GeheZuDatensatz-Makroaktion

Mithilfe der GeheZuDatensatz-Makroaktion in Access-Desktopdatenbanken und Access Web Apps können Sie den angegebenen Datensatz zum Aktueller Datensatz in einer geöffneten Tabelle, einem Formular oder einem Abfrage-Resultset machen.

Einstellung

In Access-Desktopdatenbanken besitzt die GeheZuDatensatz-Makroaktion die folgenden Argumente.

Aktionsargument

Beschreibung

Objekttyp

Der Objekttyp, der den Datensatz enthält, der zum aktuellen Datensatz werden soll. Wählen Sie im Feld Objekttyp den Eintrag Tabelle, Abfrage, Formular, Serversicht, Gespeicherte Prozedur oder Funktion aus. Lassen Sie dieses Argument leer, um das aktive Objekt auszuwählen.

Objektname

Der Name des Objekts, das den Datensatz enthält, den Sie zum aktuellen Datensatz machen möchten. Im Feld Objektname werden alle Objekte in der aktuellen Datenbank des Typs angezeigt, der mit dem Argument Objekttyp ausgewählt wurde. Wenn Sie das Argument Objekttyp leer lassen, müssen Sie auch dieses Argument leer lassen.

Datensatz

Der Datensatz, der zum aktuellen Datensatz gemacht werden soll. Wählen Sie im Feld Datensatz den Eintrag Vorheriger, Nächster, Erster, Letzter, Gehe zu oder Neuer aus. Die Standardeinstellung ist Nächster.

Offset

Eine ganze Zahl oder ein Ausdruck, die/der zu einer ganzen Zahl ausgewertet wird. Einem Ausdruck muss ein Gleichheitszeichen vorangestellt sein (=). Dieses Argument gibt den Datensatz an, der zum aktuellen Datensatz gemacht werden soll. Sie können das Argument Offset auf zwei Arten verwenden:

  • Wenn das Argument Datensatz den Wert Nächster oder Vorheriger hat, wechselt Access um die Anzahl von Datensätzen vorwärts oder rückwärts, die im Argument Offset angegeben ist.

  • Wenn das Argument Datensatz den Wert Gehe zu hat, wechselt Access zu dem Datensatz mit der dem Argument Offset entsprechenden Zahl. Die Datensatznummer wird im Datensatznummern-Feld am unteren Rand des Fensters angezeigt.

Hinweis : Bei Verwendung der Einstellung Erster, Letzter oder Neuer für das Argument Datensatz ignoriert Access das Argument Offset. Wenn Sie ein Argument Offset eingeben, das zu groß ist, zeigt Access eine Fehlermeldung an. Sie können keine negativen Zahlen als Werte des Arguments Offset eingeben.

In Access Web Apps besitzt die GeheZuDatensatz-Makroaktion nur ein Argument.

Aktionsargument

Beschreibung

Datensatz

Der Datensatz, der zum aktuellen Datensatz gemacht werden soll. Wählen Sie im Feld Datensatz den Eintrag Vorheriger, Nächster, Erster oder Letzter aus. Die Standardeinstellung ist Nächster.

Anmerkungen

Wenn sich der Fokus in einem bestimmten Steuerelement in einem Datensatz befindet, belässt diese Makroaktion den Fokus im neuen Datensatz im selben Steuerelement.

Sie können die Einstellung Neuer für das Argument Datensatz verwenden, um zu dem leeren Datensatz am Ende eines Formulars oder einer Tabelle zu wechseln, sodass Sie neue Daten eingeben können.

In Access-Desktopdatenbanken entspricht diese Aktion dem Klicken auf den Pfeil unter der Schaltfläche Suchen auf der Registerkarte Start und dem anschließenden Klicken auf Gehe zu. Die Unterbefehle Erster, Letzter, Nächster, Vorheriger und Neuer Datensatz des Befehls Gehe zu haben dieselben Auswirkungen auf das ausgewählte Objekt wie die Einstellungen Erster, Letzter, Nächster, Vorheriger und Neuer für das Argument Datensatz. Sie können auch zu Datensätzen wechseln, indem Sie die Navigationsschaltflächen am unteren Rand des Fensters verwenden.

In Access-Desktopdatenbanken können Sie mithilfe der GeheZuDatensatz-Aktion einen Datensatz in einem ausgeblendeten Formular zum aktuellen Datensatz machen, wenn Sie das ausgeblendete Formular in den Argumenten Objekttyp und Objektname angeben.

Zum Ausführen der GoToRecord-Aktion in einem Visual Basic for Applications-Modul (VBA) verwenden Sie die GoToRecord-Methode des DoCmd-Objekts.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×