Height-Eigenschaft (Höhe)

Gilt für:

BoundObjectFrame-Objekt

Image-Objekt

OptionButton-Objekt

Section-Objekt

CheckBox-Objekt

Label-Objekt

OptionGroup-Objekt

SubForm-Objekt

ComboBox-Objekt

Line-Objekt

Page-Objekt

TabControl-Sammlung

CommandButton-Objekt

ListBox-Objekt

Rectangle-Objekt

TextBox-Objekt

CustomControl-Objekt

ObjectFrame-Objekt

Report-Objekt

ToggleButton-Objekt

Sie können die Höhe-Eigenschaft (zusammen mit der Breite-Eigenschaft) verwenden, um die Größe eines Objekts an bestimmte Maße anzupassen. Ganze Zahl mit Lese-/Schreibzugriff für alle Objekte in der Liste "Gilt für" mit Ausnahme des Berichtsobjekts, bei dem es sich um einen Wert vom Typ Lang mit Lese-/Schreibzugriff handelt.

Ausdruck.Höhe

Ausdruck erforderlich. Ein Ausdruck, der eines der oben genannten Objekte zurückgibt.

Hinweise

Die Höhe-Eigenschaft gilt nur für Formular- und Berichtsabschnitte und nicht für Formulare und Berichte.

Geben Sie eine Zahl für die gewünschte Höhe in der aktuellen Maßeinheit ein. Wenn Sie eine andere als die in der Windows-Systemsteuerung im Dialogfeld Regionale Einstellungen festgelegte Maßeinheit verwenden möchten, geben Sie die Einheit an (z. B. 5 cm oder 3 Zoll).

Sie können diese Eigenschaft mithilfe des Eigenschaftenblatts des Objekts, eines Makros oder von VBA-Code (Visual Basic for Applications) festlegen.

Für Steuerelemente können Sie den Standardwert für diese Eigenschaft festlegen, indem Sie die Standard-Steuerelementeinstellung oder die DefaultControl-Eigenschaft in VBA-Code verwenden.

In VBA verwenden Sie einen numerischen Ausdruck, um den Wert dieser Eigenschaft festzulegen. Werte werden in Twips angegeben.

Beim Drucken oder Anzeigen der Vorschau eines Berichts kann für Berichtsabschnitte kein Makro oder VBA-Code verwendet werden, um die Höhe-Eigenschaft festzulegen. Für Bericht-Steuerelemente können Sie die Höhe-Eigenschaft beim Drucken oder Anzeigen der Vorschau eines Berichts nur mithilfe eines Makros oder einer Ereignisprozedur festlegen, die in der Einstellung der BeimFormatieren-Ereigniseigenschaft eines Abschnitts angegeben ist.

Sobald der Druckvorgang gestartet wurde, können Sie diese Eigenschaft für ein Objekt nicht mehr festlegen. Wenn Sie beispielsweise versuchen, die Höhe-Eigenschaft im Druckereignis eines Berichts festzulegen, wird ein Fehler generiert.

In Microsoft Office Access 2007 wird die Höhe-Eigenschaft automatisch festgelegt, wenn Sie ein Steuerelement erstellen, die Größe eines Steuerelements ändern oder die Größe eines Fensters in der Entwurfsansicht eines Formulars oder Berichts ändern.

Die Höhe der Abschnitte wird von der Innenseite der Rahmen gemessen. Die Höhe der Steuerelemente wird von der Mitte der Rahmen gemessen, sodass Steuerelemente mit unterschiedlichen Rahmenbreiten richtig ausgerichtet werden. Die Ränder für Formulare und Berichte werden festgelegt, indem Sie auf der Registerkarte Seitenlayout auf Ränder klicken.

Hinweis: Wenn Sie die linke und die obere Position eines Objekts festlegen möchten, verwenden Sie die Eigenschaften Links und Oben.

Beispiel

Mit dem folgenden Code wird die Größe einer Befehlsschaltfläche in eine quadratische Schaltfläche von 1 Zoll x 1 Zoll geändert (die Standardmaßeinheit in VBA ist Twips, und 1440 Twips entsprechen einem Zoll):

Me!cmdSizeButton.Height = 1440    ' 1440 twips = 1 inch.
Me!cmdSizeButton.Width = 1440
Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×