassen oder verweigern.

Und Sie können auch das Kontrollkästchen Meine Antwortimmer für diesen Server verwenden aktivieren, Dann wird die Meldung nicht mehr angezeigt.

Ich lasse das Kontrollkästchen deaktiviert und klicke auf Zulassen.

Dann klicke ich nochmal auf Zulassen, und dann steht im Posteingang die Zahl 9 d.h.

es sind Mails enthalten.

Und wenn ich hier reinklicke, dann werden die Mails angezeigt.

Es kann sein, dass Sie, bevor das Konto richtig eingerichtet wird, aufgefordert werden, sich bei Exchange oder Office 365 mit der E-Mail oder dem Kennwort anzumelden dann geben Sie die Daten ein, bestätigen und das Konto wird eingerichtet.

Auf der Statusleiste können Sie sehen, mit welchem Konto ich verbunden bin, und zwar mit dem Konto von Microsoft.

Das ist nicht sehr aussagekräftig.

Daher benenne ich das Ganze neu.

Dazu klicke ich in der Menüleiste auf Extras, dann auf Konten und gebe bei Kontobeschreibung einen anderen Namen ein.

Ich markiere das Ganze und gebe den Namen "DownUnder" ein.

Es handelt sich hier um ein Reiseunternehmen, das Reisen nach Australien anbietet.

Dann schließe ich das Fenster.

Ich klicke auf das rote X.

Jetzt habe ich ein Exchange-Konto eingerichtet.

Ich klicke noch mal auf Extras, dann auf Konten, hier steht "DownUnder", hier stehen meine Einstellungen.

Ich könnte durch Klicken auf die Plus-Schaltfläche ein neues Konto hinzufügen bzw.

durch Klicken auf die Minus-Schaltfläche könnte ich das Konto wieder entfernen.

In diesem Video haben Sie erfahren, wie Sie in Outlook ein Exchange-Konto bzw.

ein Office 365-Konto hinzufügen.

Ein Exchange-Konto ist mit einem Microsoft Exchange Server verbunden, und ein Office 365-Konto mit dem Office365 Exchange Server.

Um das Konto einzurichten, wählen Sie im Menüband Extras und klicken dann auf Konten, dann sehen Sie dieses Fenster und können die entsprechenden Kontodaten eingeben.

Das Lernen ist hier nicht zu Ende. Entdecken Sie weitere von Experten geführte Lernprogramme unter den LinkedIn Learning. Starten Sie heute Ihr kostenloses Testabonnement unter linkedin.com/learning.

Genießen Sie einen Monat kostenlosen Zugriff auf LinkedIn Learning

Lernen Sie von anerkannten Branchenexperten, und erwerben Sie die gefragtesten unternehmerischen, technischen und kreativen Fähigkeiten.

Vorteile

  • Unbegrenzter Zugriff auf mehr als 4.000 Videokurse

  • Persönliche Empfehlungen basierend auf Ihrem LinkedIn-Profil

  • Streamen von Kursen von Ihrem Computer oder mobilen Gerät

  • Kurse für jede Lernstufe – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen

  • Praktische Übungen während des Lernens anhand von Prüfungsfragen, Übungsdateien und Codefenstern

  • Wählen Sie einen Plan für sich selbst oder für Ihr gesamtes Team aus.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×