Globale Eigenschaften: Besprechungen

Auf dieser Registerkarte können Sie Onlinebesprechungen, Webkonferenzen am Standort oder Einwahlkonferenzen für Ihre Organisation konfigurieren.

Anonyme Teilnehmer

In dieser Liste geben Sie an, ob Benutzer in Ihrer Organisation anonyme Teilnehmer zu Onlinebesprechungen oder Konferenzen einladen dürfen. Bei einem anonymen Teilnehmer handelt es sich um einen externen Benutzer ohne Identität für die Active Directory-Domänendienste (AD DS), für den kein Verbund mit Ihrer Organisation besteht. Drei Optionen stehen zur Verfügung:

  • Benutzer dürfen anonyme Teilnehmer einladen. Alle Benutzer in der Organisation dürfen anonyme Teilnehmer zu Besprechungen einladen.

  • Benutzer dürfen keine anonymen Teilnehmer einladen. Kein Benutzer in der Organisation darf anonyme Teilnehmer zu Besprechungen einladen.

  • Pro Benutzer erzwingen. Kein Benutzer in der Organisation darf anonyme Teilnehmer zu Besprechungen einladen, bis Sie Benutzer explizit dazu autorisieren, indem Sie die Benutzerkonteneigenschaften konfigurieren.

Richtlinieneinstellungen

Richtlinieneinstellungen umfassen globale Einstellungen für Besprechungsumfang, Farbdefinition, Programmfreigabe, Besprechungsaufzeichnungen und Medienunterstützung. Sie können eine der vordefinierten Richtlinien auswählen oder eine eigene Richtlinie erstellen.

Globale Richtlinie

Wählen Sie die Besprechungsrichtlinie für die Organisation aus der Liste aus. Die Standardrichtlinie ist gültig, bis Sie sie ändern. Standardmäßig gibt der Name jeder Richtlinie die Zugriffsebene für Besprechungsfeatures an, die den Benutzern, denen die Besprechungsrichtlinie zugewiesen ist, gewährt wird.

Wenn Sie jedem einzelnen Benutzerkonto eine bestimmte Besprechungsrichtlinie zuweisen möchten, können Sie Pro Benutzerrichtlinie verwenden auswählen. Sie können die Besprechungsrichtlinie für einen Benutzer festlegen, indem Sie die Benutzerkontoeigenschaften konfigurieren.

Richtliniendefinition

Listet die verfügbaren Besprechungsrichtlinien auf, einschließlich der von Ihnen hinzugefügten benutzerdefinierten Richtlinien. Um eine benutzerdefinierte Richtlinie zu erstellen, klicken Sie auf Hinzufügen. Um eine vorhandene Richtlinie neu zu definieren, klicken Sie auf den Namen der Richtlinie in der Liste und dann auf Bearbeiten.

Hinzufügen

Erstellt eine benutzerdefinierte Richtlinie.

Bearbeiten

Definiert die in der Liste Richtliniendefinition ausgewählte Richtlinie neu.

Entfernen

Entfernt die ausgewählte Richtlinie aus der Liste Richtliniendefinition. Wir empfehlen, zumindest die Standardrichtlinie als Basisvorlage zum Definieren von neuen Richtlinien beizubehalten.

Weitere Informationen online

Erweitern bzw. reduzieren

Wenn Sie Webkonferenzen auf globaler Ebene aktivieren, kann jeder Benutzer, für den Office Communications Server 2007 R2 aktiviert ist, an einer Besprechung teilnehmen. Wenn für einen Benutzer Office Communications Server in einer Gesamtstruktur aktiviert ist, die Webkonferenzen unterstützt, kann dieser Benutzer in der Standardeinstellung Besprechungen oder Konferenzen organisieren und interne Teilnehmer oder Verbundbenutzer dazu einladen.

Sie können Office Communications Server auch so konfigurieren, dass es Benutzern gestattet ist, anonyme Teilnehmer einzuladen. Anonyme Teilnehmer sind externe Benutzer, die weder Ihrer Organisation noch einem Verbundpartner angehören. Vielleicht möchten Sie beispielsweise einen Hersteller zur Teilnahme an einer internen Besprechung einladen. In diesem Fall kann ein Benutzer diesem Hersteller eine Einladung für die Besprechung senden, und wenn der Hersteller versucht, der Besprechung beizutreten, wird seine Identität durch einen Besprechungsschlüssel verifiziert. Um jedoch einen anonymen Teilnehmer zu einer Besprechung einzuladen, muss das Konto des Benutzers, der die Besprechung organisiert, mit den nötigen Berechtigungen ausgestattet sein. Für die anonyme Teilnahme stehen die folgenden Konfigurationsoptionen zur Verfügung:

  • Gewähren der Berechtigung für das Einladen anonymer Teilnehmer zu einer Besprechung oder Konferenzen auf globaler Ebene, sodass alle Benutzer in einer Active Directory-Gesamtstruktur anonyme Teilnehmer zu Onlinebesprechungen oder Konferenzen einladen können.

  • Verweigern der Berechtigung für alle Benutzer auf globaler Ebene, sodass kein Benutzer in der Gesamtstruktur anonyme Teilnehmer zu Onlinebesprechungen oder Konferenzen einladen kann.

  • Erzwingen einer Besprechungsrichtlinie auf Benutzerbasis. Dabei wird nur bestimmten Benutzern, deren Konten für die anonyme Teilnahme eingerichtet wurden, ermöglicht, anonyme Teilnehmer zu Onlinebesprechungen oder Konferenzen einzuladen.

Damit anonyme Teilnehmer Besprechungen beitreten können, müssen Sie auch den Edgeserver so konfigurieren, dass dieser das Herstellen von Verbindungen zum Netzwerk durch anonyme Teilnehmer unterstützt.

Besprechungsfeatures werden, mit Ausnahme der anonymen Teilnahme, mithilfe von Besprechungsrichtlinien gruppiert und verwaltet. Sie steuern, welche Besprechungsfeatures der Organisator einer Besprechung verwenden kann, indem Sie die entsprechenden Richtlinien konfigurieren und anwenden. Die Besprechungsrichtlinie des Besprechungsorganisators steuert die Besprechung und gilt für sämtliche Besprechungsteilnehmer, sodass nicht die Besprechungsrichtlinien der Teilnehmer angewendet werden. Angenommen, für Bob wurde eine Besprechungsrichtlinie konfiguriert, bei der IP-Audio aktiviert ist, und für Sue wurde eine Standardbesprechungsrichtlinie definiert, bei der IP-Audio deaktiviert ist. Als Teilnehmerin an Bobs Besprechung kann Sue IP-Audio verwenden, da für die Besprechung Bobs Besprechungsrichtlinie gilt. Wenn Sue jedoch selbst eine Besprechung organisiert, gilt für sämtliche Teilnehmer ihrer Besprechung ihre Besprechungsrichtlinie, sodass IP-Audio für diese Besprechung nicht verfügbar ist.

Office Communications Server verfügt über fünf Standarddefinitionen für Besprechungsrichtlinien. Alle Besprechungsrichtlinien enthalten dieselben Features, einige oder alle dieser Features können jedoch für die einzelnen Besprechungsrichtlinien unterschiedlich konfiguriert werden. Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt "Vorgänge" der technischen Bibliothek von Office Communications Server.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×