Hinzufügen eines AutoWert-Felds als Primärschlüssel

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Hinweis : Wenn Sie in der Datenblattansicht eine neue Tabelle erstellen, erstellt Access automatisch einen Primärschlüssel für Sie, dem der Datentyp "AutoWert" zugewiesen wird.

  1. Öffnen Sie in Access die zu ändernde Datenbank.

  2. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, der Sie den Primärschlüssel hinzufügen möchten, und klicken Sie auf "Entwurfsansicht".

    Tipp : Wird der Navigationsbereich nicht angezeigt, drücken Sie F11, um ihn anzuzeigen.

  3. Suchen Sie im Tabellenentwurfsbereich die erste leere verfügbare Zeile.

  4. Geben Sie im Feld Feldname einen Namen, wie z. B. "Kunden-Nr.", ein.

  5. Klicken Sie im Feld Datentyp auf den Dropdownpfeil und dann auf AutoWert.

  6. Klicken Sie in Neue Werte unter Feldeigenschaften auf Inkrement, um inkrementelle numerische Werte für den Primärschlüssel zu verwenden, oder klicken Sie auf Zufall, um Zufallszahlen zu verwenden.

Wenn Sie in der Datenblattansicht eine neue Tabelle erstellen, erstellt Access automatisch einen Primärschlüssel für Sie, dem der Datentyp "AutoWert" zugewiesen wird.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×