Hinzufügen einer Abfrage zu einem Excel-Arbeitsblatt (Power Query)

Hinzufügen einer Abfrage zu einem Excel-Arbeitsblatt (Power Query)

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Hinweis : Power Query ist in Excel 2016 als Abrufen und Transformieren bekannt. Die hier bereitgestellten Informationen gelten für beides. Weitere Informationen finden Sie unter Abrufen und Transformieren von Daten in Excel 2016.

Hinweis : Ein sehr schnelles Video, in dem Sie sehen können, wie der Abfrage-Editor angezeigt wird, finden Sie am Ende dieses Artikels.

In Power Query haben Sie mehrere Optionen, um Abfragen in eine Arbeitsmappe zu laden. Im Dialogfeld Optionen können Sie die Standardeinstellungen für das Laden von Abfragen festlegen.

Aufgabe

Laden von Abfragen in eine Arbeitsmappe

Optimieren der Ladeoptionen

Laden einer Abfrage in das Excel-Datenmodell

Festlegen der Standardeinstellungen für das Laden von Abfragen

Laden von Abfragen in eine Arbeitsmappe

Sie haben mehrere Optionen, um Abfragen in eine Arbeitsmappe zu laden.

  1. Aus den Suchergebnissen

    Suchergebnisse
  2. Aus dem Bereich Navigator

    Navigator
  3. Aus dem Abfrage-Editor

    Abfrage-Editor
  4. Aus dem Bereich Arbeitsmappenabfragen über das Kontextmenü der Abfrage

    Arbeitsmappenabfragen

Hinweis : Wenn Sie auf Laden in im Bereich Arbeitsmappenabfragen klicken, können Sie nur In Arbeitsblatt laden oder In Datenmodell laden auswählen. Andere "Laden in"-Optionen ermöglichen Ihnen ein Optimieren der Art und Weise, wie Sie eine Abfrage laden. Eine Aufzählung aller Ladeoptionen finden Sie unter Optimieren der Ladeoptionen.

Optimieren der Ladeoptionen

Mit den Optionen des Power Query-Befehls "Laden in" können Sie

  • Auswählen, wie die jeweiligen Daten angezeigt werden sollen

  • Auswählen, wohin die Daten geladen werden sollen

  • Daten zum Datenmodell hinzufügen

Laden einer Abfrage in das Excel-Datenmodell

Hinweis : Die Schritte in diesem Abschnitt erfordern Excel 2013.

Ein Excel-Datenmodell ist eine relationale Datenquelle, die aus mehreren Tabellen in einer Excel-Arbeitsmappe besteht. Datenmodelle werden in Excel transparent verwendet und stellen in PivotTables, PivotCharts und Power View-Berichten genutzte Tabellendaten bereit.

Bei Power Query werden Daten und Anmerkungen für das Datenmodell beibehalten, wenn die In Arbeitsblatt laden-Einstellung einer Abfrage geändert wird. Power Query setzt die Abfrageergebnisse weder auf dem Arbeitsblatt noch im Datenmodell zurück, wenn eine der beiden Ladeeinstellungen geändert wurde.

So laden Sie eine Abfrage in das Excel-Datenmodell

  1. Aktivieren Sie im Dialogfeld Laden in die Option Diese Daten dem Datenmodell hinzufügen. Informationen dazu, wie das Dialogfeld Laden in angezeigt wird, finden Sie unter Laden von Abfragen in eine Arbeitsmappe.

Standardeinstellungen für das Laden von Abfragen festlegen

So legen Sie Ihre Standardeinstellungen für das Laden von Abfragen fest

  1. Im Menüband auf der Registerkarte Power Query klicken Sie auf Optionen.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Optionen eine der Standardeinstellungen zum Laden von Abfragen aus.

Optionen

Hinweis : Der Abfrage-Editor wird nur angezeigt, wenn Sie mithilfe von Power Query eine Abfrage laden, bearbeiten oder eine neue Abfrage erstellen. Das folgende Video zeigt das Abfrage-Editor-Fenster, das geöffnet wird, nachdem eine Abfrage aus einer Excel-Arbeitsmappe bearbeitet wurde. Wenn Sie den Abfrage-Editor anzeigen möchten, ohne eine vorhandene Arbeitsmappenabfrage zu laden oder zu bearbeiten, wählen Sie auf der Registerkarte Power Query des Menübands im Abschnitt Externe Daten abrufen die Option Aus anderen Quellen > Leere Abfrage aus. Im nachstehenden Video wird eine einzige Möglichkeit zum Anzeigen des Abfrage-Editors gezeigt.

So zeigen Sie den Abfrage-Editor in Excel an

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×