Häufig gestellte Fragen

Inhalt

Häufigste Fragen

Fragen zu...

Häufigste Fragen

Wo befindet sich das Communicator-Wähltastenfeld?

Bei Voicemailsystemen oder Telefonkonferenzen müssen Sie häufig eine PIN-Nummer eingeben oder durch die Eingabe einer Ziffer eine Auswahl treffen. Die Eingabe der PIN-Nummer oder der Antwort auf ein automatisches Voicesystem können Sie entweder über die Tastatur Ihres Telefons oder über das Communicator-Wähltastenfeld vornehmen. Wenn UC aktiviert ist, steht Ihnen das Wähltastenfeld während und nach der Verbindung zur Verfügung. Während die Anrufverbindung hergestellt wird, steht das Wähltastenfeld im Bereich der Anrufsteuerung des Fensters Unterhaltung zur Verfügung.

Nachdem die Verbindung hergestellt wurde, steht das Wähltastenfeld im Anrufsteuerungsbereich auf der linken Seite zur Verfügung.

Wenn Sie die Standardinstallation von Communicator verwenden, steht Ihnen auf dem Bildschirm kein Wähltastenfeld zur Verfügung. Gleiches gilt, wenn Sie Communicator zur Steuerung eines Standard-Nebenstellentelefons verwenden. Bei diesen Bereitstellungen hängt das Vorhandensein eines Wähltastenfelds von der Implementierung Ihres RCC-Gateways ab. Weitere Informationen erhalten Sie vom Systemadministrator. Wenn Ihnen kein Wähltastenfeld auf dem Bildschirm angezeigt wird, müssen Sie Nummern (z. B. PIN-Nummern und Auswahl über das Voicemenü) direkt über Ihr Telefon eingeben.

Wie richte ich ein Archiv meiner Nachrichten und Unterhaltungen ein?

Office Communicator 2007 speichert standardmäßig sämtliche eingehenden und ausgehenden Sofortnachrichtenunterhaltungen im Outlook 2007-Ordner Unterhaltungsverlauf im Postfach des Microsoft Outlook-Clients für Messaging und Zusammenarbeit, sodass Sie vorherige Unterhaltungen nachlesen können.

Informationen zum Anzeigen gespeicherter Unterhaltungen finden Sie unter Wie kann ich meine archivierten Nachrichten und Unterhaltungen anzeigen?

Wenn Ihre Unterhaltungen nicht in diesem Outlook-Archiv gespeichert werden und Sie ein Archiv für künftige Unterhaltungen einrichten möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie Microsoft Office Outlook 2007 verwenden.

  2. Klicken Sie in der Titelleiste von Office Communicator auf die Schaltfläche Menü, zeigen Sie auf Extras, und klicken Sie dann auf Optionen.

  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Persönlich die Option Meine Sofortnachrichtenunterhaltungen im Outlook-Ordner "Unterhaltungsverlauf" speichern, und klicken Sie dann auf OK.

Wie kann ich meine archivierten Nachrichten und Unterhaltungen anzeigen?

Office Communicator 2007 speichert standardmäßig sämtliche eingehenden und ausgehenden Sofortnachrichtenunterhaltungen im Outlook 2007-Ordner Unterhaltungsverlauf im Postfach des Microsoft Outlook-Clients für Messaging und Zusammenarbeit, sodass Sie vorherige Unterhaltungen nachlesen können. Für die in diesem Thema behandelten Features ist daher die Integration von Outlook 2007 erforderlich. Die Befehle <ui>Unterhaltungsverlauf anzeigen</ui> und <ui>Vorhergehende Unterhaltungen suchen</ui> sind abhängig von der Konfiguration von Communicator 2007 in Ihrer Organisation möglicherweise nicht verfügbar.

Jeder Versuch des Herstellens einer Sofortnachrichtenunterhaltung wird als Unterhaltung betrachtet und als Eintrag im Outlook-Ordner Unterhaltungsverlauf gespeichert. Wenn Sie beispielsweise eine Sofortnachricht an eine Person senden, die darauf nicht reagiert, wird das Unterhaltungselement dennoch im Ordner Unterhaltungsverlauf gespeichert. Des Weiteren wird jede Ihrer Antworten auf eine Sofortnachrichteneinladung oder Ihre Teilnahme an einer Sofortnachrichtenkonferenz als Eintrag im Outlook-Ordner Unterhaltungsverlauf gespeichert.

Klicken Sie in der Titelleiste von Office Communicator auf die Schaltfläche Menü, zeigen Sie auf Extras, und klicken Sie dann auf Unterhaltungsverlauf anzeigen, um den Unterhaltungsverlauf anzuzeigen. Communicator aktiviert Outlook 2007 und zeigt den Ordner Unterhaltungsverlauf an. Sie können dann mithilfe von Outlook 2007 Unterhaltungen sortieren und anordnen oder anhand von Schlüsselwort oder Kontakten nach Unterhaltungen suchen.

Um eine vorhergehende Sofortnachrichtensitzung für einen bestimmten Kontakt zu suchen, klicken Sie im Hauptfenster von Office Communicator mit der rechten Maustaste auf den Kontakt, für den Sie die vorherigen Sofortnachrichtensitzungen anzeigen möchten, und klicken Sie dann auf Vorhergehende Unterhaltungen suchen. (Dieser Befehl ist nur verfügbar, wenn mit dem Kontakt eine vorherige Sofortnachrichtensitzung stattgefunden hat.)

Informationen zum Festlegen der Optionen für den Unterhaltungsverlauf finden Sie unter Wie richte ich ein Archiv meiner Nachrichten und Unterhaltungen ein?

Warum kann ich meinen Anwesenheitsstatus nicht auf In einer Besprechung festlegen?

Ihr Anwesenheitsstatus ist standardmäßig an Ihren Outlook-Kalender gebunden. Folglich wird Ihr Status in Communicator automatisch als In einer Besprechung angezeigt wird, wenn in Ihrem Outlook-Kalender eine Besprechung geplant ist.

Sie können Ihren Status nicht manuell in In einer Besprechung ändern. Verwenden Sie stattdessen den Anwesenheitsstatus Beschäftigt.

Warum kann ich meinen Anwesenheitsstatus nicht auf Als offline anzeigen festlegen?

Einige Unternehmen entfernen den Status Als offline anzeigen, um Schwierigkeiten bei der Anwesenheitsplanung zu vermeiden. Wenn viele Benutzer diesen Status wählen, wird der Wert für die Anwesenheit in Communicator erheblich verringert. Unabhängig davon können Sie aber durch das Ändern der Zugriffsebenen für die einzelnen Personen steuern, was diesen angezeigt wird. Wenn Sie beispielsweise verhindern möchten, dass Sie gestört werden, können Sie Ihren Status auf Nicht stören festlegen und es nur bestimmten Personen ermöglichen, Sie in diesem Status zu unterbrechen. Weisen Sie diese dafür der Zugriffsebene Team zu.

Wie kann ich den Anwesenheitsstatus bei öffentlichen Instant Messaging-Clients (MSN und Yahoo) anzeigen?

Office Communicator ist so konfiguriert, dass Verbindungen mit öffentlichen Instant Messaging-Diensten unterstützt werden, damit Sie Sofortnachrichtenkontakte aus den Internetdiensten AOL, Yahoo, MSN und dem Windows Live™ zu Ihrer Office Communicator-Kontaktliste hinzufügen können. Wenn Sie einen Sofortnachrichtenkontakt hinzufügen, können Sie mithilfe der Sofortnachrichtenfunktion mit dem Kontakt kommunizieren. Communicator-Anrufe (Voice over IP- oder VoIP-Anrufe), Videoanrufe und Audio-/Videokonferenzen werden jedoch in Verbindung mit Kontakten aus dem öffentlichen Instant Messaging-System nicht unterstützt.

Die optimale Methode zum Hinzufügen von Kontakten aus dem öffentlichen Instant Messaging-System besteht darin, mithilfe des Ordners Kontakte von Outlook die entsprechenden Privatnummern, mobilen Rufnummern und weitere Rufnummern hinzuzufügen. Auf diese Weise können Sie den Kontakt mithilfe des Anruf-per-Mausklick-Features (Click-to-Call) von Communicator anrufen.

  1. Öffnen Sie in Office Outlook den Ordner Kontakte, und klicken Sie dann auf Neu.

  2. Geben Sie im Feld Vollständiger Name einen Namen für den Kontakt ein. Die Eingabe von Informationen in die Felder Unternehmen, Position und Speichern unter ist optional.

  3. Geben Sie unter Internet eine E-Mail-Adresse für den Kontakt ein, und füllen Sie anschließend die folgenden Felder aus:

    • Anzeigen als     Der Name, der in der Communicator-Kontaktliste angezeigt werden soll.

    • IM-Adresse     Die IM-Adresse des Kontakts. Wenn in diesem Feld kein Eintrag vorliegt, können Sie der Communicator-Kontaktliste den Kontakt nicht hinzufügen. (Wenn der Kontakt nicht über eine IM-Adresse verfügt oder Sie die IM-Adresse nicht kennen, geben Sie eine fiktive Adresse als Platzhalter ein, z. B. Benutzername@msn.com, und ersetzen diese später durch die richtige Adresse.)

  4. Geben Sie für den Kontakt mithilfe des E.164-Formats für Landes- und Ortsvorwahl sowie Ortsanschluss Rufnummern ohne Bindestriche ein. Eine Rufnummer für die USA könnte z. B. wie folgt aussehen: 14255550101. Die 1 steht hierbei für die Landesvorwahl, 425 für die Ortsnetzkennzahl und 5550101 für den Ortsanschluss.

  5. Speichern Sie den Kontakt.

  6. Öffnen Sie Office Communicator, und geben Sie im Feld Suchen den Namen ein, den Sie unter Anzeigen als in Outlook angegeben haben. Der Name des Kontakts wird im Bereich Suchergebnisse angezeigt.

  7. Ziehen Sie den Kontakt aus dem Feld Suchergebnisse in eine Gruppe in der Kontaktliste. Sie können nun mit diesem Kontakt Sofortnachrichtenunterhaltungen führen. Optional können Sie auf die Telefonschaltfläche rechts neben dem Namen des Kontakts klicken. Communicator-Anrufe werden für Kontakte aus dem öffentlichen Instant Messaging-System nicht unterstützt. Sie können jedoch die privaten, geschäftlichen und/oder mobilen Rufnummern des Kontakts anrufen.

Wie kann ich mich anmelden, wenn ich mein Kennwort vergessen habe?

Ihr Kennwort für Office Communicator ist dasselbe Kennwort, mit dem Sie sich auch bei Windows anmelden. Wenn Sie Ihr Windows-Kennwort kürzlich geändert haben, versuchen Sie, sich mit dem neuen Kennwort bei Office Communicator anzumelden.

Wenn Sie sich auch mit diesem Kennwort nicht bei Office Communicator anmelden können, wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie Ihren Administrator erreichen können, rufen Sie bei der internen Supportabteilung Ihres Unternehmens an.

Wie füge ich Kontakte außerhalb meiner Organisation hinzu?

Bei einem unternehmensexternen (d. h. nicht im Unternehmensverzeichnis aufgeführten) Kontakt kann es sich um einen der folgenden Kontakte handeln:

Aus welchem Grund wird in Communicator ein Verbindungsfehler mit Exchange angezeigt?

Der Verbindungsfehler mit Exchange in Office Communicator wird angezeigt, wenn Communicator zum Abrufen von Kalenderinformationen (beispielsweise zur Verfügbarkeit des Kontakts) keine Verbindung zu Microsoft Exchange herstellen kann. Möglicherweise wird das Problem von dem Exchange-Server verursacht, mit dem Sie verbunden sind. Wenn dieser Fehler angezeigt wird, sollten Sie versuchen, über Outlook eine Besprechung zu planen, und überprüfen, ob die Frei/Gebucht-Informationen für Kontakte zur Verfügung stehen. Wenden Sie sich an den Systemadministrator, wenn Sie Abweichungen zwischen den Informationen in Outlook und Communicator feststellen.

Wonach sind die Kontakte in der Kontaktliste sortiert? Kann ich sie umsortieren?

Die Kontakte in den einzelnen Gruppen der Kontaktliste werden von Communicator in der Standardeinstellung zunächst nach Verfügbarkeit und anschließend alphabetisch sortiert. Für verfügbare Kontakte (mit denen Sie kommunizieren können) wird entweder der Anwesenheitsstatus Verfügbar oder Beschäftigt angezeigt. Die Gruppe Letzte Kontakte bildet eine Ausnahme. Dort werden die Kontakte von oben nach unten sortiert, abhängig davon, mit welchen Kontakten Sie zuletzt kommuniziert haben. Klicken Sie zum Ändern der Sortierung von Kontakten im Communicator-Fenster in der Kontaktliste auf die Schaltfläche Ansicht ändern, und wählen Sie anschließend die Option Kontakte nach Verfügbarkeit sortieren aus. Mithilfe dieser Option werden Kontakte mit dem Status Abwesend, Nicht verfügbar und Unbekannt in Gruppen verschoben und Kontakte mit dem Status Beschäftigt oder Verfügbar in Ihrer Gruppe belassen. Anschließend werden die Kontakte alphabetisch sortiert.

Wo sind die Menüs, die in Office Communicator 2005 verfügbar waren?

Diese Menüs wurden durch eine Benutzeroberfläche ersetzt, die den problemlosen Zugriff auf nahezu alle Communicator-Aufgaben ermöglicht. Mit Office Communicator 2007 können häufig durchzuführende Aufgaben, wie das Starten einer Sofortnachrichtensitzung oder das Tätigen von Anrufen, über die Kontaktliste ausgeführt werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen Kontakt klicken und eine Option im Menü auswählen. Sie können auch über die Menüschaltfläche im Fenster Communicator zusätzliche Menüelemente zur Ansicht auswählen.

Wie konfiguriere ich mein Live Meeting-Konto?

  1. Starten Sie den Live Meeting-Client, klicken Sie auf die Menüschaltfläche in der Titelleiste von Live Meeting, und wählen Sie dann Benutzerkonten aus. (Bei der ersten Ausführung von Live Meeting wird das Dialogfeld Benutzerkonten automatisch angezeigt.)

  2. Geben Sie Ihre Anmeldeinformationen für Live Meeting oder die URL Ihres Portals ein.

  3. Klicken Sie zur Überprüfung auf Testverbindung.

Fragen zu...

Verwalten von Kontakten

Ist es erforderlich, das Menü Kontakte hinzufügen zu verwenden, um der Kontaktliste Kontakte hinzuzufügen?

Nein. Bei Kontakten aus Ihrem Unternehmensnetzwerk können Sie einfach den Namen oder die E-Mail-Adresse der Person in das Feld Suchen eingeben und dann den Kontakt aus dem Feld Suchergebnisse in eine Gruppe in der Kontaktliste ziehen. Communicator durchsucht standardmäßig das Firmenverzeichnis und den Outlook-Ordner Kontakte.

Wie füge ich der Kontaktliste Verbundkontakte hinzu?

Office Communicator und Office Communications Server 2007 ermöglichen Ihnen die Erstellung eines Verbunds mit anderen Organisationen, indem Sie der Kontaktliste Kontakte dieser Organisationen hinzufügen. Wenn Sie der Kontaktliste einen Verbundkontakt hinzufügen, können Sie mithilfe eines beliebigen der von beiden Organisationen unterstützten Kommunikationsmodi mit diesem Kontakt kommunizieren. Unterstützen beispielsweise beide Organisationen Communicator-Anrufe, Videoanrufe und Audio-/Videokonferenzen, können Sie mithilfe dieser Kommunikationsmodi mit dem Verbundkontakt kommunizieren.

  1. Geben Sie in Communicator im Feld Suchen die E-Mail-Adresse bzw. die Sofortnachrichten-Adresse des Kontakts ein.

  2. Ziehen Sie den Namen des Kontakts aus dem Feld Suchergebnisse in die Kontaktliste. Rechts neben den Namen der Verbundkontakte in der Kontaktliste wird das Verbundsymbol angezeigt.

Wie füge ich den Verbundkontakten in der Kontaktliste Rufnummern hinzu?

Bitten Sie den Kontakt, Ihre Zugriffsebene auf Team oder Privat heraufzustufen, damit Sie die betreffende Rufnummer hinzufügen können.

Alternativ dazu können Sie den Kontakt aus Ihrer Kontaktliste löschen und ihn anschließend dem Ordner Kontakte von Outlook hinzufügen.

  1. Öffnen Sie Communicator, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Kontaktnamen, und klicken Sie dann auf Aus Kontaktliste entfernen.

  2. Öffnen Sie in Office Outlook den Ordner Kontakte, und klicken Sie dann auf Neu.

  3. Geben Sie im Feld Vollständiger Name einen Namen für den Kontakt ein. Die Eingabe von Informationen in die Felder Unternehmen, Position und Speichern unter ist optional.

  4. Geben Sie unter Internet eine E-Mail-Adresse für den Kontakt ein, und füllen Sie anschließend die folgenden Felder aus:

    • Anzeigen als   Der Name, der in der Communicator-Kontaktliste angezeigt werden soll.

    • IM-Adresse   Die Adresse für Sofortnachrichten des Kontakts. Wenn dieses Feld nicht ausgefüllt wurde, können Sie den Kontakt nicht der Kontaktliste hinzufügen. (Wenn der Kontakt nicht über eine IM-Adresse verfügt oder Sie die IM-Adresse nicht kennen, geben Sie eine fiktive Adresse als Platzhalter ein, z. B. Benutzername@msn.com, und ersetzen diese später durch die richtige Adresse.)

  5. Geben Sie für den Kontakt mithilfe des E.164-Formats für Landes- und Ortsvorwahl sowie Ortsanschluss Rufnummern ohne Bindestriche ein. Eine Rufnummer für die USA könnte z. B. wie folgt aussehen: 14255550101. Die 1 steht hierbei für die Landesvorwahl, 425 für die Ortsnetzkennzahl und 5550101 für den Ortsanschluss.

  6. Speichern Sie den Kontakt.

  7. Öffnen Sie Office Communicator, und geben Sie im Feld Suchen den Namen ein, den Sie unter Anzeigen als in Outlook angegeben haben. Der Name des Kontakts wird im Bereich Suchergebnisse angezeigt.

  8. Ziehen Sie den Kontakt aus dem Feld Suchergebnisse in eine Gruppe in der Kontaktliste. Sie können nun mit diesem Kontakt Sofortnachrichtenunterhaltungen führen. Optional können Sie auf die Telefonschaltfläche rechts neben dem Namen des Kontakts klicken. Communicator-Anrufe werden für Kontakte aus dem öffentlichen Instant Messaging-System nicht unterstützt. Sie können jedoch die privaten, geschäftlichen und/oder mobilen Rufnummern des Kontakts anrufen.

Welche Funktionen werden für die Kommunikation mit Verbundkontakten bereitgestellt?

Communicator ermöglicht Ihnen die Kommunikation mit Verbundkontakten mithilfe der von beiden Unternehmen unterstützten Kommunikationsarten. Unterstützt beispielsweise Ihr Unternehmen ebenso wie das Unternehmen des Verbundkontakts Audio/Videokonferenzen, können Sie mit dem Kontakt Audio/Videokonferenzen durchführen. Sofern beide Unternehmen die Audio- und Videofunktionen in vollem Umfang unterstützen, können Sie Communicator-Anrufe und Videoanrufe tätigen und empfangen.

Wie finde ich heraus, welche Unternehmen im Verbund mit meinem Unternehmen sind?

Wenden Sie sich an den Systemadministrator, um herauszufinden, ob sich das Unternehmen einer bestimmten Person mit Ihrem Unternehmen im Verbund befindet.

Wie füge ich meiner Communicator-Kontaktliste einen externen Kontakt hinzu, bei dem es sich weder um einen Verbundkontakt noch um einen Kontakt aus dem öffentlichen Instant Messaging-System handelt?

Sie können Ihrer Kontaktliste einen unternehmensexternen Kontakt hinzufügen, bei dem es sich nicht um einen Verbund- oder einen Kontakt aus dem öffentlichen Instant Messaging-System handelt. Fügen Sie dazu die privaten Rufnummern, Mobiltelefonnummern und andere Rufnummern des Kontakts mithilfe des Outlook-Ordners Kontakte hinzu. Auf diese Weise können Sie den Kontakt mithilfe des Anruf-per-Mausklick-Features (Click-to-Call) von Communicator anrufen. Sie können unternehmensexterne Kontakte, die weder Verbundkontakte noch Kontakte aus dem öffentlichen Instant Messaging-System sind, über deren Rufnummern erreichen. Sie können mit diesen Kontakten allerdings nicht über Sofortnachrichten, Communicator-Anrufe, Videoanrufe oder Audio/Videokonferenzen kommunizieren.

  1. Öffnen Sie in Outlook den Ordner Kontakte, und klicken Sie dann auf Neu.

  2. Geben Sie im Feld Vollständiger Name einen Namen für den Kontakt ein. Die Eingabe von Informationen in die Felder Unternehmen, Position und Speichern unter ist optional.

  3. Geben Sie unter Internet eine E-Mail-Adresse für den Kontakt ein, und füllen Sie anschließend die folgenden Felder aus:

    • Anzeigen als     Der Name, der in der Kontaktliste angezeigt werden soll.

    • IM-Adresse     Die IM-Adresse des Kontakts. Wenn dieses Feld nicht ausgefüllt wurde, können Sie den Kontakt nicht der Kontaktliste hinzufügen. (Wenn der Kontakt nicht über eine IM-Adresse verfügt oder Sie die IM-Adresse nicht kennen, geben Sie eine fiktive Adresse als Platzhalter ein, z. B. Benutzername@msn.com, und ersetzen diese später durch die richtige Adresse.)

  4. Geben Sie für den Kontakt mithilfe des E.164-Formats für Landes- und Ortsvorwahl sowie Ortsanschluss Rufnummern ohne Bindestriche ein. Eine Rufnummer für die USA könnte z. B. wie folgt aussehen: 14255550101. Die 1 steht hierbei für die Landesvorwahl, 425 für die Ortsnetzkennzahl und 5550101 für den Ortsanschluss.

  5. Speichern Sie den Kontakt.

  6. Öffnen Sie Office Communicator, und geben Sie im Feld Suchen den Namen ein, den Sie unter Anzeigen als in Outlook angegeben haben. Der Name des Kontakts wird im Bereich Suchergebnisse angezeigt.

  7. Ziehen Sie den Kontakt aus dem Feld Suchergebnisse in eine Gruppe in der Kontaktliste. Sie können nun mit diesem Kontakt Sofortnachrichtenunterhaltungen führen. Optional können Sie auf die Telefonschaltfläche rechts neben dem Namen des Kontakts klicken. Communicator-Anrufe werden für Kontakte aus dem öffentlichen Instant Messaging-System nicht unterstützt. Sie können jedoch die privaten, geschäftlichen und/oder mobilen Rufnummern des Kontakts anrufen.

Wie füge ich der Kontaktliste Kontakte hinzu, die nur über Telefonnummern verfügen?

Office Communicator ermöglicht kein direktes Hinzufügen von Kontakten zu Ihrer Kontaktliste, die nur über Telefonnummern verfügen. Folgen Sie den Anweisungen unter Wie füge ich meiner Kontaktliste einen externen Kontakt hinzu, bei dem es sich weder um einen Verbundkontakt noch um einen Kontakt aus dem öffentlichen Instant Messaging-System handelt?

Aus welchem Grund kann ich der Kontaktliste keinen Kontakt aus der Liste Letzte Kontakte hinzufügen?

Bei dem Kontakt handelt es sich möglicherweise um einen Kontakt, der nur über eine Telefonnummer verfügt und nicht in Ihrem Unternehmensverzeichnis enthalten ist. Entweder haben Sie den Kontakt angerufen oder er Sie. Mit Communicator können Sie einen Kontakt, der nicht in Ihrem Firmenverzeichnis aufgeführt ist, nicht direkt hinzufügen. Folgen Sie den Anweisungen unter Wie füge ich meiner Kontaktliste einen externen Kontakt hinzu, bei dem es sich weder um einen Verbundkontakt noch um einen Kontakt aus dem öffentlichen Instant Messaging-System handelt?

Welche Kommunikationsarten werden mit Kontakten aus einem öffentlichen Instant Messaging-System unterstützt?

Mit Communicator können Sie Sofortnachrichten von Messaging-Clients der Internetdienste AOL, Yahoo, MSN und Windows Live™ Network senden und empfangen. Die Kommunikation mit Kontakten aus dem öffentlichen Instant Messaging-System ist auf Sofortnachrichten begrenzt. Dateiübertragung, Communicator-Anrufe, Videoanrufe und A/V-Konferenzen werden für Kontakte aus dem öffentlichen Instant Messaging-System nicht unterstützt.

Wie passe ich die Spaltengröße in der Kontaktliste an?

Sie können die Breite der einzelnen Spalten der Kontaktliste nicht anpassen. Allerdings können Sie die Breite des Communicator-Fensters nach Bedarf verändern. Die Spalten werden dementsprechend angepasst.

Seitenanfang

Verwenden der Anwesenheitsinformationen

Was sind Zugriffsebenen, und wie kann ich sie verwenden?

Mithilfe von Zugriffsebenen können Sie steuern, wer Ihre Anwesenheitsinformationen anzeigen kann und welche Details angezeigt werden. Über Zugriffsebenen können Sie beispielsweise Ihre engsten Kollegen der Zugriffsebene Team zuweisen, sodass sie im Gegensatz zu den Kontakten der Zugriffsebenen Firma, Öffentlich oder Blockiert Ihre Mobiltelefonnummer anzeigen können. Weitere Informationen zum Zuweisen von Zugriffsebenen finden Sie unter Steuern des Zugriffs auf Ihre Anwesenheitsinformationen.

Welche Bedeutung haben die Anwesenheitsschaltflächen Inaktiv oder Beschäftigt (Inaktiv)?

  • Inaktiv (zur Hälfte grüne und gelbe Schaltfläche) bedeutet, dass der Kontakt zwar online ist, aber in den vergangenen fünf Minuten (Standardeinstellung) keine Aktionen mit seinem Computer oder seinem Telefongerät ausgeführt hat. Der Status des Kontakts befindet sich im Übergang von Verfügbar zu Abwesend. Klicken Sie zum Ändern der Zeiteinstellung auf die Menüschaltfläche, klicken Sie auf Extras und anschließend auf Optionen. Legen Sie dann unter Meinen Status als "Inaktiv" anzeigen, wenn sich der Computer über folgende Anzahl von Minuten im Leerlauf befindet den gewünschten Wert fest, und klicken Sie dann auf OK.

  • Beschäftigt (Inaktiv) (zur Hälfte gelbe und orange Schaltfläche) bedeutet, dass der Kontakt sich in einer Besprechung befindet oder seinen Status auf Beschäftigt festgelegt hat, aber in den vergangenen 15 Minuten (Standardeinstellung) keine Aktion mit seinem Computer ausgeführt hat. Der Status des Kontakts befindet sich im Übergang von Beschäftigt zu Abwesend. Klicken Sie zum Ändern der Zeiteinstellung auf die Menüschaltfläche, klicken Sie auf Extras und anschließend auf Optionen. Legen Sie dann unter Meinen Status als "Abwesend" anzeigen, wenn dieser über folgende Anzahl von Minuten inaktiv ist den gewünschten Wert fest, und klicken Sie dann auf OK.

Warum wird meine Abwesenheitsnotiz in Communicator nach dem Einstellen nicht angezeigt?

Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis Kalenderinformationen (frei/gebucht, Besprechungsthema- und -beginn) und die Abwesenheitsnotiz über das Anwesenheitsinformationssystem verteilt werden. Darüber hinaus müssen Sie den Communicator-Client auf einem Gerät ausführen, das eine Verbindung mit Exchange herstellen kann, damit diese Informationen übermittelt werden können.

Inwiefern wirkt sich der Anwesenheitsstatus auf eingehende Anrufe aus, wenn ich ein Telefonat tätige?

In der folgenden Tabelle sind die Merkmale der eingehenden Anrufe für die verschiedenen Anwesenheitsstatus aufgeführt.

Symbol für Ihre Anwesenheit:

Ihr Status:

Ablauf bei eingehendem Anruf:

Available

Verfügbar

Klingelton wird auf allen Geräten abgespielt, auf denen Communicator ausgeführt wird. Außerdem wird eine Anrufbenachrichtigung auf Ihrem Computer angezeigt. Der Anruf wird standardmäßig auf Voicemail umgeleitet, wenn Sie ihn nicht annehmen.

Inactive

Inaktiv

Klingelton wird auf allen Geräten abgespielt, auf denen Communicator ausgeführt wird. Außerdem wird eine Anrufbenachrichtigung auf Ihrem Computer angezeigt. Der Anruf wird standardmäßig auf Voicemail umgeleitet, wenn Sie ihn nicht annehmen.

Busy Inactive

Beschäftigt (Inaktiv)

Klingelton wird auf allen Geräten abgespielt, auf denen Communicator ausgeführt wird. Außerdem wird eine Anrufbenachrichtigung auf Ihrem Computer angezeigt. Der Anruf wird standardmäßig auf Voicemail umgeleitet, wenn Sie ihn nicht annehmen.

Busy

Beschäftigt (In einer Besprechung oder in einem Gespräch)

Klingelton wird auf allen Geräten abgespielt, auf denen Communicator ausgeführt wird. Außerdem wird eine Anrufbenachrichtigung auf Ihrem Computer angezeigt. Der Anruf wird standardmäßig auf Voicemail umgeleitet, wenn Sie ihn nicht annehmen. Wenn Sie einen eingehenden Anruf annehmen, während Sie mit einem anderen Kontakt telefonieren, wird der aktuelle Anruf in der Warteschleife platziert. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Fortsetzen, um wieder mit dem ursprünglichen Anrufer verbunden zu werden.

Do not disturb

Nicht stören

Wird auf Voicemail umgeleitet. Für Anrufe von Kontakten der Zugriffsebene Team wird ein Klingelton auf allen Geräten abgespielt, auf denen Communicator ausgeführt wird. Außerdem wird eine Anrufbenachrichtigung auf Ihrem Computer angezeigt.

Away

Abwesend

Klingelton wird auf allen Geräten abgespielt, auf denen Communicator ausgeführt wird. Außerdem wird eine Anrufbenachrichtigung auf Ihrem Computer angezeigt. Der Anruf wird auf Voicemail umgeleitet, wenn Sie ihn nicht annehmen.

Offline

Offline

Alle eingehenden Anrufe werden standardmäßig auf Voicemail umgeleitet.

Wie wird der Standort eingestellt, und wie funktioniert dies, wenn Communicator auf mehreren Geräten ausgeführt wird?

Der Standort muss für jedes Gerät, auf dem Communicator ausgeführt wird, manuell festgelegt werden. Klicken Sie auf die Anwesenheitsschaltfläche, um Ihren Standort festzulegen. Klicken Sie dann auf Aktueller Ort, und wählen Sie einen Ort aus, oder klicken Sie auf Benutzerdefinierten Standort erstellen. Kontakte, die der Zugriffsebene Team oder Privat zugeordnet sind, können die Standortinformationen auf dem zuletzt verwendeten Gerät anzeigen, auf dem Communicator ausgeführt wurde.

Seitenanfang

Tätigen von Anrufen

Kann ich einen Anruf tätigen, ohne meiner Kontaktliste eine Person hinzuzufügen?

Ja. Geben Sie die Rufnummer der Person in das Feld Suchen ein, und doppelklicken Sie anschließend auf den Namen im Feld Suchergebnisse, um den Anruf zu tätigen. Sie können auch mithilfe des Namens nach der Person suchen und dann die EINGABETASTE drücken, um den Anruf zu tätigen.

Was ist der Unterschied zwischen der Remoteanrufsteuerung und Unified Communications?

Office Communicator ist normalerweise entweder für die Remoteanrufsteuerung (Remote Call Control, RCC) oder Unified Communications (UC) konfiguriert. Über RCC ist Communicator in die Nebenstellenanlage Ihres Unternehmens integriert. Dabei werden Anrufe weiterhin auch an Ihr herkömmliches Telefon geleitet, während Sie parallel Communicator zum Tätigen, Empfangen, Weiterleiten und Steuern von Anrufen verwenden.

Bei der Verwendung von UC, auch als Enterprise-VoIP bekannt, wird das herkömmliche Nebenstellentelefon durch Office Communicator ersetzt. Dazu werden ein IP-Telefon oder ein USB-Audiogerät mit Ihrem Computer verbunden. UC-Audiodaten werden an Ihren Computer oder an ein an Ihren Computer angeschlossenes USB-Gerät geleitet. UC bietet erweiterte Telefoniefeatures. Dazu zählen:

  • Tätigen von Anrufen innerhalb oder außerhalb der Firewall.     Die Benutzer können an IP-Gesprächssitzungen über NATs (Network Address Translators, Netzwerkadressenübersetzung) und Firewalls hinweg teilnehmen. Benutzer mit einem Heim- oder Remotearbeitsplatz können das Unternehmen von jedem Standort aus anrufen, an dem eine Internetverbindung verfügbar ist, ohne dass Gebühren für Ferngespräche anfallen oder ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) vorhanden sein muss.

  • Anrufweiterleitungsregeln.     In Communicator 2007 können Sie sehr komfortabel Anrufregeln einrichten. Benutzer können festlegen, dass Anrufe an andere Benutzer, Nummern oder Geräte weitergeleitet werden oder dass der Anruf gleichzeitig an eine weitere Nummer geleitet wird. Außerdem können unbeantwortete Anrufe an eine andere Nummern, einen anderen Kontakt oder an Voicemail umgeleitet werden.

  • Hinzufügen eines Betreffs und einer Priorität zu einem Anruf.     Die Benutzer können einem ausgehenden Communicator-Anruf ein Unterhaltungsthema und eine Markierung für die Priorität hinzufügen, damit der Empfänger schnell den Grund für den Anruf sowie dessen Priorität erkennen kann.

Wie finde ich heraus, ob Communicator für die Remoteanrufsteuerung oder Unified Communications aktiviert ist?

Klicken Sie auf die Telefonschaltfläche für einen Kontakt, um herauszufinden, ob RCC oder UC aktiviert ist. Wenn Ihnen eine der Optionen zu <ui>Bevorzugtes Anrufgerät</ui> angezeigt wird, ist RCC aktiviert. Wird Ihnen keine dieser Optionen angezeigt, dann ist wahrscheinlich UC aktiviert. Wenn Ihnen keine Option zu <ui>Bevorzugtes Anrufgerät</ui> angezeigt wird und UC nicht aktiviert ist, wurde der Zugriff vermutlich für eine standardmäßige Clientzugriffslizenz (Client Access License, CAL) konfiguriert. Details hierzu erfahren Sie vom Systemadministrator.

Was ist ein Communicator-Anruf, und warum sollte ich diese Funktion verwenden?

Ein Communicator-Anruf ist ein VoIP-Anruf (Voice over Internet Protocol), der an alle Geräte des Kontakts weitergeleitet wird, auf denen Office Communicator 2007 ausgeführt wird.

  • Bei einem Communicator-Anruf an einen UC-aktivierten Kontakt wird ein Klingelton auf allen Communicator-aktivierten Geräten des Kontakts abgespielt, wie beispielsweise dem Desktopcomputer, Laptopcomputer, Mobiltelefon und IP-Telefon. Benutzer mit UC-Aktivierung können Communicator-Anrufe mit Verbundkontakten tätigen, um das PSTN-Netzwerk zu umgehen und ausschließlich VoIP zu nutzen.

  • Bei einem Communicator-Anruf an einen Kontakt mit RCC-Aktivierung wird ein Klingelton auf allen Communicator-aktivierten Geräten abgespielt. Das in die Nebenstellenanlage integrierte Telefon wird jedoch nicht klingeln. Ein Communicator-Anruf kann von einem Benutzer mit RCC-Aktivierung verwendet werden, um die Nebenstellenanlage zu umgehen und einen Communicator-Kontakt direkt anzurufen.

Wodurch kann ein Communicator-Anruf bei einem externen Kontakt fehlschlagen?

Communicator ist eine sichere Kommunikationslösung für Unternehmen. Communicator-Anrufe sind VoIP-Anrufe, bei denen der Empfänger die Voraussetzungen zum Annehmen des Anrufs erfüllen muss. Das Anrufen eines externen Kontakts über einen Communicator-Anruf wird nicht unterstützt – unabhängig davon, ob es sich um einen Kontakt aus dem öffentlichen Instant Messaging-System oder einen normalen externen Telefonkontakt handelt, wie beispielsweise einen Freund, ein Familienmitglied oder einen Kollegen. Verwenden Sie die herkömmliche PSTN/PBX- oder Mobiltelefonnummer, um einen externen Kontakt anzurufen, der nicht im Verbund ist.

Welche Rufnummern sind für Anrufe bei Kontakten gültig?

Communicator richtet sich nach dem E.164-Standard für Rufnummern. Dabei umfasst jede Nummer eine Landesvorwahl, eine Ortsvorwahl und die Rufnummer des Teilnehmers.

Eine E.164-Nummer kann bis zu 15 Stellen aufweisen. Beispiele für E.164-Nummern sind:

+14255550101

Nummer

Beschreibung

1

Landesvorwahl der USA

425

Ortsvorwahl von Redmond, Washington

5550101

Rufnummer des Teilnehmers

+442075551234

Nummer

Beschreibung

44

Landesvorwahl von Großbritannien

207

Ortsvorwahl von London

5551234

Rufnummer des Teilnehmers

Sie können Rufnummern an unterschiedlichen Stellen in Communicator und Outlook eingeben. Grundsätzlich sollten Sie den E.164-Standard verwenden und ein Pluszeichen + vor die Nummer setzen. Verwenden Sie als bevorzugtes Verfahren bei der Eingabe von Rufnummern nur das Pluszeichen + und numerische Zeichen, da durch die festgelegten Normalisierungsregeln die Nummern für Sie formatiert werden. Zulässige Rufnummernformate werden mittels der auf dem Office Communications Server festgelegten Normalisierungsregeln kontrolliert. Wenden Sie sich an den Systemadministrator, wenn Communicator eine Rufnummer nicht annimmt.

Kann ich mit Communicator Rufnummern wie z. B. 1-800-TAXI anrufen?

Ja, Sie können 1-800er-Nummern und Nummern mit Buchstaben in das Feld Suchen eingeben. Rufnummern, die Sie in das Feld Suchen eingeben, werden normalisiert, und die Buchstaben werden für den Anruf in Nummern konvertiert.

Warum kann ich Buchstaben im Suchfeld, nicht aber in den Dialogfeldern Neue Nummer oder Rufnummer bearbeiten eingeben?

Die auf dem Office Communications Server festgelegten Normalisierungsregeln werden auf unterschiedliche Weise auf die Rufnummern angewendet, die jeweils in den Dialogfeldern Rufnummer bearbeiten oder Neue Nummer eingegeben wurden. Die Eingabe von Buchstaben wird in diesen Dialogfeldern nicht unterstützt.

An welcher Position befindet sich die standortbasierte Weiterleitung? Ist diese Funktion in Communicator nicht mehr verfügbar?

Nebenstellenanlagen bieten derzeit vermehrt gekoppelte Funktionen an, die VoIP- und RCC-Anrufe ermöglichen. Dadurch können Sie einen Anruf direkt auf Ihrem Computer (mit USB-Audiogeräten, Telefoniegeräten oder Headsets) oder mit Ihrem Nebenstellentelefon annehmen.

Darüber hinaus können Sie mit Communicator 2007 Anrufe unabhängig von Ihrem Standort direkt von Ihrem Laptop beantworten – vorausgesetzt, Sie sind bei Communicator angemeldet. Sie können über Ihr Unternehmensnetzwerk auch ausgehende Anrufe von Ihrem Laptop tätigen. .

Seitenanfang

Tätigen von Videoanrufen

Kann ich Videoanrufe mit einer Person tätigen, die Communicator nicht verwendet?

Videoanrufe an externe Benutzer werden nur unterstützt, wenn es sich um Benutzer in einem Verbundunternehmen handelt. Videoanrufe an Benutzer außerhalb des Firmenverzeichnisses, beispielsweise an Freunde, Familienmitglieder oder Kontakte aus dem öffentlichen Instant Messaging-System, die Sofortnachrichtendienste wie Windows Live, MSN oder Yahoo! verwenden, werden nicht unterstützt.

Seitenanfang

Verwenden von Konferenzen

Worin besteht der Unterschied zwischen den Funktionen <ui>Informationen über Live Meeting freigeben</ui> und <ui>Jetzt mithilfe des Live Meeting-Diensts treffen</ui>?

Mit der Funktion Informationen mithilfe von Live Meeting freigeben wird Live Meeting gestartet und eine Verbindung von ausgewählten Kontakten der Kontaktliste mit Office Communications Server hergestellt. Wenn Kontakte bereits an einer Communicator-Konferenz teilnehmen, sind Sie mit demselben Office Communications Server verbunden, der für die vorhandene Konferenz verwendet wird. Die Funktion Jetzt mithilfe des Live Meeting-Dienstes treffen verwendet die Sofortbesprechung des Absenders in seinem Live Meeting-Dienstkonto.

In der Regel verwenden Sie Informationen mithilfe von Live Meeting freigeben, wenn es sich bei allen Konferenzteilnehmern um interne Benutzer handelt, beispielsweise Kollegen und Verbundpartner. Dies betrifft vor allem Webkonferenzbesprechungen mit Teammitgliedern und Strategiebesprechungen mit Partnern. Jetzt mithilfe des Live Meeting-Dienstes treffen wird bei Konferenzen verwendet, an denen auch externe Benutzer teilnehmen, beispielsweise Kunden und persönliche Kontakte. Dies betrifft vor allem Telefonvertriebsgespräche und Schulungssitzungen mit Kunden.

Warum wird das Live Meeting-Symbol nicht immer im Unterhaltungsfenster angezeigt?

Bei Einzelgesprächen oder Sofortnachrichten erstellen die Gesprächspartner üblicherweise ihre Notizen selbst. Aus diesem Grund wird das Live Meeting-Symbol nur angezeigt, wenn mehr als zwei Personen an einer Unterhaltung teilnehmen. Sie können Live Meeting für ein Einzelgespräch aktivieren, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen Namen in der Kontaktliste klicken und anschließend auf Informationen mithilfe von Live Meeting freigeben klicken.

Wenn ich Office Communicator 2007 verwende, kann ich dann eine Live Meeting-Konferenz mit Kontakten abhalten, die Communicator 2005 ausführen?

Nein. Live Meeting-Konferenzen mit Communicator 2007 und Communicator 2005 (oder Windows Messenger 5.1) werden nicht unterstützt. Der Communicator 2007-Kontakt, der eine solche Konferenz startet, erhält eine Timeoutbenachrichtigung.

Kann ich eine Live Meeting-Konferenz mit einem Kontakt aus dem öffentlichen Instant Messaging-System abhalten?

Nein. Live Meeting-Konferenzen mit Kontakten aus dem öffentlichen Instant Messaging-System werden nicht unterstützt. Wenn Sie sich in einer Sofortnachrichtensitzung mit einem Kontakt aus dem öffentlichen Instant Messaging-System befinden und die Sitzung in eine Live Meeting-Konferenz umwandeln, erhalten Sie eine Timeoutbenachrichtigung.

Seitenanfang

Seitenanfang

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×