Gruppieren von Zeilen in einer Tabelle (Power Query)

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Hinweis : Power Query ist in Excel 2016 als Abrufen und Transformieren bekannt. Die hier bereitgestellten Informationen gelten für beides. Weitere Informationen finden Sie unter Abrufen und Transformieren von Daten in Excel 2016.

Hinweis : Ein sehr schnelles Video, in dem Sie sehen können, wie der Abfrage-Editor angezeigt wird, finden Sie am Ende dieses Artikels.

Im Abfrage-Editor können Sie die Werte in einer Reihe von Zeilen in einem einzelnen Wert gruppieren durch die Zeilen auf Grundlage der in einer oder mehreren Spalten enthaltenen Werte gruppieren. Weitere Informationen finden Sie im Lernprogramm Kombinieren von Daten aus mehreren Datenquellen .

In Power Query stehen zwei Arten von Gruppieren nach-Vorgängen zur Verfügung: Aggregieren einer Spalte auf der Grundlage einer Aggregatfunktion oder Ausführen einer Zeilenoperation.

Inhalt dieses Artikels

Gruppieren nach mindestens einer Spalte

So gruppieren Sie nach mindestens einer Spalte

Aggregieren einer Spalte mithilfe einer Aggregatfunktion

Ausführen einer Zeilenoperation

Gruppieren nach mindestens einer Spalte

Verwenden des Menübands des Abfrage-Editors

  1. Klicken Sie auf dem Menüband Abfrage-Editor auf Gruppieren nach.

Verwenden des Abfrage-Editor-Kontextmenüs

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Überschrift der Spalte, nach der Sie gruppieren möchten, und klicken Sie dann auf Gruppieren nach.

So gruppieren Sie nach mindestens einer Spalte

  1. Wählen Sie im Vorschauraster des Abfrage-Editors die gewünschten Spalten aus. Zum Beispiel Year und Order_Details.ProductID.

  2. Im Dialogfeld Gruppieren nach ist standardmäßig der Name der Spalte, auf die Sie in Schritt 1 mit der rechten Maustaste geklickt haben, in der Dropdownliste Gruppieren nach ausgewählt. Gegebenenfalls können Sie in der Dropdownliste einen anderen Spaltennamen auswählen. Wenn Sie nach mehreren Spalten gruppieren möchten, klicken Sie auf +, und wählen Sie dann in der neu hinzugefügten Zeile in der Dropdownliste Gruppieren nach einen Spaltennamen aus. Zum Entfernen einer Gruppierungsspalte klicken Sie für den entsprechenden Datensatz auf .

  3. Geben Sie im Textfeld Neuer Spaltenname einen Namen für die Gruppierung ein.

  4. Wählen Sie in der Dropdownliste Vorgang eine Aggregatfunktion oder eine Zeilenoperation aus.

  5. Wenn Sie eine Spalte aggregieren möchten, wählen Sie die Spalte, für die der Aggregationsvorgang ausgeführt werden soll, in der Dropdownliste Spalte aus. Für ein Zeilenvorgang ist keine Spalte erforderlich, da die Daten auf der Grundlage von Tabellenzeilen gruppiert werden. Möchten Sie eine Aggregationsspalte hinzufügen, klicken Sie auf +, und wählen Sie dann in der neu hinzugefügten Zeile in der Dropdownliste Spalte einen Spaltennamen aus. Wenn Sie eine Aggregationsspalte entfernen möchten, klicken Sie für den entsprechenden Datensatz auf .

  6. Klicken Sie auf OK.

Seitenanfang

Aggregieren einer Spalte mithilfe einer Aggregatfunktion

Wählen Sie im Dialogfeld Gruppieren nach einen der Werte Summe, Durchschnitt, Min oder Max als Vorgang aus.

Dialogfeld 'Gruppieren nach' für Aggregationsvorgänge

Seitenanfang

Ausführen einer Zeilenoperation

Wählen Sie im Dialogfeld Gruppieren nach entweder Alle ZeilenoderZeilen zählen als Vorgang aus.

Dialogfeld 'Gruppieren nach' für Zeilenoperationen

  • Wenn Sie Alle Zeilen zum Gruppieren auswählen, können Sie später die neue gruppierte Spalte erweitern, um die Spalten auszuwählen, die Sie erweitern möchten.

    Gruppieren: Alle Zeilen

  • Wenn Sie Zeilen zählen als Gruppierungsoption auswählen, wird in der neuen gruppierten Spalte nur die Anzahl der Zeilenwerte für jeden gruppierten Zeilenwert angezeigt.

    Gruppieren: Zeilen zählen

Seitenanfang

Hinweis : Der Abfrage-Editor wird nur angezeigt, wenn Sie mithilfe von Power Query eine Abfrage laden, bearbeiten oder eine neue Abfrage erstellen. Das folgende Video zeigt das Abfrage-Editor-Fenster, das geöffnet wird, nachdem eine Abfrage aus einer Excel-Arbeitsmappe bearbeitet wurde. Wenn Sie den Abfrage-Editor anzeigen möchten, ohne eine vorhandene Arbeitsmappenabfrage zu laden oder zu bearbeiten, wählen Sie auf der Registerkarte Power Query des Menübands im Abschnitt Externe Daten abrufen die Option Aus anderen Quellen > Leere Abfrage aus. Im nachstehenden Video wird eine einzige Möglichkeit zum Anzeigen des Abfrage-Editors gezeigt.

So zeigen Sie den Abfrage-Editor in Excel an

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×