Hinzufügen eines Adobe Macromedia Director-Films zur Präsentation

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Es ist nicht möglich, eine Adobe Macromedia Director-Videodatei in eine PowerPoint 2010-Präsentation einzufügen. Führen Sie eine der folgenden Optionen aus, um dennoch ein Director-Video während einer Präsentation wiederzugeben:

  • Erstellen eines Links oder Interaktive Schaltfläche zum Leiter Film, und klicken Sie dann auf den Link, um den Film wiederzugeben.

  • Speichern Sie den Director-Film als Shockwave Director-Datei mit der Erweiterung DCR, und führen Sie diese in einer PowerPoint 2010-Präsentation mit einem speziellen ActiveX-Steuerelement und Shockwave Player aus. Um die Director-Datei auszuführen, fügen Sie der Folie ein ActiveX-Steuerelement hinzu und erstellen eine Verknüpfung mit der Director-Datei.

    Hinweis : Die Sicherheitseinstellungen für ActiveX-Steuerelemente befinden sich im Vertrauensstellungscenter. Dort finden Sie Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen für Microsoft Office 2010-Programme. Möglicherweise müssen Sie die Sicherheitseinstellungen anpassen, damit ActiveX-Steuerelemente ausgeführt werden können. ActiveX-Einstellungen im Vertrauensstellungscenter gelten für alle Office 2010-Produkte. Wenn Sie beispielsweise eine Einstellung in PowerPoint ändern, wird diese Einstellung auch für andere Office-Programme geändert, die das Vertrauensstellungscenter verwenden. Weitere Informationen zu ActiveX-Steuerelementen sowie zum Ändern von Einstellungen finden Sie unter Aktivieren oder Deaktivieren von ActiveX-Steuerelementen in Office-Dokumenten.

    • Konvertieren Sie das Director-Video in eine Director Shockwave-Version der Datei. Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation zu Director oder auf der Adobe-Website. Laden Sie das Director Shockwave-Steuerelement (auch als "Shockwave ActiveX-Steuerelement" bezeichnet) von der Adobe Macromedia Shockwave-Downloadseite herunter, und installieren Sie es.

      Hinweis : Das Director Shockwave-Steuerelement muss auf dem Computer registriert sein, damit die Director-Datei in einer Präsentation wiedergegeben werden kann. Um zu prüfen, ob das Director Shockwave-Steuerelement registriert ist, klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Weitere Steuerelemente Schaltflächensymbol . Wenn das Director Shockwave-Steuerelement in der Liste der Steuerelemente angezeigt wird, ist es auf dem Computer registriert. Wenn es nicht registriert ist, laden Sie die neueste Version von Shockwave Player von der Adobe-Website herunter, um das Shockwave Player-Steuerelement auf dem Computer zu registrieren.

      Gehen Sie wie folgt vor:

    • Zeigen Sie in PowerPoint die Folie in der Normalansicht an, auf der Sie den Director-Film wiedergeben möchten.

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Datei auf Optionen.

    • Klicken Sie im Dialogfeld PowerPoint-Optionen aufMenüband anpassen.

    • Aktivieren Sie unter Menüband anpassen in der Liste Hauptregisterkarten das Kontrollkästchen Entwicklertools, klicken Sie dann auf Hinzufügen, und klicken Sie dann auf OK.

    • Klicken Sie in der Gruppe Steuerelemente auf der Registerkarte Entwicklertools auf Weitere Steuerelemente Schaltflächensymbol .

    • Klicken Sie in der Liste mit den Steuerelementen auf Shockwave ActiveX-Steuerelement, klicken Sie auf OK, und ziehen Sie dann den Mauszeiger, um das Steuerelement auf der Folie zu zeichnen.

      Tipp : Ändern Sie die Größe des Steuerelements, indem Sie die Ziehpunkte ziehen.

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Shockwave ActiveX-Objekt, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Alphabetisch auf die Eigenschaft SRC.

    • Geben Sie in der Wertespalte (die leere Zelle neben SRC) entweder den vollständigen Laufwerkpfad mit dem Dateinamen (z. B. "C:\Datei.dcr") oder die URL für die Director-Datei ein, die Sie ausführen möchten.

      Tipp : Wenn Sie die DCR-Datei im selben Ordner wie die Präsentation speichern, können Sie anstelle des vollständigen Pfads den Dateinamen eingeben.

      Hinweis : Die im vorliegenden Artikel behandelten Produkte von Drittanbietern wurden durch Hersteller produziert, die von Microsoft unabhängig sind; wir übernehmen daher keinerlei ausdrückliche oder konkludente Garantien bezüglich der Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×